Home / Forum / Mein Baby / Mittelohrentzündung mit 39,4Grad- Warum hab ichs nicht erkannt?

Mittelohrentzündung mit 39,4Grad- Warum hab ichs nicht erkannt?

14. Februar 2012 um 11:35

Hallo!

Mein kleiner Sohn, der vor 4 Tagen 1 Jahr alt geworden ist, war noch nie erkältet. Nun, hab ich mich vor 10 Tagen erkältet und ihn angesteckt. Weil er kein Fieber hatte und sich sonst wohl fühlte, kriegte er nichts anders ausser Salin Tropfen von Olynth gegen verstopfter Nase...Aber er fummelte öfters an seinem rechten Ohr, aber lächelte manchmal dabei...Vor 3 Tagen hatte er riesen Schmerzen und wurde weinend wach und konnte nur ein paar Stunden schlafen. Ich dachte er hätte vielleicht Bauchkrämpfe und nahm das Wärmekissen, er reagierte einfach nur genervt. Oder dass ihn vielleicht das Zahnen zu schaffen macht( er kriegte am nächsten Tag die ERSTEN 2 unteren Zähne)...Dass er fieber haben könnte hab ich nicht gespürt. Gemessen auch nicht. Warum denn nicht?! Er kriegte in der Nacht auch noch ein Fläschen,weil er am Tag so viel gegessen hat, als ob er nie satt werden würde und weil ich dachte er wäre hungrig...Gleich danach hat er die Windel voll gemacht, mitten in der Nacht...Warum hab ich nicht dann Fieber gemessen? Nur um das auszuschliessen? Ich hab nicht mal daran gedacht...

Am nächsten Tag war er dementsprechend erschöpft und wollte nur schlafen.Wir hatten übers Wochenende sein Geburtstag gefeiert und hatten noch Gäste zu Besuch. Er war die ganze Zeit wo er wach war abgelenkt. Aber abends fing er wieder an zu weinen und im Schlaf zu wimmern... Ich hab Fieber gemessen, er hatte 38,6Grad...Er kriegte ein Ben-U-Ron Zäpfchen,was sich beim Kia am nächsten Tag (hatten Impftermin) als zu schwach erwies...Am Mo. hatte er den ganzen Tag Fieber über 38,5 und kriegte alle 6 Std. Paracetamol 125mg Zäpfchen, Am Nachmittag hatte er 39,1 aber gleich danach musste er gross machen...Noch eins wollte ich ihm aber nicht geben...Nach 2 Std. misste ich nochmals und er hatte 38,8...Doch eine Std. bevor er noch eins kriegen musste, misste er wieder mehr, 39,4...Und er fühlte sich einfach nur schlapp und die Hände und Füsse waren sehr kalt...

In der Nacht, beim messen und Zäpfchen geben,hat er so herzzerreisend geweint und sich gewehrt, dass mir die Seele weh tat...Heute morgen hatte er kein Fieber mehr, aber erhöhte Temperatur, 37,6...Nun, hab ich wieder Angst er könnte jederzeit wieder Fieber kriegen und ich muss ihn wieder mit den doofen Zäpfchen quälen oder schlimmer, mit Neberwirkungen vom Antibiotikum kämpfen...Noch dazu, heute morgen fing er an zu husten...und die Nase ist dolle verstopft...Und die neuen, stärkeren Nasentropfen schmecken ihm nicht und dreht den Kopf ständig weg...

Für die Mamis die ihren Babies bzw.Kinder schon mehrmals gesund pflegen mussten ist das vielleicht lächerlich, aber mich macht das, als erstlingsmutter, sehr hilflos und unsicher ob ich je rechtzeitig das richtige für mein Kind tun werde...Und das war erst der Anfang...mit einer blöden Erkältung die anschliessend eine Mittelohrentzündung bescherte...

Bitte, macht mir Mut...

Liebe Grüsse

Mehr lesen

14. Februar 2012 um 11:51

Das hat ein wenig
geholfen mich hier auszu ...aber kann mir echt keine ein wenig mut machen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2012 um 12:15

Das
hört sich genau nach unserer schlimmen nacht an...

er kuschelt sich auch sehr intensiv an mir und nur so kommt er zur ruhe...und das mach ich auch gerne...

komisch, wir hatten keine ohrentropfen bekommen...nur paracetamol zäpfchen ,hustensaft und antibiotikum( laut arzt nur dann zu geben wenn es schlimmer wird- er meinte das würden wir merken)....


danke dir für deine worte!

lg Sofia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2012 um 13:48

Er hat wieder fieber
soll ich ihm zäpfchen geben? er trinkit auch sehr wenig.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen