Home / Forum / Mein Baby / MRT beim Baby+ Krankenhaus Aufenthalt

MRT beim Baby+ Krankenhaus Aufenthalt

14. Mai 2012 um 15:30

Morgen muss ich wegen einer MRT untersuchung mit meiner Tochter (8 Monate) ins Krankenhaus. Da sie eine Narkose bekommt, werden wir über Nacht dort bleiben müssen.

Meine Frage an die, deren Babys auch schon mal so etwas hatten, wie läuft das Ganze ab, durftet ihr dabei sein?

Was habt ihr alles mit ins Krankenhaus genommen?

Danke für eure Antwort

Lg

Mehr lesen

14. Mai 2012 um 19:51

Ich...
wünsche euch alles Gute für morgen. Auch wenn ich nichts inhaltliches beitragen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2012 um 19:56

Wir
haben das leider auch durch. Rein darfst du definitiv nicht. Ein Tipp am Rande: Zieh sie etwas wärmer an oder gib eine Decke mit. Die Geräte stehen in einem kühlen Raum. Unsere Maus hatte danach total kalte Füßchen und Hände. Sie war 3 Monate alt. Unter 6Mon bekommen sie nicht ganz soviel Medis. Aber deine Kleine wird bestimmt was bekommen(über Zugang oder rektal). Viel Glück euch zweien!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2012 um 19:59

Oje, das klingt ja schrecklich...
Tut mir total in der seele weh für euch, meine maus ist genau so alt wie deine, fühl dich gedrückt.
Warum muss sie das den machen?(nur wenn du antworten möchtest natürlich)
Kann dir leider auch nicht sagen was mitnehmen. Denk mal schlafsachen der kleinen, windeln, wäsche zum wechseln eventuell. Lieblingskuscheltier.
Alles liebe und gute wünsch ich euch!!!

Noggi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2012 um 20:08


Hi

ich war mit meiner Tochter auch zweimal zum MRT. Natürlich ist so ein Eingriff nie wirklich schön - aber schlimm ist es auch nicht! Ich würde mir nicht zu viele Gedanken machen.

Das zweite MRT haben wir ambulant gemacht, weil ich nicht viel von KH halte und die Übernachtung unnötig fand - wenn du dir das zutraust würde ich morgen glatt nochmal nachfragen, ob ihr entlassen werden könnt, wenn alles gut ist. Normalerweise ist das kein Problem - wir waren auch beim ersten Mal nur die Nacht davor da und das aus finanzpolitischen gründen.


Wir war es bei uns.. ja, wir wurden aufgenommen, die Kleine wurde dann untersucht und bekam einen Zugang(Hand - am Kopf ist es aber auch nicht schlimm! Dort ist es sogar praktischer, nur gewöhnungsbedürftig), nachdem sie Sediert wurde und ging dann direkt ins MRT.
Selbstverständlich kann man dableiben (also bei uns) - allerdings nicht, wenn man ss ist. Logisch.
Wir sind jedoch rausgegangen und wurden gerufen, als sie fertig war und dann war sie auch schon schnell wieder wach und fit. (hat ca 20-30min gedauert)
Dann wurde noch etwas die Sättigung überprüft und gewartet, bis sie wieder ganz fit war und gut getrunken hat und dann konnten wir gehen.


Was braucht man im KH... eigendlich nichts besonderes. ich habe mir für mich selber immer noch extra was zum Essen mitgenommen und eine Flasche Saft. Und fürs Kind das Lieblingsspielzeug und die eigene Kuscheldecke - und den Kinderwagen.
Mehr braucht man für eine Nacht nicht.

Stell dich insgesammt auf viel Wartezeiten ein. Das hat mich immer am meisten genervt - es dauert bis die Ergebnisse da sind und dann muss man noch auf die Visite warten usw. - bis man dann raus ist hat man manchmal ewig gewartet und unnötig Zeit verplempert.


Ich wünsche euch eine gute Nacht dort, einen reibungslosen Eingriff und vor allem ein gutes und aufschlußreiches Ergebnis!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2012 um 20:15

Danke für eure lieben Antworten!
@noggi85: daweil wissen wir nur das sie einen erweiterten Hirnventrikel hat und eine Zyste, was genau hoffen wir durch das MRT herauszufinden.

@blauemamba:
Mah, so klein noch, und gleich zweimal, ich hoff es hat sich ausgezahlt und ihr müsst das nicht nochmal wiederholen.


@dm83
Danke für den Tipp!
Deine war ja auch noch so Klein, wir hätten es auch mit 3 Monaten schon machen sollen, aber irgendwie konnten wir das mit Ultraschall rauszögern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2012 um 16:01

Wir kamen zum Glück gleich
in der Früh als erste dran, aber mit rein durften wir trotz nachfrage nicht. Wir durften nicht mal im Nebenraum bleiben. Da sie nicht wollten das wir irgendetwas mitbekommen.

Sie meinten das beunruhige uns nur unnötig.

Den zugang bekam sie schon am Tag davor, da war sie sehr tapfer. Objektiv gesehen glaube ich war dies auch schon das schlimmste für sie, den durch das beruhigungsmittel davor bekam sie vom MRT überhaupt nichts mehr mit. Sie grinste nur noch vor sich hin. (Aus unserer Sicht schrecklich mitanzusehen)

Nach ca. einer halben stunde war es dann aber schon vorbei.

Danach mussten wir auch lange warten, erst am Nachmittag konnten wir endlich gehen.

Aber sie hat alles gut überstanden, in diesem Sinner wollte ich mich nochmal bei euch für eure lieben antworten bedanken!

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2012 um 21:05

Hallo
Hab an euch gedacht und wollte nachfragen wie es gelaufen ist. Gott sei dank habt ihr nicht länger als eine halbe stunde warten müssen.. Stell mir das schrecklich vor vom kind getrennt zu sein in dieser situation, wo man ja am liebsten nicht von der seite rücken will
Ich hoffe ihr habt die antwort die ihr gesucht habt gefunden und ich hoffe und drück euch ganz fest die daumen dass es nichts schlimmes ist.

Wünsch euch alles liebe Noggi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
OT Hochzeit einer freundin
Von: yvette_12058670
neu
16. Juni 2016 um 11:14
Starker wunsch nach zweitem kind
Von: yvette_12058670
neu
2. Juni 2016 um 20:04
Freundschaft
Von: yvette_12058670
neu
23. Dezember 2015 um 14:46
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen