Home / Forum / Mein Baby / Muss das einfach mal los werden - Schwiegermutter

Muss das einfach mal los werden - Schwiegermutter

29. Juni 2011 um 21:47

Ich hatte noch nie so ein gutes Verhältnis zu meiner Schwiegermutter bzw. eigentlich ist sie nicht mal meine Schwiegermutter, bin ja nicht verheiratet. Jeden Fals unterscheiden uns Welten.
Ich war immer nett zu ihr, bin so oft wie möglich zu ihr gefahren, damit sie ihren Enkel sieht, war da als sie schwer krank war usw.

Seit diesem Jahr ist es aber ganz schlimm.
Im April kam dann mein 2. Sohn zur Welt, mein Großer hatte damals Windpocken.
Timo, mein Lebenspartner, wollte mich und unsren Sohn dann im KH besuchen.
Da meine eigene Mutter noch 3 Kinder zu Hause hat, die sie auch versorgen muss und schon auf ihn aufgepasst hatte, haben wir meine Schwiegermutter gebeten auf Mika aufzupassen.
Sie hat dann abgesagt weil sie lieber grillen gehen wollte, ihr Enkel wurde geboren, da gehört doch der Vater hin.
Timo konnte dann nicht zu uns kommen weil wir sonst niemand für unseren Großen hatten.

Als ich dann zusammen mit dem Kleinem aus dem KH entlassen wurde, meinte sie plötzlich, dass sie ihre Enkel zu wenig sieht....ich meinte dann, dass sie auch mal zu uns kommen kann weil ich nicht immer Zeit habe zu ihr zu fahren.
Dann war Drame mit ihr, weil sie sich beleidigt fühlte.
Dann war es eine Weile gut und jetzt, jetzt ist es ganz schlimm.

Sie steht jeden 2. Tag hier vor der Tür.
Sie muss mir immer, und das hat se schon immer getan nur nicht so extrem, vorschreiben wie ich meine Kinder zu erziehen habe. Wie ich meinen Haushalt machen muss, wie ich saugen muss, wie ich bügeln muss usw. usf.

Sie verbietet meinem Großm alles, weil oh mein Gott, er könnte sich ja dreckig machen.
Sie hat einen Putzfimmel, sie steht wegen jdem Krümmelchen auf, wenn sie irgendwo hinläuft bügt sie sich 723424909140 mal und irgendwelche Fussel aufzuheben, die es nicht mal gibt.
Aber das schlimmste ist, dass ich in ihren Augen alles falsch mache.

Wenn sie kommt, kommt sie zu Tür rein, schaut mich nicht mal an, oft nicht Mal ein kurzes 'Hallo'.
Dann rennt sie zu meinem Kleinem, oder reisst ihn mir vom Arm, schaut ihn an und sagt wie dreckig er doch schon wieder sei. Und das auch wenn ich ihn erst vor einer halben Stunde umgezogen habe.
Sie rennt dann zum Kleiderschrank und zieht ihn um. Als nächstes holt sie meinen Große aus seinem Zimmer oder von draußen rein. Nimmt er dann ein Spielzeug mit ins Wohnzimmer nimmt sie ihm das weg und stellt es irgendwo hin wo er nicht rein kommt.
Als nächstes mustert sie ganz genau mein Haus ab.
Wenn ich koche 'Da muss noch Salz hin', 'Die sind noch nicht fertig' 'Das macht man aber so und so'
Ohne dass sie irgendwas probiert. Bügel ich, nimmt sie mir alle 5 Sekunden das Bügeleisen weg und zeigt mir wie man es richtig macht, dabei macht sie alles genau so wie ich.
Wenn mein Sohn draußen hinfällt wird er gleich zum Händewaschen rein geschickt, get er wieder raus und fässt ein Stock an, schickt sie ihn wieder rein zum Hände waschen, das geht die ganze Zeit so weiter.
Egal was ich mache, sie weis alles besser und ich mache alles falsch!!

Vielleicht klingt der Text, nicht mal so schlimm aber es ist schlimm.
Ich will das nicht mehr.
Ich habe ihr das schon 14721984819575194 mal gesagt aber NICHTS passiert.
Mit Timo hatte ich deshalb schon Streit.

Was hab ich ihr denn getan?

Entschuldigung, dass es so ein langer Text ist. Aber an die die ihn lesen und mich verstehen, DANKE!

glg

Mehr lesen

30. Juni 2011 um 9:39

...
das ist ja noch heftiger als bei mir. stehe mit meiner schwiemu auch auf den kriegsfuß. bei ihr ist es gott sei dank nur so das sie sagt das wenn ich hilfe brauche soll ich bescheid sagen zum putzen. aber ich frag lieber meine ma weil wenn ich bei denen in der küche zum kochen bin spüle ich alles nochmal ab und putze die arbeitsplatten nochmal nach. da brauch ich ihre hilfe nicht. mach das dann lieber selber.
die schlimmste macke die sie hat ist das sie wenn wir mit unserer kleinen da sind sobald sie anfängt zu weinen aus dem kinderwagen reißt und meint sie darf sie füttern. meine mutter fragt wenigstens noch nach ob sie das darf. wir haben immer gesagt das wir auch fragen werden ob sie füttern will oder nicht. das beste ist daran noch das sie bei meiner mutter erzählt das ich die kleine nie abgeben möchte und bei mir sagt sie wir wissen ja das du sie abgibst. mir geht das ganze auch total an den nieren. ist doch meine sache ob ich sie ihr zum füttern gebe oder nicht aber wenigstens mal ein wort sagen wie darf ich oder so. genauso ist es mit kinderwagenschieben sie meint das sie das immer darf und fragt auch nicht danach. egal ob ich dann hinterher humpell weil ich nur mit kinderwagen im moment ohne probleme laufen kann (hab seit über 15 jahren probleme mit den knien die durch die ganze belastung im moment sehr schmerzen).
montag und dienstag rief sie doch tatsächlich an was wir unserer tochter angezogen haben wegen der wärme und meinte tatsächlich montag ob das nicht zu warm wäre was wir angezogen haben. dienstag abend rief sie wieder bei meiner mama an und war darüber am philosopieren. gestern abend rief sie bei uns an (bis jetzt jeden abend seit sonntag gerechnet auch wenn hin und wieder mein mann angerufen hat) wir könnten ihr ja morgen wieder nickistrampler anziehen.
ich bin im moment kurz vor der detonation wenn ich bedenke das sie wahrscheinlich nächste woche wieder vorbei kommen will. klar es ist mein erstes kind und ihr zweites enkelkind aber es ist unser leben wenn ich meine das so und so zu machen soll man mich doch machen lassen. wenn ich von selbst fragen hab werd ich doch wohl nachfragen.
bin schon am überlegen ob ich sage wenns nicht besser wird komm ich mit ihr gar nicht mehr vorbei aber das will ich nicht wegen meinem mann und machen dagegen kann er auch nichts.
aber im gegensatz zu deinem problem ist meins ja ein kinderspiel.
ich würde meine schwiemu bitten sich vorher anzumelden und ihr vielleicht wenn sie dann doch so kommt sagen tut mir leid ich hab keine zeit. genauso vielleicht mal am kopf knallen ich hab auch im dreck gespielt und nicht 5 x am tag umgezogen worden und bin trotzdem groß geworden. viele meinen auch durch die übertriebene hygiene werden die kinder nicht krank aber es ist genau anders herum. meine wird auch später im dreck spielen und dann nicht sofort die hände gewaschen bekommen oder auch mal den hund von meinen eltern streicheln. soll ich jedes mal die hände desinfizieren.

so meine kleine ist am schreien. wahrscheinlich volle windel. dann mach ich auch gleich nen spaziergang.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2011 um 11:03

immer der ärger mit den schwiegis
wahnsinn das ich hier täglich wenn ich reinschaue threads von leidensgenossinnen sehe

ich versteh dich.
bin ihn einer ähnlichen situation. weiß leider auch noch nicht, wie ich am besten vorgehen soll.
hatte deshalb auch schon oft stress mit meinem Lebenspartner.
Das ärgert mich total.
Problem: Wir wohnen momentan bei den Schwiegis...und wollen jetzt ganz schnell unser haus fertig haben, damit wir ausziehen können u. hoffen, dass sich dann alles bessert und aklimatisiert.

meine schwiegi hat heute geheult, weil sie angeblich ihren enkel 4 wochen nicht gesehn hat...dabei war ich vor knapp 1 woche das letzte mal mit ihm oben. er hat halt grad geschlafen, ist ja noch ein baby. hatte kuchen hochgebracht u. dann regnete es wieder nur vorwürfe, weil die mülltonne von uns so voll ist u. die hunde so oft bellen u. sie nicht schlafen kann etc. etc.
kein wunder dass ich da keine lust hab hoch zu gehen. mein freund hat auch stress mit ihnen...heut war er dann mal kurz oben weil sie ihn so angebettelt haben mal hoch zu kommen. da hab ich unsren kleinen mit hoch geschickt zum "hallo" sagen u. so war es dann...wenn sie bisschen netter in ihrer art und allem wären, würd ich ja öfter mal hoch gehen. außerdem kann sie auch mal runter kommen aber sie stört sich ja so an den kleinen hunden

sorry dass ich dir keinen guten tipp geben kann, aber fühl dich gedrückt, du wirst verstanden !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2011 um 12:17

Kommt mir bekannt vor
ich wohne mit meinen mann und unseren 3 kindern mit bei ihr(schwiegermutter) im haus mußte mir 15 jahre lang alles gefallen lassen hate immer öfter dadurch schtreit mit meinen mann als ich garnicht mehr konnte wollte ich mich trennen und ausziehen ich sagte ihn es ist halt seine mutter und er wird immer zwischen zwei stühlen sitzten und das ich ihm ein stuhl abnehme in dem ich mich trenne und ausziehe da hat es bei ihm erst klick gemacht wie sehr ich leide jetzt haben wir uns ein kleines häuschen gesucht und ziehen zusammen aus und mir geht es richtig gut wieder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2011 um 12:39

@yavanna
so ist es jetzt bei uns auch und ich bin die böse die ihren sohn beinflust nur weil er jetzt zu mir steht und zu unseren kindern wo die große 14 auch schon sehr gelitten hat under der situation

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2011 um 12:44

...
@mona. würd ich ja gerne bin aber sowieso schon seit 2 jahren bei ihr unten durch weil ich mit meinem mann umgezogen bin. und das gott sei dank 60 km weg. damals haben wir 10 km von denen gewohnt und andauernd ging es das muss gemacht werden und das. als dann meine schwägerin schwanger wurde und ich nicht wegen meinem eigenen kinderwunsch vor freude an die decke gesprungen bin war es dann ganz vorbei.
denke wenn ich was sage beschwert sie sich darüber bei meinem mann was sie ja sowieso schon macht wenn ich mich nicht melde weil ich einfach keinen bock dazu habe. deswegen lass ich das lieber über meinen mann laufen oder ignoriere das.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2011 um 14:18

Ist ja psychologisches Problem
hi,

das kenne ich alles und ich kenne so viele in meinem bekannten und Freundesgreis, die genauso das gleiche durchmachen.

schwierig, wenn der Mann nicht auf der Seite der Frau steht!!

probiers mal damit

- ihr passt nicht, wie du deine Wäsche bügelst, dann gib es ihr in die Hand und sag ihr, sie soll den ganzen Stapel bügeln, wenn sie es so gut kann

-bei anderen Sachen, wie Hände dem Kind waschen oder ihn umziehen.. konsequent gegen steuern. (nein, er hat saubere Sachen an, er bleibt so! nein er muss jetzt die Hände nicht nach jedem Stöckchenanfassen waschen, bringt eh nichts!!)

-wenn sie dich nicht grüßt, dann du sie auch nicht, einfach ignorieren.. sie kommt, du bist mit deinen Kindern beschäftigst, telefonierst mit deiner Freundin etc.
irgendwann mal wird sie schon merken, dass sie mit solchem Verhalten unwillkommen ist und kommt vielleicht seltener, wenn du Glück hast?!

Das Wichtigste ist.. niemal NIEMALS AUSZURASTEN
mit Humor entgegensteuern, mit einem freundlichem lächeln auf den Lippen

Und was vielleicht auch wichtig zu wissen ist, du wirst es ihr nie recht machen, egal ob du dein Haushalt sogar besser schmeißt wie sie, oder gleich!! Da lohnt es sich auch nicht zu bemühen! Wenn man es erkannt hat, ist es auch wesentlich entspannter

Ich bin der Meinung, manche Schwiegermütter reagieren so, weil sie mit der Schwingertochter konkurrieren, sie fühlen sich meist sehr angegriffen, denn die sind älter, "nicht mehr die einzige Frau im Leben ihres Sohnes" und oft haben die auch sehr wenig Aufgaben.. denn die Kinder sind ja schon erwachsen.. etc.. daher bleibt manchen nichts anderes wie bissig zu werden

Liebe Grüße von
Finne (die schon mehrere Jahre keinen Kontakt mit der Schwiegermu hat und sehr sehr glücklich darüber ist )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2011 um 15:26

Mh
yavanna mein freund bekam schon immer gegenwind von seiner mutter...genauso wie ihr Mann und jetzt ich sie ist ein oberfeldwebel der immer meint recht zu haben u. intolerant ist.so.

mona hast ja recht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2011 um 22:10

Wow
So viele Antworten habe ich gar nicht erwartet.
Danke fürs Lesen und für die, auch relativ, langen Antworten!!!

Da sind echt viele gute Ratschläge dabei!
Und viele haben wohl ähnliches mitgemacht oder machen es gerade mit.
Dann drück ich euch auch noch ganz fest!!!

glg und gut Nacht an alle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club