Anzeige

Forum / Mein Baby

Muss Mann 4 Tage vor ET noch soviel saufen???

Letzte Nachricht: 24. November 2014 um 15:34
J
jamie_12923784
23.11.14 um 22:18

Bin gerade so ziemlich enttäuscht von meinem Mann.
Wir erwarten unser zweites Kind und es kam schon die gesamte Schwangerschaft herzlich wenig Unterstützung von ihm. Na ja aber das ist eine andere Geschichte.
In 4 Tagen ist ET... Nun war mein Mann beim Fußball was heißt er hat dort sicher schon 3, 4 Bier getrunken. Nein ist nicht genug muss er sich daheim noch drei große Bier reinknüppeln. Das war nun gestern und vorgestern auch schon der Fall und immer so dass ich es nicht mitbekomme.
Übertreib ich jetzt im Hormonchaos? Bin einfach nur noch enttäuscht von soviel Rücksichtslosigkeit

Mehr lesen

J
jamie_12923784
23.11.14 um 22:29

Nee
Gab nix zu feiern. Und schon gar nix wo man sich 3 Tage nacheinander 1,5 Liter Bier "gönnen" muss.
Er hatte schonmal so ne Phase wo ich ihm die Pistole auf die Brust gesetzt hab.

Gefällt mir

M
mona_12178303
23.11.14 um 22:49

Du übertreibst sicher nicht!
Frag ihn bitte mal zwei Sachen: 1. Wenn es losgeht, und das könnte es in Deinem Fall ja nun ganz plötzlich, will er dann wirklich besoffen, alkoholisiert, sich ans Steuer setzen und Dich in die Klinik fahren????? Sein, Dein, Euer aller Leben damit aufs SPiel setzen???? Und 2. Will er die Geburt wirklich nur im Nebel, nebenbei, angetrunken und nicht voll bei Sinnen erleben? Dir beistehen und garnichts mitkriegen können? DAS musst Du ihn wirklich mal fragen! Diese zwei Punkte waren für meinen Mann so wichtig, dass er in den WOCHEN vorm Termin Nichts trank!!

Gefällt mir

J
jamie_12923784
23.11.14 um 22:52

Krabbelmieze
Falls es heute Nacht losgehen sollte würde ich ihn so nicht mitnehmen. Das kann ich nicht gebrauchen...
Aber Dein Ansatz ist gut, Danke! Es sitzt mittlerweile soviel Enttäuschung in mir, dass ich gar nicht mehr weiss wie ich was ansprechen soll ohne auszuflippen

Gefällt mir

Anzeige
H
honori_12160777
23.11.14 um 22:55

Nein, du übertreibst nicht.
Ich wäre schon komplett aus der Haut gefahren. Bei Alkohol bin ich sowieso sehr eigen.
Sage ihm das es dich verletzt und du dich unsicher fühlst wenn er alkoholisiert ist. Das du jetzt gern Sicherheit hättest da es ja jeden Augenblick los gehen könnte!
Und was ist überhaupt mit euren ersten Kind, kümmert er sich da etwa drum wenn er getrunken hat?

LG

Gefällt mir

A
an0N_1264540499z
23.11.14 um 23:10

Was sagt er denn dazu ?

Gefällt mir

J
jamie_12923784
23.11.14 um 23:13

Um die Grosse
haben wir uns gemeinsam gekümmert. Er hat ja erst nochmal "nachgelegt" als ich sie ins Bett gebracht hab (da bin ich ja gut aus den Füßen). Nachts kümmere ich mich komplett da er es vorzieht auf der Couch zu schlafen! Seit einem Sturz im September wird sie nachts wieder wach und ich muss sie nachts dann zu mir holen. Schlafe also auch keine Nacht mehr durch.
Wir haben so viel darüber gestritten.Würde es verstehen wenn es nur in der Woche wäre wenn er früh raus muss. Aber er nimmt mir auch am Wochenende keine Nacht ab.
Angeblich ändert er das wenn der Kleine da ist. Aber ich glaub da nicht mehr dran. Seh mich schon mit zwei Kindern hier nachts allein dastehn

Gefällt mir

Anzeige
H
hooda_12167180
23.11.14 um 23:16

Vielleicht hat er ein alkoholproblem
das wird doch nicht das erste mal sein. jemand der bier zuhause hat, trinkt regelmässig. so einfach sein lassen kann man das nicht... die sucht beginnt schleichend und wenn es andere dann mitkriegen, ist es meist schon zu spät es einfach wieder sein zu lassen.

Gefällt mir

V
vera_12569117
23.11.14 um 23:19
In Antwort auf hooda_12167180

Vielleicht hat er ein alkoholproblem
das wird doch nicht das erste mal sein. jemand der bier zuhause hat, trinkt regelmässig. so einfach sein lassen kann man das nicht... die sucht beginnt schleichend und wenn es andere dann mitkriegen, ist es meist schon zu spät es einfach wieder sein zu lassen.

Ne
Bei uns läuft das Bier immer ab
Ansonsten find ich das Verhalten auch ziemlich grenzwertig. Wie hat er es denn geschafft, diese Phase das erste Mal zu überwinden?

Gefällt mir

Anzeige
J
jamie_12923784
23.11.14 um 23:26

...
Beim ersten mal war ich kurz davor ihn zu verlassen. Da war die Grosse knapp 1 Jahr. Das hat ihn so erschrocken, dass er es ganz schnell gelassen hat. Da war es wie jetzt auch eine Phase mit enorm Stress auf der Arbeit.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass er ein Problem hat auch wenn er nicht jeden Tag trinkt.
Das Schlimme ist, dass das hier fast als "normal" angesehen wird dass Bier ein Grundnahrungsmittel ist. Wenn es EIN FeierabendBier wäre würde ich auch gar nichts sagen

Gefällt mir

H
hooda_12167180
23.11.14 um 23:46
In Antwort auf jamie_12923784

...
Beim ersten mal war ich kurz davor ihn zu verlassen. Da war die Grosse knapp 1 Jahr. Das hat ihn so erschrocken, dass er es ganz schnell gelassen hat. Da war es wie jetzt auch eine Phase mit enorm Stress auf der Arbeit.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass er ein Problem hat auch wenn er nicht jeden Tag trinkt.
Das Schlimme ist, dass das hier fast als "normal" angesehen wird dass Bier ein Grundnahrungsmittel ist. Wenn es EIN FeierabendBier wäre würde ich auch gar nichts sagen

Dann hilft nix
wieder die pistole auf die brust setzen ...

schmeckt ihm bier so gut oder braucht er den alk?
ich mag zb asti ganz gern, schmeckt gut, aber wegen dem alkohol lass ich es.
vielleicht wär alkoholfreies bier ne alternative? zumindest fiele im der verzicht dann einfacher...

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
A
an0N_1264540499z
23.11.14 um 23:55
In Antwort auf jamie_12923784

Um die Grosse
haben wir uns gemeinsam gekümmert. Er hat ja erst nochmal "nachgelegt" als ich sie ins Bett gebracht hab (da bin ich ja gut aus den Füßen). Nachts kümmere ich mich komplett da er es vorzieht auf der Couch zu schlafen! Seit einem Sturz im September wird sie nachts wieder wach und ich muss sie nachts dann zu mir holen. Schlafe also auch keine Nacht mehr durch.
Wir haben so viel darüber gestritten.Würde es verstehen wenn es nur in der Woche wäre wenn er früh raus muss. Aber er nimmt mir auch am Wochenende keine Nacht ab.
Angeblich ändert er das wenn der Kleine da ist. Aber ich glaub da nicht mehr dran. Seh mich schon mit zwei Kindern hier nachts allein dastehn

Meinst du nicht, er trinkt aus Frust?
Er schläft auf der Couch, muss früh raus, hat Stress auf der Arbeit ............ und soll dann noch nachts sein Kind versorgen.

Dann hat er vielleicht demnächst eine Arbeit gehabt. Das ist nicht immer so leicht fur die Männer.

Ihr solltest das mal richtig besprechen, da gibt es doch Kommunikationsprobleme zwischen euch.

Gefällt mir

M
monday_12840876
24.11.14 um 11:44

Da stimmt was nicht.
Kann es sein dass er angst vor der geburt hat? Normal ist das mit Sicherheit nicht und ich rate dir dringend das Gespräch mit ihm darüber zu suchen. Notfalls wieder mit Pistole auf die brust. Ihr habt bald zwei kinder. Sollen die mit einem vater aufwachsen, der ständig trinkt?

Gefällt mir

Anzeige
J
jamie_12923784
24.11.14 um 13:44

Angst...
...vor der Geburt schließ ich total aus!
Er kompensiert so seinen beruflichen Stress. Hab ihn angesprochen und er streitet erstmal ab. Ich weiss aber, dass meine Botschaft mehr als deutlich war und denke auch angekommen ist.
Es ist leider hier auf dem Land so dass die das total normal finden. Für mich ist jeden Abend Bier aber leider nicht normal und jetzt grad schon gar nicht.
Wenn er es nicht lassen kann fahr ich mit dem Taxi.

Gefällt mir

A
adelia_12352839
24.11.14 um 13:48

Ist ja nicht nur das in die klinik fahren
Zur not kann man da auch alleine hin aber ich würde ihn so während der krankenhauszeit auch nicht auf das große kind aufpassen lassen. Unverantwortlich so. Man muss sich auf seinen mann verlassen können, mein mann und ich haben da eine Regel: hin und wieder etwas trinken ist okay, aber betrinken mag ich nicht. Er aber auch nicht, war bisher nur sein jga wo er echt zu war.

Gefällt mir

Anzeige
J
jamie_12923784
24.11.14 um 13:53

@sunnyday
Er soll nicht nachts sein Kind versorgen. Das Kind ist schon drei und muss nur rüber geholt werden.
Nur für mich bedeutet das schwanger wo man eh schon mehr als bescheiden schläft nochmal mehr raus und danach erst mal wach liegen.
Ich denke nicht dass es zuviel verlangt gewesen wäre mir vor der Geburt mal am Wochenende was abzunehmen, dass ich mal halbwegs noch ein paar Nächte Schlaf bekommen hätte.
Um mehr ging es gar nicht.

Gefällt mir

M
monday_12840876
24.11.14 um 14:35
In Antwort auf jamie_12923784

Angst...
...vor der Geburt schließ ich total aus!
Er kompensiert so seinen beruflichen Stress. Hab ihn angesprochen und er streitet erstmal ab. Ich weiss aber, dass meine Botschaft mehr als deutlich war und denke auch angekommen ist.
Es ist leider hier auf dem Land so dass die das total normal finden. Für mich ist jeden Abend Bier aber leider nicht normal und jetzt grad schon gar nicht.
Wenn er es nicht lassen kann fahr ich mit dem Taxi.

Ich bin selbst trockene alkoholikerin
Und finde es immer sehr bedenklich wenn jemand irgendwas mit alkohol versucht zu kompensieren. Auf jeden fall ist es gut, das du erkannt hast, das ein problem vorliegt. Und daran muss sich dringend was ändern. Noch mag keine abhängig vorliegen, aber sowas passiert schneller als man gucken kann. Wenn ihm der Alkohol so wichtig ist, dass er dafür riskiert die Geburt zu verpassen oder nicht mit klarem Kopf zu erleben, ist der stellenwert schon sehr hoch.

Gefällt mir

Anzeige
J
jamie_12923784
24.11.14 um 14:42

...
Das Problem war ja lange beseitigt. Es fing ja jetzt erst wieder an.
Und ich hatte irgendwo schonmal geschrieben dass ich nix gegen ein FeierabendBier hab. Also kompletten Verzicht hab ich nicht verlangt. Nur jetzt so am ET könnt man vielleicht mal drauf verzichten dachte ich.

Gefällt mir

J
jamie_12923784
24.11.14 um 14:48

Lana
Weil das Problem zwei Jahre nicht existent war und es eigentlich prima lief.
Es wurde erst wieder so schlimm mit der Belastung auf der Arbeit

Gefällt mir

Anzeige
J
jamie_12923784
24.11.14 um 15:24

Krysam
Er redet sehr wenig. Das macht es nicht leichter.
Von selbst spricht er nicht. Ich weiss, dass er beruflich sehr unter Strom steht und sich total ausnutzen lässt. Die heiße Phase sollte im September vorbei sein aber es kommt immer was Neues. Wenn die Arbeit ruft ist das auch völlig okay für ihn. Nur wir dürfen nix wollen.

Gefällt mir

H
hooda_12167180
24.11.14 um 15:34

Es muss ja nicht immer gründe geben
das jemand trinkt... die meisten alkoholiker trinken seit ihrer jugend, anfangs mit kumpels, grad auf dem land, haben die nichts besseres zu tun , als sich abends in der kneipe zu treffen... irgendwann trinkt man dann auch allein eins oder zwei,drei... vielen sagt auch der geschmack des kalten , erfrischenden bieres zu...wenn dann noch probleme hinzukommen... tja und irgendwann verliert man die kontrolle...der alkoholpegel reicht nicht...noch eins und noch eins... man muss einem alkoholiker die pistole auf die brust setzen...verständnis oder es ignorieren oder selbsterkenntnis bringt rein gar nichts.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige