Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Muss ich jetzt schon abstillen?

Muss ich jetzt schon abstillen?

9. Dezember 2009 um 10:41 Letzte Antwort: 9. Dezember 2009 um 16:57

Hallo,

heute war ich mit meiner Tochter zur U4 beim KA.
Die KÄ fragte mich, ob ich zu wenig Milch hätte, da meine Maus in den letzten 2-3 Wochen"nur" 200g zugenommen hat. Sie meinte ich solle mal etwas PRE zufüttern.

Meine Maus wog bei Entlassung aus dem KH 2580g und gestern dann 5850g. Sie ist 3,5 Monate alt.

Bin ziemlich verwirrt, da ich eigentlich der Meinung war, dass das mit dem stillen so super klappt.....
eigentlich wollte ich sie 6-7 Monate voll stillen...mmhh..

Welche PRE Nahrung könnt ihr mir denn empfehlen??

LG
Steffi

Mehr lesen

9. Dezember 2009 um 10:50

Hey...
also ich war am montag mit meiner kleinen bei der U4 und sie ist jetzt auch 3,5 mon. alt...
meine kleine wog bei der entlassung 2570g und wiegt nun 4990g..
die kinderärztin meinte, dass es zwar zu wenig ist für ihre größe und ihr alter aber solange sie gesund ist und zunimmt ist das okay..
also normal ist eine zunahme von 150-250g in der woche...
ich habe abgestillt, weil meine kleine nicht satt geworden ist... aber ich würde an deiner stelle erstmal mit zufüttern wenn du noch nicht abstillen willst.. ich habe mich unwohl beim stillen gefühlt, deswegen war es okay für mich...

200g ist echt wenig in 2-3 wochen... aber vlt. ist das nur eine phase... das hatte meine auch... aber nun nimmt sie wieder zu...

ich habe die hipp probiotische pre nahrung genommen..

LG
akinom

Gefällt mir
9. Dezember 2009 um 10:54

Quatsch
Wie Ärzte immer auf so einen Sch.. kommen. Ich bin so froh, dass ich einen in der Beziehunge sehr entspannten KiA habe.
Erstens hat Deine Tochter ihr Geburtsgewicht ja wohl schon verdoppelt und das in 3,5 Monaten. Das ist ja der Hammer. Meine hat dafür 8 Monate gebraucht. In der Regel sagt man mit 6 Monaten sollte es verdoppelt sein.
Zweitens sagen solche Stichpunktmessungen gar nichts aus. Vielleicht hatte sie letztes mal nen vollen Magen und eine volle Blase und diesmal war alles leeer und schon hat sie eigentlich viel mehr zugenommen.
Drittens: die Kleinen nehmen nicht konstant zu, sondern in Schüben. Es kann auch sein, dass sie in den letzten 2 bis 3 Wochen mehr gewachsen ist und die nächsten 2 bis 3 Wochen mehr Gewicht zulegt. Oder hatte bei der letzten Messung vorher einen extremen Gewichtsschub und hat daher diesmal weniger zugenommen.

Wenn Deine Kleine überhaupt zunimmt, fit ist, regelmäßig Pipi in der Windel hat und über einen längeren Zeitraum nicht öfters als alle 2 Stunden trinken will (kurzfristig darfs auch mal häufiger sein) ist alles in Ordnung und Zufüttern ist totaler Quatsch.
Meine hat mal in 2 Wochen nur 60 g zugenommen und ist allgemein von der 90 % Kurve bei der Geburt auf die 25 % Kurve abgefallen in den ersten 4 Lebensmonat, aber sie war fit und alles. Seit dem hält sie die 25 % nahezu konstant und das seit mittlerweile fast 2 Jahren.
Lass Dich bloß nicht verrückt machen.

Falls Dich die Wachstumskurven für Stillkinder der WHO interessieren, kann cih sie Dir zuschicken. Ich hab die in Excel-Diagramme umgewandelt, wo man genau sehen kann, wo sein Kind liegt.

LG
Morgaine

Gefällt mir
9. Dezember 2009 um 10:55
In Antwort auf akinom711

Hey...
also ich war am montag mit meiner kleinen bei der U4 und sie ist jetzt auch 3,5 mon. alt...
meine kleine wog bei der entlassung 2570g und wiegt nun 4990g..
die kinderärztin meinte, dass es zwar zu wenig ist für ihre größe und ihr alter aber solange sie gesund ist und zunimmt ist das okay..
also normal ist eine zunahme von 150-250g in der woche...
ich habe abgestillt, weil meine kleine nicht satt geworden ist... aber ich würde an deiner stelle erstmal mit zufüttern wenn du noch nicht abstillen willst.. ich habe mich unwohl beim stillen gefühlt, deswegen war es okay für mich...

200g ist echt wenig in 2-3 wochen... aber vlt. ist das nur eine phase... das hatte meine auch... aber nun nimmt sie wieder zu...

ich habe die hipp probiotische pre nahrung genommen..

LG
akinom


Danke für deine Antwort.
Werds mal mit dem zufüttern probieren...
möchte ja nicht, dass mein Baby nicht satt wird...

LG
Steffi

Gefällt mir
9. Dezember 2009 um 10:57
In Antwort auf noah_12558413

Quatsch
Wie Ärzte immer auf so einen Sch.. kommen. Ich bin so froh, dass ich einen in der Beziehunge sehr entspannten KiA habe.
Erstens hat Deine Tochter ihr Geburtsgewicht ja wohl schon verdoppelt und das in 3,5 Monaten. Das ist ja der Hammer. Meine hat dafür 8 Monate gebraucht. In der Regel sagt man mit 6 Monaten sollte es verdoppelt sein.
Zweitens sagen solche Stichpunktmessungen gar nichts aus. Vielleicht hatte sie letztes mal nen vollen Magen und eine volle Blase und diesmal war alles leeer und schon hat sie eigentlich viel mehr zugenommen.
Drittens: die Kleinen nehmen nicht konstant zu, sondern in Schüben. Es kann auch sein, dass sie in den letzten 2 bis 3 Wochen mehr gewachsen ist und die nächsten 2 bis 3 Wochen mehr Gewicht zulegt. Oder hatte bei der letzten Messung vorher einen extremen Gewichtsschub und hat daher diesmal weniger zugenommen.

Wenn Deine Kleine überhaupt zunimmt, fit ist, regelmäßig Pipi in der Windel hat und über einen längeren Zeitraum nicht öfters als alle 2 Stunden trinken will (kurzfristig darfs auch mal häufiger sein) ist alles in Ordnung und Zufüttern ist totaler Quatsch.
Meine hat mal in 2 Wochen nur 60 g zugenommen und ist allgemein von der 90 % Kurve bei der Geburt auf die 25 % Kurve abgefallen in den ersten 4 Lebensmonat, aber sie war fit und alles. Seit dem hält sie die 25 % nahezu konstant und das seit mittlerweile fast 2 Jahren.
Lass Dich bloß nicht verrückt machen.

Falls Dich die Wachstumskurven für Stillkinder der WHO interessieren, kann cih sie Dir zuschicken. Ich hab die in Excel-Diagramme umgewandelt, wo man genau sehen kann, wo sein Kind liegt.

LG
Morgaine

Nochwas
KiÄ lernen im Studium so gut wie nichts über Babyernährung. Dafür müssen sie Kurse und Weiterbildungen besuchen. Da gibt es Weiterbildungen die von unabhängigen Ernährungsberatern durchgeführt werden und welche die von Alete, Hipp und co durchgeführt werden. Dreimal darfst Du raten was die KiÄ bei letzteren lernen.

LG
Morgaine

Gefällt mir
9. Dezember 2009 um 10:59

Sie möchte
so alle 3 Std. gestillt werden und macht danach eigentlich immer einen zufriedenen Eindruck...

Gefällt mir
9. Dezember 2009 um 11:05
In Antwort auf noah_12558413

Quatsch
Wie Ärzte immer auf so einen Sch.. kommen. Ich bin so froh, dass ich einen in der Beziehunge sehr entspannten KiA habe.
Erstens hat Deine Tochter ihr Geburtsgewicht ja wohl schon verdoppelt und das in 3,5 Monaten. Das ist ja der Hammer. Meine hat dafür 8 Monate gebraucht. In der Regel sagt man mit 6 Monaten sollte es verdoppelt sein.
Zweitens sagen solche Stichpunktmessungen gar nichts aus. Vielleicht hatte sie letztes mal nen vollen Magen und eine volle Blase und diesmal war alles leeer und schon hat sie eigentlich viel mehr zugenommen.
Drittens: die Kleinen nehmen nicht konstant zu, sondern in Schüben. Es kann auch sein, dass sie in den letzten 2 bis 3 Wochen mehr gewachsen ist und die nächsten 2 bis 3 Wochen mehr Gewicht zulegt. Oder hatte bei der letzten Messung vorher einen extremen Gewichtsschub und hat daher diesmal weniger zugenommen.

Wenn Deine Kleine überhaupt zunimmt, fit ist, regelmäßig Pipi in der Windel hat und über einen längeren Zeitraum nicht öfters als alle 2 Stunden trinken will (kurzfristig darfs auch mal häufiger sein) ist alles in Ordnung und Zufüttern ist totaler Quatsch.
Meine hat mal in 2 Wochen nur 60 g zugenommen und ist allgemein von der 90 % Kurve bei der Geburt auf die 25 % Kurve abgefallen in den ersten 4 Lebensmonat, aber sie war fit und alles. Seit dem hält sie die 25 % nahezu konstant und das seit mittlerweile fast 2 Jahren.
Lass Dich bloß nicht verrückt machen.

Falls Dich die Wachstumskurven für Stillkinder der WHO interessieren, kann cih sie Dir zuschicken. Ich hab die in Excel-Diagramme umgewandelt, wo man genau sehen kann, wo sein Kind liegt.

LG
Morgaine

Dein Beitrag macht mir Mut
Hoffentlich hast du Recht.

Wäre nicht schlecht mal einen Blick auf diese Wachstumskurven zu werfen. Aber ich glaube euch auch so, dass sie im Normbereich liegt. Trotzdem danke

LG
Steffi

Gefällt mir
9. Dezember 2009 um 11:21

Das ist ja meine Angst,
dass sie sich durch die Kunstmilch irgendwann von alleine abstillt.

Die KÄ scheint kein Freund vom stillen zu sein...ist nicht das erste mal, dass mir das auffällt.......

LG
Steffi

Gefällt mir
9. Dezember 2009 um 12:22

Also...
...mach dir da mal keinen Kopf und lass das mit dem Zufüttern.

Deine Maus wird sich schon holen was sie braucht.

Um dir mal die Sorgen zu nehmen:

Mein Sohnemann hatte 3720 als wir aus dem KH waren.
Und mit 4 Monaten hatte er erst 4990.

Somit hat deine Maus ja viel mehr zugenommen. Und vorallem auch sehr viel schneller.

Mir wurde nie gesagt ich sollte zufüttern.
Stille sie ruhig weiter und mach dir keinen Kopf. Dieser Pre Kram bringt nur eure Stillerei durcheinander. Wahrscheinlich zuerst auch mal die Verdauung deiner Tochter.
Und insgesamt gibt es ja eine Gewichtszunahme.

Viele Ärzte labern so eine gequirlte Scheiße nur um überhaupt irgendwas sagen zu können. *kopfschüttel*
Sorry,... aber mich regt das immer so auf, wenn Mamis, die ihr aller bestes geben immer so schnell verunsichert werden.

Wenn sie abnehmen würde. Oder immer noch 2580gr wöge,...ja dann.
Aber so....


Ganz liebe liebe Grüße
Lin jetzt hat er fast 10 mit 15 Monaten.

Gefällt mir
9. Dezember 2009 um 14:30

Erstmal
vielen Dank für eure vielen Antworten

Einen Kinderarztwechsel haben wir erst hinter uns...mmmh..

Konnte mich noch nicht dazu durchringen ne PRE zu kaufen....
oh man..... ich warte erstmal noch ab..

das klappt so toll mit dem stillen...

LG
Steffi

Gefällt mir
9. Dezember 2009 um 14:34

Mensch
warte bloß ab ! dein kleines hat doch ein gutes gewicht!!

kam schmal auf die welt und wächst schmal weiter meine tochter hat mit 6 monaten 6800 gramm gewogen! und sie is ganz normal.

jetzt mit einem jahr wiegt sie 9 kilo<

also still nicht ab,wenn sie nicht mager ausschaut oder schwächlich ist solltest du rein gar nichrs ändern.

das mit dem gewicht ändert sich spätestens ab dem 6ten monat wenn du brei gibst xD


lg

bk mit joana 13 monate und elina 22ssw

Gefällt mir
9. Dezember 2009 um 14:39

Ich verstehe nicht,
warum manche KÄ solche Stillgegner sind
Sie hat mir schonmal zum abstillen geraten,
da hatte meine Maus die Neugeborenengelbsucht..
hab aber weiter gemacht...
im Endeffekt war es gut so und vom abstillen war später gar keine Rede mehr...

Meiner Maus geht es gut, sie wächst und gedeiht.

LG
Steffi

Gefällt mir
9. Dezember 2009 um 15:04
In Antwort auf vanna_12725624

Ich verstehe nicht,
warum manche KÄ solche Stillgegner sind
Sie hat mir schonmal zum abstillen geraten,
da hatte meine Maus die Neugeborenengelbsucht..
hab aber weiter gemacht...
im Endeffekt war es gut so und vom abstillen war später gar keine Rede mehr...

Meiner Maus geht es gut, sie wächst und gedeiht.

LG
Steffi

Wie schon erwähnt
KiÄ lernen im Studium kaum was über Babynahrung, den Rest in Kursen. Und wenn der Kurs von Alete & co gesponsort ist, wird halt mehr in denen ihrem Sinne gelehrt.

Du weißt jetzt , dass Deine KiÄ eine Stillgegenerin ist,a lso ignorier alles was sie zu dem Thema sagt. Bist Du unsicher frag entweder hier oder noch besser wende dich an die La-Leche Liga, da findest Du ehrenamtliche Stillberaterinnen, die wirklich Ahnung von der Materie haben.

Wie Deine KiÄ klingt, wird sie Dir bestimmt uch bald empfehlen mit Brei anzufangen. Ist natürlich Deine Entscheidung aber Du solltest Wissen, dass sowohl die WHO als auch die DGE empfehlen 6 Monate nur Milch zu geben, wegen Darmausreifung und Allergieprophylaxe.

LG
Morgaine

Gefällt mir
9. Dezember 2009 um 16:57
In Antwort auf noah_12558413

Wie schon erwähnt
KiÄ lernen im Studium kaum was über Babynahrung, den Rest in Kursen. Und wenn der Kurs von Alete & co gesponsort ist, wird halt mehr in denen ihrem Sinne gelehrt.

Du weißt jetzt , dass Deine KiÄ eine Stillgegenerin ist,a lso ignorier alles was sie zu dem Thema sagt. Bist Du unsicher frag entweder hier oder noch besser wende dich an die La-Leche Liga, da findest Du ehrenamtliche Stillberaterinnen, die wirklich Ahnung von der Materie haben.

Wie Deine KiÄ klingt, wird sie Dir bestimmt uch bald empfehlen mit Brei anzufangen. Ist natürlich Deine Entscheidung aber Du solltest Wissen, dass sowohl die WHO als auch die DGE empfehlen 6 Monate nur Milch zu geben, wegen Darmausreifung und Allergieprophylaxe.

LG
Morgaine

Ääähhhhmm..
jetzt weiss ich auch, warum sie im Wartezimmer immer so viele Proben von Alete und Hipp rumzustehen hat

Hast mir echt weiter geholfen...danke

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers