Home / Forum / Mein Baby / Mittagsschlaf / Tagesschlaf...

Mittagsschlaf / Tagesschlaf...

6. Oktober 2009 um 20:28

Hallo zusammen,

ich möchte euch um eure Erfahrungen bitten... Es geht um das Thema Mittagsschlaf von meinem knapp fünf Monate alten Sohn:

- Ab welchem Alter haben eure Babys regelmäßig Mittagsschlaf gemacht, also nach dem Mittagessen, um etwa die gleiche Zeit immer?
- Hattet ihr da irgendwelche Rituale? Oder hatten sie vielleicht schon ein Schlaf-Kuscheltier ?
- Wo haben sie da immer geschlafen? In ihren Bettchen, im Wohnzimmer, etc.?
- Habt ihr da abgedunkelt und war es ruhig oder war da ganz normal "Tagesbetrieb"?
- Wie habt ihr es gemacht, wenn ihr mittags unterwegs wart? Oder wart ihr IMMER zu den Schlafenszeiten zu Hause?

Ich könnte mir für den Tagesschlaf Folgendes vorstellen: Dünnen Schlafsack über den Strampler anziehen, Spieluhr (möglicherweise eine andere als abends), leicht abdunkeln, dann stillen und ins Bettchen... Dann könnten wir - wenn es sich mal eingespielt hat - den Schlafsack und die Spieluhr auch woandershin (z. B. zu meinen Eltern) mitnehmen und dann könnte er hoffentlich auch dort schlafen... Und sollten wir mal irgendwo den ganzen Tag unterwegs sein (was ja selten vorkommen wird), dann wird er hoffentlich im KiWa oder eben im Auto schlafen... Meint ihr, das könnte so funktionieren?

Es wäre super, wenn ihr mir antworten könntet, bin schon am Verzweifeln, weil wir ja noch keinen regelmäßigen Rhythmus haben und mein Sohn eigentlich "irgendwann" schläft, aber in letzter Zeit will er tagsüber gar nicht mehr schlafen, wenn dann mal eine halbe Stunde und ist ständig todmüde und total quengelig. Daher überlege ich, ob es mit regelmäßigen Schlafzeiten nicht besser wäre, für uns alle...

Es geht mir NICHT nur darum, dass ICH einen regelmäßigen Tagesablauf möchte, sondern meinem Kind geht es so wie es aktuell läuft nicht gut... Allerdings hab ich das Gefühl, dass er mit EINEM Mittagsschlaf noch nicht auskommt, sondern Vor- und Nachmittags ca. jeweils 1-1,5 Stunden bräuchte... Irgendwie hab ich nur Zweifel, ob es gut ist, mit ihm ein kleines "Ritual" (wie oben beschrieben) einzuführen, ob wir dann nicht noch mehr Probleme mit dem Schlafen hätten, wenn wir mal zur Schlafenszeit nicht zu Hause sind. Aber wenn er z. B. am Vormittag von ca. 10-11 und am Nachmittag von 14-15 Uhr schlafen würde, kann man es ja kaum schaffen, dass man da IMMER zu Hause ist, oder? Dann könnte ich ja das Haus kaum verlassen?

Bitte erzählt mir, wie es bei euch war, vielleicht finde ich dann eine gute Lösung für unseren Kleinen!

Liebe Grüße
Judit

Mehr lesen

6. Oktober 2009 um 21:40

Hallo
mein kleiner ist jetzt fast 6 Monate alt und er macht seit ca 8 Wochen Mittagsschlaf. Ich schreib dir einfach mal so wie unser Tagesablauf mit dem Schlafen aussieht:

Phil wacht morgens um ca 6.30 Uhr auf, dann schläft er nochmal so von 9.30-10.30 dann gibts gegen 12 Mittagsbrei und er geht dann meist so 12.15 ins Bett, decke ihn Mittags auch mit ner Decke zu (Nachts hat er auch nen Schlafsack) ziehe seine Spieluhr auf und er schläft meist so 2 Std. (waren bis vor kurzem sogar 3-4 Std )
dann schläft er nachmittags nochmal ne halbe Stunde zwischen 16 und 17 Uhr und dann 19 Uhr ins Bett.

Zu deinen Fragen:

Ich dunkel sein Zimmer nicht ab (soll man wohl nicht), er schläft in seinem Zimmer im Bett, hat ein kleines Schnuffeltuch zum Einschlafen in der Hand.
Leg ihn immer so um die gleiche Zeit hin (+-halbe Std) und ich probiere zu Hause zu sein, gelingt nicht immer (klar ) aber wenn ich mir Termine aussuchen kann leg ich sie auf den Nachmittag.

Wir fahren damit ganz gut, klar gibt es auch mal Ausnahmen aber im Großen und Ganzen bin ich echt zufrieden und Phil auch, er ist durch den regelmäßigen Schlaf total ausgeglichen.

Ganz liebe Grüße

Michi und Phil

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2009 um 21:56

Also..
bei uns war das so......

meine kleine hat bis sie mittagsbrei bekommen hat, kein mittagsschlaf in dem sinne gemacht wie ab ins bett und schlafen. sie hat als sie noch "neu" war(!) immer dann geschlafen wenn sie müde war....
wir haben erst den mittagsschlaf eingeführt als es mittagsbrei gab... und ich muss sagen es klappt hervorragend

so gegen 11uhr wird sie schon quengelig, dann wird nochmal kurz gespielt oder abgelenkt, dann gehts in. d küche, essen wird zubereitet, dann isst sie in ruhe, trinkt nochmal was, dann geht es ab ins schlafzimmer- sie schläft alleine im zimmer, da wird spieluhr angemacht, jalousie runter gemacht, gewickelt, kurz gewaschen (hände/gesicht) dann küsschen und ab ins schlafsack, schnuller im mund, spieluhr nochmal an, und licht aus!!! und so schläft sie für 2/3 stunden!!!

abends dann genau das gleiche, flasche gemacht, sie hälts jetzt selber fest, sie hat so ein kindersessel, da setzt sie sich automatisch rein. dann wird entweder mama oder papa gutenacht gesagt, dann geht es ab zu oma, gutenacht sagen, dann ins zimmer.... und das gleiche spiel nochmal, außer das wir vorher noch zähneputzen...

beim wickeln reibt sie sich meistens schon die augen...........

achso.... wenn wir unterwegs sind tut sie meistens im auto schlafen, aber meistens wenn wir unterwegs sind schläft sie auch gar nicht, wenn wir bei oma sind dann schläft sie aber schon komischerweise auf der couch dann ein. aber natürlich nicht halb so lange wie zu hause....

ich denke man sollte sich nicht so den kopf zerbrechen wenn man doch mal unterwegs sein sollte.... die kinder werden schon schlafen wenn sie müde sind und bequem im kw oder ähnliches liegen. bzw. im autositz...... also es ist bei uns nicht so das ich zu hause bleibe und termine nicht wahrnehme nur weil ich angst habe dass sie nicht schlafen tut.....

obwohl ich bin auch sehr dafür dass die kinder- wenn sie lernen sollen dass sie mittags schlafen sollen - auf jeden fall ein geregelten ablauf bekommen sollten....

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2009 um 7:46

Guten Morgen
meine Tochter ist 4 Monate alt fast 5 und bei uns ist es so das sie mittag so gegen halb 12 die Flasche bekommt und dann leg ich mich mit ihr hin bis sie eingeschlafen ist. Das klappt ganz gut.
Mache auch ihre Abendspieluhr an und sie weiß dann das sie etwas ruhe hat und die augen schließen kann.

Also in prinzip ist das bei uns ein Kuschelretual wo uns keiner stören kann wo ich ganz für meine Tochter da bin, sie streichel und ihr auch mal was vorsinge und sie kuschel.

Und abends gibt es das gleiche nur das sie in ihrem Bett dann liegt und ich neben ihr sitze und ihr die handreiche. sie hält sie dann so lange fest bis sie eingeschlafen ist.

Viele Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen