Home / Forum / Mein Baby / Mittagsschlaf bei 2jährigen

Mittagsschlaf bei 2jährigen

7. Juli 2005 um 21:49

Hallo!

Habe momentan ein Riesiges Problem:
Seit fast 2 Wochen habe ich abends große Probleme, meinen Sohn (grade 2) zum Schlafen zu bringen - d.h. er schreit sich jede Nacht eine Std. oder länger in den Schlaf. Das zehrt tierisch an den Nerven.
Ich habe mir gedacht, dass er vielleicht nicht müde ist und habe versucht, den Mittagsschlaf ausfallen zu lassen. Aber wenn wir zu Hause sind, schläft er mir spätestens um 15.00 / 15.30 Uhr ein. Und wenn ich ihn dann wecke, ist er total quengelig. Wenn wir unterwegs sind, braucht er eigentlich keinen Mittagsschlaf. Aber auch dann haben wir abends das riesen-Geschrei!

Ich weiss mir einfach nicht mehr zu helfen.
Ich bringe ihn so um 20.00 Uhr (+/- 30 Minuten) ins Bett. Vorher mache ich ihn fertig mit Waschen, Zähne putzen etc. Dann gehe ich mit ihm in sein Zimmer und wir schauen gemeinsam ein Buch an, dass er sich aussuchen darf. Dann beten wir noch, schmußen noch n bisserl und dann lege ich ihn ins Bett.
Heute hat er danach 1 1/2 Stunden gebrüllt. Bis ich in meiner Not ihm einen Schnuller gegeben habe (den er eigentlich noch nie genommen hat). Ich dachte mir aber, dass ihm vielleicht das Sauggefühl fehlt, da er bis vor kurzem noch eine Flasche im Bett getrunken hat.

Was meint ihr dazu?
Soll ich wirklich den Mittagsschlaf komplett ausfallen lassen?
Oder habt ihr Tipps, wie ich ihn vielleicht zum Schlafen bekommen kann?
Krieg nämlich die Panik - im Oktober kommt unser 2. Kind und wenn bis dahin immernoch so n Tertz is, krieg ich die Krise!!!

Danke euch für eure Hilfe.
Liebe Grüße
Mausi

Mehr lesen

8. Juli 2005 um 22:49

Ähnliche Erfahrung
Hallo Mausi,
unsere Kleine wird in etwa 3 Monaten 2 Jahre alt. In letzter Zeit lässt sie gerne öfters den Mittagsschlaf ausfallen, aber sie geht dann nicht unbedingt früher ins Bett. Manchmal schläft sie gegen 16h nochmal für etwa 2 Stunden ein. Und dann wiederum ist sie, trotz fehlenden Mittagsschlaf erst gegen 21 Uhr im Bett und eingeschlafen. Tja, das hatte in den letzten Tagen in einer Virusinfektion gegipfelt.
Nun warte ich nicht, bis sie freiwillig ins Bett geht. Wenn sie nicht schlafen mag (aber ich weiß ja, dass sie müde ist), dann fahren wir einige Minuten im Auto. Schon ist sie eingeschlafen.
Ich bin gespannt, wie lange das so weitergeht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen