Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Muß zufüttern, sie lehnt das Fläschchen ab, Hilfe.

Muß zufüttern, sie lehnt das Fläschchen ab, Hilfe.

21. Juni 2012 um 22:49 Letzte Antwort: 22. Juni 2012 um 13:15

Hallo. Hat noch jemand eine Idee. Es gibt doch viele Mütter, die zufüttern, oder auch irgendwann aufhören zu stillen und Flasche geben?
Wie soll ich sie nur an das Fläschchen gewöhnen, kennt das jemand, dass das Kind am Anfang gar nicht wollte und dann gelernt hat, die Flasche zu akzeptieren? Wie habt ihr das angestellt?
Meine Tochter ist 9 Wochen alt, ich wiege sie regelmäßig, weil ich schon bei meiner ersten Tochter das Problem mit zu wenig Milch hatte, und: seit einiger Zeit stagniert das Gewicht. Das wäre an sich erstmal nicht schlimm, solche Phasen kann es ja geben, ich weiß bescheid, aber nachdem wir fertig sind,und sie den letzten Tropfen raus hat, kaut sie immer noch an den Händchen,und sucht an mir herum. Manchmal weint sie auch. Stürzt sich auch immer regelrecht auf die Brust, wenn ich sie auspacke. Habe sie jetzt zwei mal vor- und nach dem Stillen gewogen, sie ist dann 60 gramm schwerer. Das ist wenig. Ich stille sie schon alle 2 Stunden, manchmal auch drunter, damit sie möglichst viel kriegt(ist auch kein großer Aufwand, wir sind ja in 5 Minuten fertig). Versuche sie so lange wie möglich an einer Brust zu stillen, dass der zweite Milcheinschuß auch kommt, oder nach der zweiten Brust noch mal an die erste anzulegen. Manchmal klappt das auch, meistens ist sie aber zu genervt und wird wütend.
Meine erste Tochter ist so um das Alter herum dazu übergegangen, nachts alle anderthalb bis zwei Stunden aufzuwachen, um so an die nötigen Kalorien zu kommen. Ich will das nicht noch mal! Ich halte das nicht aus, ich habe hier einen Säugling und eine fordernde Zweijährige, ich brauche Kraft. Und es ist vor allem so frustrierend, ich möchte ja, dass mein Kind satt wird.
Sie will nur die Flasche nicht, habe alles probiert: vor dem Stillen, nach dem Stillen, und zwischen der ersten und der zweiten Brust. Sie schreit nur. Der Vater ist übrigens genauso erfolgslos. Ausprobiert habe ich zwei verschiedene Latex- Sauger und den Muttermilchsauger von Medela(Calma). Sie kaut nur dran herum, irgendwann weint sie. Das bißchen Milch, dass dann mal rausfließt, schluckt sie runter, prinzipiell weiß sie also, dass in der Flasche Milch ist. Versuche es immer mit der Pre- Milch, aber mit meiner abgepumpten hat es auch nicht funktioniert.Schnuller nimmt sie übrigens.

Hat jemand noch eine Idee? Ich würde lieber abstillen, wenn sie die Flasche nicht zusätzlich zu Brust akzeptieren kann, als weiter ein hungriges Kind zu haben.

Danke im Voraus.

Mehr lesen

22. Juni 2012 um 10:03

Das ist keine Lösung.
Waage wegwerfen, das sind so Standardsätze. Es wäre an sich überhaupt kein Problem, dass sie eine Weile nichts oder wenig zunimmt, dachte, das wäre klar. Auch dass sie pro Mahlzeit wenig trinkt,solche Kinder gibt es ja. Ausschlaggebend ist aber, dass sie mit der angebotenen Menge unglücklich ist. Wie gesagt, nachdem wir fertig sind, saugt sie immer noch an den Händchen und sucht an mir herum und ist unruhig.

Übrigens werden die Kinder auch von alternativen Hebammen gewogen, und auch nicht ohne Grund, ab einem gewissen Punkt heißt es nämlich Gedeihstörung und die wird angegangen. So weit ist es bei uns zum Glück nicht.

Gefällt mir
22. Juni 2012 um 10:12


Alsooo,
ich als nun endlich beim 2. Kind Neu-Stillmama lege meinen Sohn (5 Tage) nach Bedarf so alle 2-4 Std an, er bekommt beide Seiten a 10-15 Min, wenn er dann sucht lege ich ihn nochmal an, aber da er dann nicht wirklich trinkt, beruhige ich ihn zB im Stilltuch...

Ich würde auch nicht ständig wiegen, vielleicht alle paar Tage, um das im Auge zu haben, aber das wars!

Zu den Saugern, den Medela hatte ich auch und meine Tochter wollte ihn gar nicht. Die normalen von Medela hat sie genommen und dann bin ich erfolgreich auf Avent umgestiegen!

Lg

Gefällt mir
22. Juni 2012 um 10:18

Avent
Da schwör ich drauf! Ansonsten kannst du höchstens noch aus dem Schnapsglas füttern, hat bei uns supi geklappt, weil ich am Anfang Angst vor ner Saugverwirrung hatte (die am Ende auch eintrat, aber das ist ein anderes Thema)

Gefällt mir
22. Juni 2012 um 10:33
In Antwort auf judi0505


Alsooo,
ich als nun endlich beim 2. Kind Neu-Stillmama lege meinen Sohn (5 Tage) nach Bedarf so alle 2-4 Std an, er bekommt beide Seiten a 10-15 Min, wenn er dann sucht lege ich ihn nochmal an, aber da er dann nicht wirklich trinkt, beruhige ich ihn zB im Stilltuch...

Ich würde auch nicht ständig wiegen, vielleicht alle paar Tage, um das im Auge zu haben, aber das wars!

Zu den Saugern, den Medela hatte ich auch und meine Tochter wollte ihn gar nicht. Die normalen von Medela hat sie genommen und dann bin ich erfolgreich auf Avent umgestiegen!

Lg

Danke schön.
Beide Seiten a 10-15 Minuten wären ein Traum, wie gesagt, bei mir hat sie die rechte in 3 Minuten geleert, die linke in zwei. (Bitte, es soll niemand schreiben :Schau doch nicht auf die Uhr.) Ich wiege sie übrigens auch nicht ständig, nicht mal alle paar Tage, noch seltener. Habe bloß zwei mal eine Stillprobe gemacht, heißt davor und danach gewogen.

Gefällt mir
22. Juni 2012 um 10:47

Hallo
Ich habe das selbe problem... Immer noch....
Sie hat ja jetzt eine magensonde bekommen!
Wenn du das vermeiden möchtest (haben alle flaschen durch) und du denkst das es nur mit der brust klappen würde aber deine milch nicht ausreicht, versuche es mit dem brusternährungssystem!
Bei mir haben es die ärzte ,,verboten"
Habes mir gekauft aber konnte es nur einmal ausprobieren.... Und ich finde die erfindu g gut

Gefällt mir
22. Juni 2012 um 13:12
In Antwort auf jen_12757313

Hallo
Ich habe das selbe problem... Immer noch....
Sie hat ja jetzt eine magensonde bekommen!
Wenn du das vermeiden möchtest (haben alle flaschen durch) und du denkst das es nur mit der brust klappen würde aber deine milch nicht ausreicht, versuche es mit dem brusternährungssystem!
Bei mir haben es die ärzte ,,verboten"
Habes mir gekauft aber konnte es nur einmal ausprobieren.... Und ich finde die erfindu g gut

Mit welcher Begründung
haben die Ärzte es verboten?

Gefällt mir
22. Juni 2012 um 13:15

Hast Du
Kontakt mit einer Stillberaterin? Wenn nicht such Dir dringend eine.
Stillen ist nicht nur Nahrungsaufnahme, sondern viel mehr. Das sie noch sucht kann auch sein, dass sie nur Deine Nähe sucht.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers