Home / Forum / Mein Baby / Möchte gern abstillen,aber er mag keine folgemilch

Möchte gern abstillen,aber er mag keine folgemilch

11. Januar 2010 um 17:31

hallo liebe mütter,
mein sohn ist jetzt bald 7 monate alt und ich würde gerne so langsam abstillen,allein schon weil er zu selbstständig wird, sprich, von sich aus versucht meine brust auszupacken (hört sich witzig an,aber er zieht tatsächlich mein shirt runter und "beißt" in die brust) und weil er teilweise während des trinkens an der brustwarze zieht,dass es so wehtut, als wenn er schon zähn hätte.. also ich möchte desegen gerne abstillen, und ich bin auch mit einer ganz langsamen methode zufrieden
ich füttere mittlerweile auch schon brei, denn vom löffel isst er ooohne probleme..aber wenn ich ihm ein fläschchen geben will (nur brei, macht sicherlich durstig) dann will er die partout nicht nehmen.. wenn ich abgepumpte milch nehme,dann trink er die, aber das ist nicht ganz sinn und zweck der sache,weil ich gerne wieder essen und trinken möchte, weas ich möchte, und vorallem sollen ihn auch andere (vater, oma..) füttern können.. nun habe ich ihm von milupa die folgemilch gegeben aber sobald ein tropfen (und er hat nichtmal an der flasche gesogen) in den mund kommt,verzieht er schon sein gesicht und wehrt sich gegen die flasche..
nun frage ich mich, wie es die anderen mütter geschafft haben! ich bin für jeden vorschlag offen und komme auch mit rückschlägen zurecht, sodass ich jetzt nicht auf biegen und brechen abstillen will!
achja, er will übrigens auch nachts gestillt werden, aber ich denke,dass ist reine gewohnheit, aber ich dachte,wenn ich ihm ein abendfläschchen gebe, dann macht das ihn vllt satter und er wird nachts nichtmehr wach..
also liebe muttis, wie habt ihr das hinbekommen? hattet ihr die gleichen probleme, dass das kind die "künstliche milch" nicht mochte?
danke schonmal im vorraus

Mehr lesen

11. Januar 2010 um 20:28


hm zu früh zum abstillen.. also ich weiss ja das stillen das beste ist was es gibt für das kind und ich schätze mich auch total glücklich dass das mit dem stillen von anfang an und ohne probleme ohne entzündung und was es alles gibt, geklappt hat, aber ichdachte mir, wenn ich die 6 monats-grenze erreicht habe, wäre es in ordnung wenn ich so langsam abstille.. wie gesagt, soll ja gar nicht komplett sein, wenigstens erstmal abends.. ich möchte endlich wieder etwas unabhängiger sein.. es macht mir auch nichts aus ihn unterwegs mal irgendwo zu stillen, aber ich möchte einfach abends mal wieder mit ner freundin weggehen und auch einen cocktail oder sowas trinken .. (bezug auf essen und trinken.. mal wieder ein paar schlückchen alkohol wären sicher ganz nett) versteh mich nicht falsch, mir ist alkohol und spaß haben bestimmt nicht wichtiger als mein kind, um gottes willen, aber wie gesagt ich möchte ihn auch abends beruhigt mal meiner mutter geben damit ich einfach mal mit meinem freund ins kino gehen kann oder essen gehen.. das geht nicht,weil ich ja alle 4 stunden (höchstens) wieder stillen muss.. und das abpumpen ist so schrecklich lästig ausserdem hab ich das gefühl dass da so wenig kommt, weiss nicht ob 80 ml normal sind?! joa und man darf ja nicht so blähende sachen essen,weil das ja in die milch geht ect..
aber das witzige ist ja, dass er mit 7 monaten brei vom löffel und sogar wasser aus dem glas trinkt, aber keine leckere milch aus der flasche..
hm also wie gesagt, ich habs jetzt vor und die frage ist halt wie ^^

Gefällt mir

12. Januar 2010 um 12:10

Also meinst du
ich soll die milch komplett weglassen?
also schon noch stillen aber wenn ich ihm abends den brei gegeben habe und er paar schlückchen tee (aus dem glas) getrunken hat, ihn dann ohne ne milch ins bett "schicken"? ich dachte halt nur,dass er sicher total durstig ist, nach dem brei.. (abgesehn davon, verlangt er auch wehement nach der brust, sonst schläft er einfach nicht ein, aber auch hier wahrscheinlich nur gewohnheit)
ich habe aber trotzdem das gefühl dass er von dem brei irgendwie nicht satt wird, egal wieviel ich ihm gebe und auch wenn er mir signalisiert dass er satt ist und ich ihn ne knappe dreiviertel stunde später anlege, tut er so als hätte er jahre nix gegessen/getrunken.. deswegen dachte ich, hat er halt so durst oder hunger je nach dem.. ich dachte vllt sieht er das essen des brei als reine orale befriedigung an (freud) und gar nicht so als satt-macher..
hm nun gut.
vllt hat ja noch jemand einen tip für mich wie ich das sonst noch hinkriegen könnte aus der flasche zu füttern,
aber danke erstmal hormonella

Gefällt mir

12. Januar 2010 um 12:11
In Antwort auf janoschtiegerente

Also meinst du
ich soll die milch komplett weglassen?
also schon noch stillen aber wenn ich ihm abends den brei gegeben habe und er paar schlückchen tee (aus dem glas) getrunken hat, ihn dann ohne ne milch ins bett "schicken"? ich dachte halt nur,dass er sicher total durstig ist, nach dem brei.. (abgesehn davon, verlangt er auch wehement nach der brust, sonst schläft er einfach nicht ein, aber auch hier wahrscheinlich nur gewohnheit)
ich habe aber trotzdem das gefühl dass er von dem brei irgendwie nicht satt wird, egal wieviel ich ihm gebe und auch wenn er mir signalisiert dass er satt ist und ich ihn ne knappe dreiviertel stunde später anlege, tut er so als hätte er jahre nix gegessen/getrunken.. deswegen dachte ich, hat er halt so durst oder hunger je nach dem.. ich dachte vllt sieht er das essen des brei als reine orale befriedigung an (freud) und gar nicht so als satt-macher..
hm nun gut.
vllt hat ja noch jemand einen tip für mich wie ich das sonst noch hinkriegen könnte aus der flasche zu füttern,
aber danke erstmal hormonella

Achja
ich werds nochmal mit anderen milchpulversorten probieren, danke

Gefällt mir

13. Januar 2010 um 10:48

Also
ich muss dir in vielerlei hinsicht zustimmen, denn bis jetzt war ich auch meeeeega froh ihn anlegen zu können,wenn er pausenlos geschrien hat, da hab ich mich schon gefragt, was machich m,al wenn ich nichtmehr stille ^^ aber letztenendes werde ich ihn irgensdwann auch mal so beruhigen können müssen wenn er weint unbd vorallem ist es mir persönlich wichtig dass zur not auch jmd anderes mal meinen part übernehmen kann, zB wenn ich mega krank bin oder noch schlimmer, ich mal im krankenhaus bin.. ich möchte endes des jahres anfangen zu studieren und ich will ihn dann nicht auf den letzten drücker plötzlich von mir "weggeben".. durch das stillen ensteht natürlich diese schöne angenehme enge verbindung, worübee ich mich auch jdesmal freue wenn er wiedermal genüsslich die augen verdreht wenn ich ihn eeendlich anlege ^^ aber wie gesagt ich möchte diese enge verbindung nicht so plötzlich kappen,weil ich den halben/ganzen tag weg muss.. deswegen möchte ich jetzt langsam damit anfangen.. ich will ja auch nicht direkt aufhören!
achja und apfelsaft gebe ich ihm natürlich nicht und magenprobleme hat er eigentlich auch nicht ^^ er mag nur einfach die milch nicht.. aber ich wusste nicht,dass ich eine milchmahlzeit auch einfach mal weglassen kann.. aber ich werde es mal probieren.. wenn ich mal etwas trinken möchte..

Gefällt mir

18. Februar 2010 um 20:48

Also
ich kann auch nicht verstehn, warum ein 7 monate altes kind "zu jung" zum abstillen sein soll.. 7 monate zu stillen is meiner meinung nach voll ok.
ich still luka seit 8 monaten und versuche auch so langsam weiter abzustillen. vor einem monat hab ich das tagesstillen durch brei( selbstgekochter gemüse-mischmarsch und apfel/birnenmus) ersetzt, wasser und tee(auch selbstgesuchter bzw aus der apotheke,ungezuckert- ACHTUNG! hipp-fencheltee zb enthält zucker!!!!!!)hab er sowieso seit ende der voll-stillens gekriegt.

mein zwerg packt auch schon meine brüste aus und ist der meinung, sie gehören ihm und nicht mir. ich liebe meinen sonnenschein und er kriegt alles, was er braucht, aber lieber das kind mit 7+ monaten abstillen als eine depressive mutter zu haus der die decke auf den kopf fällt.
ich war seit seiner geburt genau einmal für 2 stunden am abend weg- und ich will auch wieder raus, was trinken gehn, es muss ja nicht mal alkohol sein(wobei ein glas wein od bier nichts machen würd) aber das geht auch nicht, wenn der zweg so unregelmäßig kommt und kaum bis garnicht ohne brust zu beruhigen ist.

versuch mal deinen freund mit ihm allein im raum zu lassen zb beim schlafen gehn etc. wenn ich luka hinlegen will, will er zur burst und schreit, wenn mein freund ihn einschläfert, dann gibts kein problem.

Gefällt mir

5. Januar 2013 um 20:07

Habe das gleiche Problem janoschtiegerente
Nachdem fast alle ihren Dünsch dazu beigetragen haben,habe ich keine Antwort gefunden.Mein kleiner Mann ist fast 10 mon. hat noch keinen zahn und ich will nich mehr......Janoschtiegerente wie hast du es letztendlich geschafft?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Baby 7 1/2 Monate isst nur Brei von der Oma
Von: gelamyrthol
neu
5. Januar 2013 um 14:28
Diskussionen dieses Nutzers
Er verweigert einfach die brust
Von: janoschtiegerente
neu
31. Januar 2010 um 9:14

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen