Home / Forum / Mein Baby / Mittelschmerz um den ES herum - kennt das jemand?

Mittelschmerz um den ES herum - kennt das jemand?

28. Juni 2014 um 20:43

Also ich befinde mich (eher halb gewollt...) im ersten ÜZ, Eisprung war laut FÄ am Do. und seit heute morgen hab ich ein fieses, mensartiges Ziehen im Bauch Bei meinem Sohn hatte ich das erst am NMT... was kann das sein, kennt das eine von euch? Und wenn ja, hatte es dann bei euch geklappt oder nicht?

Mehr lesen

28. Juni 2014 um 21:02

Hm
weiß nicht ob das Mittelschmerz war, aber ich hatte ein paar Tage nach dem GV auf einer Seite so ein starkes Ziehen, dass ich zum Gyn gegangen bin...ich war dann (wie sich einige Zeit später herausstellte) tatsächlich schwanger! Weiß aber bis heute nicht, ob das etwas damit zu tun hatte...hatte das seither nie wieder...viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2014 um 21:07

Ich spüre meinen ES und habe manchmal auch
Schmerzen seitdem ich das erste mal schwanger war.

Was das bei dir sein kann...keine Ahnung, es wird dir nur Abwarten bleiben.
Ich drück dir die Daumen für dein Wunschergebnis.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2014 um 22:05

Krass
was es nicht alles gibt - tja, wenn man jahrelang "pillenverseucht" war, braucht man sich ja auch nicht wundern, wenn man den eigenen Körper nicht kennt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2014 um 22:15

Ich
Spüre meinen ES auch mehr als deutlich, ich habe jeden Monat das Gefühl, als würde mir der Eierstock platzen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2014 um 23:08

Ach
wir wollten eigentlich erst paar Monate später loslegen... ich stille noch und bisher war von so etwas wie nem Zyklus noch nix zu sehen, jetzt aber wohl doch. Hatten die Verhütung aber schon weggelassen, da es recht unwahrscheinlich ist, dass nach 13 Monaten auf einmal doch ein ES kommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2014 um 23:16

Huhu
also das kann tatsächlich vom Eisprung kommen.
Wenn das Ei gesprungen ist, ist ja der Gelbkörper noch da. Der bildet dann (wenn ich mich richtig erinnere) eine Zyste. Das ist nötig, um die Einnistung und den Erhalt der Schwangerschaft unterstützen. Erst ab ca. der 12. Woche wird das Gelbkörperhormon von der Plazenta gebildet.
Die Gelbkörperzyste kann übrigens ganz schön zwicken. Viele haben dann Angst, dass es ne Eileiterschwangerschaft ist. Ich war damit selbst bei meiner FA damit und sie hat es mir dann so erklärt, ich finds auch logisch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2014 um 7:02


Ah ok danke - na ich sag dann Bescheid! Ich wünsch dir noch nen guten Endspurt - du hast ja mit dem Sommer bisher ziemlich Glück gehabt, also dass es nicht so heiß ist. Da wäre hochschwanger sein sicher nicht so toll...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2014 um 7:05
In Antwort auf vera_12569117

Huhu
also das kann tatsächlich vom Eisprung kommen.
Wenn das Ei gesprungen ist, ist ja der Gelbkörper noch da. Der bildet dann (wenn ich mich richtig erinnere) eine Zyste. Das ist nötig, um die Einnistung und den Erhalt der Schwangerschaft unterstützen. Erst ab ca. der 12. Woche wird das Gelbkörperhormon von der Plazenta gebildet.
Die Gelbkörperzyste kann übrigens ganz schön zwicken. Viele haben dann Angst, dass es ne Eileiterschwangerschaft ist. Ich war damit selbst bei meiner FA damit und sie hat es mir dann so erklärt, ich finds auch logisch

Danke
Das ist mal wirklich ne schlüssige Erklärung! Dann bin ich wohl ein Sensibelchen, fürchte ich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
OT: Putzfee - Wer kennt sich aus?
Von: tirima
neu
29. Juni 2014 um 0:08
Diskussionen dieses Nutzers
OT: Hilfe, französisches Buch von Alison McGhee gesucht!
Von: jumivali
neu
17. Juni 2016 um 21:18
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen