Home / Forum / Mein Baby / Mucosolvan Hustensaft für Kinder....

Mucosolvan Hustensaft für Kinder....

11. Dezember 2011 um 18:20

das hat mir die Apothekerin mitgegeben für meinen 5 Monate alten Sohn. Auf dem Beipackzettel steht aber bis zum ende 2. Lebensjahr nur nach Rücksprache mit dem Arzt.

Hat das auch schonmal jemand von euch für ein so junges Baby bekommen und benutzt?

Ich werds ihm wohl nicht geben sondern geh morgen wieder in ne Apo und hol da Prospan Zäpfchen.

Mehr lesen

11. Dezember 2011 um 18:23

Ja
für meine 3 Monate alte Tochter. Hat der Kinderarzt verschrieben.
Achte aber genau auf die Dosierung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2011 um 19:26

Unserer ist schon 13 Monate...
aber ich hab ihm den auch schon gegeben.....und war von möglichen Nebenwirkungen her sicherlich bisher das harmloseste was er gegen Husten gekriegt hat....

Bei neuen Medikamenten schläft er immer neben mir....sonst bei sich im Zimmer....
Aber dann kriege ich hoffentlich sofort mit wenn es zu Nebenwirkungen kommen sollte!

Gehmorgen am Besten zum KIA.....Husten ist echt nicht gut und er wird am Besten beurteilen was du ihm geben kannst....

Für heute Nacht kannste du ja gut durchlüften, ihn hochlagern z.B. mit einem Ordner unter der Matraze und viel zu trinken anbieten!

Wir haben jetzt seit dem letzten KH- Aufenthalt zum Glück den PariBoy bekommen,der ist super und wir können prophylaktisch inhalieren ohnegleich Medikamente geben zu müssen....aber bei uns ist es auch chronisch

Gute Besserung!

LG

PS: Was mir noch einfällt.....es gibt aber extra Mucosolvantropfen für Säuglinge ( die hatten wir auch schon) das ist aber nicht der Saft!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2011 um 19:50
In Antwort auf fussi85

Unserer ist schon 13 Monate...
aber ich hab ihm den auch schon gegeben.....und war von möglichen Nebenwirkungen her sicherlich bisher das harmloseste was er gegen Husten gekriegt hat....

Bei neuen Medikamenten schläft er immer neben mir....sonst bei sich im Zimmer....
Aber dann kriege ich hoffentlich sofort mit wenn es zu Nebenwirkungen kommen sollte!

Gehmorgen am Besten zum KIA.....Husten ist echt nicht gut und er wird am Besten beurteilen was du ihm geben kannst....

Für heute Nacht kannste du ja gut durchlüften, ihn hochlagern z.B. mit einem Ordner unter der Matraze und viel zu trinken anbieten!

Wir haben jetzt seit dem letzten KH- Aufenthalt zum Glück den PariBoy bekommen,der ist super und wir können prophylaktisch inhalieren ohnegleich Medikamente geben zu müssen....aber bei uns ist es auch chronisch

Gute Besserung!

LG

PS: Was mir noch einfällt.....es gibt aber extra Mucosolvantropfen für Säuglinge ( die hatten wir auch schon) das ist aber nicht der Saft!!!


Chronisch? davor hab ich totale Angst... wie kams dazu?

Der Arzt würde mir wohl das gleiche geben wie immer. Ist ja schon die 3. Erkältung vom Purzelchen. Dann gibts:
Engelwurz für die Nase, Thymian-Myrthe für die Brust und Prospan Zäpfchen in den Popo

Die Salben hab ich noch da, nur Prospan ist alle... werd ich mir morgen nochmal holen und wenns dann zum ende der Woche echt immernoch ned gut ist, dann gehts zum Dr.W.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2011 um 20:05
In Antwort auf lela_12725663


Chronisch? davor hab ich totale Angst... wie kams dazu?

Der Arzt würde mir wohl das gleiche geben wie immer. Ist ja schon die 3. Erkältung vom Purzelchen. Dann gibts:
Engelwurz für die Nase, Thymian-Myrthe für die Brust und Prospan Zäpfchen in den Popo

Die Salben hab ich noch da, nur Prospan ist alle... werd ich mir morgen nochmal holen und wenns dann zum ende der Woche echt immernoch ned gut ist, dann gehts zum Dr.W.

Mh
also bei uns ist eswohl eine ungünstige genetische Disposition....bei mir in der Familie gibt es viel Asthma, ich selber habe bei Erkältungen sofort eine spastische Ausatmung...

Mein Freund litt als Kind schwer unter chronischer Bronchitis....

Joa und der Kleine? Er kriegt bei Erkältungen auch immer gleich die Atemspastik....ansonsten nennt sich das Ganze "Glückliche Röchelkinder" vergesse den Fachbegriff immer

Wir haben jetzt eine Dauertherapie gemacht und versucht zu inhalieren...klappte aber mit dem Baby- Haler nicht....daher bin ich froh jetzt den Pariboy zu haben....

Die Dauertherapie machen wir prophylaktisch, weil wir dann gute Chancen haben, dass es sich später nicht zu Asthma entwickelt!

Es ist auch schon besser geworden.....das letzte Mal war Ausnahmezustand....eh leicht erkältet, fünf Backenzähne und die MMR- Impfung....das war zuviel.
Ist halt blöd,weil er dann immer soviel Cortison benötigt...

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest