Home / Forum / Mein Baby / Muss mal was fragen - Flecken in der Kleidung

Muss mal was fragen - Flecken in der Kleidung

29. August 2018 um 10:58
In Antwort auf strawberrycheesecake

Ich bezog mich in meiner antwort auf beide threads, weil es mir zu mühselig war, alles doppelt zu schreiben - fast so mühselig wie jemandem jetzt ernsthaft meinen post zu erklären, aber was solls. 

Es geht nicht darum, dass die Aldi-tomate mehr Flecken macht als die vom markt (sorry, aber allein schon sowas zu vermuten lässt schon auf den Bildungsstand schließen) sondern darum, dass viele Leute ihre prioriäten falsch setzen. Da werden unsummen für den richtigen Markennamen ausgegeben, in mengen, die kein Mensch braucht, und an anderer stelle wird dann (zwangsläufig) gespart. Und oftmals sind das dann stellen, die imho sehr viel wichtiger sind (wie z. b eine hochwertige Ernährung). und das verstehe ich nicht.

Das habe ich schon sehr oft erlebt und das war meine erste assoziation zu dem ganzen Thema. Nach meinen Erfahrungen war das immer eine ganz bestimmte bildungsschicht, die ihre prioritäten auf diese weise setzt (teure klamotten, teuere elektronik, das neuste und teuerste duschgel, Essen aus der MHD Theke). Dass du dich so angegriffen fühlst, spricht für sich.

Mein kind soll anständig angezogen sein, weil es ein Teil dieser gesellschaft ist und sich darin zurechtfinden muss, nirgends anecken soll etc. Dazu braucht es keinen überteuerten Schnickschnack, besondere markennamen,  50 paar schuhe im Regal - Dazu gehört für mich aber ganz einfach, dass es ordentlich angezogen und sauber ist. Das heißt nicht, dass es sich nicht schmutzig machen darf. Die sachen fliegen nach dem Kiga in die Wäsche und am nächsten Tag gibt es halt was Sauberes. Ist doch nicht so schwer. Ich verstehe nicht, warum man fleckige Kleidung anziehen muss. ich hatte es fast noch nie, dass ein fleck nicht rausgeht, allerhöchstens essensflecken. Das weiß man aber vorher und dann gibt es halt was altes an zum Essen oder einen Latz.

 

Sehr interessant, dass du auf kritische Nachfragen mit Tiefschlägen auf mein Bildungsniveau reagierst, aber da zitiere ich mal: Das spricht für sich!😉
Und nein, ich habe, glaube ich, mehrmals betont, dass dieser Zusammenhang von Qualitätsansprüchen bei Kleidung/Elektronik und Billigessen nunmal nicht „immer und insbesondere“ einer bestimmten Bildungsschicht zuzuordnen ist. Vielleicht kennst du aber auch nur seltsame Leute.
Davon ab (auch das hatte ich mit meiner semianständigen Bildung auch schon betont) ziehe ich meinem Kind nicht mit Fleiß fleckige Kleidung an, aber hier ist es eben leider so, dass frische Kleider nach 5 Minuten Flecken haben. Sehr schön für dich, dass deine Kinder nicht so sind. Aber ich sehe es eben nicht ein, den Junior wegen jedem Klecks sofort umzuziehen. Wenn er rausgeht, ist er frisch angezogen, hält halt nicht lange! Aber ich werd ihn da mit 2 sicher noch nicht in ein „gesellschaftliches Korsett“ zwängen. Das kommt früh genug! Jetzt soll er erstmal die Welt entdecken und das darf mit Flecken sein!
Aber ist schon recht! Wenn man es nicht verstehen will, versteht man es auch nicht!

3 LikesGefällt mir

29. August 2018 um 11:27
In Antwort auf butterfliegenbeinchen

Sehr interessant, dass du auf kritische Nachfragen mit Tiefschlägen auf mein Bildungsniveau reagierst, aber da zitiere ich mal: Das spricht für sich!😉
Und nein, ich habe, glaube ich, mehrmals betont, dass dieser Zusammenhang von Qualitätsansprüchen bei Kleidung/Elektronik und Billigessen nunmal nicht „immer und insbesondere“ einer bestimmten Bildungsschicht zuzuordnen ist. Vielleicht kennst du aber auch nur seltsame Leute.
Davon ab (auch das hatte ich mit meiner semianständigen Bildung auch schon betont) ziehe ich meinem Kind nicht mit Fleiß fleckige Kleidung an, aber hier ist es eben leider so, dass frische Kleider nach 5 Minuten Flecken haben. Sehr schön für dich, dass deine Kinder nicht so sind. Aber ich sehe es eben nicht ein, den Junior wegen jedem Klecks sofort umzuziehen. Wenn er rausgeht, ist er frisch angezogen, hält halt nicht lange! Aber ich werd ihn da mit 2 sicher noch nicht in ein „gesellschaftliches Korsett“ zwängen. Das kommt früh genug! Jetzt soll er erstmal die Welt entdecken und das darf mit Flecken sein!
Aber ist schon recht! Wenn man es nicht verstehen will, versteht man es auch nicht!

Davon ab (auch das hatte ich mit meiner semianständigen Bildung auch schon betont) ziehe ich meinem Kind nicht mit Fleiß fleckige Kleidung an, aber hier ist es eben leider so, dass frische Kleider nach 5 Minuten Flecken haben. Sehr schön für dich, dass deine Kinder nicht so sind. Aber ich sehe es eben nicht ein, den Junior wegen jedem Klecks sofort umzuziehen. Wenn er rausgeht, ist er frisch angezogen, hält halt nicht lange!

Die Frage war aber sehr eindeutig: "Wenn ein fleck beim waschen nicht mehr rausgeht, zieht ihr euren kindern das noch an?" und nicht: "Zieht ihr eure kinder nach jedem fleck sofort um?"

Du scheinst schwierigkeiten damit zu haben, Gelesenes zu verarbeiten. So ist eine diskussion zwecklos.

2 LikesGefällt mir

29. August 2018 um 12:11
In Antwort auf strawberrycheesecake

Davon ab (auch das hatte ich mit meiner semianständigen Bildung auch schon betont) ziehe ich meinem Kind nicht mit Fleiß fleckige Kleidung an, aber hier ist es eben leider so, dass frische Kleider nach 5 Minuten Flecken haben. Sehr schön für dich, dass deine Kinder nicht so sind. Aber ich sehe es eben nicht ein, den Junior wegen jedem Klecks sofort umzuziehen. Wenn er rausgeht, ist er frisch angezogen, hält halt nicht lange!

Die Frage war aber sehr eindeutig: "Wenn ein fleck beim waschen nicht mehr rausgeht, zieht ihr euren kindern das noch an?" und nicht: "Zieht ihr eure kinder nach jedem fleck sofort um?"

Du scheinst schwierigkeiten damit zu haben, Gelesenes zu verarbeiten. So ist eine diskussion zwecklos.

Du verwechselst hier auch aber gaaanz Dicke etwas. Schatten der sich nicht rauswaschen lässt/ließ mit ungewaschenen, dreckigen Kleidungsstücken. Wie kommt man darauf beides über einen Kamm zu scheren.
Und nein, mein Sohn läuft nicht verhunzt rum noch stinkend oder gar dreckig

1 LikesGefällt mir

29. August 2018 um 13:03
In Antwort auf strawberrycheesecake

Davon ab (auch das hatte ich mit meiner semianständigen Bildung auch schon betont) ziehe ich meinem Kind nicht mit Fleiß fleckige Kleidung an, aber hier ist es eben leider so, dass frische Kleider nach 5 Minuten Flecken haben. Sehr schön für dich, dass deine Kinder nicht so sind. Aber ich sehe es eben nicht ein, den Junior wegen jedem Klecks sofort umzuziehen. Wenn er rausgeht, ist er frisch angezogen, hält halt nicht lange!

Die Frage war aber sehr eindeutig: "Wenn ein fleck beim waschen nicht mehr rausgeht, zieht ihr euren kindern das noch an?" und nicht: "Zieht ihr eure kinder nach jedem fleck sofort um?"

Du scheinst schwierigkeiten damit zu haben, Gelesenes zu verarbeiten. So ist eine diskussion zwecklos.

Stimmt... hab ich im Studium nicht aufgepasst... bei „Interpretation“ und „Diskussion“ war ich krank!😂😂😂

Gefällt mir

29. August 2018 um 15:36
In Antwort auf youdontknowme

Einmal?! Ah ja. Da ist es wieder, das Problem mit der Selbstwahrnehmung. Ich erinnere mich mindestens an zwei Löschungen - ich sag nur Gabelung, Abzweigung...

An besagten Thread erinnere ich mich, und auch an den besagten Thread im besagten Thread - so unrecht hatte die Dame nicht Die vielen likes kamen ja auch nicht von ungefähr... Wird wohl schon was dran gewesen sein.

Und ich verwechsel dich ganz sicher nicht. Muss man sich bloß hier umgucken, Beispiel -> wer Kind sauber in KITA schickt, kann natürlich nicht so einen tollen, super trouper Aktivitätskindergarten haben wir ihr. Nein das geht nicht in Gabelungs, ähm Abzweigungs, ähm Kreuzunges Kopf. In anderen Threads Antworten nach gleichem Schema.
Und deine Hilfe ist doch im Endeffekt auch nur Beweihräucherung deinerselbst. Wir wissen doch mittlerweile alle das du Expertin im stillen, tragen, schlafen ... (weitere Verben wahlweise einsetzbar) bist.

Und noch was, wenn dir meine Meinung so egal ist, dann antworte doch einfach nicht 

Der Account Gabelung existiert noch du 10mal schlau - aber er wurde geschrottet.

Ich kann aber noch pn schreiben, su schlaubi - selber nicht den Mumm mit deinem account zu schreiben

Gefällt mir

29. August 2018 um 15:42
In Antwort auf strawberrycheesecake

Ich bezog mich in meiner antwort auf beide threads, weil es mir zu mühselig war, alles doppelt zu schreiben - fast so mühselig wie jemandem jetzt ernsthaft meinen post zu erklären, aber was solls. 

Es geht nicht darum, dass die Aldi-tomate mehr Flecken macht als die vom markt (sorry, aber allein schon sowas zu vermuten lässt schon auf den Bildungsstand schließen) sondern darum, dass viele Leute ihre prioriäten falsch setzen. Da werden unsummen für den richtigen Markennamen ausgegeben, in mengen, die kein Mensch braucht, und an anderer stelle wird dann (zwangsläufig) gespart. Und oftmals sind das dann stellen, die imho sehr viel wichtiger sind (wie z. b eine hochwertige Ernährung). und das verstehe ich nicht.

Das habe ich schon sehr oft erlebt und das war meine erste assoziation zu dem ganzen Thema. Nach meinen Erfahrungen war das immer eine ganz bestimmte bildungsschicht, die ihre prioritäten auf diese weise setzt (teure klamotten, teuere elektronik, das neuste und teuerste duschgel, Essen aus der MHD Theke). Dass du dich so angegriffen fühlst, spricht für sich.

Mein kind soll anständig angezogen sein, weil es ein Teil dieser gesellschaft ist und sich darin zurechtfinden muss, nirgends anecken soll etc. Dazu braucht es keinen überteuerten Schnickschnack, besondere markennamen,  50 paar schuhe im Regal - Dazu gehört für mich aber ganz einfach, dass es ordentlich angezogen und sauber ist. Das heißt nicht, dass es sich nicht schmutzig machen darf. Die sachen fliegen nach dem Kiga in die Wäsche und am nächsten Tag gibt es halt was Sauberes. Ist doch nicht so schwer. Ich verstehe nicht, warum man fleckige Kleidung anziehen muss. ich hatte es fast noch nie, dass ein fleck nicht rausgeht, allerhöchstens essensflecken. Das weiß man aber vorher und dann gibt es halt was altes an zum Essen oder einen Latz.

 

Ich verstehe aber den Zusammenhang noch nicht.

Mein Kind hat ein weisses second Hand Shirt mit Schatte vom Flecken. Jetzt frage ich, wie das andere handhaben, da ich finde, das geht im Kiga noch.

Du schreibst, dass mir wohl nur irgendwelche Marken wichtig sind und alles andere egal...


Dabei bin ich eher die ÖkoSpießer (stichwort regnional und saisonal!) angehauchte Bildungsbürgerrecke (ich habe selbst studiert und verdiene genug und muss meinen Mann nicht erwähnen  schreibe ich wegen deinem Geld Argument - ir geht's nicht um's Geld) und kann mich mit deiner Beschreibung eben absolut nicht identifizieren..

Gefällt mir

29. August 2018 um 15:47

Und für alle zum Mitschreiben: Ich habe auch extrem selten Flecken, die nicht rausgehen (vor einiger Zeit habe ich im Forum sogar noch angegeben, dass ich alles rausbekomme, aber nunja... ). Aber ich habe aktuell 1 oder zwei weiße T-Shirts vom Sohn, wo ich nicht weiß, was er da gemacht hat, da sind leichte Schatten geblieben.

Und beim Kleinen habe ich ein Merino Body, wo mal Beerenobst draufgekommen ist. Das bekomme ich auch nicht raus und ich will das nicht wegschmeißen, weil das Teil eine Topqualität hat, und ich es liebe. Es föllt aber zum Glück nicht sooo auf, da das Teil etwas gemustert ist.


Für's Protokoll: Meie Kinder stinken nicht und laufen auch nicht in "dreckiger" Kleidung rum. Ich weiß nicht mal, ob anderen diese Flecken jetzt so auffallen, um ehrlich zu sein. Ich sehe die Schatten eben...

Gefällt mir

29. August 2018 um 16:00
In Antwort auf kreuzunge

Jetzt mal aus dieser ganzen Kleidungsdiskussion raus:

Wenn beim Waschen ein Fleck nicht mehr raus geht, zieht ihr euren Kindern das noch an?

Ich bin da nämlich extrem ungeniert. Mein Credo ist da: Im KiGa machen die nur noch mehr Flecken rein und dafür langt es. Und meine Kinder dürfen auch flecken.
Es muss sauber sein natürlich, aber Schatten von Flecken - da gehe ich extrem lässig damit um.

Und ihr so?


Ich hoffe mit der Frage katapultiere ich mich nicht in's soziale Gofem Out.

Ich finde du pauschalisierst ein bisschen.
Wir gehen viel raus, im Matsch aber nur in Matschkleidung-erstens weil ich das viel praktischer finde weil ich dann maximal nur die Matschkleidung zu waschen habe, zweitens haben wir gar keine Klamotten NUR für den Matsch, drittens war Matschkleidung und Gummistiefel im Kiga Pflicht.
Ausserdem frage ich mich, was ich bei den Bergen an Wäsche die ich habe, noch mit vermatschter Kleidung rumärgern muss. Finde Matschklamotten richtig praktisch.

Zum eigentlichen Thema, es kommt auf die Flecken an, jetzt mitten aufm Shirt ein Tomatenfleck gross wie ein Apfel, dann geht das direkt in die Wäsche, kleine Flecken, ignoriere ich. Spätestens nach 3 Tagen muss hier aber eh ne Hose gewechselt werden weils einfach nicht mehr "ansehnlich" auch für mich und prinzipiell eben zu fleckig und nur noch "bäh" aussieht.
Lg
Ich finde du pauschalisierst ein bisschen.
Wir gehen viel raus, im Matsch aber nur in Matschkleidung-erstens weil ich das viel praktischer finde weil ich dann maximal nur die Matschkleidung zu waschen habe, zweitens haben wir gar keine Klamotten NUR für den Matsch, drittens war Matschkleidung und Gummistiefel im Kiga Pflicht.
Ausserdem frage ich mich, was ich bei den Bergen an Wäsche die ich habe, noch mit vermatschter Kleidung rumärgern muss. Finde Matschklamotten richtig praktisch.

Zum eigentlichen Thema, es kommt auf die Flecken an, jetzt mitten aufm Shirt ein Tomatenfleck gross wie ein Apfel, dann geht das direkt in die Wäsche, kleine Flecken, ignoriere ich. Spätestens nach 3 Tagen muss hier aber eh ne Hose gewechselt werden weils einfach nicht mehr "ansehnlich" auch für mich und prinzipiell eben zu fleckig und nur noch "bäh" aussieht.
Lg
 

1 LikesGefällt mir

29. August 2018 um 16:03
In Antwort auf cathi67

Ich finde du pauschalisierst ein bisschen.
Wir gehen viel raus, im Matsch aber nur in Matschkleidung-erstens weil ich das viel praktischer finde weil ich dann maximal nur die Matschkleidung zu waschen habe, zweitens haben wir gar keine Klamotten NUR für den Matsch, drittens war Matschkleidung und Gummistiefel im Kiga Pflicht.
Ausserdem frage ich mich, was ich bei den Bergen an Wäsche die ich habe, noch mit vermatschter Kleidung rumärgern muss. Finde Matschklamotten richtig praktisch.

Zum eigentlichen Thema, es kommt auf die Flecken an, jetzt mitten aufm Shirt ein Tomatenfleck gross wie ein Apfel, dann geht das direkt in die Wäsche, kleine Flecken, ignoriere ich. Spätestens nach 3 Tagen muss hier aber eh ne Hose gewechselt werden weils einfach nicht mehr "ansehnlich" auch für mich und prinzipiell eben zu fleckig und nur noch "bäh" aussieht.
Lg
Ich finde du pauschalisierst ein bisschen.
Wir gehen viel raus, im Matsch aber nur in Matschkleidung-erstens weil ich das viel praktischer finde weil ich dann maximal nur die Matschkleidung zu waschen habe, zweitens haben wir gar keine Klamotten NUR für den Matsch, drittens war Matschkleidung und Gummistiefel im Kiga Pflicht.
Ausserdem frage ich mich, was ich bei den Bergen an Wäsche die ich habe, noch mit vermatschter Kleidung rumärgern muss. Finde Matschklamotten richtig praktisch.

Zum eigentlichen Thema, es kommt auf die Flecken an, jetzt mitten aufm Shirt ein Tomatenfleck gross wie ein Apfel, dann geht das direkt in die Wäsche, kleine Flecken, ignoriere ich. Spätestens nach 3 Tagen muss hier aber eh ne Hose gewechselt werden weils einfach nicht mehr "ansehnlich" auch für mich und prinzipiell eben zu fleckig und nur noch "bäh" aussieht.
Lg
 

Es ging eher um Flecken, die beim Waschen nicht mehr rausgehen!

Gefällt mir

29. August 2018 um 16:03
In Antwort auf cathi67

Ich finde du pauschalisierst ein bisschen.
Wir gehen viel raus, im Matsch aber nur in Matschkleidung-erstens weil ich das viel praktischer finde weil ich dann maximal nur die Matschkleidung zu waschen habe, zweitens haben wir gar keine Klamotten NUR für den Matsch, drittens war Matschkleidung und Gummistiefel im Kiga Pflicht.
Ausserdem frage ich mich, was ich bei den Bergen an Wäsche die ich habe, noch mit vermatschter Kleidung rumärgern muss. Finde Matschklamotten richtig praktisch.

Zum eigentlichen Thema, es kommt auf die Flecken an, jetzt mitten aufm Shirt ein Tomatenfleck gross wie ein Apfel, dann geht das direkt in die Wäsche, kleine Flecken, ignoriere ich. Spätestens nach 3 Tagen muss hier aber eh ne Hose gewechselt werden weils einfach nicht mehr "ansehnlich" auch für mich und prinzipiell eben zu fleckig und nur noch "bäh" aussieht.
Lg
Ich finde du pauschalisierst ein bisschen.
Wir gehen viel raus, im Matsch aber nur in Matschkleidung-erstens weil ich das viel praktischer finde weil ich dann maximal nur die Matschkleidung zu waschen habe, zweitens haben wir gar keine Klamotten NUR für den Matsch, drittens war Matschkleidung und Gummistiefel im Kiga Pflicht.
Ausserdem frage ich mich, was ich bei den Bergen an Wäsche die ich habe, noch mit vermatschter Kleidung rumärgern muss. Finde Matschklamotten richtig praktisch.

Zum eigentlichen Thema, es kommt auf die Flecken an, jetzt mitten aufm Shirt ein Tomatenfleck gross wie ein Apfel, dann geht das direkt in die Wäsche, kleine Flecken, ignoriere ich. Spätestens nach 3 Tagen muss hier aber eh ne Hose gewechselt werden weils einfach nicht mehr "ansehnlich" auch für mich und prinzipiell eben zu fleckig und nur noch "bäh" aussieht.
Lg
 

Nein, ich finde Matschkleidung auch praktisch. Klar ziehen meine Kinder die an, wenn es zur Sache geht.
Aber ich rege mich auch nicht auf, wenn die im KiGa eben nichts anziehen und die Kinder mal dreckig sind im Sommer.

Das mit dem Kiga, wo die Kinder nicht dreckig werden, habe ich selbst ein Jahr lang beim großen so gehabt. Die gingen kaum raus... Das ist dann schon ein Unterschied einfach fleckentechnisch. Wenn ich weiß, dass die Kinder "rumsauen", dann ziehe ich die Kinder entprechend an. In so einem "drinnen - sauber" Kiga, ist das eine andere Sache...

1 LikesGefällt mir

29. August 2018 um 16:05
In Antwort auf kreuzunge

Jetzt mal aus dieser ganzen Kleidungsdiskussion raus:

Wenn beim Waschen ein Fleck nicht mehr raus geht, zieht ihr euren Kindern das noch an?

Ich bin da nämlich extrem ungeniert. Mein Credo ist da: Im KiGa machen die nur noch mehr Flecken rein und dafür langt es. Und meine Kinder dürfen auch flecken.
Es muss sauber sein natürlich, aber Schatten von Flecken - da gehe ich extrem lässig damit um.

Und ihr so?


Ich hoffe mit der Frage katapultiere ich mich nicht in's soziale Gofem Out.

Sorry fürs x Mal posten....geht hier ganz schlecht zu antworten.

Kommt auch noch auf den Anlass und das Alter an.

Also Kiga war okay, in der Schule und mit zunehmendem Alter muss das, meiner Meinung nicht sein, Kinder entwickeln ja auch so ein Gefühl für ihren Körper, Klamotten etc..., meine ist jetzt 6 und will auch "schöne " Sachen anhaben, ist halt so.

In der Freizeit sind wir leger gekleidet, aber gehts dann in Schule oder auf Feste etc....legen wir eigentlich schon alle Wert auf saubere Kleidung.

Ich gehe übrigens auch nicht mit Flecken zur Arbeit, komme aber regelmässig mit Flecken zurück, heisst dass das auch sofort in den Wäschekorb kommt danach.
Lg

Gefällt mir

29. August 2018 um 16:12
In Antwort auf cathi67

Sorry fürs x Mal posten....geht hier ganz schlecht zu antworten.

Kommt auch noch auf den Anlass und das Alter an.

Also Kiga war okay, in der Schule und mit zunehmendem Alter muss das, meiner Meinung nicht sein, Kinder entwickeln ja auch so ein Gefühl für ihren Körper, Klamotten etc..., meine ist jetzt 6 und will auch "schöne " Sachen anhaben, ist halt so.

In der Freizeit sind wir leger gekleidet, aber gehts dann in Schule oder auf Feste etc....legen wir eigentlich schon alle Wert auf saubere Kleidung.

Ich gehe übrigens auch nicht mit Flecken zur Arbeit, komme aber regelmässig mit Flecken zurück, heisst dass das auch sofort in den Wäschekorb kommt danach.
Lg

Mein Sohn ist auch so, dass er langsam extrem viel Wert darauf legt, was er anzieht. Er sucht das auch selbst aus.

Dennoch macht er Flecken.

Dass Schule noch mal eine ganz andere Hausnummer ist, ist klar. Mir geht's jetzt mehr um Kindergartenkinder.


Ich hadere auch noch ein bisschen, ob ich Kleidung mit Schatten für den Kleinen aufhebe, oder wegschmeiße. Aber ich bin dann wieder so, dass ich mir denke, das Shirt musste ja auch hergestellt werden und kann ja noch mal nützlich sein und der Kleine fleckt ja auch nur rum... und so lange es ihn nicht stört
Aber mir den Gedanken tue ich mich hier sicher immer mehr in's Gofem Out reinschreiben.

Gefällt mir

29. August 2018 um 22:05
In Antwort auf butterfliegenbeinchen

Diese Frage meine ich jetzt wirklich ehrlich: Welches spezielle Fleckenmittel nimmst du? Ich hab echt noch keins gefunden, das alles raushaut! Ich hab mir mit Gallseife die Finger wundgescheuert, eine Abo von Dr. Beckmann, gewaschen und geweicht wird hier wirklich jeden Tag, aber manche Sachen bekommt er so perfekt rein,... ich hab wirklich keine Ahnung, warum das nicht mehr rausgeht...😳

Ich nehme entweder die kleinen Fleckenteufel von Dr. Beckmann oder Sil Fleckenspray, je nach Fleck, manche Sachen reibe ich auch mit Vanish Oxy Action ein und die Waschmaschine hat ein Fleckenprogramm, da weicht sie eine halbe Stunde mit dem ein was man ins Vorwaschfach füllt- wenn viele fleckige Teile dabei sind kommt da dann auch nochmal Vanish zusätzlich rein 

Gefällt mir

29. August 2018 um 22:12
In Antwort auf schildi159

Ich nehme entweder die kleinen Fleckenteufel von Dr. Beckmann oder Sil Fleckenspray, je nach Fleck, manche Sachen reibe ich auch mit Vanish Oxy Action ein und die Waschmaschine hat ein Fleckenprogramm, da weicht sie eine halbe Stunde mit dem ein was man ins Vorwaschfach füllt- wenn viele fleckige Teile dabei sind kommt da dann auch nochmal Vanish zusätzlich rein 

Ach ja und was noch ganz wichtig ist: den Fleck direkt vor dem 1. Waschen behandeln, wenn es erstmal normal gewaschen wurde geht meist nichts mehr 

1 LikesGefällt mir

29. August 2018 um 22:23

Bei uns sind es auch die Socken, gelber Sand im Kiga... die sind so verfärbt tlw... aber was soll's, sind nur Socken 

Unser Sohn darf sich dreckig machen. Ich bekomme auch nicht alle Flecken mehr raus... dieses Jahr war es die Milch vom Löwenzahn... das war schrecklich... lauter braune Ringe auf einigen Shirts... die zieht er auch weiterhin im Kiga oder zu Hause im Garten an. Nach dem Kindergarten sieht er eh meist aus als hätte er sich im Matsch und Sand gesuhlt... was er tatsächlich teilweise macht 
Wenn wir in die Stadt gehen oder Besuche machen ist er jedoch sauber wie aus dem Ei gepellt. Das ist mir auch wichtig...aber nicht so sehr, wie dass er sich ohne Reue schmutzig machen darf!!! 

Gefällt mir

30. August 2018 um 8:16
In Antwort auf miezekatzerl

Bei uns sind es auch die Socken, gelber Sand im Kiga... die sind so verfärbt tlw... aber was soll's, sind nur Socken 

Unser Sohn darf sich dreckig machen. Ich bekomme auch nicht alle Flecken mehr raus... dieses Jahr war es die Milch vom Löwenzahn... das war schrecklich... lauter braune Ringe auf einigen Shirts... die zieht er auch weiterhin im Kiga oder zu Hause im Garten an. Nach dem Kindergarten sieht er eh meist aus als hätte er sich im Matsch und Sand gesuhlt... was er tatsächlich teilweise macht 
Wenn wir in die Stadt gehen oder Besuche machen ist er jedoch sauber wie aus dem Ei gepellt. Das ist mir auch wichtig...aber nicht so sehr, wie dass er sich ohne Reue schmutzig machen darf!!! 

Danke, jetzt ist mir gerade ein Licht aufgegangen!

Und die Fleckexpertinnen hier: Was kann man gegen Löwenzahnflecken machen?

Gefällt mir

30. August 2018 um 8:17
In Antwort auf schildi159

Ach ja und was noch ganz wichtig ist: den Fleck direkt vor dem 1. Waschen behandeln, wenn es erstmal normal gewaschen wurde geht meist nichts mehr 

Ja, das hat mit der Wärme zu tun . vieles geht nur kalt raus.

Abgesehen davon, dass Weichspüler Flecken quasi fixiert... aber den verwende ich sowieso nicht.

Gefällt mir

30. August 2018 um 9:51
In Antwort auf kreuzunge

Danke, jetzt ist mir gerade ein Licht aufgegangen!

Und die Fleckexpertinnen hier: Was kann man gegen Löwenzahnflecken machen?

Welches denn?

Gefällt mir

30. August 2018 um 15:45
In Antwort auf miezekatzerl

Welches denn?

Ich denke, die Flecken in einem Shirt bei uns ist Löwenzahn

Gefällt mir

30. August 2018 um 20:11
In Antwort auf kreuzunge

Ich denke, die Flecken in einem Shirt bei uns ist Löwenzahn

Ah ja... Ich stand auf der Leitung 

Gefällt mir

30. August 2018 um 21:14

Darf aber nicht jedes Kind...

Gefällt mir

31. August 2018 um 9:48

Das Waschbenzin würde glaube ich bunte Kleidung ausbleichen, im nächsten Frühjahr versuche ich es wahrscheinlich mal mit Natron.

Gefällt mir

31. August 2018 um 10:00
In Antwort auf kreuzunge

Ich denke, die Flecken in einem Shirt bei uns ist Löwenzahn

Löwenzahn weiss ich nicht aber was definitiv mit nix auch nicht mit an der Sonne liegen lassen rausgeht, sind Flecken von Kräutern also frische. Krieg ich als auf den kochschürzen von meinem Mann mit. Da geht gar nix und da er sich tatsächlich nicht jeden Tag neue Schürzen und Jacken kaufen kann, geht er , auch mit Schatten von Flecken arbeiten. Lg

Gefällt mir

31. August 2018 um 11:20
In Antwort auf kreuzunge

Jetzt mal aus dieser ganzen Kleidungsdiskussion raus:

Wenn beim Waschen ein Fleck nicht mehr raus geht, zieht ihr euren Kindern das noch an?

Ich bin da nämlich extrem ungeniert. Mein Credo ist da: Im KiGa machen die nur noch mehr Flecken rein und dafür langt es. Und meine Kinder dürfen auch flecken.
Es muss sauber sein natürlich, aber Schatten von Flecken - da gehe ich extrem lässig damit um.

Und ihr so?


Ich hoffe mit der Frage katapultiere ich mich nicht in's soziale Gofem Out.

Löwenzahn muss man frisch mit dem Zeug von Beckmann versuchen, wenns schon gewaschen wurde ist es schwierig, kann man aber noch Glück haben.

Mit Kernseife bekomme ich einiges raus. Also die normale wo man in jedem Drogeriemarkt am Stück bekommt, die am Stück, nicht die Flüssige.
Kann man auch zum putzen nehmen und Hände waschen wenn man will.

Ich behandel damit die Wäsche vor und wasche sie dann normal durch.

Obst- und Gemüse, sowie Grasflecken gehen bei uns gut raus, wenn ich eine MIschungs aus Vollwaschmittel und Fleckensalz (Color) mit kochendem Wasser zu einer Paste verrührte mit Wasser aufgieße und die Wäsche eine Weile drinlasse.

Neulich dachte ich schon ich muss einen Body wegschmeißen,aber es ging alles raus.
Beim normalen Waschen öfter mal Voll- statt Colorwaschpulver benutzen, Pulver nehme ich lieber wie flüssiges.

Blut vorher kalt auswaschen.

Sonnenlicht für Tomaten, Möhre, Paprika oder wenn man in ner Unterhose was an Kakafleck zurückbeblieben ist NACH dem Waschen versteht sich.

Stockfecken sollen mit Buttermilch rausgehen, von Beckmann gibts aber auch Pülverchen.

Waschsoda ist auch prima. Hilft auch gut gegen Gerüche von Milchkötzelflecken.

Ganz mies ist leider Kettenöl usw

 

Gefällt mir

31. August 2018 um 11:22
In Antwort auf xxrabenwaldxx

Löwenzahn muss man frisch mit dem Zeug von Beckmann versuchen, wenns schon gewaschen wurde ist es schwierig, kann man aber noch Glück haben.

Mit Kernseife bekomme ich einiges raus. Also die normale wo man in jedem Drogeriemarkt am Stück bekommt, die am Stück, nicht die Flüssige.
Kann man auch zum putzen nehmen und Hände waschen wenn man will.

Ich behandel damit die Wäsche vor und wasche sie dann normal durch.

Obst- und Gemüse, sowie Grasflecken gehen bei uns gut raus, wenn ich eine MIschungs aus Vollwaschmittel und Fleckensalz (Color) mit kochendem Wasser zu einer Paste verrührte mit Wasser aufgieße und die Wäsche eine Weile drinlasse.

Neulich dachte ich schon ich muss einen Body wegschmeißen,aber es ging alles raus.
Beim normalen Waschen öfter mal Voll- statt Colorwaschpulver benutzen, Pulver nehme ich lieber wie flüssiges.

Blut vorher kalt auswaschen.

Sonnenlicht für Tomaten, Möhre, Paprika oder wenn man in ner Unterhose was an Kakafleck zurückbeblieben ist NACH dem Waschen versteht sich.

Stockfecken sollen mit Buttermilch rausgehen, von Beckmann gibts aber auch Pülverchen.

Waschsoda ist auch prima. Hilft auch gut gegen Gerüche von Milchkötzelflecken.

Ganz mies ist leider Kettenöl usw

 

Und meine Kinder sind oft dreckig. Der einzige Unterschied zum Erboden sind dann ihre Münder und die Augen.

Gefällt mir

31. August 2018 um 11:23
In Antwort auf xxrabenwaldxx

Löwenzahn muss man frisch mit dem Zeug von Beckmann versuchen, wenns schon gewaschen wurde ist es schwierig, kann man aber noch Glück haben.

Mit Kernseife bekomme ich einiges raus. Also die normale wo man in jedem Drogeriemarkt am Stück bekommt, die am Stück, nicht die Flüssige.
Kann man auch zum putzen nehmen und Hände waschen wenn man will.

Ich behandel damit die Wäsche vor und wasche sie dann normal durch.

Obst- und Gemüse, sowie Grasflecken gehen bei uns gut raus, wenn ich eine MIschungs aus Vollwaschmittel und Fleckensalz (Color) mit kochendem Wasser zu einer Paste verrührte mit Wasser aufgieße und die Wäsche eine Weile drinlasse.

Neulich dachte ich schon ich muss einen Body wegschmeißen,aber es ging alles raus.
Beim normalen Waschen öfter mal Voll- statt Colorwaschpulver benutzen, Pulver nehme ich lieber wie flüssiges.

Blut vorher kalt auswaschen.

Sonnenlicht für Tomaten, Möhre, Paprika oder wenn man in ner Unterhose was an Kakafleck zurückbeblieben ist NACH dem Waschen versteht sich.

Stockfecken sollen mit Buttermilch rausgehen, von Beckmann gibts aber auch Pülverchen.

Waschsoda ist auch prima. Hilft auch gut gegen Gerüche von Milchkötzelflecken.

Ganz mies ist leider Kettenöl usw

 

stockflecken

Gefällt mir

31. August 2018 um 11:49
In Antwort auf xxrabenwaldxx

Löwenzahn muss man frisch mit dem Zeug von Beckmann versuchen, wenns schon gewaschen wurde ist es schwierig, kann man aber noch Glück haben.

Mit Kernseife bekomme ich einiges raus. Also die normale wo man in jedem Drogeriemarkt am Stück bekommt, die am Stück, nicht die Flüssige.
Kann man auch zum putzen nehmen und Hände waschen wenn man will.

Ich behandel damit die Wäsche vor und wasche sie dann normal durch.

Obst- und Gemüse, sowie Grasflecken gehen bei uns gut raus, wenn ich eine MIschungs aus Vollwaschmittel und Fleckensalz (Color) mit kochendem Wasser zu einer Paste verrührte mit Wasser aufgieße und die Wäsche eine Weile drinlasse.

Neulich dachte ich schon ich muss einen Body wegschmeißen,aber es ging alles raus.
Beim normalen Waschen öfter mal Voll- statt Colorwaschpulver benutzen, Pulver nehme ich lieber wie flüssiges.

Blut vorher kalt auswaschen.

Sonnenlicht für Tomaten, Möhre, Paprika oder wenn man in ner Unterhose was an Kakafleck zurückbeblieben ist NACH dem Waschen versteht sich.

Stockfecken sollen mit Buttermilch rausgehen, von Beckmann gibts aber auch Pülverchen.

Waschsoda ist auch prima. Hilft auch gut gegen Gerüche von Milchkötzelflecken.

Ganz mies ist leider Kettenöl usw

 

Tja, das gemeine an dem Beerenfleck ist, dass er eben in einem teuren Merino(!) Body drin ist. Das schränkt die Behandlungsmöglichkeiten echt stark ein.

Ich finde man bekommt ja sehr viele Flecken alleine durch ordentlich händisches Auswaschen (im Endeffekt oft sogar egal womit genau) gut raus. Es braucht oft einfach das Schrubbeln mit irgendeinem Detergent (bei mir eben meistens ein Gallseifenstück), wie mir scheint, dass es gut rausgeht.

Aber ich bin auch so ehrlich: Früher (mit einem Kind) habe ich noch jeden Fleck großartig behandelt. Inzwischen schmeißt der große (4)schmeißt seine Sachen täglich in seine Wäschetonne und ich schmeiße das inzwischen einfach in die Maschine (sprich ich schaue beim Wäschesortieren da gar nicht mehr genau) -> die ja auch fast alles raus holt.
Ich habe - ganz ehrlich - keine Lust mehr, mich bei den beiden Dreckspatzen da an einzelnen Flecken zu verlustieren. So eine Superhausfrau bin ich einfach nicht... Da gibt's dann eben manchmal Schatten von Flecken. Ist eben Einstellungssache/Prioritätensetzung, ganz klar...

3 LikesGefällt mir

1. September 2018 um 14:51

Aus gegebenem Anlass.... was hilft gut bei roten Rüben bzw. Gegen Flecken von selbigen?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Mamas aus Mannheim gesucht
Von: user32542
neu
31. August 2018 um 9:54
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen