Home / Forum / Mein Baby / Muss ich jetzt noch Angst haben?Pseudokrupp etc.

Muss ich jetzt noch Angst haben?Pseudokrupp etc.

3. Februar 2014 um 18:03

Ich haette euch gestern so sehr gebraucht,aber hier ging ja nix.
Meine Motte war die letzten Tage ziemlich krank.
Begann letzten Mitwoch mit Fieber aber sonst ohne Symptome.
Am Freitag begann sie zunehmen zu verschleimen,sie hatte wirklich Mühe,den (sorry) runterzuschlucken.Und in der Nacht machte sie dann komische Geraeusche,heiser,eben beim Ausatmen ein unangenehmes Geraeusch. Mir wurde ganz anders,ich hatte solche Angst sag ich euch.So sass ich dann den Rest der Nacht neben ihr im eiskalten Zimmer.Am Samstag bin ich zum Arzt,zum Glück hatte unsere Kinderaerztin grad Bereitschaft.Ich sollte der Maus dann am folgenden Abend gleich ein Rectodelt geben und Sonntag nochmal kommen.Dadurch war die Nacht einigermassen ruhig.Am Sonntag Morgen aber hustete sie sehr dolle,aber es klang eher nach lockerem Husten.Beim Einatmen hatte sie aber noch dieses ziehende Geraeusch.War dann wieder bei der Aerztin,diese sagte,am Abend nochmal ein Zapfen,dann sollte es ausgestanden sein.Nun scheint sie einen dicken Infekt zu haben.Und ich habe immernoch Angst.Der Husten klingt anders,also sie hustet gut den Schleim ab.
Nun ist sie aber sehr heiser.Ich hab gleich Panik bekommen.Aber Heiserkeit bedeutet doch nicht gleich Krupp oder?
Was denkt ihr?Nach den Naechten sollte der Krupp doch ausgestanden sein oder?Maus bekam 2 Naechte lang Rectodelt.Mit der ersten Nacht zusammen machte sie also 3 Naechte lang diese typischen Geraeusche.
Könnt ihr mich beruhigen?
Ich habe eben wegen dem heiser sein solche Unruhe.
Ich danke allen,die sich die Mühe machen den langen Text zu lesen.
Liebe Grüsse

Mehr lesen

3. Februar 2014 um 18:07

Hat sie jetzt
das Geräusch beim Ein- oder beim Ausatmen? In Bezug auf PK macht das schone inen Unterschied.
Aber ich glaube, du musst dir da keine Sorgen mehr machen, PK tritt meist vor einem Infekt auf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2014 um 18:10
In Antwort auf lilawolken

Hat sie jetzt
das Geräusch beim Ein- oder beim Ausatmen? In Bezug auf PK macht das schone inen Unterschied.
Aber ich glaube, du musst dir da keine Sorgen mehr machen, PK tritt meist vor einem Infekt auf.

Also
das Gerausch hatte sie immer beim Einatmen,so eine Art fauchen.Das aber ist inzwischen weg.Nur eben die Heiserkeit. Aber wenn sie einen Infekt hat,ist das ja normal,hoffe ich.
Ich danke dir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2014 um 18:11
In Antwort auf motte2012

Also
das Gerausch hatte sie immer beim Einatmen,so eine Art fauchen.Das aber ist inzwischen weg.Nur eben die Heiserkeit. Aber wenn sie einen Infekt hat,ist das ja normal,hoffe ich.
Ich danke dir.

Wenn sie
das nicht mehr hat, musst du keine Panik haben. Heiserkeit ist bei einem Infekt ja nichts unnormales.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2014 um 18:11

Ist dieses
Rectodelt nicht ein Notfallmedikament wenn das Kind wirklich keine Luft mehr bekommt?`Hab ich gar nicht gewusst das man das vorbeugend geben kann... Aber ein richtiger Anfall war das auch gar nicht weil dann hätte sie echt schlimm gehustet und wär wie zugeschnürt gewesen, die Kinder bekommen dann echt keine Luft mehr. Als erstes ist es dann wichtig das Kind sofort warm einzupacken (in ne Decke oder so wenns schnell gehen muss) und raus zu gehen oder wenigstens Fenster auf machen denn die kalte, feuchte Luft hilft in dem Fall als einziges oder halt dieses Medikament. Würde jetzt erst mal abwarten und Schleimlöser geben, viel mehr kann man da nicht machen. Wenn du dir unsicher bist geh doch morgen nochmal zu Arzt. Wie alt ist die kleine denn`?

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2014 um 18:16
In Antwort auf bienchen166

Ist dieses
Rectodelt nicht ein Notfallmedikament wenn das Kind wirklich keine Luft mehr bekommt?`Hab ich gar nicht gewusst das man das vorbeugend geben kann... Aber ein richtiger Anfall war das auch gar nicht weil dann hätte sie echt schlimm gehustet und wär wie zugeschnürt gewesen, die Kinder bekommen dann echt keine Luft mehr. Als erstes ist es dann wichtig das Kind sofort warm einzupacken (in ne Decke oder so wenns schnell gehen muss) und raus zu gehen oder wenigstens Fenster auf machen denn die kalte, feuchte Luft hilft in dem Fall als einziges oder halt dieses Medikament. Würde jetzt erst mal abwarten und Schleimlöser geben, viel mehr kann man da nicht machen. Wenn du dir unsicher bist geh doch morgen nochmal zu Arzt. Wie alt ist die kleine denn`?

lg

Ja
unsere Aerztin sagt,man kann es vorbeugend geben.Damit kann man den Anfall vermeiden oder vermindern.
Ich hatte das Fenster auf,die ganze Nacht ,das Zimmer war kalt wie ein Eisschrank,hat auch geholfen.Sie konnte etwas ruhiger atmen.
Sie bekommt jetzt Schleimlöser und hustet gut ab.Der Infekt begann danach.Vorher hatte sie Fieber,sonst nix.
Sie wird in 4 Wochen 3 Jahre alt.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2014 um 18:45


Sorry, dass ich mich auch mal dazu äußer..

Mein Sohn hat keinen Pseudokrupp, aber wir haben diese Rectodelt bekommen, weil er gaaaaanz früher mal Verdacht auf einen Krampfanfall hatte!

Die Ärztin meinte, dass die NUR für den Notfall sind, weil es hochdosiertes Cortison ist!

Warum sagen dann Ärzte dass man es vorbeugend geben soll? Wurde denn ein Krupp diagnostiziert oder war die Diagnose nur "auf gut Glück"?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2014 um 19:11
In Antwort auf ela_11967530


Sorry, dass ich mich auch mal dazu äußer..

Mein Sohn hat keinen Pseudokrupp, aber wir haben diese Rectodelt bekommen, weil er gaaaaanz früher mal Verdacht auf einen Krampfanfall hatte!

Die Ärztin meinte, dass die NUR für den Notfall sind, weil es hochdosiertes Cortison ist!

Warum sagen dann Ärzte dass man es vorbeugend geben soll? Wurde denn ein Krupp diagnostiziert oder war die Diagnose nur "auf gut Glück"?

Nein
warum auf gut Glück?
Es war ja nicht unser erstes mal,diese Atemgeraeusche und der bellende Husten.Sie war sehr unruhig,ich hatte das Gefühl,sie hat Angst.Und welcher Arzt diagnostiziert bitte auf gut Glück?
Und diese Information habe ich übrigens schon öfters gehört.Sicher handhabt das jeder anders.Und es wird doch auch sogar in der Packungsbeilage darauf hingewiesen,über wenige Tage (2-max.3) verwendet,gibt es sehr selten Nebenwirkungen.
Und ich vertraue meiner Kinderaerztin die seit bald 20 Jahren praktiziert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2014 um 19:13

Wie
schaffts du es,dabei ruhig zu bleiben?Das möchte ich auch gern,ich hab aber solche Angst.
Darf ich fragen we alt dein Schatz ist?So wie es sich anhört,kanntet ihr das leider schon!?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen