Home / Forum / Mein Baby / Mit Tabletten abgestillt, wieder stillen?

Mit Tabletten abgestillt, wieder stillen?

2. Juli 2010 um 0:05

Hallo ihr lieben,

ich hoffe einer kann mir helfen
ich habe am 26.6.2010 meinen Sohn zur Welt gebracht und auf Rat der Hebamme gleich nach der Geburt abgestillt, habe zwei Tabletten dazu bekommen. Nun hat sich aber herausgestellt, das die von der Hebamme festgestellte Diagnose für das nicht stillen eine Fehldiagnose war und ich doch hätte ganz normal stillen können. Ich würde so gerne stillen Nun meine Frage: gibt es eine Möglichkeit das ich doch noch stillen kann? Im Internet finde ich nur was wo Mütter nach dem abstillen wieder damit angefangen haben, aber die haben vorher alle gestillt, was bei mir leider nicht der Fall ist. Vielleicht wäre es hilfreich zu erwähnen das ich fast komplett "trocken" bin. Beim Reiben oder drücken der Brüste kommt nichts, außer lediglich maximal ein Tropfen. ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Lg

Mehr lesen

3. Juli 2010 um 13:25

Blödsinn
Die Brust leidet in der Schwangerschaft - nicht beim Stillen.

An die Themaerstellerin: Versuch doch einfach mal, das Kind anzulegen. Wenn da ein Tropfen kommt, dann kommt sicherlich auch irgendwann wieder mehr. Die Nachfrage regelt das Angebot. Wenn das Kind saugt, sollte Deine Brust ein Signal bekommen, dass sie Milch produzieren muss.
Das dauert ein paar Tage, aber einen Versuch wäre es wert.

Aber sei nicht enttäuscht, wenn das Stillen nicht gleich so klappt. Dein Kind muss das Trinken auch erst lernen und es ist 7x anstrengender von der Brust zu trinken, als aus der Flasche. Evtl. weigert es sich ja, weil es zu anstrengend ist.

Versuchs trotzdem! Stillen ist das Beste fürs Baby und wenn mans erstmal drauf hat, auch irgendwie ganz nett. Festigt die Bindung zum Kind

Ich wünsch Dir viel Erfolg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2010 um 18:08

.
Jede Frau ist anders. Ich kenne einige, die gestillt haben und die haben nach wie vor einen tollen Busen. Okay, ich kenne auch ein paar, bei denen ist es andersherum. Aber es könnte ja auch sein, dass die von Natur aus sowieso eine Hängebusen bekommen hätten.
Falls ich einen Hängebusen bekommen sollte, ist es mir das wert. Ich bin alt genug für einen und mein Baby ist mir wichtiger als das Nachrennen unerreichbarer Jugendlichkeit. Irgendwann ist eh jeder alt und sieht auch dementsprechend aus. Man muss nur dazu stehen können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2010 um 16:17

.
Ich habe nicht gesagt, dass ich einen Hängebusen schön finde und unbedingt einen haben will.
Ich wollte nur zum Ausdruck bringen, dass das Stillen nicht zu einem Hängebusen führen MUSS. Da spielt die Veranlagung eine nicht unwesentliche Rolle.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2010 um 22:35

Was ist das für eine Hebamme
ich würde anlegen, anlegen...... immer vor der Flasche. und nicht so 2 min sondern erst 5 links und rechts (1 Tag) und dann 10 min links und rechts

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2010 um 11:07

Relaktation
Hallo,

mir hat das Heft "Stillen eines Adoptivkindes und Relaktation" von der La Leche Liga geholfen.
Google doch mal...
Es gibt Frauen, die sogar Adoptivkinder stillen, also die gar keine Geburt hatten.

Viel Erfolg
und
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen