Home / Forum / Mein Baby / Mutter nimmt Kredit für fünf Jahre, um die Hochzeit der Schwester zu bezahlen? Übertreibe ich???

Mutter nimmt Kredit für fünf Jahre, um die Hochzeit der Schwester zu bezahlen? Übertreibe ich???

28. Juli 2013 um 22:44

Ich weiß es von meinem kleinen Bruder...
Meine Mutter würde es nie zugeben. Sie sagte nur, dass wir uns auf das Fest freuen sollten und dass der Kleine in den nächsten fünf Jahren wegen dem Kredit nicht heiraten darf...

Mich hat ein Schlag getroffen als ich es hörte.

Ich weiß, dass es eine Sache ist, die meine Mutter alleine entscheiden muss, was sie tut und was nicht...

Mich erschreckt eher meine Schwester. Ich finde es moralisch nicht in Ordnung. Sie und ihr Freund haben eine Hochzeit geplant- 180 Gäste und kein Zent für die Hochzeit verdient. Die zweite Hälfte wird von seinen Elter übernommen. Meine Schwester will wie ein Prinzessin aussehen. Sie hat sich das teuerste Kleid, den teuersten Platz zum feiern etc. ausgesucht. Ich muss noch dazu sagen, dass meine Mutter diejenige ist, die sie auch finanziell unterstützt und auch die jenige, die den Rest der Familie (meine Familie (Mann & Kinder) durchfüttert.

Mit meiner Schwester lässt sich nicht reden. Sie terrorisiert alle um sich herum.

Mir wird es schlecht, wenn ich nur an die Hochzeit denke und nächste Woche müssen wir hin...

Übertreibe ich?

Mehr lesen

28. Juli 2013 um 23:54


Was geht es dich an was deine Mama mit ihrem Geld bzw. Kredit macht

Pack dich lieber mal an deiner eigenen Nase, und entlaste sie, bevor du dich aufregst

Oder bist du neidisch weil du deine eigene Hochzeit selbst bezahlt hast?

Ich versteh das Problem echt nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2013 um 23:54

Mit Familie durchfüttern meint sie
dass die Mutter ihre Familie durchfüttert, die ja auch mit zur Familie der Threaderstellerin gehört. Die Mutter finanziert also ihren eigenen Mann und ihre eigenen Kinder alleine.
Die TE meint nicht dass ihre eigene kleine Familie, also ihr Mann und ihre Kinder durchgefüttert werden.
So habe ich es verstanden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2013 um 23:59

Aus welchem Land kommt ihr denn
Es gibt in manchen Ländern die Tradition dass die Brauteltern die Hochzeit der Braut finanzieren. Wenn die groß ausfällt kann das sehr viel Geld kosten und es ist auch üblich hierfür Kredite aufzunehmen, da man es anders nicht stemmen kann.

Das ganze hat auch seinen Sinn. Denn je größer und kostspieliger die Hochzeit war, umso mehr steigt das Ansehen der Braut in der Familie in die sie einheiratet, sie sehen dann welchen Wert die Braut für ihre Familie besitzt und es hört sich blöd an, aber dadurch steigt einfach der Respekt vor der Braut und ihr Ansehen. Sie kann nicht als elternloses Aschenputtel herum geschubst werden von Schwiegermutter und Schwägerinnen, da sie wissen, hey die hat Eltern, die schätzen ihr großen Wert bei, sie ist keine arme Waise.

Ja, das ist für westliche Verhältnisse wohl schwer zu verstehen. Es sind eben archaische Strukturen. Wenn diese Menschen innerhalb der Community bleiben, dann müssen sie auch nach der Spielregeln spielen, die eine Parallelwelt darstellen.

Von daher sehe ich es innerhalb dieses Systems als legitim an, so vorzugehen.

Allerdings müsste es dann auch für alle Kinder gelten.

Wenn Du aus Bescheidenheit hinten an stehst, geht es auf Deine Kappe, dann musst Du einfach auch Ansprüche stellen und die Hand aufhalten. Andernfalls kannst Du Dich nur mit dem abfinden, was passiert ...

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 0:02
In Antwort auf staubkorn

Mit Familie durchfüttern meint sie
dass die Mutter ihre Familie durchfüttert, die ja auch mit zur Familie der Threaderstellerin gehört. Die Mutter finanziert also ihren eigenen Mann und ihre eigenen Kinder alleine.
Die TE meint nicht dass ihre eigene kleine Familie, also ihr Mann und ihre Kinder durchgefüttert werden.
So habe ich es verstanden.

Für mich
Hört sich das so an, dass die Mutter ihre Kinder durchfüttert...

Und somit ja auch die Enkel

Kann mir nicht vorstellen dass NUR die Tochter was "bekommt"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 5:30
In Antwort auf gerda_12732665


Was geht es dich an was deine Mama mit ihrem Geld bzw. Kredit macht

Pack dich lieber mal an deiner eigenen Nase, und entlaste sie, bevor du dich aufregst

Oder bist du neidisch weil du deine eigene Hochzeit selbst bezahlt hast?

Ich versteh das Problem echt nicht


was für eine blöde und unverschämte Antwort. Kann nur von einer hirnlosen Ziege kommen...sorry

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 5:35
In Antwort auf staubkorn

Aus welchem Land kommt ihr denn
Es gibt in manchen Ländern die Tradition dass die Brauteltern die Hochzeit der Braut finanzieren. Wenn die groß ausfällt kann das sehr viel Geld kosten und es ist auch üblich hierfür Kredite aufzunehmen, da man es anders nicht stemmen kann.

Das ganze hat auch seinen Sinn. Denn je größer und kostspieliger die Hochzeit war, umso mehr steigt das Ansehen der Braut in der Familie in die sie einheiratet, sie sehen dann welchen Wert die Braut für ihre Familie besitzt und es hört sich blöd an, aber dadurch steigt einfach der Respekt vor der Braut und ihr Ansehen. Sie kann nicht als elternloses Aschenputtel herum geschubst werden von Schwiegermutter und Schwägerinnen, da sie wissen, hey die hat Eltern, die schätzen ihr großen Wert bei, sie ist keine arme Waise.

Ja, das ist für westliche Verhältnisse wohl schwer zu verstehen. Es sind eben archaische Strukturen. Wenn diese Menschen innerhalb der Community bleiben, dann müssen sie auch nach der Spielregeln spielen, die eine Parallelwelt darstellen.

Von daher sehe ich es innerhalb dieses Systems als legitim an, so vorzugehen.

Allerdings müsste es dann auch für alle Kinder gelten.

Wenn Du aus Bescheidenheit hinten an stehst, geht es auf Deine Kappe, dann musst Du einfach auch Ansprüche stellen und die Hand aufhalten. Andernfalls kannst Du Dich nur mit dem abfinden, was passiert ...

lg


Ich finde es wirklich interessant, was bei den Antworten herauskam.

Nein, ich bin die Einzige in der Familie, die selbstständig ist.

Sie finanziert meinen Vater, meinen Bruder und meine Schwester und ihre Familie.

Wir kommen nicht aus einem Land in dem es üblich ist, dass die Eltern die Hochzeit bezahlen.

Es geht auch nicht so richtig ums bezahlen, es geht eher darum, dass die Kosten so extrem hoch sind und es für meine Schwester und ihren Mann in Spe selbstverständlich ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 9:09

Finde nicht das du übertreibst,aber viel dagegen machen kannst
auch nicht.
Es ist ja nicht so das deine Schwester es von der Mutter verlangt hat bzw.darauf besteht.
Wenn deine Mutter es so machen möchte,ist es ihre Entscheidung.

Ich würde z.B nicht wollen das meine Eltern für mich extra ein Kredit aufnehmen um meine Hochzeit zu finanzieren. Wenn sie mich unterstützen wollen(vllt.ein Teil vom Brautkleid zahlen) finde ich ok aber mehr nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper