Home / Forum / Mein Baby / Muslimische kinder und kirche

Muslimische kinder und kirche

18. Dezember 2013 um 19:31

Hallo

Ich hab mal eine Frage an euch bzw würde gerne eure Meinung dazu wissen. Ich arbeite an einer Grundschule wovon ca. 70% der Kinder einen Migrationshintergrund haben. Morgen ist der letzte Schultag vor den Ferien und es findet ein Gottesdienst in einer ev. Kirche statt. Leider besuchen diesen viele Kinder nicht, da sie Muslime sind. Einige sagten zu mir sie dürften eine Kirche nicht betreten. Finde es schade und ein wenig engstirnig von Seiten der Eltern, da ja der Christentum mit dem Islam zusammenhängt und die Kinder meiner Meinung nach dadurch "ausgeschlossen" werden. Außerdem wird dort ja niemand konvertiert oder dergleichen. Ich respektiere die Einstellung, trotzdem öffnen die muslimischen Kinder bei uns auch den Adventskalender und freuen sich total, teilweise auch auf Weihnachten. Strenggenommen dürften sie das ja dann auch nicht... Ich hätte auch nichts dagegen wenn mein Kind eine Moschee besucht, da ich der Auffassung bin dass dadurch der Horizont erweitert wird und sie einfach was "anderes" kennenlernen.

Was meint ihr ?
Lg

Mehr lesen

18. Dezember 2013 um 20:40

Ich war als Kind immer mit in der Kirche
meine Mutter teilweise auch. War für uns kein Problem und wenn mein Kind einen kigaplatz in einem kirchlichen Kindergarten bekommen hätte, dürfte mein Sohn auch mit.
Wenn das jemand nicht möchte, ist das sein gutes recht.

Gefällt mir

18. Dezember 2013 um 21:36

Ich war auf einer
Kirchlichen kiga. War immer mit in der kirche.

Das ist nicht verboten oder so.

Meiner meinung nach sagen dies eltern die eogendlich selbst nicht so viel wissen wie sies den kindern das religion zu erklären. eltern mussen eigendlich sehr gut erklären guck das ist auch eine religion die glauben an gott oder auch nichtm aber das ist nix böses....

Ich hab an alle religionen respekt aber habe christliche , budist freunde sogar freunde die überhaupt nkcht an gott glauben...

Lg

Gefällt mir

19. Dezember 2013 um 7:56

Guten Morgen,
gibt es bei euch nur muslimische Kinder, die den Gottesdienst verweigern, aber den Adventskalender öffnen!? Also ich kenne auch andere Konfessionen, die ihre Kinder nicht in eine Kirche schicken. Ich weiss nicht, was in eurem Adventskalender drin ist, aber es ist doch klar, dass ein Kind gerne Schokolade annimmt, aber lieber eine Stunde länger Zuhause bleibt, als im Gottesdienst zu sitzen. Bei mir in der Schule haben manche sogar Religion abgewählt, weil sie dann eine Stunde weniger Unterricht hatten.
Ansonsten kann es viele Gründe haben, dass die Eltern die Kinder nicht in die Kirche lassen. Sei es Unwissenheit, eine für manche Leute strenge Auslebung des Glaubens oder oder oder.

Ich selbst bin auch Muslima und sehe viele Gemeinsamkeiten zum Christentum und Judentum, aber wir beten eben nicht Jesus als Gottes Sohn an und haben auch keine Bilder von Menschen in der Moschee. Und das soll mein Kind auch wissen. Und auch ich möchte mein Kind, solange es nicht freiwillig geht, jede Woche in der Kirche sehen. Generell ist eine Kirche ein Haus Gottes, aber wir sollen keine Personen anbeten und für Muslime ist Jesus nunmal "NUR" ein Prophet.

Ich verstehe nicht, warum sich Muslime da immer rechtfertigen/erklären müssen. Fragst du auch bei allen anderen Konfessionen nach, warum die Kinder nicht in die Kirche dürfen?

1 LikesGefällt mir

19. Dezember 2013 um 8:02


So, 1. hab ich nicht gesagt dass die Eltern nie mit ihren Kindern über andere Religionen gesprochen haben ! Das unterstell ich niemand. Aber der Schülergottesdienst hat etwas mit Schulgemeinschaft zutun.
Außerdem kann eine Einstellung respektiert werden, aber trotzdem darf das Handeln doch hinterfragt werden, oder?

Gefällt mir

20. Dezember 2013 um 22:03

Jetzt geht der sch... Wieder los
Erkundige dich doch mal, mit wieviel Prozent eine kirchliche kindertageseinrichtung sich selbst trägt und mit wieviel Prozent die Steuerzahler. Ja und halt dich fest, man höre und staune : darunter sind sich Muslime.
Wer hat hier gefordert Weihnachten oder christliche Werte abzuschaffen? DIE Muslime, weil einige ihre Kinder nicht in die Kirche schicken?
So als zweites muss ich jawohl nicht erwähnen, dass viele Eltern bei der Wahl ihrer Kindergärten keine Wahl haben, aufgrund von betreuungsmangel. und wenn wir als Familie hier steuern zahlen u d katholische und evangelische Kindergärten mitbezahle, kann ich mein Kind auch mit ruhigem gewissen dorthin schicken und selbst entscheiden, ob es an christlichen Aktivitäten teilnimmt oder nicht. Ende im Gelände.
Drittens: dass in einigen Ländern Christen wegen ihrem Glauben verfolgt und getötet werden, ist ohne frage furchtbar und durch nichts zu entschuldigen, aber rechtfertigt eine Menschenrechtsverletzung in einem anderen Land eine in Deutschland? Wenn jetzt in Land a Christen zerhackt werden, hat dann Land b das recht dazu, dasselbe mit Muslimen zu tun?!

Gefällt mir

20. Dezember 2013 um 23:31

Also
Die Kinder die nicht den Gottesdienst besuchen kommen erst um 9:00 Uhr in die Schule. Es gibt auch keine Betreuung in dieser Zeit.
Ich kam noch nicht dazu die Eltern anzusprechen, weiß auch nicht ob das richtige wäre :"entschuldigung, stimmt es dass ihr Kind nicht in die Kirche darf" also klar nicht so aber ich glaube ihr wisst was ich meine, vorallem um es dipomatisch rüberzubringen.
Ich bin selbst nicht getauft, auch nicht religiös erzogen worden. Trotzdem besitze ich ein Grundwissen in Bezug auf das Christentum.

Vielleicht hätte ich schreiben sollen "kinder mit migrationshintergrund und kirche" anstatt muslimische kinder, sorry dafür...

Und noch was, mein freund ist türke und ich besuche mit ihm auch ab und an eine kirche wenn wir Städte besuchen. Auch feiern wir zusammen weihnachten mit meiner ganzen Familie. Wir singen weihnachtslieder und finden das fest schön.
Das mit dem adventskender ist so gemeint: wenn ich als mutter mit einer anderen religionszugehörigkeit nicht möchte dass mein kind eine kirche besucht und es vom christentum fernhalten möchte, dann will ich auch nicht dass es einen adventskalender öffnet, weil es ja auch einen christl. Hintergrund hat.
Also strenggenommen!

Gefällt mir

21. Dezember 2013 um 9:04

X- mal habe ich mir vorgenommen, solche Kommentare zu ignorieren
Weil sie einfach nur saudumm sind, aber jedes verdammte mal, schreibe ich wieder und ärgere ich mich auch immer wieder. Keine Ahnung von nichts, aber Hauptsache irgendwelche undurchdachten Stammtischparolen nachgeplappert.

Gefällt mir

21. Dezember 2013 um 9:09

"Unsere Religion"?
Ich bin auch deutsche Staatsbürgerin und meine Religion ist das Christentum ganz sicher nicht.

Gefällt mir

21. Dezember 2013 um 9:19

Es geht doch einfach nur darum,
Etwas zu verdeutlichen. Nämlich, dass es Menschen gibt, die aus religiösen Gründen auf etwas verzichten. Es geht doch nur darum, etwas zu verdeutlichen.
Islamisches Fasten beinhaltet in der Tat, dass man nicht isst, trinkt etc.
Das kann und soll man von keinen Kind erwarten.

Gefällt mir

21. Dezember 2013 um 10:36

Ist das Christentum in Deutschland etwa Staatsreligion
?...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen