Home / Forum / Mein Baby / Mittelohrentzündung- muss man immer Antibiotika nehmen?

Mittelohrentzündung- muss man immer Antibiotika nehmen?

8. Juli 2013 um 23:54

Hat mein Sohn gerade in den Anfängern. Die Ärztin meine ich soll bis morgen warten und ihn erstmal mit Zäpfchen versorgen. Meine Mutter brüllte mich am Tel. an, dass es bestimmt meine Schuld sei und ich der Ärztin sagte, dass sie ihm keine Antibiotika geben soll. Jetzt wird das Kind dadurch taub... (Alte Antibiotika-Love Schule). Solange die Zäpfchen wirken, geht es ihm gut. Er hat auch keinen Fieber. Ich habe aber das Gefühl, dass wenn die Wirkung nachlässt, dass es schmerzlich wird...
Ich hatte die Krankheit noch nie und weiß nicht, wie sich das anfüllt und was man tun soll.
Ratschläge sind willkommen

Mehr lesen

9. Juli 2013 um 0:15


Ich renne morgen zum HNO!!!!!!!
MAMIIIIIIIIIIIIIIIIIIIII

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2013 um 6:10

Natürlich nicht
Es kommt darauf an, wie ausgeprägt es ist und dann kann man gemeinsam mit dem Arzt eine alternative Behandlungsmethode wählen.

Mir wurde erklärt, dass bei U-3 Jährigen schneller zum Antibiotikum gegriffen wird, da sich schnell ein Knöchelchen entzünden kann welches dann operativ behandelt werden muss.

Wenn kleine Kinder schon MEHRMALS Antibiotika nehmen mussten, dann würde ich gerade schauen, was man stattdessen verwenden könnte.

Meine hatte neulich auch Mittelohrentzündung. Sie wird nächsten Monat 3. Zum ersten Mal in ihrem Leben wurde ihr Antibiotika verschrieben. Daher hatte ich da kaum bedenken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2013 um 6:23


mein sohn hatte einmal mittelohrentzündung. unser "wundermittel" hieß otovowen.
halbstündlich gegeben war die entzündung einen tag später weg.
ich selbst habe gerade das vergnügen einer sommergrippe. vorgestern bekam ich dann ohrenschmerzen und habe sofort in kurzem abstand otovowen eingenommen. abends waren die schmerzen weg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2013 um 6:53

Bei moe ist ab nicht immer nötig...
...welches Schmerzmittel hat sie dir gegeben. Nurofen z.B. Ist nicht nur schmerzlindernd, sondern auch entzündungshemmend und damit kann man eine beginnende MOE stoppen. Und wenn eine MOE gut behandelt wird, gobt es keine oder nur geringe Schäden am Gehör. Ich habe ein Weilchen in einer HNO Klinik gearbeitet.
Zusätzlich kannst du Zwiebelwickel machen.
Alles Gute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2013 um 12:12

Ich...
...hab vor ein paar Wochen im Wartezimmer eines KiA einen Flyer in der Hand gehabt - ich glaub, der war von der BZGA.
Ging um Verschreibung von Antibiotikas.
Da stand, dass 70-80% aller MOE viral sind - d.h. ABs sind dann absolut nutzlos.
Laut unserem Hausarzt werden ABs lediglich eingesetzt, um vor möglichen Komplikationen zu schützen. Schneller schmerzfrei oder gesund sind die Kids nicht, wenn sie ein AB bekommen.
Wir versuchens immer ohne AB und gehen dann halt nochmal zum Doc, wenn sich binnen 2 Tagen keine klare Besserung zeigt.
Und wir haben auch gute Erfahrungen mit dem Otovowen, was unten schon genannt wurde gemacht.

Gute Besserung!

Tiri

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2013 um 13:16

Hallo
also meine beiden haben auch immer mal wieder damit zu kämpfen...wir haben immer die otovowen (homöopatisch) tropfen bekommen und abschwellende nasentropfen, hat bisher immer super und recht schnell geholfen.
Probiers doch erstmal so...solange er kein fieber hat würde ich nie antibiotikum geben....

Und ganz wichtig...nasenspülung mit meersalzlösung...das ist auch prophylaktisch immer sehr gut, einmal am tag, im akkutfall 3 mal täglich...

gute besserung!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2013 um 15:09


Ich danke sehr herzlich für Eure Antworten. Also wir haben auf Antibiotika verzichtet. Sind zwei Mal beim Arzt gewesen und morgen fahren wir wieder. Mein Kleiner hat kein Fieber mehr und ist allerdings noch gereizt. Es kann allerdings noch daran liegen, dass ihm zu Hause zu eng wurde- seiner Mama auch.
Bin gespannt, was morgen rauskommt.
LG an alle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper