Home / Forum / Mein Baby / Muttergefühle - wie fühlen die sich an ?

Muttergefühle - wie fühlen die sich an ?

6. Oktober 2010 um 20:02

Ich hatte einen sehr starken Wunsch gehabt Mutter zu werden, schon vielle Jahre. Jetzt bin ich seit einem Monat Mutter, die Geburt war schwer und wurde schlussendlich durch Kaiserschnitt beendet. Bis ich dann auch mein Kind halten durfte hat es auch noch Stunden gedauert ...

Tja, zu Hause nun, und in dem ganzen Monat - hat mein Baby nur am Busen verbracht und verbringt er, und will immer und immer nur getragen werden sonst schreit er. Ich habe kaum Zeit für mich selbst.

Ich empfinde Muttergefühle nur dann wenn er schläft. Weil ich da froh bin das ruhe gibt, und dann schaut er auch so friedlich aus. Aber am Tag oder Nacht wenn er nur schreit, da krieg ich die Krise, eine Freundin fragte mich wie ich mich denn nun als frisch gebackene Mama fühle - ich habe ihr nicht antworten können.

Denn ich denke ich sollte sagen - wow, wie überweltigend das doch ist, also zumindestens habe ich mir das immer so vorgestellt wenn man Mutter wird oder nicht ?

Habt ihr auch dieses Gefühl der überweltung, die Schmetterlinge in Bauch und so ? Ich liebe mein Kind, und freue mich über das aber ich habs mir anderes vorgestellt - was sind denn übehaupt Muttergefühle und wie fühlen die sich an ???

Mehr lesen

6. Oktober 2010 um 20:08

Hey
bei vielen KS Mamis stellt sich das Muttergefühl später ein!

Also dieses Gefühl das "dein herz aufgeht"


Denke es liegt daran das man was wichtiges verpasst Ich brauchte nach meinem KS auch eine zeit bis sich dieses gefühl eingestellt hat und hatte deshalb ein schlechtes gewissen

In meiner krabbelgruppe sind 4 von 5 KS mamis und alle unter vollnarkose!
ALLE hatten ein bischen babyblues und brauchten auch etwas länger bis dieses gefühl sich eingestellt hat!

Ausserdem muss man sein baby ja noch kennenlernen und mit jedem weitern tag wächst die liebe

Glaub mir früher oder später wirst du dieses gefühl auch richtig haben


LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2010 um 20:09

Nicht böse gemeint...
... aber statt dir darum Sorgen zu machen, hier einen Thread zu erstellen und weiter darüber zu grübeln, nutz doch einfach die Zeit für dich!

Was willst du denn gerade machen?

Ich glaube uns frischgebackenen Mamas wird durch Internet einfach viel zu viel eingeredet... Was sein muss, was sein soll...

Ich bin sicher du liebst dein Kind und wirst es wie eine Löwin beschützen, egal was kommt! Mach dir einfach keine Gedanken!

Klar am Anfang hätte wohl keine von uns gedacht, was es wirklich heißt Mama zu sein! Aber andererseits gibt dadurch so viel neues zu entdecken!

Lass dich nicht wuschig machen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2010 um 20:13

Hallo du!
Erst mal herzlichen Glückwunsch zur Geburt deines Sohnes.
Klar, das gibts oft, dass die große Liebe und die großen Gefühle da sind.
Bei mir war das nicht so.
Mein Sohn musste nach der Geburt auf die Kinderstation und es fing an mit der Trennung durch den "Glaskasten". Dann zu Hause war ich nur gestresst, weil es mit dem Stillen so schwierig war.. um ne richtige Bindung aufzubauen, da hatte ich gar keine Zeit /Nerven, weil ich mich erst mal an die ganze neue Situation gewöhnen musste. Dann hat mein Sohnemann auch viel geschrieen und ich war froh, wenn er geschlafen hat.
Es hat bei mir so angefangen mit 3 Monaten, dass ich diese "Gefühle" hatte. Erst als Marius ca. 6 Monate alt war und was von ihm aktiv zurück kam wurde es richtig heftig und wächst auch heute noch von Tag zu Tag!

Gib dir die Zeit, setzt dich nicht unter Druck, nur weil was "so sein sollte".. wirst noch sehen, dass mit nem Kind eh nie alles so planmäßig läuft
Die Gefühle kommen noch, das ist sicher.. gewöhnt euch doch erst mal aneinander und finde dich in deine neue Rolle ein.

JULIA mit Marius 15 Mon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2010 um 20:29
In Antwort auf pippa_12857360

Hey
bei vielen KS Mamis stellt sich das Muttergefühl später ein!

Also dieses Gefühl das "dein herz aufgeht"


Denke es liegt daran das man was wichtiges verpasst Ich brauchte nach meinem KS auch eine zeit bis sich dieses gefühl eingestellt hat und hatte deshalb ein schlechtes gewissen

In meiner krabbelgruppe sind 4 von 5 KS mamis und alle unter vollnarkose!
ALLE hatten ein bischen babyblues und brauchten auch etwas länger bis dieses gefühl sich eingestellt hat!

Ausserdem muss man sein baby ja noch kennenlernen und mit jedem weitern tag wächst die liebe

Glaub mir früher oder später wirst du dieses gefühl auch richtig haben


LG


hallo,

herzlichen Glückwunsch!!

mach dich nicht verrückt! und setz dich nicht unter druck!!
ich habe mich die ganze schwangerschaft soooo auf meine maus gefreut! und dann, ich hatte 26 stunden wehen, dann kam sie doch per kaiserschnitt , ich habe sie auch erst nach 4 stunden bekommen, dann wurde sie mir ständig "weggenommen". weil die schwestern der meinung waren, ich brauch noch ruhe!! dabei wollte ich einfach nur mein kind bei mir haben!
so, dann waren wir daheim! ich wusste nichts mehr, ich war total überfordert, meine narbe hat sich dann entzündet und ich war wieder für 1.5 wochen im bett und konnt nicht aufstehen!

was ich dir damit sagen will, lass euch zeit! dir und deinem kind! dein kind muss sich auch an die "neue" umgebung gewöhnen... und an die situation! dein kind muss im leben erst mal ankommen!! und du musst dich auch erst mal dran gewöhnen!

ihr müsst euch kennenlernen, und das wird schon mach dich nicht verrückt! und du wirst sehen mit jedem tag wird es besser!!


lg marry

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram