Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies

Muss mich auskotzen,mein ex der veganer und unsere tochter

8. März 2014 um 15:16 Letzte Antwort: 8. März 2014 um 19:01

Ich hab meinen Ex damals kennengelernt,da lebte er schon einige Jahre vegetarisch.....War für mich nie ein Problem.....Ab und zu hab ich dann doppelt gekocht,wenn mich was fleischiges anmachte,hat alles immer super funktioniert.....
Seit der Trennung vor einigen Wochen lebt er jetzt komplett vegan,kann er ja machen ist ja seine Sache.....Aber , unsere Tochter wird im April 1 Jahr alt und so langsam isst sie auch vom Tisch mit.....Heute Mittag hatten wir uns in der Stadt getroffen da er Umgangszeit hat und bei dem Wetter nicht in der Wohnung sitzen wollte....Auf dem Rückweg wollte er noch in ein Geschäft was besorgen und ich bin in der Zeit mit der kleinen zum Metzger( ich steh momentan so auf Lachsschinken).....Meine kleine bekam ein Miniwürstchen geschenkt wo sie genüßlich drauf rumkaute(gegessen hat sie es nicht) und in dem Moment kam mein Ex und machte so einen Aufstand.....Ich sag euch,ich hab mich so geschämt und wäre am liebsten im Erdboden versunken.....Der pflaumte die Verkäuferin an,weiß ihr einfällt dem Kind eine Wurst zu geben,so etwas ekliges bekommt das Kind nicht....Dann hat er der kleinen das Würstchen weggenommen und draußen weggeschmissen....Das Geschrei war daraufhin groß.....Hab bezahlt und mich entschuldig und bin so schnell es geht aus dem Laden raus.....Er kann ja vegan leben und wenn er sie irgendwann mal übers Wochenende hat kann er es auch mit veganen Sachen probieren, aber ich will sie solange bis sie selber entscheiden kann ausgewogen ernähren und da gehört in meinen Augen auch ab und zu Fleisch/Fisch dazu.....Wenn sie in 2 Jahren in den Kiga kommt, gibt es doch auch mal Fleisch oder was zum naschen usw.....Er hat sich so aufgeführt wegen seiner veganen Ernährung,so selbstgerecht.....Ich war so sauer......Warum muss die kleine vegan leben,nur weil er vegan lebt und sie alle 2 Wochen sieht????.....Der typ macht mich so sauer,vor lauter Wut hab ich ihm dann brühwarm erzählt wie unvegan der Geburtstag wird......

Mehr lesen

8. März 2014 um 16:03

Fleisch und fisch gehören sehr wohl zu
eiber ausgewogenen Ernährung in Maßen dazu....Wenn wir zusammen wären würde es so laufen wie als er noch vegetarier war, da würde ich auch öfters zweimal kochen,da ich ab und zu mal ein gutes Steak oder auch mal Bolognese möchte......Vegan und vegetarisch sind verschiedens Dinge , vegan ist extremer und das finde ich für ein Kind was noch nicht selbst entscheiden kann nicht angebracht.....So schnell bekommt er sie nicht übers Wochenende und ich denke nachdem was er sich schon geleistet hat( da hat er ne Anzeige am Hals) hält er die Füße still und schleppt das Kind nicht mehr ohne mein Wissen wohin.....Natürlich sollten beide Eltern entscheiden, solange bis das Kind selbst entscheiden kann......Nur weil er vegan lebt muss es weder das Kind noch ich auch machen.....Wenn die kleine es irgendwann von selber möchte,gerne aber solange wird ausgewogen gekocht....

Gefällt mir

8. März 2014 um 16:06


Bananenmuffins( Rezept aus dem Forum), Kuchen, lecker Brunchen .....Der kann mich mal kreuzweise......Ich esse super gerne vegetarische Sachen und koche gesund, viel Gemüse,Obst,Vollkornprudukte, aber ab und zu muss es auch mal Fisch oder Fleisch sein

Gefällt mir

8. März 2014 um 16:18

Das war übrigens das allerste wienerle
was sie bekommen hat und auch in Zukunft gibt es sowas selten,aber eben ab und zu, genauso wie es wenn sie alt genug ist ab und zu was zum naschen haben darf....

Gefällt mir

8. März 2014 um 16:21


sie hat es auch nicht gegessen,nur drauf rumgekaut Ich liebe die vegetarische Küche, aber hin und wieder brauch ich etwas Fleisch und ein Veganer ist ja noch extremer als ein Vegetarier

Gefällt mir

8. März 2014 um 19:01


ausgewogen heißt für mich alles in Balance und in Maßen ubd da gehört auch mal ein Stück Fleisch oder Wurst dazu

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers