Home / Forum / Mein Baby / Möchtegern-Krabbler macht komische Verrenkungen ...

Möchtegern-Krabbler macht komische Verrenkungen ...

18. November 2015 um 20:34

Hallo,

also bestimmt mach ich mir WIEDER MAL völlig unnötig nen Kopp, aber interessieren würd mich schon, ob eure das auch gemacht haben:

Also mein Sohn ist jetzt 28 Wochen (mir scheint, der 26-W-Schub geht jetzt bei ihm erst so richtig los ) und robbt zügig durch die Gegend, im Vierfüßler wippt er vor und zurück, er würde gern beides verbinden, weiß aber noch nicht wie. Nu macht er folgendes:

Zieht die Knie untern Popo und steckt den Kopf dazwischen, wackelt ne Weile vor und zurück oder hin und her, um dann wieder aufzutauchen und in die Rückbeuge-Position zu gehen. Sieht aus wie bei ner Raupe, nur das die dabei vorwärtskommt und er nicht. Und irgendwie sieht das aus, als wollte er was loswerden am Rücken! Aber er macht das auch ohne Jammern. Vielleicht will er beim "Krabbeln" auch seine Füße beobachten (ziemlich unpraktisch, aber naja, er ist ja erst 6 Monate, wie soll er das wissen ), er ist grad völlig fasziniert von Füßen und klammert sich beständig an meine, um sie zu untersuchen ...

Das Ganze würd ich hier gar nicht erwähnen und euch wieder mal durch meine langen Beschreibungen quälen, ABER er hat das heute vor dem Einschlafen ne halbe Stunde lang gemacht, obwohl er schon völlig fertig war und sonst kommentarlos auf dem Rücken einschläft, während Mutti Händchen hält. (Dreht sich allerdings oft im Schlaf rum und robbt durchs Bett.) Dachte erst, er will unbedingt auf dem Bauch einschlafen und hab ihn gelassen, aber er kam einfach nicht zur Ruhe. Umdrehen wurde mit Jaulen quittiert. Das zog sich dann ewig und letztlich ist er auf meinem Arm eingeschlafen, wobei er diese Bewegungsfolge immer noch wiederholt und gejault hat ...

Wahrscheinlich war er einfach total übermüdet vom "Training", oder machen Babys sowas, wenn sie's im Kreuz haben ? ? Bin wieder mal ratlos mit dem kleinen Kerl, der nun jeden Tag um 4:00 putzmunter und fröhlich mit seinen Übungen beginnt ...

Danke und viele Grüße!

Mehr lesen

19. November 2015 um 4:25

Er ist ...
...3:10h "aufgestanden", ließ sich nicht mehr zum Schlafen bringen und "übt" jetzt leise schimpfend vor sich hin. Entweder ist das der schlimmste Schub ever oder das Kind hats im Hirn und im Kreuz. Hoffe, ich mach mich beim Doc nicht lächerlich, bei der netten Ärztin ist er immer wie ausgewechselt und vergisst sogar Husten und Schnupfen ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2015 um 10:26

Oh ja,
... das hat er auch gemacht, als er es noch 2min lang auf dem Rücken aushielt Ich dachte auch immer, das Bett fällt auseinander.

Er schläft jetzt längs des Fußendes, die Nase zwischen die Gitterstäbe geklemmt. Schätze, er war abends und nacht einfach zu müde, ne Stunde lang den Kopf oben zu halten, und hat deswegen diese Raupenwelle veranstaltet.

Wenn er nicht auch ständig wegwen Zahnweh, Bauchweh, wilden Träumen wach wär, ginge es ja noch ... Mein Freund ist diese Woche nicht da und wir können uns nicht abwechseln mit Streicheln und Schnuller zurückgeben ... Naja es wird schon vorbeigehen ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen