Home / Forum / Mein Baby / Monogamie - die große Lüge

Monogamie - die große Lüge

4. Juni 2012 um 11:30

Wie haltet ihr's mit der Monogamie? Überlebenswichtig für eine intakte Beziehung? Oder gar überbewertet?

http://www.zeit.de/2012/13/CH-Monogamie/seite-1

Ich bin gespannt auf eure Antworten...

Mehr lesen

4. Juni 2012 um 11:38

Och, ich bin da eigentlich nicht so...
"Standart" ist es zwar das man sich gegenseitig Treu ist und wenn man das einander vorgaukelt und doch durch die Betten hüpft, dann würde ich mich betrogen fühlen.... betrogen nicht unbedingt wegen "der anderen" sondern mehr weil er mich angelogen hat. Aber eine Beziehung in der man offen damit umgeht und sich gegenseitig diese Abenteuer quasi erlaubt finde ich das kein Problem. Ich könnte mir sowas schon vorstellen. Als ich jung war (19...) hatte ich auch so eine "Beziehung" wie am Anfang von deinem geposteten Artikel und ich muss sagen, es war toll! Wir haben uns oft getroffen, geblödelt, spass miteinander gehabt und es war kein Zwang dahinter.... er war wohl der einzige Mann in meinem Leben mit dem man erst Colaflaschen mit Mentos hochjagen konnte und danach noch wunderbaren Sex hatte....

Heute wäre sowas nicht mehr denkbar, nicht weil ich es nicht wollen würde sondern weil mein Mann da strikt was dagegen hat... ich hab ihn schonmal ganz vorsichtig auf das Thema angesprochen da war er dann schon fast beleidigt... naja, dann eben nicht.... muss er mir das halt alles "ersetzen"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2012 um 11:38

Bin mobil online
und kann deshalb den Link jetzt nicht anklicken. Aber eine Meinung hab ich trotzdem!
Ich bin für Monigamie, auch wenn mich "das Neue" reizt. Ich weiß, dass ich es nicht ertragen könnte, wenn mein Mann eine 2. oder gar 3. Frau neben mir hätte.
Mir fehlt dazu das Selbstbewußtsein, ganz ehrlich, um da drüber zustehen.
So eine "modere" Beziehung funktioniert nur, wenn man wirklich ehrlich ist, vertraut und man/Frau genug Selbstbewustsein hat und nie daran denkt, ob es mit der anderen Frau schöner für meinen Mann wäre (aber ich würde nur daran denken) Und ganz wichtig- Schutz!vor sämtlichen Krankheiten.

Ich lebe wirklich gern so, respektiere diese Art von freier Beziehung trotzdem, WENN die Kinder von dem Wechselspiel verschont werden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2012 um 11:39

...
Ich konnte den Link leider nicht öffnen (iPhone), deswegen antworte ich nur auf die Frage, ohne den Text mit einzubeziehen.

Ich finde Monogamie für mich sehr wichtig. Für mehr Typen würde ich mich, glaube ich, eh zu dumm anstellen. Ich kann nicht sonderlich gut lügen und mir irgendwelche Ausreden ausdenken . Ich könnte auch nicht damit leben hintergangen worden zu sein. Das Vertrauen wär dann für immer weg. Die Vorstellung, dass er seinen Lümmel (während unserer Beziehung) irgendwo anders reingehalten hätte, find ich ganz ganz schlimm!

Hingegen finde ich es wichtig auch mal ein bissel zu flirten. Frei nach dem Motto "Appetit geholt wird draußen, gegessen wird zu Hause". Mein Freund darf ja auch anderen Weibern hinterher schauen, oder mit anderen Frauen quatschen/flirten, wieso sollte ich das dann nicht tun

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2012 um 11:44

Ich glaube,
dass das Konzept der Monogamie funktionieren kann.
Die Frage ist nur, ob es gut oder schlecht funktioniert.
Und ich glaube, dass es bei den meisten eher schlecht funktioniert.
Um es in einem Satz zu sagen: Mich deprimiert der Gedanke, dass ich mit keinem anderen Mann mehr ins Bett steigen werde, als mit dem meinigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2012 um 11:49
In Antwort auf lela_12725663

Och, ich bin da eigentlich nicht so...
"Standart" ist es zwar das man sich gegenseitig Treu ist und wenn man das einander vorgaukelt und doch durch die Betten hüpft, dann würde ich mich betrogen fühlen.... betrogen nicht unbedingt wegen "der anderen" sondern mehr weil er mich angelogen hat. Aber eine Beziehung in der man offen damit umgeht und sich gegenseitig diese Abenteuer quasi erlaubt finde ich das kein Problem. Ich könnte mir sowas schon vorstellen. Als ich jung war (19...) hatte ich auch so eine "Beziehung" wie am Anfang von deinem geposteten Artikel und ich muss sagen, es war toll! Wir haben uns oft getroffen, geblödelt, spass miteinander gehabt und es war kein Zwang dahinter.... er war wohl der einzige Mann in meinem Leben mit dem man erst Colaflaschen mit Mentos hochjagen konnte und danach noch wunderbaren Sex hatte....

Heute wäre sowas nicht mehr denkbar, nicht weil ich es nicht wollen würde sondern weil mein Mann da strikt was dagegen hat... ich hab ihn schonmal ganz vorsichtig auf das Thema angesprochen da war er dann schon fast beleidigt... naja, dann eben nicht.... muss er mir das halt alles "ersetzen"

Na das klingt doch spannend
& vielen Dank für deine Antwort.

So sehe ich das nämlich auch. Sofern beiden das Recht "zugestanden" wird und man sich einig ist, kann das sicherlich funktionieren. Für mich ist es eben elementar, dass keine Gefühle dahinterstecken. Ich muss wissen, dass die Beziehungsebene zwischen uns geklärt ist und es "nur" um Sex geht.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2012 um 11:52


gut geschrieben. Ich gehe d'accod.
Du hast recht, solange die Fronten geklärt sind - kann man es händeln wie man möchte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2012 um 11:54

Skadiru
schade, dass du den Artikel nicht weiter gelesen hast. Darum soll es eben nicht gehen. Eher darum, dass beide dürfen wenn sie es denn wollen und das Konzept geklärt ist. Wobei es vermutlich unumstritten ist, dass Frauen dann schneller den "Schlampen"-Stempel aufgedrückt bekommen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2012 um 12:33
In Antwort auf pinguin122

Na das klingt doch spannend
& vielen Dank für deine Antwort.

So sehe ich das nämlich auch. Sofern beiden das Recht "zugestanden" wird und man sich einig ist, kann das sicherlich funktionieren. Für mich ist es eben elementar, dass keine Gefühle dahinterstecken. Ich muss wissen, dass die Beziehungsebene zwischen uns geklärt ist und es "nur" um Sex geht.

LG


Ja, das auf jeden Fall! Wenn die Beziehung so laufen würde dann dürften da keine Gefühle für die "Abenteuerpartner" drin sein, es sollen ja keine parallel laufenden Beziehungen entstehen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lillydoo-Gutschein - wer möchte
Von: pinguin122
neu
23. Januar 2017 um 21:17
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram