Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Muss man einen Kitaplatz nachweisen, um Arbeitslosengeld zu bekommen?

Muss man einen Kitaplatz nachweisen, um Arbeitslosengeld zu bekommen?

15. Dezember 2011 um 9:01 Letzte Antwort: 15. Dezember 2011 um 10:08

Ich bin nächstes Jahr ab April arbeitslos bzw. ich bekomme dann kein Elterngeld mehr.

Meine Frage steht ja oben.

Kann ich mit diesem Argument bei der Kita Druck machen? Oder stehen meine Chancen besser, wenn ich Arbeit habe?

Aber einen Arbeitsvertrag kann ich ja erst unterzeichnen, wenn ich weiß, dass der Kleine einen Kitaplatz hat.....

Mehr lesen

15. Dezember 2011 um 9:21

Ja
du benötigst für dein Kind ne Betreuung von mind. 15h pro Woche, das kann aber auch ne andere Betreuungsperson wie ne Omi sein.
Das muss aber fest sein denn es kann ja sein, dass du jederzeit eben für 15h beschäftigt wirst, ob Weiterbildung, Job oder Maßnahme.

Bei der Kita wirst du mit ALG1 Problem nicht wirklich Eindruck schinden.

Bei uns in Berlin ist es den Kitas wichtig den Kitagutschein rechtzeitig vorweisen zu können und den bekommt man für Kinder unter 3 Jahre nur wenn der Bedarf da ist und das ist hauptsächlich bei berufstätigen Eltern der Fall.

LG!


Gefällt mir
15. Dezember 2011 um 10:08

Also bei uns ist das ein Teufelskreis:
Das Arbeitsamt verlangt schriftlichen Nachweis der Betreuung, sonst gibts kein Geld.

Die Kitas verlangen schriftlichen Arbeitsvertrag sonst gibts keinen Betreuungsplatz!



Ich hab das vor 3 Jahren schonmal durchlebt und werde es nächsten Sommer wieder machen!

Mal schauen, wie erfolgreich ich sein werde.

Bei den Kitas hier in der Gegend bist Du eigentlich schon unten durch wenn Du arbeitslos bist, weil Du dann keinen Anspruch auf Betreuung hast. Die Rangfolge bei der Platzverteilung ist so:
1. Alleinerziehend
2. Ausländer (egal ob Job oder nicht!)
3. Vollzeit-Beschäftigte
4. Teilzeit-Beschäftigte
5. Arbeitslose

Tja, da bin ich bisher immer hinten runter gefallen!

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers