Home / Forum / Mein Baby / Muss euer Kind an die Hand wenn...

Muss euer Kind an die Hand wenn...

26. September 2014 um 10:40 Letzte Antwort: 26. September 2014 um 23:52

ihr über die Straße geht??

Bei mir gibt es eigentlich seit je her die Regel, dass wir uns anfassen, wenn wir über die Straße wollen.Lange war das kein Thema und es klappte problemlos ohne irgendwelche großen Diskussionen.
Bei Papa und bei der Oma gibt es diese Regel nicht, da darf sie alleine laufen. Früher hat sie ein"bei mir musst du aber.." einfach hingenommen, nun diskutieren wir ständig.
Wir wohnen hier in der Stadt mit teils wirklich viel Verkehr und es gibt durchaus mal brenzlige Situationen, wo abbiegende Autos gerne einfach fahren,völlig egal ob da Fußgänger sind, am Zebrastreifen können einige gar nicht anhalten, weil sie gerade mit 70 um die Kure kommen..naja,sowas erlebt man öfter mal
Mir ist es irgendwie einfach zu gefährlich, sie trödelt gerne, oder hampelt auch mal rum...da hab ich auf der Straße nicht so Lust drauf,deswegen eben die Hand und dann zack..rüber.

Übertreibe ich ein wenig und sollte ihr das zu trauen?? Sie ist 3 Jahre alt...wie macht ihr das bei euren??

Mehr lesen

26. September 2014 um 10:45

Ich
Mache das auch bei meinem kleinen (2j),der grosse (6j) geht meistens dann neben mir her. Es kommt aufs kind an,ab wann du drauf verzichten kannst festzuhalten. Mein grosser hatte selber so viel Angst immer,dass ich das schon mit 4j konnte,der hat auch deshalb immer direkt gehoert. generell weiss man bei so kleinen aber nie ob sie Vllt mal ein bisschen auf die strasse gehen weil da ein schoener Stein,Feder oder sonst was liegt,oder das Kind will dann doch vorrennen und spass machen oder so. Also ich wuerde das durchziehen und nochmal mit deinem Mann reden. besser einmal zu vorsichtig als dass hinterher was passiert!ist ja keine grosse sache eben die Hand zu nehmen

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. September 2014 um 10:48
In Antwort auf an0N_1256791999z

Ich
Mache das auch bei meinem kleinen (2j),der grosse (6j) geht meistens dann neben mir her. Es kommt aufs kind an,ab wann du drauf verzichten kannst festzuhalten. Mein grosser hatte selber so viel Angst immer,dass ich das schon mit 4j konnte,der hat auch deshalb immer direkt gehoert. generell weiss man bei so kleinen aber nie ob sie Vllt mal ein bisschen auf die strasse gehen weil da ein schoener Stein,Feder oder sonst was liegt,oder das Kind will dann doch vorrennen und spass machen oder so. Also ich wuerde das durchziehen und nochmal mit deinem Mann reden. besser einmal zu vorsichtig als dass hinterher was passiert!ist ja keine grosse sache eben die Hand zu nehmen

Da rede ich mir leider den mund fusselig
wir sind getrennt und da hab ich leider nicht wirklich Einfluss auf das, was er macht. ich hab es ihm schon einige male gesagt und wenn wir was zusammen unternehmen, sieht er ja auch, dass ich es so handhabe, aber in dem punkt, will er eben sein ding durchziehen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. September 2014 um 10:52

Ja muss meine auch...
und ich finde es auch wichtig, dass deine Tochter lernt (oder weiterhin lernt), dass es nich zwingend bei allen Betreuungspersonen gleich läuft. Wenn ich arbeite, wird meine Tochter entweder von meinem Mann oder meiner Schwester betreut und wir alle haben in gewissen Dingen unterschiedlich Regeln... und ich kenne es gut, dass es heisst "aber bei Papa darf ich das". Ich versuche da möglichst konsequent zu bleiben und ihr zu erklären, warum das bei mir nicht möglich ist, bzw. warum ich von einer Regel überzeugt bin...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. September 2014 um 10:53
In Antwort auf an0N_1250601199z

Da rede ich mir leider den mund fusselig
wir sind getrennt und da hab ich leider nicht wirklich Einfluss auf das, was er macht. ich hab es ihm schon einige male gesagt und wenn wir was zusammen unternehmen, sieht er ja auch, dass ich es so handhabe, aber in dem punkt, will er eben sein ding durchziehen.

Mhhh
Achso,das ist dann natuerlich irgendwie zwecklos. dann erklaer doch deiner Tochter Vllt wieso man das machen muss?! Vllt versteht sie es schon und weist den papa dann drauf hin?! ich kenne deinen exmann ja nicht und will ihm nichts unterstellen,aber manchmal gibt's das auch,dass der eine etwas extra nicht macht, weil der andere das will. hab selber getrennte Eltern und bei denen war das oefter mal der Fall...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. September 2014 um 10:56

Ja, immer ohne Ausnahme
Auch an der Strasse wird nur an der Hand gelaufen, kann sein dass ich da zuu streng bin, aber... diese Horrorszenarien dann im Kopf.

Bisher handhaben das alle hier gleich, gut bei Papa darf er auf dem Bürgersteig innen alleine neben Papa laufen, er hat das zu jedem Zeitpunkt im.Blick und ich akzeptiere das wohl, handhabe es selbst aber anders

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. September 2014 um 11:00

Nicht immer.
Nur, wenn der Fußgängerüberweg ohne Ampel ist oder es eine arg befahrene Straße ist oder sie grad bockt und damit unberechenbar ist.

An der Ampel darf sie neben mir über die Straße gehen, wir haben das aber auch gut geübt, immer zu schauen und ja nicht stehen zu bleiben oder gar wegzurennen. Trotzdem habe ich eine Hand immer fast an ihr, so dass ich im Notfall sie noch zu fassen bekommen würde. Und ja, das geht, kam schonmal vor und ich hab sie noch zu mir ziehen können. Nach so einem Fall muss sie danach übrigens eine Weile wieder an der Hand über die Straße gehen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. September 2014 um 11:00
In Antwort auf an0N_1256791999z

Mhhh
Achso,das ist dann natuerlich irgendwie zwecklos. dann erklaer doch deiner Tochter Vllt wieso man das machen muss?! Vllt versteht sie es schon und weist den papa dann drauf hin?! ich kenne deinen exmann ja nicht und will ihm nichts unterstellen,aber manchmal gibt's das auch,dass der eine etwas extra nicht macht, weil der andere das will. hab selber getrennte Eltern und bei denen war das oefter mal der Fall...


ja, da hast du den nagel auf den kopf getroffen
ich mag meinen ex wirklich gerne, wir haben ein super Verhältnis, aber er lässt eben gerne den "coolen" Papa raushängen.
Nur als Beispiel, wir hatten mal zusammen für unsere tochter bei C&A ne Sonnenbrille gekauft,zwei Wochen später lese ich, dass die in dem alter nicht gut für die augen sind und wenn man wirklich eine braucht, soll man lieber zum Optiker...ich ihm das gesagt, inzwischen mehrmals...aber da stellt er auch auf durchzug und bei ihm darf sie die Sonnenbrille tragen, bei mir gibt's nen capi
genauso mit Fernsehsendungen, die sie im leben bei mir nicht gucken darf...aber so ist das eben

ich versuch ihr immer zu sagen, dass es gefährlich ist, aber sie antwortet immer damit, das sie schon groß sei und gut aufpasse...ne, in dem punkt komm ich da leider nicht so weit, bei anderen dingen klappt das eindeutig besser...da ist es dann wirklich so, dass sie uns Eltern erzählt, dass man das und das nicht darf.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. September 2014 um 11:00

Nein, mit 3 Jahren muss er nicht mehr an die Hand.
Er weiß aber, dass er schauen muss und er schaut auch.
Seit er circa 1,5 Jahre alt ist üben wir das und es klappt gut.
Einem 3 jährigen Kind würde ich auf alle Fälle zutrauen ohne Hand zu geben über die Straße zu gehen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. September 2014 um 11:04
In Antwort auf bastelbiene

Nicht immer.
Nur, wenn der Fußgängerüberweg ohne Ampel ist oder es eine arg befahrene Straße ist oder sie grad bockt und damit unberechenbar ist.

An der Ampel darf sie neben mir über die Straße gehen, wir haben das aber auch gut geübt, immer zu schauen und ja nicht stehen zu bleiben oder gar wegzurennen. Trotzdem habe ich eine Hand immer fast an ihr, so dass ich im Notfall sie noch zu fassen bekommen würde. Und ja, das geht, kam schonmal vor und ich hab sie noch zu mir ziehen können. Nach so einem Fall muss sie danach übrigens eine Weile wieder an der Hand über die Straße gehen.

Ja gestern wollte ich einen kompromiss machen
weil es ein Zebrastreifen auf einem großen Parkplatz war...da dachte ich "ach, halte sie einfach an der Kapuze" neee...fand sie auch nicht witzig...darauf könnte ich mich noch einlassen, statt Hand eben die Kapuze festzuhalten, aber auch das will sie eigentlich nicht.

war aber witzig gestern, sie wollte dann partou nicht über die straße, dabei war auf der anderen seite direkt der eingang vom shoppingcenter...ich meinte, dass wir dann wohl wieder nach hause müssen...so nah und doch so fern...ihr blick ging dann nur von unserem Fahrrad und zum eingang hin und her, ende vom lied...ich sollte sie dann tragen

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. September 2014 um 11:09
In Antwort auf an0N_1250601199z

Ja gestern wollte ich einen kompromiss machen
weil es ein Zebrastreifen auf einem großen Parkplatz war...da dachte ich "ach, halte sie einfach an der Kapuze" neee...fand sie auch nicht witzig...darauf könnte ich mich noch einlassen, statt Hand eben die Kapuze festzuhalten, aber auch das will sie eigentlich nicht.

war aber witzig gestern, sie wollte dann partou nicht über die straße, dabei war auf der anderen seite direkt der eingang vom shoppingcenter...ich meinte, dass wir dann wohl wieder nach hause müssen...so nah und doch so fern...ihr blick ging dann nur von unserem Fahrrad und zum eingang hin und her, ende vom lied...ich sollte sie dann tragen

Kapuze halten
hasst meine auch, wenn ich sie daran dann aus Angst ziehen würde, würde ich sie bestimmt würgen ich hab meine Hand immer so fast an ihrem Oberarm...sieht beim Laufen bisschen bekloppt aus, aber sie ist voll stolz, dass sie das so kann und ich kann im Fall des Falles noch reagieren. Ich hab das echt geübt mit ihr, bis mir die Ampelfarben aus den Ohren kamen

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. September 2014 um 11:10

Ja das hatte ich auch überlegt
es eben an jeder straße anders zu handhaben, aber da hatte ich doch bedenken, dass das irgendwie noch verwirrender ist und ich lieber eine klare Linie fahren will, weils beim papa halt eh schon anders ist...es gibt hier durchaus Straßen, wo ich ihr es absolut zutrauen würde...hmm, vllt wird ich es doch mal probieren, so einen Kompromiss mit ihr zu finden.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. September 2014 um 11:10

Ja muss er
Und wird im November vier

Mir ist das in dem Fall vollkommen gleich ob er meckert und weint, was zum Glück selten vorkommt.
Die andere Option ist auf dem Arm und das möchte er partout nicht...

Sonst darf er alleine laufen, allerdings läuft nir Mama an der Strassenseite und das hat er so verinnerlicht das er mich sogar drauf hinweist wenn er mal versehntlich "außen" läuft

Ich hab mir das fürs letzte Kiga-Jahr vorgenommen wenn man langsam drauf hinarbeitet das er auch allein zur Schule geht...

natürlich wird jetzt auch schon "Gucken" und Stehen bleiben geübt...

Lg

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. September 2014 um 11:22

6 Jahre und ja
er gibt ,mir von ganz alleine die Hand und selbst auf den Gehweg, läuft er meistens an der Hand, das möchte er aber auch selber, an kleinen Straßen darf er aber auch mal ohne Hand neben mir laufen. Das will er aber selten selber.


Stoppen und gucken üben wir schon seit eh und je. Das hat er auch schon drinne, aber die Geschwindigkeiten von Autos einschätzen ne das kann er noch lange nicht. Wenn ein Auto noch ganz weit weg ist bleibt er stehen.

Also Du bist nicht zu streng.

lg

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. September 2014 um 11:27
In Antwort auf bubenmama3

6 Jahre und ja
er gibt ,mir von ganz alleine die Hand und selbst auf den Gehweg, läuft er meistens an der Hand, das möchte er aber auch selber, an kleinen Straßen darf er aber auch mal ohne Hand neben mir laufen. Das will er aber selten selber.


Stoppen und gucken üben wir schon seit eh und je. Das hat er auch schon drinne, aber die Geschwindigkeiten von Autos einschätzen ne das kann er noch lange nicht. Wenn ein Auto noch ganz weit weg ist bleibt er stehen.

Also Du bist nicht zu streng.

lg

Das erlebe ich auch ständig.
Meiner bleibt auch immer stehen wenn ein Auto nach ganz weit weg ist.
Mir ist das recht. Lieber so als andersrum.
Ich bin mal gespannt, in welchem Alter Kinder Geschwindigkeiten einschätzen lernen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. September 2014 um 11:50
In Antwort auf pupsigel

Das erlebe ich auch ständig.
Meiner bleibt auch immer stehen wenn ein Auto nach ganz weit weg ist.
Mir ist das recht. Lieber so als andersrum.
Ich bin mal gespannt, in welchem Alter Kinder Geschwindigkeiten einschätzen lernen.

Genau
so ist es mir natürlich auch lieber, sein alter Kindergartenfreund war das gegenteil.

Der rennt heute mit 6 Jahren immer noch einfach rüber.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. September 2014 um 11:54

Meine Tochter ist erst 1
Aber mein Neffe 3 muss immer an die Hand. Ohne Diskussion und auch alle anderen die ihn mal haben "müssen" das machen. Finde ich ehrlich gesagt unverantwortlich wenn Großeltern meinen sie können das so gut abschätzen... Da würde ich einmal was sagen und wenn das nicht klappt nach anderen Lösungen suchen

Lg

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. September 2014 um 12:35

Ich habe neulich was gelesen
über das einschätzen von gefahren bei kindern. und da stand, dass kinder bis zur einschulung nicht unterscheiden können zwischen STEHENDEN und FAHRENDEN autos. sie haben noch kein gespür für gefahren, daher sollte man sie an die hand nehmen.

klar, man sollte kindern schon früh beibringen, wie man über die straße geht, grade dann, wenn kinder selber auf dem rad unterwegs sind.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. September 2014 um 12:38

Ja stimmt schon
wobei ich mich nicht da festkralle, sondern das eher als kontrolle nutze, dass sie nah bei mir bleibt. wenn sie plötzlich losstürmen würde, dann würde mir die Kapuze sofort aus der handrutschen, aber dadurch, dass sie ja keinen großen abstand zu mir hatte, könnte ich sie dann wohl trotzdem noch schnell richtig schnappen, wenn eine Gefahr droht

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. September 2014 um 12:44
In Antwort auf delwyn_983378

Meine Tochter ist erst 1
Aber mein Neffe 3 muss immer an die Hand. Ohne Diskussion und auch alle anderen die ihn mal haben "müssen" das machen. Finde ich ehrlich gesagt unverantwortlich wenn Großeltern meinen sie können das so gut abschätzen... Da würde ich einmal was sagen und wenn das nicht klappt nach anderen Lösungen suchen

Lg

Meine kleine Tochter ist auch 1
und ja sie muss an die Hand, wenn wir über die Straße gehen. Das passiert bei uns auch sehr oft, da wir in einer Großstadt leben und die Kita auch in der Stadtmitte ist. Gerade deshalb ist es auch so wichtig, dass das Kommando STOP trainiert wird. Meine Große hatte das mit genau 2 Jahren verlässlich drauf. Dann musste sie auch nicht mehr an der Hand laufen, sondern durfte längere Laufstrecken zur Kita z.B. mit Laufrad zurücklegen. Das funktionierte dann recht gut, besser als zu Fuß. (Ich musste dann halt nur recht schnell gehen)
Mit der kleinen läufts ähnlich. Sie fährt jetzt mit 20 Monaten sicher Laufrad und ist sprachlich jetzt auch so weit, dass wir STOP trainieren können. Wenn das klappt, muss sie auch nicht mehr laufen, sondern darf Laufrad fahren.

ikkebins

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. September 2014 um 12:50
In Antwort auf delwyn_983378

Meine Tochter ist erst 1
Aber mein Neffe 3 muss immer an die Hand. Ohne Diskussion und auch alle anderen die ihn mal haben "müssen" das machen. Finde ich ehrlich gesagt unverantwortlich wenn Großeltern meinen sie können das so gut abschätzen... Da würde ich einmal was sagen und wenn das nicht klappt nach anderen Lösungen suchen

Lg

Meine Mutter
macht es genauso wie ich...da wird immer die Hand genommen, aber die andere Oma eben nicht...die macht es wie ihr sohn ohne Hand.
wie unten geschrieben, hab ich das schon mehrmals angesprochen, aber es bleibt eben dabei, dass sie dort ohne Hand laufen darf...eine lösung seh ich da ehrlich gesagt nicht,leider...das entzieht sich eben meinem Einflussbereich

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. September 2014 um 13:02
In Antwort auf bubenmama3

6 Jahre und ja
er gibt ,mir von ganz alleine die Hand und selbst auf den Gehweg, läuft er meistens an der Hand, das möchte er aber auch selber, an kleinen Straßen darf er aber auch mal ohne Hand neben mir laufen. Das will er aber selten selber.


Stoppen und gucken üben wir schon seit eh und je. Das hat er auch schon drinne, aber die Geschwindigkeiten von Autos einschätzen ne das kann er noch lange nicht. Wenn ein Auto noch ganz weit weg ist bleibt er stehen.

Also Du bist nicht zu streng.

lg

Hmmm....
meine 5 jährige geht alleine über die Straße. (Mit und ohne Ampeln) Das macht sie wirklich gut...besser kann man es eigentlich gar nicht machen. Ich kann ihr ja immer dabei zusehen, weil ich mit der kleinen ungefähr 20 Meter hinter ihr gehe. Die große entscheidet jedoch selbst bei Straßen ohne Ampeln, wann sie geht...bzw. wartet eben auf grün.
Denke, Du bist da etwas streng, bzw. solltest evtl langsam etwas mehr Selbstständigkeit beibingen.

ikkebins

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. September 2014 um 13:17


Wir wohnen sehr ländlich, wenig Verkehr, UND JA, sie muss an die Hand, aus Prinzip. Woher soll sie mal wissen, dass sie da an die Hand muss und dort nicht? Sie ist noch nicht ganz 2, aber ich werde das bestimmt noch lange beibehalten.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. September 2014 um 13:22

Unserer muß auf der Straße an die Hand
2j2mon
An bestimmten ruhigen stellen darf er alleine gehen.
Ich muss aber dazu sagen, er ist ei sehr schnelles Kind. Immer am laufen und überall hinein.

Ich muss da immer die Schlagzeile denken in Österreich vor einem Jahr
Kind riss sich von Oma los und wurde vom Auto überfahren.

unserer macht auch oft so ruckartige blitzschnelle Reaktionen.
Obwohl er Respekt vor Autos hat wenn sie fahren.
Wie es später sein wird, werde ich erst sehen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. September 2014 um 14:38

Wir wohnen
in der Stadt und sie muss mir jedes Mal wenn wir die Straße überqueren die Hand geben, macht sie das nicht und bockt rum so setze ich sie sofort in den Kinderwagen.
Für mich ist das eine ganz wichtige Regel.
Sie ist 2 Jahre alt.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. September 2014 um 16:03

Nicht an die hand
Mein Sohn ist 4 und läuft nicht an der Hand. Er passt sehr gut auf und kurz nach Start des kigas kam ein Polizist in den Kiga und übte einen ganzen Tag mit den Kids wie man über die Straße läuft. Er macht es ganz gut.aber auch schon bevor er in den Kiga kam,war er eher der vorsichtige Typ und blieb stehen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. September 2014 um 16:20


unser sohn ist 3 jahre und acht monate alt. er muss nicht nur an die hand, wenn wir ÜBER die strasse gehen. er muss auch an die hand, wenn wir AN einer strasse entlang gehen.
sprich: auf dem (schmalen) bürgersteig geht er an der hand. allerdings auch klaglos und gerne.
er ist ein kleines träumerle, der auch gerne mal in den rinnstein schaut, was da so los ist

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. September 2014 um 17:25

Oh ja,es hat alles geklappt
da ich kein paypal habe,hat sich endlich mal meine kreditkarte ausgezahlt...seit 5jahren nicht benutzt das ding,aber jetzt war ich glücklich sie zu haben
die sprache war kein problem,ich finde holländisch ja soo süß...jetzt lern ich fleißig vokabeln,um zumindest etwas sagen zu können.
die kinder sind schon ganz nervös,soblangsam wird es ja ernst

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. September 2014 um 19:31

Ja muss sie
Sie ist 3 und muss beim Überqueren an die Hand.
Hier im Wohngebiet fahren wenig Autos, da darf sie auch mal so rüber rennen, aber wir schauen vorher zusammen ob ein Auto kommt

Oma und Opa handhaben es so wie wir.

LG

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. September 2014 um 19:46

Danke.für den tipp,dann mach ich das mal.
ja meist kann man sich ja mit deutsch in holland gut durchschlagen,aber ich crag lieber auf holländisch,ob jemand deutsch kann und eben so kleinkram...das man zumindest guten willen zeigen:P

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. September 2014 um 20:55

Jaein
Also an straßen ohne ampeln oder an stark befahrenen straßen kommt er an die hand( von sich aus)..an straßen mit ampeln wartet er brav mit mir bis grün ist, dann gucken wir zusammen ob das alle autofahrer mitbekommen haben und dann darf er rüberflitzen.wenn er nicht vorneweg rennt, habe ich allerdings eine hand am kind( meist am rücken) und "schiebe" ihn mit mir mit, damit er mir nicht abhanden kommt...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. September 2014 um 21:54

Danke ihr lieben
Wahnsinn, dass wir uns mal fast alle einig sind
Ich werds dann auch definitiv so beibehalten...vllt finde ich ja ein gutes Buch zu dem Thema um ihr die gefahren doch mal aufzuzeigen und mit dem Papa versuch ich auch nochmal zu sprechen..
danke für eure meinungen

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. September 2014 um 23:01
In Antwort auf 3snibekki

Hmmm....
meine 5 jährige geht alleine über die Straße. (Mit und ohne Ampeln) Das macht sie wirklich gut...besser kann man es eigentlich gar nicht machen. Ich kann ihr ja immer dabei zusehen, weil ich mit der kleinen ungefähr 20 Meter hinter ihr gehe. Die große entscheidet jedoch selbst bei Straßen ohne Ampeln, wann sie geht...bzw. wartet eben auf grün.
Denke, Du bist da etwas streng, bzw. solltest evtl langsam etwas mehr Selbstständigkeit beibingen.

ikkebins

Streng weil er den Verkehr noch nicht abschätzen kann
Mit 5/6 können sie das noch gar nicht, frage einen Verkehrspolizist, oder andere Fachleute.

Ich lasse mein Kind auch selber gucken bei kleinen Straßen und bei grünen Ampeln darf er auch rüber, aber er weiß zum Beispiel das er nicht einfach rüber rennen soll, sonder immer gucken und lieber abwarten ob der Abbieger bremst und anhält.

Dann lieber streng, als das meinen Jungen etwas passiert, weil er eine Sitution falsch einschätzt.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. September 2014 um 23:35

Also
wenn er mit dem Lufrad unterwegs ist dann erwarte ich dass er mit mir zusammen an der Straße wartet. Wenn frei ist sag ich immer "uuuund jetzt ganz ganz ganz schnell rüber" was er auch macht, er bekommt dann ein Lob und alles ist super. Sind wir zu Fuß unterwegs muss er an die Hand, ob er will oder nicht.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. September 2014 um 23:52

Bei mir
Muss mein Neffe sogar noch an die Hand und derwwird bald 7. Ich hab mal wo gelesen, dass Kinder wohl erst ab Ende Grundschulalter einigermaßen körperlich in der Lage sind, den Verkehr zu überblicken und zB Geräusche (also woher die kommen) einzuordnen.
Vielleicht hat ja die Verkehrswacht da Infomaterial, dass du deinem Ex geben könntest, damit er sieht, dass es ein ernstes Thema ist.
Bei Sicherheit sollte er an seine Tochter denken und nicht daran, cool dazustehen vor ihr.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram