Home / Forum / Mein Baby / Mönchspfeffer bei starker, langer Regelblutung

Mönchspfeffer bei starker, langer Regelblutung

11. Mai 2017 um 14:16

War heute beim Gyn zur Vosorge. Mich nervt meine lange Regel  ( zieht sich teilweise  über 10-12 Tage ). Dazu gehören ungefähr  2 Tage starke Blutungen, 2 Tage normale Blutungen , 1-2 leichte und ich habe einige Tage vor der Regel und danach Schmierblutungen ( somit komme ich auf 10-12).
Eisenwerte habe ich eh immer mal niedrig, aber dadurch waren sie letztens total im Keller.
Ultraschall ergab eine etwas größere Gebärmutter als der Durchschnitt. Käme aber nach 2 Kindern halt vor.
Nun soll ich Mönchspfeffer probieren.
Entweder würde es ab dem 3 Zyklus helfen oder nicht.
Hat es hier jemanden geholfen? ?

Mehr lesen

11. Mai 2017 um 18:06

Ich habe eine extrem starke Mens... an den ersten zwei bis drei Tagen verblute ich förmlich... muss die dicksten Tampons die es gibt dann stündlich wechseln ...Die Mens dauert immer 7-8 Tage. Im Februar und März musste ich Duphaston nehmen und siehe da, die Mens war normal und sogar nur fünf Tage lang . Jetzt im April nahm ich es nicht um zu sehen was passiert und schon war ich wieder am verbluten . Jetzt muss ich nächste Woche zum FA und da werde ich aber um Mönchspfeffer bitten oder etwas anderes da ich mit diesem Medikament extrem (- 3 kg) Wasser eingelagert habe und ich teilweise richtig empfindlich und weinerlich wurde.... 
Aber ich möchte definitiv weiter was nehmen, da mir diese starke Mens tatsächlich in diesen Tagen Lebensqualität nimmt!
Also ich glaube und hoffe schon dass du du mit Möpf eine Verbesserung erzielen kannst! 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2017 um 19:50

Uii. Das klingt echt nach sehr starker Regel bei Dir. Also ich habe das jetzt nicht so dolle wie du. Hast du da nicht die Eisenwerte auch sehr niedrig?
Wenn es bei mir so bleibt wie jetzt, wäre es nervig, aber würde da keine anderen Medis nehmen. Nehme die Supertampons mit Binde, da ich nach den allerdicksten Tampons das Gefühl von Wundsein hatte und dadurch manchmal nen Pilz. Schwimmen könnte ich an ca 3-4 Tagen auch mit Tampon nicht. Aber das ist egal. Mich nervt diese ewige Schmierblutung danach und Tage vorher.
Regelschmerzen sind auch irgendwie stärker zur Zeit.

Ich bin gespannt ...Sehe mich schon mehrmals die Tablette vergessen und dann bringt es ja nix.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2017 um 20:46
In Antwort auf pustewind79

Uii. Das klingt echt nach sehr starker Regel bei Dir. Also ich habe das jetzt nicht so dolle wie du. Hast du da nicht die Eisenwerte auch sehr niedrig?
Wenn es bei mir so bleibt wie jetzt, wäre es nervig, aber würde da keine anderen Medis nehmen. Nehme die Supertampons mit Binde, da ich nach den allerdicksten Tampons das Gefühl von Wundsein hatte und dadurch manchmal nen Pilz. Schwimmen könnte ich an ca 3-4 Tagen auch mit Tampon nicht. Aber das ist egal. Mich nervt diese ewige Schmierblutung danach und Tage vorher.
Regelschmerzen sind auch irgendwie stärker zur Zeit.

Ich bin gespannt ...Sehe mich schon mehrmals die Tablette vergessen und dann bringt es ja nix.

 

Nein meine Eisenwerte sind top komischerweise ... ich hatte auch Angst sie zu vergessen. Ich habe diese Tablette immer kurz vorm Bett gehen genommen immer gegen halb zehn/zehn und sie nicht vergessen, da ich ja wollte dass es weniger wird 

Schmierblutung ist auch was richtig nerviges  und das dann tagelang .

Wenn der Möpf nicht helfen sollte, gibt es sicherlich auch was anderes. Ich drücke alle Daumen dass es besser wird bei dir! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2017 um 21:30

Ich kann zwar keine Erfahrung teilen, weil ich eigentlich eine sehr kurze und schwache Mens habe, aber die letzte zog sich auch 10 Tage.  Normalerweise dauert sie 4 Tage. 
Sie war auch schwach wie immer, aber zog sich bis Tag 7 und die letzten Tage war es zwar auch keine Schmierblutung, aber wirklich minimal frisches Blut, dass ich nicht mal nen Tampon brauchte.
Jedenfalls war ich danach auch beim Arzt, weil ich das so überhaupt nicht kannte und es abklären lassen wollte. War alles im grünen Bereich, aber mein Arzt meinte, falls es nochmal vorkommen sollte, kann ich kalte Unschläge machen. Ein paar Eiswürfel in ein Tuch und auf den Unterbauch legen. Das verringert die Blutung. 
Man kann auch die Gebärmutter unterstützen, wenn man Himbeerblättertee trinkt. Oder sich Koriandertee aus frischen Samen zubereitet und noch unterstützend Magnesium nimmt. Das stärkt die Gebärmuttermuskulatur, sie zieht sich besser zusammen und damit wird die Mens kürzer. 
Das war der Rat von meinem Arzt. Vielleicht hilft es dir. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2017 um 21:48
In Antwort auf carpe3punkt0

Ich kann zwar keine Erfahrung teilen, weil ich eigentlich eine sehr kurze und schwache Mens habe, aber die letzte zog sich auch 10 Tage.  Normalerweise dauert sie 4 Tage. 
Sie war auch schwach wie immer, aber zog sich bis Tag 7 und die letzten Tage war es zwar auch keine Schmierblutung, aber wirklich minimal frisches Blut, dass ich nicht mal nen Tampon brauchte.
Jedenfalls war ich danach auch beim Arzt, weil ich das so überhaupt nicht kannte und es abklären lassen wollte. War alles im grünen Bereich, aber mein Arzt meinte, falls es nochmal vorkommen sollte, kann ich kalte Unschläge machen. Ein paar Eiswürfel in ein Tuch und auf den Unterbauch legen. Das verringert die Blutung. 
Man kann auch die Gebärmutter unterstützen, wenn man Himbeerblättertee trinkt. Oder sich Koriandertee aus frischen Samen zubereitet und noch unterstützend Magnesium nimmt. Das stärkt die Gebärmuttermuskulatur, sie zieht sich besser zusammen und damit wird die Mens kürzer. 
Das war der Rat von meinem Arzt. Vielleicht hilft es dir. 

Was macht der Himbitee mit der Gebärmutter? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2017 um 22:39
In Antwort auf miezekatzerl

Was macht der Himbitee mit der Gebärmutter? 

Die Gerbstoffe stärken die Muskulatur. Sie kann sich besser zusammenziehen und die Blutung wird weniger.
Ausserdem entspannen die Wirkstoffe die Gebärmutter und Krämpfe werden abgeschwächt. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2017 um 6:27
In Antwort auf carpe3punkt0

Die Gerbstoffe stärken die Muskulatur. Sie kann sich besser zusammenziehen und die Blutung wird weniger.
Ausserdem entspannen die Wirkstoffe die Gebärmutter und Krämpfe werden abgeschwächt. 

Ah ok danke! Das werde ich auch für mich mal im Hinterkopf behalten 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2017 um 7:29

Ah ok. Kalte Umschläge würde ich nicht machen, da ich wegen Blasenentzündung aufpassen muss.
Na ja, wenn es so bleibt ,ist es halt so, aber wäre toll, wenn der Mönchspfeffer hilft.
Der Gyn meinte bei mir läge es an der größeren Gebärmutter.
Magnesium ist ne gute Idee noch. Schadet nicht und haben wir eh noch im Haus.

@Mietze: Wünsche Dir auch, dass es Dir hilft. Jede Stunde ist echt viel. Und wenn Du ne Menstasse mal probierst?


Pille bot er mir noch an . Und gleichzeitig meint er ich soll zur Mammo wegen Brustkrebsvorsorge, da ich erblich vorbelastet bin. Da nehm ich doch nicht noch unnötig die Pille.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2017 um 12:21
In Antwort auf pustewind79

Ah ok. Kalte Umschläge würde ich nicht machen, da ich wegen Blasenentzündung aufpassen muss.
Na ja, wenn es so bleibt ,ist es halt so, aber wäre toll, wenn der Mönchspfeffer hilft.
Der Gyn meinte bei mir läge es an der größeren Gebärmutter.
Magnesium ist ne gute Idee noch. Schadet nicht und haben wir eh noch im Haus.

@Mietze: Wünsche Dir auch, dass es Dir hilft. Jede Stunde ist echt viel. Und wenn Du ne Menstasse mal probierst?


Pille bot er mir noch an . Und gleichzeitig meint er ich soll zur Mammo wegen Brustkrebsvorsorge, da ich erblich vorbelastet bin. Da nehm ich doch nicht noch unnötig die Pille.....

Nein, Menstasse kommt für mich nicht in Frage... hatte ich schon überlegt...ich hoffe auch für dich dass die Schmierblutungen aufhören! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2017 um 16:13

Liebe Leidensgenossinnen,

Ich hätte gerne ein Wundermittel gegen starke Regelschmerzen und starke Blutung... Es war als Jugendlich schon schlimm, und wurde nach jeder Geburt schlimmer.
Jetzt habe ich sehr kurze Zyklen, 22-24 Tage, blute davon an 6 Tagen, letztes Mal mit Schmierblutung 7 Tage. Also ich bin nur so 15-18 Tage ohne Blutung.
Meine Blutungen waren so schlimm, dass ich jedes Mal völlig erschöpft war danach. Meine Hausärztin hat mir Mediakement verschrieben, ich habe mal hier im Forum gesagt bekommen, dass die in D nicht auf dem Markt sind. Die heissen Mefenamic Acid, und ich nehme sie während der ersten beiden Tage und blute dadurch weniger und habe weniger Schmerzen. Denn Ibus halfen gar nicht, ich konnte die ersten 2 Nächte nicht mal schlafen vor Schmerzen. EIgentlich will ich nicht so viele Medikamente nehmen, aber wie hier schon eine andere Userin sagte: das kann echt die Lebensqualität mindern.
Ich benutze jetzt die Menstasse, das finde ich besser asl alle 2 Std Super Tampons wechseln zu müssen. Manchmal bleibe ich einfach länger auf dem Klo sitzen und lasse das Blut laufen. Echt heftig.

Ich habe da keine Lust mehr drauf. Es wird immer noch schlimmer...
Ich hätte so gerne die Wechseljahre und fetig damit.

Pille will ich nicht nehmen, da ich nicht so krass mit meinem Körper und den Hormonen rumspielen will. Ich kann aufgrund von Migräne eh nur die Cerazette nehmen. DIe habe ich mal 3 Jahre genommen, das war toll: gar keine Blutung mehr. Aber wenn ich daran denke, was das für ein Eingriff in den natürlichen Ablauf ist... 

Also nehme ich an den ersten zwei Tagen diese starken Medikamente... Ich suche noch nach einer besseren Lösung. Vielleicht finde cih ehraus, was Mönchspfeffer hier heisst, ansonsten lasse ich es mir von einer freundin aus D schicken...

Ich wünsche uns allen dann wenigstens ganz ganz einfach Wechseljahre, hihi!!!!
Alles Gute Euch allen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2017 um 20:36

Hallo Gruenspan!
Ach man....das ist echt Mist. 
Habe es nicht lange so stark,dafür gefühlte Ewigkeit Schmierblutungen. 
Jetzt schon wieder seit 4 Tagen und danach kommt ja meine normale Regel und dann wieder Schmierblutungen. ...

Agnus Castus heißt meins offiziell. Also Mönchspfeffer. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2018 um 22:53

Hallo Gruenspan, das Medikament heisst Tranexamic acid,ich hatte schon 3 Mal die Ehre so viel.Blut zu verlieren durch starke Periode, dass ich Bluttrasfusionen brauchte, jetzt nehm ich es freiwillig, aber nur bei wirklich starken Blutungen und max 4 Tage, das muesste reichen...   und Moenchspfeffer ist Agnus castus, hilftand aber wirklich nur ueber einen laengeren Zeitraum eingenommen (sagt die  Heilpraktikerin), nimmst du aber eh schon Hormonpraeparate dann wuerde ich nur entweder oder einnehmen, um eine Ueberdosierung zu verhindern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
OT: Otosklerose. Wer noch?
Von: pustewind79
neu
20. Juni 2016 um 18:12
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen