Home / Forum / Mein Baby / Mittagsschlaf schmackhaft machen

Mittagsschlaf schmackhaft machen

1. September 2012 um 13:43 Letzte Antwort: 1. September 2012 um 14:22

Huhu!

Habt ihr ein paar (liebevolle) Tipps für mich, wie ich meinen Zwerg zum Mittagsschlaf überreden kann? Er ist 3 1/2 Monate, schläft nachts schon ganz prima mit nur 1-2 Unterbrechungen. Dann vormittags vielleicht nochmal 30 min und mittags kämpft er gegen den Schlaf an mit weit aufgerissenen Augen. Trage (oder fahre) ich ihn, schläft er kurz ein, aber immer nur 5-10min. Lege ich mich daneben, findet er das großartig und erzählt stundenlang mit mir- aber kein Schlaf in Sicht. Natürlich ist er hundemüde und er ist ja auch noch sooo klein, deswegen kann ich es ihm auch nicht 'durchgehen' lassen, so viele Stunden am Stück wach zu sein.

Was mach ich jetzt mit dem schlaflosen Männchen?

LG Haselnuss

Mehr lesen

1. September 2012 um 13:47

Wenn ein Baby müde genug ist, schläft es schon, wenn er solange wach ist, dann ist das so
zum Schlafen zwingen geht nicht, er holt sich schon den Schlaf, den er braucht.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
1. September 2012 um 13:50

Huhu
Hallöchen,

also erstmal mit 3,5 Monaten wird das nicht gleich was

Ich hab meine Maus (heute 11 monate) immer Mittags mal in ihr bett (im kinderzimmer) gelegt. Dort hab ich mit ihr geredet, gespielt.... aber mittagsschlaf haben wir meistens zusammen im großen Elternbett gemacht... irgendwann ist sie mal mittags mit 3 oder 4 monaten plötzlich im Kinderbett eingeschlafen (ich hab gerade Wäsche im Kinderzimmer sortiert). hab mich rausgeschlichen, babyfone angemacht und nach 30 min war sie wieder wach....

das zog sich so 1-2 monate hin... mit 6 monaten wollte sie dann auch mittags schon alleine ihre ruhe (hat mich nach dem stillen weggestoßen, so als ob sie liegen will). hab sie ins bettchen gelegt, gestreichelt, gesungen und sie ist dann fast jeden tag friedlich eingeschlafen - ging es mal überhaupt nicht, hab ich wiedre zusammen mit ihr mittagsschlaf im großen bett gemacht.

Also ab 6 Monate klappte das "Hinlegen" problemlos - geschlafen hat sie aber nur 30min, manchmal auch mehr.... aber selten.... erst mit 8 monaten (robben, kriechen...) hat sie sich frühs so verausgabt, dass sie mittags von schlag an 2-3 h mittagsschlaf brauch. Trage ich sie jetzt nach dem mittagessen ins bett - lacht sie, freut sich... manchmal brauch ich nicht mal mehr die spieluhr aufziehen,... da dreht sie sich schon um und schläft (braucht aber kein Früh- und/oder Nachmittagsschläfchen mehr).

Fazit: Geduld haben, und jeden tag!! den selben Ablauf! die mäuse werden früher oder später von ganz alleine müde

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
1. September 2012 um 14:22

Alsooooo
Meine kleine hat nachts auch ganz gut geschlafen und tagsüber hat sie sich geweigert. Dann waren wir bei der osteopathin und einen tag später hatte ich ein anderes baby. Sie schläft seitdem tagsüber total viel. Manche tage hab ich schon angst sie schläft nachts nicht mehr, aber das ist auch noch besser geworden. Von 22:00 schläft sie bis 5 oder 6 und danach nochmal bis 9. Dann ist sie 2 stunden wach und um 11 schläft sie wieder 2-3 stunden

Sonst fällt mir noch ein: federwiege. Aber denke eher das problem liegt daran dass er nicht schlafen kann.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook