Home / Forum / Mein Baby / Mit Partner nicht verheiratet - Nachname des Kindes??

Mit Partner nicht verheiratet - Nachname des Kindes??

12. Februar 2008 um 13:21

Hallo Mamis,

ich bin mit dem zukünftigen Papa des Kindes nicht verheiratet und vor der Geburt wollen wir das auch nicht machen. Jetzt habe ich gehört, dass dann ich automatisch das alleinige Sorgerecht bekomme, wenn wir nicht auf ein Amt (?) gehen, er die Vaterschaft anerkennt und wir das gemeinsame Sorgerecht beantragen.
Soweit erscheint mir das noch logisch.
Aber wie ist das mit dem Nachnamen?
Wir würden dem Kind gerne seinen Nachnamen geben, ist das dann so einfach möglich wenn er die Vaterschaft anerkennt oder müsste er das Kind (klingt unlogisch) adoptieren? Denn bereits nach der Geburt braucht das Kind ja einen NN aber wenn wir erst zum Amt gehen wenn das Baby da ist, müssten die ja alles ändern und das könnte evtl. was kosten? Oder kann er die Vaterschaft schon vor der Geburt anerkennen obwohl er da ja noch kein richtiger Vater ist?

Kann mir jemand erklären wie das abläuft? Oder hat eigene Erfahrungen damit gemacht?

LG Cleo
12. SSW

Mehr lesen

12. Februar 2008 um 13:39

Danke
Aufs Standesamt wär ich nie gekommen, dachte das ist nur zum heiraten gut aber danke für den Hinweis.

Wie funktioniert das dann mit dem kindergelt beantragen? das kann man ja erst nach der Geburt machen, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2008 um 13:39

Ist bei uns auch so....
...und Sohnemann hat den Nachnamen vom Papa. Ansonsten kann ich mich meiner Vorrednerin nur anschliessen, Adoption war mal so, gibt es aber heute nicht mehr...

LG Sandra mit Kjell

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2008 um 13:46

Hi
Also ich kann da widersprechen. Wir mussten die Vaterschaftserkennung beim Jugendamt machen und nicht beim Standesamt. Aber das wird wohl von Stadt zu Stadt unterschiedlich sein. Jedenfalls kann der Kleine ohne Probleme den Nachnamen von seinem Papa bekommen, nix mit Adoption

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2008 um 14:05

Bei uns wars so:
wir haben in der schwangerschaft türkisch geheiratet, allerdings noch nicht standesamtlich. also musste wir bei der geburt beim jugendamt die vaterschaft anerkennen lassen und das sorgerecht wurde geteilt. die namensklärung hat das standesamt übernommen.

wir haben ihr auch seinen nachnamen gegeben, da wir sowieso bald standesamtlich heiraten, wenn nun endlich die papiere im konsulat richtig sind ...

viele grüße und glück für die geburt marina mit mellina*18.09.07

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2008 um 14:11

?
Ich dachte wenn der Papa die Vaterschaft anerkennt, muss er das Kind nicht adoptieren, da es ja durch die Anerkennung seins ist. ??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2008 um 14:33

Unser Kind hat auch den Nachnamen des Vaters!
Dein Freund muss erst die Vaterschaftsanerkennung beim Jugendamt machen (bei nicht verheiratete Eltern). Dort wird auch nach dem Sorgerecht gefragt. Danach geht ihr zum Standesamt und meldet euer Kind an. Fertig!

Die Vaterschaftsanerkennung muss gemacht werden, sonst kann das Kind nicht den Namen des Vaters bekommen. Wurde mir jedenfalls so gesagt. Wir haben das auch alles Anfang Jan. 2008 machen lassen!

Liebe Grüße, Sandi

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2008 um 15:06

Hallo...
Bei uns wars so.Wir waren wo Chiara geboren ist noch nicht verheiratet.Also hatte ich das alleinige Sorgerecht wo sie geboren war.Wollten nicht das gemeinsame , weil wir eh wussten das wir irgendwann heiraten.Die Kleene hieß also so wie ich am anfang.Dann haben wir fast ein Jahr später geheiratet und somit haben wir natürlich das gemeinsame Sorgerecht und wir haben alle drei den gleichen Namen (seinen)!

Die Vaterschaft muss immer amerkannt werden.Egal welcher Nachname! Mein Mann musste auch die Vaterschaft anerkennen allerdings erst wo die Kleene geboren war und wir sie beim Standesamt angemeldet haben.Das war sowieso voll das durcheinander weil mein Mann Italiener ist - mit deutschem Pass! Gott war das ein akt damals.Und dann noch unverheiratet - die mussten erstma alles zum Italienischen Konsulat schicken usw.
Und der knaller kommt jetzt : Ich musste auch die Mutterschaft anerkennen LOL das hab ich leben noch nicht gehört Aber ist wahr - ich hab die Urkunde hier Ich hab gesagt NATÜRLICH bin ich die Mutter HALLO?
Egal schriftkram MUSSTE sein
Und auch musste erst ICH die Mutterschaft anerkennen - sonst hätte der Vater das Sorgerecht gehabt wenn er zuerst die Vaterschaft anerkannt hätte.

Du bist ja von voll früh schwanger - hast ja noch genug Zeit dich zu erkundigen.

Kindergeld: Du kannst den Antrag schonmal holen und soweit ausfüllen wie möglich und wenn das Kind dann da ist nur noch die Felder fürs Kind ausfüllen - Geburtsurkunde beilegen und abschicken ... So haben wir das gemacht auch damals mit Erziehungsgeld - alles soweit ausgeüllt dann hatte man hinterher nicht mehr soviel.

Alles Gute und liebe Grüße Rina mit Chiara - 17 Mon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2009 um 14:54
In Antwort auf zenia_12741177

Unser Kind hat auch den Nachnamen des Vaters!
Dein Freund muss erst die Vaterschaftsanerkennung beim Jugendamt machen (bei nicht verheiratete Eltern). Dort wird auch nach dem Sorgerecht gefragt. Danach geht ihr zum Standesamt und meldet euer Kind an. Fertig!

Die Vaterschaftsanerkennung muss gemacht werden, sonst kann das Kind nicht den Namen des Vaters bekommen. Wurde mir jedenfalls so gesagt. Wir haben das auch alles Anfang Jan. 2008 machen lassen!

Liebe Grüße, Sandi

Nachname und 2.Name ändern
Also ich bin eine Türkin,mein Freund ein Italiener.
Vor der Geburt hatten wir vor gehabt zu Heiraten hat nicht geklappt wegen Papiere usw.als der kleine auf die Welt kam hat der kleine den Nachnamen vom Vater bekommen,aber nach einer Zeit haben wir uns nicht mehr verstanden ich wollte nicht mehr Heiraten nun komme ich absolut nicht mit Klar das der Kleine anders heißt,belastet mich sehr habe schlaflose Nächte,dazu kommt noch das ich so Naiv war und 2.Name Ricardo genannt haben 1.Name ist Can nun würde ich sehr sehr sehr gerne Den Nachname ändern das er so Heißt wie ich und 2.Namen löschen.
Ob das geht weiß ich nicht aber sonst werde ich krank kann mich auf nichts mehr Konzentrieren,Mit dem Vater bin ich immer noch zusammen habe alleine Sorgerecht.
könnt ihr mir villeicht tips geben.
Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2009 um 15:30

So nun muss ich auch noch mal meinen Senf dazu geben.
Vaterschaftsanerkennung und Sorgerechtserklärung sind zwei paar verschiedene Schuhe. Beides kann man beim Jugendamt beantragen und zwar vor und nach der Geburt.
Die Vaterschaftsanerkennung kann man auch beim Standesamt machen lassen gegen eine Gebühr. Beim Standesamt wird auch der Name des Kindes festgelegt. Der Name des Vaters kann nur vergeben werden, wenn er die Vaterschaft anerkennt. Das erledigt ihr dann in dem Moment wenn ihr die Geburtsurkunde beim Standesamt beantragt. Im Krankenhaus wird das baby aber erstmal unter deinem Namen geboren. aber da bekommst du ja keine Geburtsurkunde.
Wenn du dem kind den nachnamen des vaters gibtst. ist das NICHT mehr rückgängig zu machen. außer ihr heiratet und dein name soll familienname werden. falls du mal jemanden anders heiraten willst und dein kind soll deinen neuen namen bekommen, muss der kindsvater zustimmen.

was die fünfjahres frist angegeht, bedeutet ist ein kind älter als 5 jahre muss es gefragt werden ob es einer nachnamensänderung im falle eurer heirat zustimmt.
Adoptieren muss niemand. es sei denn du heiratest jemand anderen und der will das kind als sein eigenes annehmen. dann muss der kindsvater aber auch zustimmen.
ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2009 um 15:44

Wir haben
das jetzt auch vor der Geburt gemacht.
Mussten zur Vaterschaftsanerkennung auch aufs Jugendamt und haben dann gleich das geteilte Sorgerecht gemacht da wir eh im Juli heiraten wollen.
Meine kleine bekommt auch gleich den Nachnamen des Vaters

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2009 um 15:54

... aus eigener Erfahrung ...
Wir waren auch unverheiratet zum Zeitpunkt der Geburt unseres Sohnes und wollten erst nach der Geburt heiraten.

Uns war primär wichtig, dass, sollte ich bei der Geburt sterben, mein Mann (damaliger Freund) nicht erst um das Sorgerecht für sein Kind kämpfen muss.
Deswegen haben wir einen Termin beim Jugendamt gemacht : er hat die Vaterschaft anerkannt und wir haben das gemeinsame Sorgerecht vereinbart. Es erfolgte dann noch eine Aufklärung durch den Beamten des JA, z.B. dass mit Anerkennung der Vaterschaft eine Unterhaltspflicht entsteht (für das Kind und bis zum 3.Geburtstag des Kindes auch für die Kindsmutter) und dass das gemeinsame Sorgerecht bedeutet, dass der Vater auch Mitspracherecht hat für z.B. Schulwahl.
Wegen des Nachnamens bin ich mir nun nicht mehr sicher, ob wir das beim JA bereits festgelegt haben, oder erst nach der Geburt im Standesamt ?? Das kann ich dir nicht sicher sagen, allerdings war es kein Problem, dass unser Sohn den Nachnamen seines Vaters bekam - weil wir ja die Vaterschaftsanerkennung vom JA in der Tasche hatten.

Also alles kein großes Problem, lediglich ein Behördengang und auch keine "Adoptionsproblematik"

Liebe Grüße,
Friederike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2009 um 21:03

Hallo!
Also wir haben die Anerkennung und das Sorgerecht bereits vor der Geburt beim Jugendamt geklärt.
Den Namen haben wir aber erst im Standesamt nach der Geburt festlegen können, was uns nichts gekostet hat.
Haben nur die Geburtsurkunden bezahlt, denke das muß jeder.
Wegen Arzt und Krankenkasse und so weiter würde ich mir weniger Sorgen machen. Die kennen das mittlerweile alle, ist heutzutage nichts außergewöhnliches mehr.

Blöd ist sowas nur wenn ihr euch dann doch irgendwann trennt, das fände ich doof.
Mein Sohn hat auch den Nachnamen des Vaters und davor habe ich etwas Bammel...man kann nie wissen!!

LG Nora

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2009 um 21:13

der thread is bald 2 jahre alt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen