Home / Forum / Mein Baby / Morgendliche blähungen

Morgendliche blähungen

2. August 2011 um 12:26 Letzte Antwort: 2. August 2011 um 21:02

Mein Kleiner ist jetzt 5 Wochen alt. Seit einiger Zeit (mindestens 2 Wochen oder so) leidet er unter Bauchschmerzen und Blähungen, die nachts gegen 3 Uhr anfangen und dauern bis etwa 11 Uhr. Er schläft dann sehr unruhig oder garnicht und drückt immerzu. Verstopfung hat er keine, sein Stuhl ist normaler Stillstuhl.
Sab Simplex hilft etwas, aber wie oft darf man das eigentlich geben, in welchen Zeitabständen?
Heute Nacht habe ich erstmals Kiümmelzäpfchen probiert, was mir nach 10 Sekunden mit nem feuchten Pups wieder entgegengeflogen kam. Um welche Uhrzeit gibt man in dem Fall am besten das Zäpfchen?

Kennt ihr morgendliche Blähungen von Euren Kleinen? Was kann ich noch tun?

Mehr lesen

2. August 2011 um 15:14

Sab simplex
Total toll, 15 Tropfen in jede Flasche, nimmt der Körper nicht auf, kann man nicht überdosieren!
Meiner Kleinen geht es seitdem prima!

Das minimiert sogar schon die Luft in der Flasche!

Viel Erfolg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. August 2011 um 17:37

Wie lange?
Wann hat sich das gegeben bei deinem Kleinen?Ich hoffe ja, das ist nur eine Phase, hab aber bissl Angst dass das noch Wochen oder Monate so weitergeht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. August 2011 um 17:45

Danke
Lefax und Windsalbe hab ich noch nicht probiert. Mir ist aber auch ehrlichgesagt nicht ganz klar, wie eine äusserlich aufgetragene Salbe auf den Darm wirken soll. Oder auch Kümmelöl (das hab ich schon probiert).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. August 2011 um 21:02


Jap, Wärme haben wir probiert, Fahrradfahren funktioniert auch ganz gut, auf dem Bauch liegen mag er nicht sonderlich, da gibt's nach kurzer Zeit immer Geschrei. Fenchel-Anis-Kümmel-Tee trink ich auch hin und wieder. Aber offenbar gibt's kein Allheilmittel für das Problem. Wie es aussieht müssen wir das wohl aussitzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club