Home / Forum / Mein Baby / Muß ich ihm den Kleinen mitgeben? Rechtslage? Bitte um Hilfe

Muß ich ihm den Kleinen mitgeben? Rechtslage? Bitte um Hilfe

17. Juli 2011 um 13:27

Ich hatte neulich schon mal geschrieben, dass mein Freund unseren Kleinen (2) draußen hat stehen lassen. Das war aber nicht das einzige, was hier immer so passiert. Vorgestern hatte der Kleine eine Schraube in der Hand. Ich nahm sie ihm weg und mein Freund (42) meinte, es sei doch nicht so schlimm. Er wollte sie nur in die Hosentasche stecken.

Mein Freund war in "Probezeit". Er wollte eine Woche allein mit unserem Kleinen zu seinen Eltern fahren. Ich meinte, wenn er sich bewehrt, könnte er das machen. Aber ständig passieren solche Sachen. Jetzt will er trotzdem am Mittwoch mit dem Kleinen fahren.

Was soll bzw. KANN ich machen? Er wollte mit Auto oder Zug fahren und mit beidem bin ich nicht einverstanden, weil er zum einen rast wie ein Henker (schon 12 Unfälle mit Totalschaden) und zum anderen, wenn er in Hektik verfällt z.B beim Umsteigen, gehen seine Nerven durch. Er rupft den Kleinen an der Hand hinter sich her. Jetzt soll ich sie hinbringen (250 Km hin und zurück) und später wieder abholen. Klar, da sind seine Eltern dabei, aber ich hab einfach Angst und würde mir die größten Vorwürfe machen, wenn doch was passiert.

Wie sieht denn die Rechtslage aus? MUSS ich ihm den Kleinen mitgeben?

Danke

Mehr lesen

17. Juli 2011 um 13:47

Du schreibst
das es Dein Freund ist,ihr seid also zusammen hast Du dann nicht die Möglichkeit mitzufahren? Dann kann Euer Sohn seine Großeltern sehen und Du bist mit dabei und kannst aufpassen.

Gefällt mir

17. Juli 2011 um 15:15

Ich
kann leider nicht mit, weil ich arbeiten muß. Der Kleine Wäre eigentlich bei seiner Tagesmutter.

Das macht mich alles so fertig.

Als der Kleine 3 Monate alt war, ist er ihm vom Sofa gefallen. Es sind schon so viele Sachen passiert

Wir haben das gemeinsame Sorgerecht und ich weiß nicht, ob ich das einfach so entscheiden kann.

Gefällt mir

17. Juli 2011 um 15:41

Ja
und wir wohnen auch zusammen.

Gefällt mir

17. Juli 2011 um 18:03

Dann
würde ich morgen früh sofort beim Jugendamt anrufen und denen die Situation schildern. Aber ob die so auf die Schnelle etwas machen können ist was anderes. Die sogenannte "Kindeswohlgefährdung" definiert leider jeder anders! Das ist zumindest meine Erfahrung mit den dafür zuständigen Behörden. Vielleicht besteht fúr Euch noch die Alternative den" Urlaub" zu verschieben,damit du mitfahren kannst?!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen