Home / Forum / Mein Baby / Mütter die Hartz4 beziehen

Mütter die Hartz4 beziehen

7. März 2008 um 22:57

öfter lese ich hier threads wo mütter die hartz4 beziehen runtergemacht werden. ich versteh überhaupt nicht warum,sorry.

ich mein jetzt nicht den thread von dieser mamasoundso...

überhaupt! wenn hier eine mutter die ALG2 bezieht eine frage zu leistungen stellt kommen andauernd kommentare wie:"das arme kind,geh arbeiten,sozialschmarotzer etc".

wieso werden alle mütter die in dieser situation leben über einen kamm geschert?

mag sein das die mütter,die mit anfang 30 und berufserfahrung ein kind bekommen haben besser da stehen, finanziell zumindest.

ich bin 24,selber hartz4 empfängerin und hab meine ausbildung nicht abgeschlossen. und ich bekomme jetzt im april das 2. kind.

bin ich jetzt deswegen asozial oder ein sozialschmarotzer?
die finanzielle situation gefällt mir nicht logischerweise. aber ich werde auch wieder arbeiten gehen,meine ausbildung beenden oder neu beginnen,je nachdem ob mir die zeit wieder angerechnet wird.

es ist abwertend und beleidigend. nicht jede frau die von hartz4 lebt ist glücklich und zufrieden damit und hat es so gewollt!
das ist echt ne frechheit.

nur weil man hartz4 bezieht ist man nicht direkt asozial oder faul!!

will jetzt damit auch keine riesen-diskussion anfangen aber ich finde das muss mal gesagt werden wo man öfters sowas liest.

LG *anja*

Mehr lesen

7. März 2008 um 23:09

Es gibt halt solche und solche
sorry, aber fast jeder Harz IV Empfänger jammert darüber, dass das Geld kaum zum leben reicht und dann bekommen sie auch noch ein Kind nach dem anderen und lassen sich vom Staat finanzieren.
Das ist für mich schmarotzen
Ich bin vor meinem Kind arbeiten gegangen und mein Mann auch. Wir haben beide zusammen gut verdient. Haben jetzt ein Kind und werden vorerst kein weiteres bekommen, da wir es sonst aus eigenen finaziellen Mitteln nicht mehr über die Runden kommen oder wir unserem Kind nicht das bieten können was wir uns vorgestellt haben.
Ich würde nie auf die Idee kommen mir mein Kind oder unser Leben vom Staat finanzieren zu lassen obwohl ich und mein Mann bisher gearbeitet haben und immer fleissig einbezahlt haben.
Wenn ich also lese, bin 17 habe noch nie gearbeitet usw dann ist das für mich Sozialschmarozerei und wenn man sich dann mal anschaut was aus den Kindern von Harz IV Empfängern meistens wird, sorry dann tun mir die Kinder leid.... denn deren spätere Chancen sind geringer als bei anderen Kindern. Ich verstehe nicht warum das so schwer zu verstehen ist????

Ich finde es einfach nicht sozial den Kindern gegenüber. Das ist einfach meine Meinung!!!!!!!!!!!!!!

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2008 um 23:18
In Antwort auf shari_12478025

Es gibt halt solche und solche
sorry, aber fast jeder Harz IV Empfänger jammert darüber, dass das Geld kaum zum leben reicht und dann bekommen sie auch noch ein Kind nach dem anderen und lassen sich vom Staat finanzieren.
Das ist für mich schmarotzen
Ich bin vor meinem Kind arbeiten gegangen und mein Mann auch. Wir haben beide zusammen gut verdient. Haben jetzt ein Kind und werden vorerst kein weiteres bekommen, da wir es sonst aus eigenen finaziellen Mitteln nicht mehr über die Runden kommen oder wir unserem Kind nicht das bieten können was wir uns vorgestellt haben.
Ich würde nie auf die Idee kommen mir mein Kind oder unser Leben vom Staat finanzieren zu lassen obwohl ich und mein Mann bisher gearbeitet haben und immer fleissig einbezahlt haben.
Wenn ich also lese, bin 17 habe noch nie gearbeitet usw dann ist das für mich Sozialschmarozerei und wenn man sich dann mal anschaut was aus den Kindern von Harz IV Empfängern meistens wird, sorry dann tun mir die Kinder leid.... denn deren spätere Chancen sind geringer als bei anderen Kindern. Ich verstehe nicht warum das so schwer zu verstehen ist????

Ich finde es einfach nicht sozial den Kindern gegenüber. Das ist einfach meine Meinung!!!!!!!!!!!!!!

Ach und nochwas,
sag mal ehrlich wie realistisch schätzt Du es ein, dass Du mit zwei (kleinen) Kindern eine abgebrochene Ausbildung beendest????

8 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2008 um 23:23

Tut mir leid
aber wenn ich von dir lese, dass du mit deiner situation/hartz4 nicht zu frieden bist, verstehe ich nicht, warum du nicht erstmal arbeiten gehst und dann das 2. kind bekommst!

du widersprichst dir ja selbst!

ich will dich nicht nieder machen, aber du bist leider genauso so eine person, die sich auf hartz4 ausruht......wieso bekommst du jetz schon das 2.kind??? ich kapiers nich, wenn mans sich nich leisten kann, dann muss man eben erstmal warten.

ich und mein mann sind auch nicht reich, aber wir haben wenigstens ausbildung/studium und schon in die sozialkasse eingezahlt. man will ja seinem kind auch was bieten.

klar, heutzutage ist niemand vor arbeitslosigkeit sicher und leider ist hartz4 manchmal mehr als wenn man arbeiten gehen würde, aber es sollte kein grund sein und noch mehr kinder zu bekommen.....obwohl noch mal 300euro elterngeld+154kindergeld ......hört sich garnich schlecht an......

sorry, aber es regt mich auf!!!!!!!!!!

typisch olli geißen talkshow thema...."meine ausbildung kann ich auch mit 30 noch machen......" jajajaja wers glaubt, es ist mit einem kind schon schwierig, aber mit 2en und dann noch ne ausbildung......nee nee

lg

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2008 um 23:27

Nabend,
muss auch mal was dazu sagen...

bzw wollt mal fragen wie du das meinst: nicht jede frau die von hartz4 lebt ist glücklich und zufrieden damit und hat es so gewollt!
das ist echt ne frechheit.

Wenn du über diese Situation so unzufrieden bist, warum hast du dann nicht selbst erst mal deine Ausbildung abgeschlossen bevor du ein Kind bekommen hast???? Und hättest dann evtl ein bis zwei Jahre in deinem Beruf gearbeitet!

Ich denke es ist verdammt schwer mit 2 kleinen Kindern die Ausbildung zu beenden...dann musst du schon sehr zielstrebig sein und ein großes Durchsetztungsvermögen haben...will nicht sagen das du es nicht schaffen würdest, will nur sagen das es sehr schwierig ist.

Und ich finde es deswegen oft unfähr wie es schon meine Vorrednerinnen sagten das ich meine Ausbildung gemacht habe, danach in meinem Beruf gearbeitet hab, solang bis ich einen festen Job hatte (also endlich aus ner Befristung rausgekommen bin) und haben uns dann beide dazu entschlossen jetzt loszulegen mit der Familienplanung.
Und da wir das Pech hatten noch im Jahr 2006 zu entbinden haben wir "nur" Erziehnungsgeld bekommen und das is im Vergleich zu meinem Krankenschwestergehalt sehr gering. Ich musste sozusagen um unseren Standart zu erhalten schon nach 8 Monaten wieder arbeiten gehen. Mein Mann verdient auch viel weniger als ich. Und wenn ich dann mal nen Antrag beim Amt stelle nur um uns bei der Miete ein wenig zu unterstützen bekommt man zur Antwort das mein Mann doch noch mit ein paar Euro über der Grenze liegt und uns somit nix zusteht, obwohl ich auch seit 1997 einzahle.
Und dann sehe ich andere Leute die mit Hartz 4 ein Kind nach dem anderen bekommen...da bekommt man dann doch schon nen Hals.

Beziehe das jetzt nich unbedingt auf dich denn ich kenne deine Umstände ja gar nicht und kann mir dies deswegen ja gar nicht anmaßen.

LG Ulrike mit Felix.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2008 um 23:28

Naja
das sind die typischen vorurteile die die leute haben.
weiß ja keiner warum ich trotz nicht abgeschlossener ausbildung ein 2. kind bekomme von daher...ist mir auch egal was andere hier denken.

ich hab auch viel gearbeitet, hab 2,5 jahre die ausbildung gemacht,wurde dann gekündigt. habe sie also nicht abgebrochen weil ich keinen bock hatte oder so.
ich bin mit 17 ausgezogen da ich mit meiner familie nicht klar kam, ging arbeiten, morgens um 4 hab ich vor meiner ausbildung zeitung ausgetragen um genug geld für die wohnung zu haben.
hab als zahnarzthelferin gearbeitet. habe kein kindergeld oder ausbildungsbeihilfe ab dem 2. jahr bekommen weil cih angeblich über dem satz lag mit 500 noch wa sim monat. davon allein musste ich leben. hab nen nebenjob angefangen weil das geld,was weniger als hartz4 ist nicht ausreichte und trotz abmahnung den job weiter gemacht. die klinik in der ich gearbeitet habe wollte das ich wochenenddienste mache und mich allein auf die ausbildung konzentriere.
deshalb die abmahnung. d aich es weitergemacht hab die kündigung. glücklich war ich sicher nicht damit. mir wurde der boden unter den füssen weggerissen.

dann erkrankte ich an ner gebärmutterhals-krebsvorstufe und hatte ne konisation. war da schon schwanger was eigentlich aus gesundheitlichen gründen nichts ein durfte. tja,habs in der 11. woche erfahren und mich natürlich dafür entschieden. hab in der SS noch nen scheiß 1 euro job gemacht. mein freund ging die ganze zeit arbeiten. dann wollten wir schnell ein 2. kind. wegen gesundheit und damit man es in einem abwasch erledigt hat und ich wieder bei null anfangen darf.
ja,und nun wurde mein freund gekündigt weil die firma verkauft wird.
das war letzten monat.

ja,ich weiß. wir sind super asozial und es ist unvorstellbar in was für verhältnissen unsere kinder jetzt aufwachsen. ich hätte wohl lieber abtreiben sollen...

sorry. wollte euch auch nicht angreifen.

aber wisst ihr, es geht auch anders als das typische schablonen denken: ausbildung,arbeiten,kinder.

ich bin deswegen kiene schlechtere mutter und auch aus meinen kindern kannw as werden denn der scheiß zustand bleibt ja nicht ewig.

und wer meint ich sei asozial weil wir zur zeit vom satt leben,bitteschön!

klar gibt es solche und solche. hartz4 empfänger die nen dicken fernseher zu hause haben aber dem kind nichts kaufen etc...

aber dazu zähle ich nicht da mein kind vorgeht.

naja. dann erfreut euch daran das ihr nicht so sozialschmarotzer seid und finanziell gut da steht. ist doch schön. würde ich auch gern wieder!

weiß garnicht wieso ich mich jetzt überhaupt rechtfertige vor euch und aufrege,ist es eigentlich nicht wert.

es ist nunmal das schubladen denken in deutschland...

*anaj*

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2008 um 23:30

Nein
beim alten Erziehungsgeld bekommt man nix wenn der Mann zuviel verdient ... das Gehalt vom Mann wurde da noch angerechnet.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2008 um 23:30

Nee nee nicht jeder bekommt 300 euro!!!
nur die frauen die ihr kind ab dem jahr 2007 geboren wurden! vorher gab es das nämlich nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2008 um 23:33
In Antwort auf shari_12478025

Es gibt halt solche und solche
sorry, aber fast jeder Harz IV Empfänger jammert darüber, dass das Geld kaum zum leben reicht und dann bekommen sie auch noch ein Kind nach dem anderen und lassen sich vom Staat finanzieren.
Das ist für mich schmarotzen
Ich bin vor meinem Kind arbeiten gegangen und mein Mann auch. Wir haben beide zusammen gut verdient. Haben jetzt ein Kind und werden vorerst kein weiteres bekommen, da wir es sonst aus eigenen finaziellen Mitteln nicht mehr über die Runden kommen oder wir unserem Kind nicht das bieten können was wir uns vorgestellt haben.
Ich würde nie auf die Idee kommen mir mein Kind oder unser Leben vom Staat finanzieren zu lassen obwohl ich und mein Mann bisher gearbeitet haben und immer fleissig einbezahlt haben.
Wenn ich also lese, bin 17 habe noch nie gearbeitet usw dann ist das für mich Sozialschmarozerei und wenn man sich dann mal anschaut was aus den Kindern von Harz IV Empfängern meistens wird, sorry dann tun mir die Kinder leid.... denn deren spätere Chancen sind geringer als bei anderen Kindern. Ich verstehe nicht warum das so schwer zu verstehen ist????

Ich finde es einfach nicht sozial den Kindern gegenüber. Das ist einfach meine Meinung!!!!!!!!!!!!!!

Sorry, aber...
du sprichst "armen" leuten gewissermaßen das recht aufs kinderkriegen ab. das finde ich extrem unfair! die chancengleichheit herzustellen, darum bemüht sich ja der staat und es wird sehr wohl kinder geben, die es trotz armut der eltern zu etwas bringen werden.
nicht jeder hartz4-empfänger hat sich das so ausgesucht und es so geplant. sicherlich gibt es menschen, die nie vorhatten, arbeiten zu gehen. dass es oft zur sackgasse wird, liegt auch daran, dass die gesellschaft (und so auch potentielle arbeitgeber) hartz4-empfänger als faul und asozial abstempelt und es kaum chancen gibt, nach einiger zeit mit ALG2 wieder eine normal bezahlte arbeitsstelle zu bekommen.

aus deinen worten lese ich heraus, dass es diese kinder gar nicht geben darf. das ist schrecklich!
mir tun kinder leid, die von ihren eltern ständig erzählt bekommen, dass sie was besseres sind als die asis, deren eltern hartz4 beziehen, ohne dass die eltern mal genau hingeschaut hätten, was das denn eigentlich für menschen sind.
man kann nicht einfach alle in einen topf werfen. das allerschlimmste ist, dass die menschen, die eine arbeitsstelle im büro besetzen, dort den ganzen tag telefonieren und im internet surfen, quasi fürs nichtstun bezahlt werden, oft am lautesten über "sozialschmarotzer " jammern.

ach ja, und noch was: der staatskasse entgeht mehr geld durch den steuerbetrüger und schwarzarbeiter von nebenan (vielleicht selbst schon mal bisschen geflunkert bei der steuererklärung oder paar sachen "unter der hand" machen lassen ?) als durch die familien, die leider gottes auf sozialleistungen angewiesen sind.

so, das musste ich mal loswerden.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2008 um 23:34

???
ihr solltet erstmal lesen wieso ich hartz4 beziehe anstatt euch direkt über mich aufzuregen!!!
ist ja der hammer,echt.

mein freund hat vor einem monat noch gearbeitet,er wurde gekündigt und nun stehen wir halt so da!

das ist echt fies von euch zu behaupten ich würde mich auf hartz4 ausruhen!
was soll das? ich hab während der SS auch gearbeitet,auch wenns nur ein 1 euro job ist.

und ja,ich weiß das es schwer sein wird mit 2 kindern eine ausbildung zu machen aber ich versuche es wenigstens! ich will ja nicht direkt behaupten das ich es schaffe aber ich werde es versuchen und mir mühe geben.

naja,ich hab ehrlich gesagt keine anderen antworten erwartet...

ist auch nicht schlimm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2008 um 23:38
In Antwort auf coira_12865066

Naja
das sind die typischen vorurteile die die leute haben.
weiß ja keiner warum ich trotz nicht abgeschlossener ausbildung ein 2. kind bekomme von daher...ist mir auch egal was andere hier denken.

ich hab auch viel gearbeitet, hab 2,5 jahre die ausbildung gemacht,wurde dann gekündigt. habe sie also nicht abgebrochen weil ich keinen bock hatte oder so.
ich bin mit 17 ausgezogen da ich mit meiner familie nicht klar kam, ging arbeiten, morgens um 4 hab ich vor meiner ausbildung zeitung ausgetragen um genug geld für die wohnung zu haben.
hab als zahnarzthelferin gearbeitet. habe kein kindergeld oder ausbildungsbeihilfe ab dem 2. jahr bekommen weil cih angeblich über dem satz lag mit 500 noch wa sim monat. davon allein musste ich leben. hab nen nebenjob angefangen weil das geld,was weniger als hartz4 ist nicht ausreichte und trotz abmahnung den job weiter gemacht. die klinik in der ich gearbeitet habe wollte das ich wochenenddienste mache und mich allein auf die ausbildung konzentriere.
deshalb die abmahnung. d aich es weitergemacht hab die kündigung. glücklich war ich sicher nicht damit. mir wurde der boden unter den füssen weggerissen.

dann erkrankte ich an ner gebärmutterhals-krebsvorstufe und hatte ne konisation. war da schon schwanger was eigentlich aus gesundheitlichen gründen nichts ein durfte. tja,habs in der 11. woche erfahren und mich natürlich dafür entschieden. hab in der SS noch nen scheiß 1 euro job gemacht. mein freund ging die ganze zeit arbeiten. dann wollten wir schnell ein 2. kind. wegen gesundheit und damit man es in einem abwasch erledigt hat und ich wieder bei null anfangen darf.
ja,und nun wurde mein freund gekündigt weil die firma verkauft wird.
das war letzten monat.

ja,ich weiß. wir sind super asozial und es ist unvorstellbar in was für verhältnissen unsere kinder jetzt aufwachsen. ich hätte wohl lieber abtreiben sollen...

sorry. wollte euch auch nicht angreifen.

aber wisst ihr, es geht auch anders als das typische schablonen denken: ausbildung,arbeiten,kinder.

ich bin deswegen kiene schlechtere mutter und auch aus meinen kindern kannw as werden denn der scheiß zustand bleibt ja nicht ewig.

und wer meint ich sei asozial weil wir zur zeit vom satt leben,bitteschön!

klar gibt es solche und solche. hartz4 empfänger die nen dicken fernseher zu hause haben aber dem kind nichts kaufen etc...

aber dazu zähle ich nicht da mein kind vorgeht.

naja. dann erfreut euch daran das ihr nicht so sozialschmarotzer seid und finanziell gut da steht. ist doch schön. würde ich auch gern wieder!

weiß garnicht wieso ich mich jetzt überhaupt rechtfertige vor euch und aufrege,ist es eigentlich nicht wert.

es ist nunmal das schubladen denken in deutschland...

*anaj*

Also Du wiedersprichst Dir doch selbst
wenn Du sagst wir sollen uns freuen, dass wir finanziell gut da stehen und Dü würdest das auch gern wieder.... ich bekomme kein zweites Kind weil es finanziell nicht drin ist und bin somit nicht auf Unterstützung angwiesen.
Ich verkneife mir ein zweites Kind sozusagen weil ich keinem auf der Tasche liegen will und Du bekommst obwohl Du vorher schon Harz IV hattest ein zweites.
Damit bist Du genau so ein Fall von dem ich finde das es Schmarozen ist. Ich würde mir auch gerne ein zweites Kind wünschen....... geht aber nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2008 um 23:46
In Antwort auf shari_12478025

Also Du wiedersprichst Dir doch selbst
wenn Du sagst wir sollen uns freuen, dass wir finanziell gut da stehen und Dü würdest das auch gern wieder.... ich bekomme kein zweites Kind weil es finanziell nicht drin ist und bin somit nicht auf Unterstützung angwiesen.
Ich verkneife mir ein zweites Kind sozusagen weil ich keinem auf der Tasche liegen will und Du bekommst obwohl Du vorher schon Harz IV hattest ein zweites.
Damit bist Du genau so ein Fall von dem ich finde das es Schmarozen ist. Ich würde mir auch gerne ein zweites Kind wünschen....... geht aber nicht...

Seltsame ausdrucksweise
sich ein kind verkneifen, sowas hab ich noch nie gehört als wäre ein kind ein luxusartikel oder eine kaloriensünde.
und aus verbitterung darüber, dass es die eigenen ansprüche nicht erlauben, noch ein kind zu bekommen, andere als schmarotzer bezeichnen... das ist echt nicht ok.
ich lese eine gewisse verzweiflung aus den worten der threadstarterin heraus, da sollte man nicht noch auf ihr rumhacken.


2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2008 um 23:48
In Antwort auf tera_11889600

Sorry, aber...
du sprichst "armen" leuten gewissermaßen das recht aufs kinderkriegen ab. das finde ich extrem unfair! die chancengleichheit herzustellen, darum bemüht sich ja der staat und es wird sehr wohl kinder geben, die es trotz armut der eltern zu etwas bringen werden.
nicht jeder hartz4-empfänger hat sich das so ausgesucht und es so geplant. sicherlich gibt es menschen, die nie vorhatten, arbeiten zu gehen. dass es oft zur sackgasse wird, liegt auch daran, dass die gesellschaft (und so auch potentielle arbeitgeber) hartz4-empfänger als faul und asozial abstempelt und es kaum chancen gibt, nach einiger zeit mit ALG2 wieder eine normal bezahlte arbeitsstelle zu bekommen.

aus deinen worten lese ich heraus, dass es diese kinder gar nicht geben darf. das ist schrecklich!
mir tun kinder leid, die von ihren eltern ständig erzählt bekommen, dass sie was besseres sind als die asis, deren eltern hartz4 beziehen, ohne dass die eltern mal genau hingeschaut hätten, was das denn eigentlich für menschen sind.
man kann nicht einfach alle in einen topf werfen. das allerschlimmste ist, dass die menschen, die eine arbeitsstelle im büro besetzen, dort den ganzen tag telefonieren und im internet surfen, quasi fürs nichtstun bezahlt werden, oft am lautesten über "sozialschmarotzer " jammern.

ach ja, und noch was: der staatskasse entgeht mehr geld durch den steuerbetrüger und schwarzarbeiter von nebenan (vielleicht selbst schon mal bisschen geflunkert bei der steuererklärung oder paar sachen "unter der hand" machen lassen ?) als durch die familien, die leider gottes auf sozialleistungen angewiesen sind.

so, das musste ich mal loswerden.

Ich spreche
"armen" Leuten nicht das Recht ab Kinder zu bekommen, sondern und das ist nun mal meine Erfahrung, je geringer der soziale Status, desto weniger Sorgen machen sich die potentiellen Eltern über die finanziellen Fragen wenn man Kinder bekommt.

Gerne hätte ich ein zweites oder drittes Kind, es geht aber nicht ohne dass wir unsere soziale/finanzielle Situation deutlich verschlechtern. Und viele Mittelständler denken da genauso und machen sich vorher Gedanken darüber. Anders die meisten Harz IV empfänger.... da sieht das (zugegeben von aussen betrachtet) oft ganz anders aus.

Und sorry, aber es ist nun mal leider so, dass eine Chancenungleichheit in D besteht.
Je geringer der soziale Status der Eltern desto schwieriger ist es für die Kinder...
Naja, wenn ihr das für eure Kinder so wollt. Dann bitte. Ich möchte das beste für mein Kind... ist das so verwerflich????????

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2008 um 23:53

@nutella:
das hast du schön formuliert.

das war ja für uns auch mit unter ein grund schnell ein 2. zu bekommen.
ich hatte angst wieder zu erkranken und vielleicht diesmla schlimmer. und dann hätte ich es vielleicht bereut..ich weiß es nicht.

aber für sowas hat niemand verständnis,was will man machen. passt halt nicht ins schema und ist verantwortungslos.

tja,meine kinder sind echt arm dran. werden richtige looser weil wir momentan hartz4 beziehen. das bleibt natürlich bei uns ein dauerzustand weil ich ein faules stück bin was sich auf vater staat ausruht und mein mann ebenfalls. der versäuft dann die ganze kohle und meine kinder bekommen nichts auf die reihe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2008 um 23:56

@nutella
ich gebe dir teilweise recht.
Auch ich bin mittlerweile der Ansicht, dass es nicht mehr des großen Karrieresprungs oder des "richtigen" Alters bedarf um ein Kind zu bekommen. Auch kann sich die Ausgangssituation (guter Job etc.) sehr schnell ändern.

Aber...

Ich bin nicht der Ansicht, dass man sich für ein Kind entscheiden sollte, wenn es finanziell gerade nicht passt. Neben den finanziellen Bedingungen leiden nicht zuletzt auch die psychischen (nein, nicht jeder Hartz4 Empfänger ist ein Psychopath ), aber die Voraussetzungen sind einfach scheiße! Wenn die Bedingungen nicht stimmen, dann sollte man es in diesem Moment einfach lassen!

lg
Stefanie

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2008 um 23:56
In Antwort auf shari_12478025

Also Du wiedersprichst Dir doch selbst
wenn Du sagst wir sollen uns freuen, dass wir finanziell gut da stehen und Dü würdest das auch gern wieder.... ich bekomme kein zweites Kind weil es finanziell nicht drin ist und bin somit nicht auf Unterstützung angwiesen.
Ich verkneife mir ein zweites Kind sozusagen weil ich keinem auf der Tasche liegen will und Du bekommst obwohl Du vorher schon Harz IV hattest ein zweites.
Damit bist Du genau so ein Fall von dem ich finde das es Schmarozen ist. Ich würde mir auch gerne ein zweites Kind wünschen....... geht aber nicht...

Danke...
nett von dir,echt.
wir haben das 2. kind in der zeit gezeugt als mein mann arbeiten ging,nur so nebenbei erwähnt !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2008 um 23:58
In Antwort auf shari_12478025

Ich spreche
"armen" Leuten nicht das Recht ab Kinder zu bekommen, sondern und das ist nun mal meine Erfahrung, je geringer der soziale Status, desto weniger Sorgen machen sich die potentiellen Eltern über die finanziellen Fragen wenn man Kinder bekommt.

Gerne hätte ich ein zweites oder drittes Kind, es geht aber nicht ohne dass wir unsere soziale/finanzielle Situation deutlich verschlechtern. Und viele Mittelständler denken da genauso und machen sich vorher Gedanken darüber. Anders die meisten Harz IV empfänger.... da sieht das (zugegeben von aussen betrachtet) oft ganz anders aus.

Und sorry, aber es ist nun mal leider so, dass eine Chancenungleichheit in D besteht.
Je geringer der soziale Status der Eltern desto schwieriger ist es für die Kinder...
Naja, wenn ihr das für eure Kinder so wollt. Dann bitte. Ich möchte das beste für mein Kind... ist das so verwerflich????????

Du kannst nicht im ernst...
.. darüber urteilen, ob andere nicht auch das beste für ihr kind wollen. und ein geschwisterchen zu bekommen, ist für ein kind sicher auch nicht das schlechteste. sozialer status allein macht es doch nicht automatisch glücklich, oder?
und wenn du sagst, es gibt keine chancengleichheit, ok, ist bekannt. aber deshalb aufs kinderkriegen verzichten, weil die kinder mit anderen konkurrieren müssten, die mehr haben, das ist doch total vermessen! kann ich echt nur den kopf drüber schütteln..

davon abgesehen: habe ich von mir geredet, da du "ihr" schreibst?
über meine eigene situation hatte ich doch gar nichts gesagt!


2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2008 um 0:05

@chagall:
ich hab ja auch keinen beifall erwartet.

ich erwarte lediglich das man nicht jeden über einen kamm schert. seien es hartz4 empfänger noch sonst was...

man sollte sich erstmal ein bild über eine person machen.

zb. hätten einige erstmal fragen können wie es dazu kam das wir nun hartz4 empfangen anstatt einen direkt zu beleidigen vonwegen man würde sich darauf ausruhen.

wir ruhen uns bestimmt nicht darauf aus! wir merken jetzt schon den krassen unterschied und sind baff das es so kam.
wir haben uns auf das 2. kind jetzt so gefreut,waren froh das mein freund neue arbeit hatte und jetzt?

im april kommt die kleine und im februar wurde er gekündigt. wir haben auch nicht damit gerechnet,aber was will man machen

und klar bin ich ehrlich,hab auch nichts zu evrbergen und schämen tu ich mich auch nicht dafür. da sheißt aber nicht das ich stolz daraufbin jetzt zu hause zu hocken mit meinem freund und auf vater staats kosten leben zu dürfen,auch wenn viele de rmeinung sind.leider...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2008 um 0:10

Übrigens:
ich finde es verletzend wenn so geredet wird das aus den hartz4 kindern nichts wird etc.

das ist zb. auch eine beleidigung an mich.

ich gebe mir genauso viel mühe wie ihr und kümmer mich um mein kind. auch wenn wir momentan weniger geld haben und vom staat leben

ich bin kein schmarotzer. das geld was wir bekommen geben wir nicht für humbuk wie zigaretten,dickes handy etc. aus
wir verarschen den staat ja nicht wie manch andere... echt fies wie hart manche hier gleich urteilen. aber da sist ja nichtd er erste thread wo sowas passiert..

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2008 um 0:21
In Antwort auf coira_12865066

Übrigens:
ich finde es verletzend wenn so geredet wird das aus den hartz4 kindern nichts wird etc.

das ist zb. auch eine beleidigung an mich.

ich gebe mir genauso viel mühe wie ihr und kümmer mich um mein kind. auch wenn wir momentan weniger geld haben und vom staat leben

ich bin kein schmarotzer. das geld was wir bekommen geben wir nicht für humbuk wie zigaretten,dickes handy etc. aus
wir verarschen den staat ja nicht wie manch andere... echt fies wie hart manche hier gleich urteilen. aber da sist ja nichtd er erste thread wo sowas passiert..

...wie manch andere....
meinst du nicht, dass du dich hiermit genau des Vorurteils bedienst, mit dem du es auf der anderen Seite genau so vehement bestreitest

Es gibt diese Vorurteile nun einmal. Ob man damit immer so richtig liegt, ist wieder was anderes. Ich persönlich könnte mir nicht vorstellen aus Hartz4 heraus ein Kind zu planen, aber dem war ja nicht so bei euch.

Und - mal ganz pragmatisch gesprochen - schau dir die Statistik dazu an wer Hartz4 bezieht und wie sich dies auf die Kinder auswirkt (ergo Hartz4-Bezieher). Daran gibts zunächst nichts zu rütteln. Vielleicht bist du die Ausnahme, aber man kann in diesem Zusammenhang nicht erwarten, dass man immer auf Ausnahmen trifft. Sonst wären es eben keine *Ausnahmen*...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2008 um 0:33

@aylooo:
da hast du wirklich recht.
man sollte nicht aufeinander rumhacken.
aber da sist ja nicht das erste mal hier

regen wir uns nicht mehr auf und nun ist ruhe

LG *anja*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2008 um 0:35

Eins noch:
ich hab noch nie soviele antworten in einem thread bekommen wie hier
das ist das einzig positive

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2008 um 0:36
In Antwort auf coira_12865066

@aylooo:
da hast du wirklich recht.
man sollte nicht aufeinander rumhacken.
aber da sist ja nicht das erste mal hier

regen wir uns nicht mehr auf und nun ist ruhe

LG *anja*

Ja, stimmt anja
deswegen hast du ja auch mit der ganzen Raucher-Hetz-Kampagne gegen catsammy angefangen...aber Hauptsache nicht drauf rumhacken, gell?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2008 um 0:40
In Antwort auf runa_12850644

Ja, stimmt anja
deswegen hast du ja auch mit der ganzen Raucher-Hetz-Kampagne gegen catsammy angefangen...aber Hauptsache nicht drauf rumhacken, gell?

@kratzamkopp:
hä?raucher-hetz kampagne? wieso hab ich damit angefangen? ich hab meine meinung zu ihrem thread geschrieben weil sie uns quasi doch auch alle beleidgt hat vonwegen übermuttis,wir sind schrecklich..ich hab ihr ja nur geschrieben da sich der meinung bin das sie wegen dem rauchen ein schreikind hat...

der hammer jetzt raucher-hetz kampagne die ich gestartet hab...wieso?
andere mienen was davon das sie ihrem kind beruhigungsmittel geben wollte und haben einen thread eröffnet vonwegen jugendamt rufen...

also das soll icha uch schuld sein???

echt lächerlich langsam...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2008 um 8:58

Man, wenn ich das höre...
ALG II - naja, da DARF man ja keine Kinder kriegen.

Man weiss es nie wen es trifft.
Ich bin schon neugierig wieviele Mütter jetzt zu Hause sind von denen die hier geschrieben haben.
Dann geht zuerst nur der Mann arbeiten. Gut, dann kommt Stellenabbau und und und... Wollt ihr eure Kinder abgeben?

Leute, denkt bisschen nach. Wenn sie die Kinder kriegen will, dann ist es ihre Sache. Ihr Mann hat bis vor einem Monat geabeitet.
Stellt euch nicht so an! Ihr wisst net wer der nächste sein wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2008 um 9:03

Man man
sowas kann jedem passieren, mein Mann hat ne sehr gute Stelle aber was ist wenn er die auch mal aus irgendeinem Grund verliert? oder er einen Unfall hat oder so? Ich bin Arzthelferin, da verdient man nicht sonderlich gut. Tja, dann würden wir auch da stehen.
Man soll froh sein wenn man Arbeit hat, aber deshlab soll man nicht auf die Menschen herunterschauen die weniger Glück haben.
Klar gibt es Schmarotzer, aber dies sind bestimmt nicht die Mehheit, finde es auch unmöglich das man wen man Harzt4 bekommt, teilweise mehr zum Leben hat als wenn man Arbeiten geht. Klar nutzen das welche aus. Aber wie gesagt bestimmt nicht die Mehrheit.

l.g.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2008 um 9:13

@carina
Ja klar haben wir uns abgesichert. Aber trozdem kann doch irgendwas mal passieren, oder nicht?

Für mich wäre es auch nichts vom Staat zu leben, schon alleine wäre es auf die Dauer langweillig nur zu hause zu sitzen ohne was zu tun.
Aber es gibt Leute die das toll finden. Verstehe ich auch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2008 um 9:20

@kuschelprinzessin:
weißt du,mir ist egal was du von mir hälst.

ich hab hier nicht von schuld geredet! klar bin ich es schuld gewesen das ich meine ausbildung verloren habe,logisch. ich hab ja schließlich gesagt das ich trotz abmahnung meinen nebenjob weiter gemacht habe.
logisch das ich dann gekündigt werde!

und wegen meinem 1. kind: weiß ja nicht ob du richtig gelesen hast:
ich hab nicht die pille genommen. also keine panik, ich bin nicht so asozial da sich auch ncoh behaupte trotz pille schwnager geworden zus ein. keine angst! so schlimm ist es auch mla wieder nicht!
wir haben mit kondomen verhütet. wir wollten zwar auch gern ein kind aber nicht zud em zeitpunkt! ist aber nun passiert.
ich weiß selber das ich für meine beiden SS verantwortlich bin,hab ich das gegenteil behauptet?

ich war nunmal schon während der op schwanger und es wurde erst später festgestellt da es immer hieß es könnte normal sein das sich die mens verschiebt wegen der ausschabung am gebärmutterhals.

aber vor dir brauch ich mich auch nicht rechtfertigen.
wenn du meinst ich bin asozial dann ist es so. ich weiß selber das ich es nicht bin.
man ist nicht asozial nur weil man hartz4 bezieht.
sei nicht so oberflächlich und guck dir einen menschen mal genauer an bevor du so hart urteilst.

na dann freu ich mich für dich das du fleissig arbeiten gehst und kien hartz4 beziehst!
ist doch super, dann bist du ne tolle mama und ein super vorbild fürs kind.

ich bin es nicht und werd wohl verblödete arme sozialhilfe kinder haben die eines tages auch nuuuur vom amt leben werden,weil ich asi ja so ein schlechtes vorbild bin

es gibt mütter die arbeiten gehen und die sind trotzdem asozial: weil sie sich nen dreck um ihre kinder kümemrn doer einfach primitive menschen sind.

und leute wie du,die so ein schubladendenken haben, mit denen kann ich eh nichts anfangen.

ich wünsche dir das du immer diene arbeit behälst und niemals den job verlierst, denn dann bist du auch einer von den asozialen die den staat ausnutzen!
man sollte niemals nie sagen.

LG *anja*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2008 um 10:26

Hallo,
ich beziehe hartz4, bin 26 und meine kleine ist 10 monate. find mich nicht asozial, ganz im gegenteil. ich hatte einen befristeten arbeitsvertrag der auch verlängert werden sollte, aber dann habe ich meinem chef gesagt das ich schwanger bin. und was ist passiert??????????? er wurde natürlich nicht verlängert!!!!!!!! und jetz sind hier manche wirklich der meinung das man immer selbst dran schuld ist? naja- ich weiß ja nicht. ich hab gearbeitet, hab meine arbeit gern gemacht, hätte sie auch weiterhin gern gemacht und dann wird man noch "bestraft" wenn man ein kind kriegt. meine kleine geht ab september in die kita und ich hoffe das ich wieder arbeit finde. allen denen es genauso geht wünsch ich alles gute und man darf die hoffnung nicht aufgebenn (ich weiß das nur zu gut)
lg jacqi

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2008 um 10:49

Hallooo!!!
ich denke auch dass es nicht gut sein kann leute verurteilen, nur weil die HARTZ 4 empfangen....aber ich fühle mich auch manchmal schlecht weil ich zuhause bin..ich habe in Rumänien maturaabschluss gemacht und wollte danach studieren, aber damals wusste ich schon das sich nach österreich kommen werde, weil mein freund, mit dem ich jezt verheiratet bin, in österreich lebte...dann habe ich erfahren dass mein diplom in österrech nicht anerkannt wird, deswegen habe ich eine ausbildung zur hand und nagelpflegerin, nageldesignerin gemacht...das hat mir spass gemacht aber leider nach 2,5 jahren bewerben habe ich immer noch kein job bekommen...und ich habe mich schon auch für nen job beworben wo man putzen muss, weil ich so verzweifelt war, ich wollte unbedingt arbeiten, aber habe nix bekommen vielleich weil ich ausländerin bin, weiss nincht...
jezt haben wir ein kind, und ich bekomme 450eur pro monat karenzgeld(bis mein kind 2,5 wird) und 150 eur(familienbeihilfe)pro monat bis mein kind mit der schule fertig ist..aber die kriegen auch alle die vorher gearbeitet haben...und ja, jezt wollen wir ein zweites kind...mein mann verdient gut, und ich würede die karenzgeld und familienbeihilfe sowieso bekommen, egal ob ich arbeite oder zu hause bin...und ich möchte diese jahren zuhause mit meine kindern bleiben, und wenn ich in 2-3 jahren entlich ein job kriege dann werde ich super glücklich sein und gerne arbeiten gehen, aber jezt möchte ich um meine familie kümmern...so...bin fertig mit den roman
bitte verurteilt die menschen nicht!!! toleranz ist wichtig, und wenn man nicht deswegen zuhause sizt weil kein bock auf arbeit hat, ist alles doch in ordnung..oder?

LG Kinga

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2008 um 11:09

Hallo alles zusammen!
ich habe letztes jahr auch ne ochter bekommen und das ist mein erstes kind. ich habe letzes jahr im april wieder angefangen zu arbeiten und habe dann erfahren das ich schwanger bin, nun da ich leider noch kein jahr voll gearbeiten haben bekomm ich leider auch muschu geld von meinen arbeitgeber. leider bin ich, bzw wir(ich meine tochter und mein freund auch wieder ins harz4 gerutscht, denner hat leider erst mal nur nen 100job bekommen in dem beruf wo er arbeiten will. allerdings muss ich auch dazu sagen das der chef sich das grad nicht leisten kann ihnn mehr zu bezahlen, denn er will sich grad vergrößern und hat viele ausgaben, aber in den nächsten halben jahr bekommt er nen fest vertrag und ich erkundige mich grad wegen heimarbeit damit wir von amt wegkommen denn wir haben auch die schnauze voll. ich freue mich schon wenn ich wieder arbeiten gehn kann dennich bin unbewußt schwanger geworden aber auch gewollt, habe dann gedacht das ich gekündigt werd weil ich ja noch in der probezeit war aber gott sei dank ist mein chef so nett und meinte nö warum, schwanger zu sein is ja keine krankheit. ich habe nun ein unbefristeten arbeitsvertrag und kann so bald meine maus inne kita geht wieder arbeiten. ich will einfach vom amt weg und deswegen versuch ich jede möglichkeit um noch was neben bei zu verdienen so lange ich zu hause bin.
ich hab auch leider keine abgeschlossene ausbildung denn ich musste sie nach 3 monaten abbrechen wegen ner allergie naja und seit 10 jahren arbeite ich jetzt ab und zu auch mit unterbrechung(leider) denn ich lass mich von keiner frima ausnutzen, die mir mein gehalt unterschlagen wollen.

so und wenn man nun leider so wie wir wieder ins harz4 rutschen ist das keine absicht.
manchmal kann man das eben nicht ändern.

gruß kathy

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2008 um 11:29

Hi petra
also nur weil man harz4 bezieht heißt das nicht das man sich nichts leisten kann. wir z.b. farhen nur mal kurz ubers we im meine heimat stadt hamburg und wie wohnen da nicht bei verwanten oder bekannten sonder haben uns nen kleines häuschen gemietet und das haben wir grad mal so vor ner woche entschieden und fahren über ostern dor hin. und wir haben nicht gespart und wir müssen auch nicht knausern mit dem geld oder so. man muss nur mit geld umgehn können und ich kann meiner tochter auch genug leisten, und wir könn uns auch einiges leisten. und nein wir haben auch nichts erspartes.

nur ne kurze info zu unserem lebensstandart.stimmt aber das sich nicht wirklich viele sowas mal eben leisten können. da geb ich dir einerseits recht aber nicht alle.

gruß kathy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2008 um 11:49

...
nein ich seh das nicht als unterstellung. kein problem.
aber nur eins vor weg, wir sind nur von freitag bis sonntagin hamburg und keine ganze woche.
kind kostet nichts und essen brauchen wir auch nicht wirklich zu zahlen, denn wir essen bei meiner familie. naja wir haben viel im internet gesucht und haben ne güntige unterkunft gefunden und weil es meiner oma(uroma meiner tochter)nicht besonders gut geht wollten wir auch da hin.
na klar bin ich unzufrieden mit dem einkommen zur zeit, aber leider gehts ja grad nicht anders denn ich will dei entwicklung doch bisschen im ersten jahr mitbekommen und na klar auch danach, aber geld brauchen wir auch. hab auch nur 1 jahr muschu genommen weil ich schnell wieder arbeiten will.

gruß kathy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2008 um 13:25

Wenn gewisse leute lesen könnten...
wir haben das 2. kind gezeugt als mein mann arbeiten ging und wir nicht von hartz 4 leben mussten.

eure beleidigungen muss ich mir echt nicht antun vonwegen geh arbeiten,vom rumsitzen wird dein hintern auch nicht dünner.

was soll das? keiner von euch kennt mich und ihr seid sowas von gemein zu einem da sist echt unbeschreiblich...

und wisst ihr was? SO ein verhalten ist auch asozial. hier auf einen rumschimpfen..

hoffentlich befriedigt euch das,ehrlich.muss ein tolles gefühl sein!!!

HOFFENTLICH WENDEN SICH NICHT MAL DIE SEITEN UND IHR WERDET ARBEITSLOS,DANN SCHIMPF ICH MAL ÜBER EUCH UND BELEIDIGE EUCH SO MIES!!!!

und ich weiß nicht was catsammys thread hiermeit zu tun hat,aber egal!

ich hab dort geschrieben was ich von ihr halte und sie in studentindes thread noch in schutz genommen!!!

aber wisst ihr was? ihr kotzt mich zum teil auch nur noch an. die leute die meinen so blöde sprüche abgeben zu müssen ohne mich zu kennen oder mal alles zu lesen was ich geschrieben habe...

ihr kennt meine lebenssituation nicht!
ihr schriebt so als würdet ihr denken ich hätte schon immer von hartz4 gelebt und würde jetzt ein kind nach dem anderen kriegen. der hammer schlechthin!

naja,was will man da noch sagen. sowas fidne ich asozial wnen man sich so verhält und ihr halt weil ich momentan vom staat lebe...

so ist es nunmal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2008 um 16:13

Es kommt drauf an..
wie man seine meinung äußert.

wenn man sprüche ablässt wie "beweg deinen hintern und geh arbeiten,vom rumsitzen wird er auch nicht dünner"...

naja,wenns dir gefältl so angemacht zuw erden?

ich hab niemals mit anderen reaktionen gerechnet, hab keine befürworter erwartet!
aber ich hatte wenigstens erwartet das man normal miteinande rumgeht und nicht direkt drauf los geht.

und gewisse dinge lasse ich mir nunmal nicht unterstellen.
ich bin nicht faul und ich bin nicht asozial.

aber ich glaube es wurde auch mittlerweile genug diskutiuert.

der thread sollte garnicht bewirken das alles auf mich bezogen wird aondern einfach das man hartz4 nicht gleich asozial,schmarotzer und was weiß ich was abstempelt.

mag sein das alle ihr leben anders geplant hätten als ich es getan habe und gut, vielleicht war es ein fehler mit dem 2. kind. aber nun ist es so und lässt sich nicht ändern.

naja,wenns einige von euch erfreut hier einen nur anzupöbeln dann bitteschön. traurig das ihr nichts anderes zu tun habt und einem ein schlechtes gewissen einreden wollt,vielleicht auch unbewusst.

vieles hier hat mich echt traurig gemacht. aber euch gehts ja bestimmt nicht anders.

ihr seid ja die armen mütter die arbeiten gehen um so ner asozialen tante wie mir ein 2. kind zu finanzieren
ihr seid ja quasi noch schlechter dran als ich wenn mans so sehen will...

ich akzeptiere eure meinungen,abe rmanchmal wäre ein anderer ton angebracht.

so. ich faule asi-schlampe werde jetzt meinen dicken hintern hochkriegen um mit meinem armen looser kind dem ich nie was bieten können werde spazieren zu gehen.

und damit sollte das thema nun beendet sein.

am besten drückt alle auf warnen und der scheiß hier wird gelöscht und regt euch fleißig arbeitenden mamas nicht mehr auf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2008 um 16:29

*
"ich faule asi-schlampe werde jetzt meinen dicken hintern hochkriegen um mit meinem armen looser kind dem ich nie was bieten können werde spazieren zu gehen"

trauig wenn man es nötig hat sich selbst so zu bezeichnen marylou

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2008 um 18:06
In Antwort auf easy03

*
"ich faule asi-schlampe werde jetzt meinen dicken hintern hochkriegen um mit meinem armen looser kind dem ich nie was bieten können werde spazieren zu gehen"

trauig wenn man es nötig hat sich selbst so zu bezeichnen marylou

@easy:
naja,das sollte eigentlich ironisch sein weil manche leute ähnliche dinge hier zu mir gesagt haben
sozusagen schwarzer humor. ich meine es ja nicht ernst und denke nicht so von mir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2008 um 18:37

Jeder kann in die Situation
kommen,dass er Hartz4 Empfänger wird. Aber wenn ich schon Hartz4 bekomme,dann schau ich doch,dass ich erst mal da raus komme und dann mit der Kinderplanung weitermache??
Ich denke nicht jeder ist Assi,weil er Hartz4 bekommt,aber man sollte schon gucken,dass die Zeit so kurz wie Möglich ist.
Ich bin jetzt auch arbeitslos,weil mein Vetrag nicht verlängert wurde. Wenn ich wollte,dann könnte ich ab Sommer,wenn ich kein Elterngeld mehr bekomme Hartz4 beantragen,noch länger daheim bleiben...etc. Aber auf so eine Idee komme ich gar nicht. Für mich total klar,ich geh ab Sommer08 wieder arbeiten. Ich will weder von ALG1 noch ALG2 leben. Auch wenn es mir schwer fällt,mein Kind den ganzen Tag abzugeben. Aber lieber das,als das wir von Hartz4 leben müssen.

lg
Evelyn+Nico-Alexander+10Monate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2008 um 18:55

Nochmal:
ich glaub in den ganzen beiträgen hier ging es unter:
wir bekommen erst jetzt hartz4. mein mann hat bis februar gearbeitet und wurde gekündigt da die firma verkauft werden soll.
das 2. kind wurde in der zeit gezeugt als er arbeiten ging und kommt im april. sonst hätten wir es auch nicht gemacht.
und wir hatten es aus mehreren gründen so abgesprochen.
gründe,vielleicht für euch nicht nachvollziehbar.
jeder plant sein leben anders.
ich akzeptiere eure meinungen und versteh auch die kritik. hab damit kein problem. aber manche dinge hätten einfach besser formuliert sein können
aber nicht schlimm. ich will jetzt auch keinem was übel nehmen oder so.
der thread sollte eigentlich auch nicht direkt nur auf mich bezogen sein sondern überhaupt auf hartz4 empfänger.
aber der schuss ging halt nach hinten los,kann man nicht ändern.

ich lasse mir jetzt deswegen nicht die freude auf das 2. kind nehmen oder runterbuttern. ich weiß selber das ich nicht asozial bin. ich bin kein primitiver mensch und kümmer mich um die familie und wir haben bestimmt nicht vor ewig so zu leben,vom staat eben.

abe rmanchmal denke ich ist es echt geal was man für nen thread eröffnet,ob wg. beikost,hartz 4 etc...

es gibt immer mütter die einen anpöbeln müssen.
ich hab keinen beifall erwartet, aber vielleicht trotzdem in manchen fällen eine nettere ausdrucksweise.
ihr kennt mich garnicht.
würdet ihr mich so kennenlernen würden manche von euch vielleicht anders denken.
ich bin deswegen keine schlechtere mutter als ihr,die arbeiten geht.
und ich glaub langsam sollten wir die diskussion beenden und nicht streiten.
aber manche von euch suchen scheinbar nach streit.

ich versuch hier eigentlich immer nett zu sein oder zu helfen und hilfe zu bekommen.
klar wurde ich auch mal beleidigend wie in dem bekannten thread von catsammy.streit ich nicht ab.
ich glaub das ist auch jede von uns mal. von daher..ich nehm es euch nicht mehr übel mit den beleidigungen...

wünsch euch noch alles gute!

*anja*


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2008 um 18:58

Achso:
mir ist der zickenterror hier übrigens lieber als die nervenden fakes...die kommen ja scheinbar nicht wieder,es hat sich ausgefaked...mal sehen obs sich noch auszicken lässt, dann wäre gofem ein paradies...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2008 um 19:05

@chagall:
naja, wir sollten die friedenspfeiffe rauchen.
nehmen wir es etwas lockerer...
sowas wollte ich eigentlich auch garnicht bezwecken,hoffe es kehrt wieder ruhe ein

wie kamst du auf deinen nicknamen?von dem künstler chagall abgeleitet?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2018 um 7:09
In Antwort auf coira_12865066

öfter lese ich hier threads wo mütter die hartz4 beziehen runtergemacht werden. ich versteh überhaupt nicht warum,sorry.

ich mein jetzt nicht den thread von dieser mamasoundso...

überhaupt! wenn hier eine mutter die ALG2 bezieht eine frage zu leistungen stellt kommen andauernd kommentare wie:"das arme kind,geh arbeiten,sozialschmarotzer etc".

wieso werden alle mütter die in dieser situation leben über einen kamm geschert?

mag sein das die mütter,die mit anfang 30 und berufserfahrung ein kind bekommen haben besser da stehen, finanziell zumindest.

ich bin 24,selber hartz4 empfängerin und hab meine ausbildung nicht abgeschlossen. und ich bekomme jetzt im april das 2. kind.

bin ich jetzt deswegen asozial oder ein sozialschmarotzer?
die finanzielle situation gefällt mir nicht logischerweise. aber ich werde auch wieder arbeiten gehen,meine ausbildung beenden oder neu beginnen,je nachdem ob mir die zeit wieder angerechnet wird.

es ist abwertend und beleidigend. nicht jede frau die von hartz4 lebt ist glücklich und zufrieden damit und hat es so gewollt!
das ist echt ne frechheit.

nur weil man hartz4 bezieht ist man nicht direkt asozial oder faul!!

will jetzt damit auch keine riesen-diskussion anfangen aber ich finde das muss mal gesagt werden wo man öfters sowas liest.

LG *anja*

Ich frage mich nur warum man Kinder in die Welt setzt obwohl man weder eine Ausbildung noch einen Job hat. Du wirst dir sehr schwer tun mit zwei Kids eine Ausbildung zu machen bzw. überhaupt jemanden zu finden der dich einstellt.
Du hast dir die Situation sehr wohl so ausgesucht. Keine Frau muss hier in Deutschland ungewollt Kinder bekommen. Ja ich finde dein Handeln nicht richtig. Ich komm da richtig dämlich vor. Ich gehe jede Woche 40-50 Stunden arbeiten und reiße mit den arsch auf damit ich meiner späteren Familie etwas bieten kann und dann gibts so Leute wie dich die auf Biegen und Brechen Kinder wollen und dann schön vom Staat leben ohne vorher irgendwas eingezahlt zu haben. 
Ich bin absolut dafür, dass Sozialleistungen gezahlt werden, wenn man UNSCHULDIG in eine gewisse Situation gerät aber nicht so. Sorry.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2018 um 7:26
In Antwort auf goldschatz89

Ich frage mich nur warum man Kinder in die Welt setzt obwohl man weder eine Ausbildung noch einen Job hat. Du wirst dir sehr schwer tun mit zwei Kids eine Ausbildung zu machen bzw. überhaupt jemanden zu finden der dich einstellt.
Du hast dir die Situation sehr wohl so ausgesucht. Keine Frau muss hier in Deutschland ungewollt Kinder bekommen. Ja ich finde dein Handeln nicht richtig. Ich komm da richtig dämlich vor. Ich gehe jede Woche 40-50 Stunden arbeiten und reiße mit den arsch auf damit ich meiner späteren Familie etwas bieten kann und dann gibts so Leute wie dich die auf Biegen und Brechen Kinder wollen und dann schön vom Staat leben ohne vorher irgendwas eingezahlt zu haben. 
Ich bin absolut dafür, dass Sozialleistungen gezahlt werden, wenn man UNSCHULDIG in eine gewisse Situation gerät aber nicht so. Sorry.

Ps: auch, dass dein Mann gekündigt wurde macht dein Verhalten nicht besser. Du hättest trotzdem vor dem 2 Kind eine Ausbildung etc. machen können. In der Regel wird man bzw. darf man (insofern man nichts schlimmes verbrochen hat bzw. man in Propezeit ist) von heute auf morgen gekündigt. Wenn ich schon weiß, dass mein Arbeitsplatz gefährdet ist, mache ich kein Kind Sorry. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2018 um 7:26
In Antwort auf goldschatz89

Ps: auch, dass dein Mann gekündigt wurde macht dein Verhalten nicht besser. Du hättest trotzdem vor dem 2 Kind eine Ausbildung etc. machen können. In der Regel wird man bzw. darf man (insofern man nichts schlimmes verbrochen hat bzw. man in Propezeit ist) von heute auf morgen gekündigt. Wenn ich schon weiß, dass mein Arbeitsplatz gefährdet ist, mache ich kein Kind Sorry. 

Wird man nicht soll da stehen 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2018 um 10:28

oh, das hab ich nicht gesehen. Sorry

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2018 um 12:58
In Antwort auf goldschatz89

oh, das hab ich nicht gesehen. Sorry

Eigentlich ist es doch ganz interessant, die TE scheint immer noch aktiv zu sein und auf ihrem Profilfoto sind ganz viele viele Kinderlein zu sehen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2018 um 23:09
In Antwort auf lori1223

Eigentlich ist es doch ganz interessant, die TE scheint immer noch aktiv zu sein und auf ihrem Profilfoto sind ganz viele viele Kinderlein zu sehen

Das Bild ist von 2011. Wenn das alles ihre Kinder sind, dann war sie schnell. 

Das Thema finde ich aber interessant. Ich bin auch eher Vertreter von: wenn ich mir Kinder nicht leisten kann ohne Hartz4 zu beziehen, dann schaffe ich mir auch keine weiteren an.
Damit will ich keinem den Kinderwunsch absprechen, aber ich würde mir kein weiteres Kind zulegen, wenn ich Stütze bekomme.
Mir hat mein Arzt auch ans Herz gelegt bis 30 meinen Kinderwunsch abzuschließen. Das würde mich trotzdem nicht dazu verführen plötzlich meine Familie zu verdoppeln... schon gar nicht, wenn ich keine Arbeit sicher habe. 
Zumal es die Erfahrung nunmal bestätigt, dass Mütter nicht gerade erste Wahl sind. Meine Nachbarin hat 6 Kinder und war noch nie arbeiten, weil sie keiner eingestellt hat. Ihre Tochter hat 3 Kinder, keine Ausbildung und sucht vergeblich einen Job. Selbst meine Nachbarin, die ne abgeschlossene Ausbildung hat, hat Probleme mit dem Kind einen Job zu finden. Sie hat nur das Glück, dass sie nicht von der Stütze leben muss, weil der Mann gut verdient. Da machen es weitere Kinder sicherlich nicht einfacher, wenn man es mit einem schon schwer hat. 

Ich glaube nicht, dass die Frauen ihr die Kinder absprechen wollten bzw. Frauen, die Stütze bekommen Kinder verbieten wollten. Ich denke mal, dass sie sich an der Naivität gestört haben, weil dieses "Na dann mache ich dann halt ne Ausbildung oder gehe arbeiten.". Das ist nicht wirklich realistisch, weil jedes weitere Kind die Arbeitslosigkeit eher verlängert als verringert.
Keine Ahnung wo man dieses extrem optimistische Denken hernimmt. Ja, optimistisch, aber nicht realistisch. 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2018 um 12:01
In Antwort auf coira_12865066

öfter lese ich hier threads wo mütter die hartz4 beziehen runtergemacht werden. ich versteh überhaupt nicht warum,sorry.

ich mein jetzt nicht den thread von dieser mamasoundso...

überhaupt! wenn hier eine mutter die ALG2 bezieht eine frage zu leistungen stellt kommen andauernd kommentare wie:"das arme kind,geh arbeiten,sozialschmarotzer etc".

wieso werden alle mütter die in dieser situation leben über einen kamm geschert?

mag sein das die mütter,die mit anfang 30 und berufserfahrung ein kind bekommen haben besser da stehen, finanziell zumindest.

ich bin 24,selber hartz4 empfängerin und hab meine ausbildung nicht abgeschlossen. und ich bekomme jetzt im april das 2. kind.

bin ich jetzt deswegen asozial oder ein sozialschmarotzer?
die finanzielle situation gefällt mir nicht logischerweise. aber ich werde auch wieder arbeiten gehen,meine ausbildung beenden oder neu beginnen,je nachdem ob mir die zeit wieder angerechnet wird.

es ist abwertend und beleidigend. nicht jede frau die von hartz4 lebt ist glücklich und zufrieden damit und hat es so gewollt!
das ist echt ne frechheit.

nur weil man hartz4 bezieht ist man nicht direkt asozial oder faul!!

will jetzt damit auch keine riesen-diskussion anfangen aber ich finde das muss mal gesagt werden wo man öfters sowas liest.

LG *anja*

Wieso kann man hier eigentlich nicht das Diskussions-Start-Posting mit einem Like versehen?

Naja +1 an marylou0602

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2018 um 12:23
In Antwort auf shari_12478025

Es gibt halt solche und solche
sorry, aber fast jeder Harz IV Empfänger jammert darüber, dass das Geld kaum zum leben reicht und dann bekommen sie auch noch ein Kind nach dem anderen und lassen sich vom Staat finanzieren.
Das ist für mich schmarotzen
Ich bin vor meinem Kind arbeiten gegangen und mein Mann auch. Wir haben beide zusammen gut verdient. Haben jetzt ein Kind und werden vorerst kein weiteres bekommen, da wir es sonst aus eigenen finaziellen Mitteln nicht mehr über die Runden kommen oder wir unserem Kind nicht das bieten können was wir uns vorgestellt haben.
Ich würde nie auf die Idee kommen mir mein Kind oder unser Leben vom Staat finanzieren zu lassen obwohl ich und mein Mann bisher gearbeitet haben und immer fleissig einbezahlt haben.
Wenn ich also lese, bin 17 habe noch nie gearbeitet usw dann ist das für mich Sozialschmarozerei und wenn man sich dann mal anschaut was aus den Kindern von Harz IV Empfängern meistens wird, sorry dann tun mir die Kinder leid.... denn deren spätere Chancen sind geringer als bei anderen Kindern. Ich verstehe nicht warum das so schwer zu verstehen ist????

Ich finde es einfach nicht sozial den Kindern gegenüber. Das ist einfach meine Meinung!!!!!!!!!!!!!!

Kannst eine Meinung haben und sie auch ruhig behalten.

Und lassen wir die "17-Jährigen Karriere-Hartzer" aussen vor.

Aber:
Hartz IV soll ein Existenzminimum sichern, wird dann aber gekürzt wenn man "unartig" ist, hällst du das etwa für fair? "Die Würde des Menschen ist unantastbar" (sagt unser Grundgesetz), aber wenn er/sie nicht arbeiten will/kann dann schon oder wie?

Gründe für Sanktionen können z.B. sein, dass dem Amt der Kühlschrank der betroffenen Person zu leer ist:
https://www.derwesten.de/panorama/epileptiker-bekommt-kein-hartz-iv-mehr-weil-sein-kuehlschrank-zu-leer-ist-id213527703.html

Hattest du jemals so wenig Geld, dass dein Kühlschrank bis auf einige Dressings und ne Flasche Ketschup leer war? Ich schon, in meiner Studentenzeit, 400€ gejobt und 250€ Warmmiete im Wohnheim.

Klar, kann auch sein dass das seine "Zweit-Wohnung" war, und ihm zurecht die Leistungen gekürzt worden sind, aber stell dir mal vor dem wäre nicht so.
Stell dir mal vor du wärst in der Situation.

Fast jeder der hier Kommentiert ist ein Idiot. Klar gibts solche und solche... aber fast jeder.

Gruß
Mlatu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2018 um 13:49

Hallo Claudia,
schön das du meinen Kommentar kommentierst.

Leider muss ich dir mitteilen, dass es hier nicht darum geht warum ich studiert habe, oder ob ich es mir leisten konnte (Konnte ich, war nicht einfach, aber ich habs trotzdem gemacht, ohne BAFÖG)

Viel Spaß noch beim Streit suchen.

Liebe Grüße,
Mlatu

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen