Home / Forum / Mein Baby / Mutterliebe hin oder her, ich bin am ende

Mutterliebe hin oder her, ich bin am ende

21. September 2010 um 21:55

hallo ihr liebe, ich brauche euren rat ich kann nicht mehr

ich habe zwei kids, der große wird am 1.oktober 2, die kleine ist am 28.august 2010 auf die wwelt gekommen!!!

mein großer hat immer schön durchgeschlafen und wenn mal nicht ist man kurz zu ihm und er hat weiter geschlafen... seit jetzt aber die kleine auf der welt ist wird er nachts 5...6...7.... mal wach und schreit immer wie hysterisch nach mir... geh dann sofort zu ihm und er ist total aufgelöst und schläft auch nicht mehr alleine ein... lege mich dann zu ihm... nach ner halben stunde schläft er dann endlich wieder ein, dann wird aber auch schon die kleine wach und hat hunger, wenn ich die dann versorgt habe und wieder im bett habe geht es bei dem großen wieder von vorne los... ich versuche mich doch am tag schon so viel es geht mit ihm alleine zu beschäftigen... ich weis nicht mehr weitzer... schreien lassen will ich ihn auf keinen fall aber ich kann nicht mehr.... mein mann hat nacht schicht der ist in der nacht also auch nicht da.... ich liebe meine kinder mehr als alles andere... aber ich könnte nur noch heulen.... ich komme mir so hilflos vor .... wenn der kleine da liegt und so schreit und dann fängt das baby noch an ich könnte nur noch heulen weil ich nicht weiter weis....

hoffe es hat jemand einen rat für mich

liebe grüße ICH

Mehr lesen

21. September 2010 um 22:01

Hallo
Lass dich erst mal drücken. Das klingt ja echt schrecklich.

Meine große ist 3 seit Freitag und der Kleine ist 2 Wochen älter wie Dein Kleiner. Auch meine Große ist seit der Geburt deutlich schwieriger und hat einige Rückschritte hinter sich. Nachts ist es zum Glück eher selten. Und so langsam bessert es sich.

wie wärs denn, wenn Du den Großen erstmal bei Dir schlafen lassen würdest? Irgendwann musst Du ihn zwar wieder aus dem Bett bekommen, aber Du würdest vielleicht erstmal wenigstens mehr Schlaf bekommen.

LG
Morgaine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2010 um 22:04
In Antwort auf noah_12558413

Hallo
Lass dich erst mal drücken. Das klingt ja echt schrecklich.

Meine große ist 3 seit Freitag und der Kleine ist 2 Wochen älter wie Dein Kleiner. Auch meine Große ist seit der Geburt deutlich schwieriger und hat einige Rückschritte hinter sich. Nachts ist es zum Glück eher selten. Und so langsam bessert es sich.

wie wärs denn, wenn Du den Großen erstmal bei Dir schlafen lassen würdest? Irgendwann musst Du ihn zwar wieder aus dem Bett bekommen, aber Du würdest vielleicht erstmal wenigstens mehr Schlaf bekommen.

LG
Morgaine


bei mir schlafen hab ich schon probiert dann weckkt die kleine ihn jedesmal und er braucht auch wieder ewig zum einschlafen... und er wird unm 5 wach wenn der papa heimkommt und will gar nicht mehr schlafen ... aber trotzdem lieb gemeint

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2010 um 22:15

Ne, leider keine verwandschaft da...
und die die da ist wohnt zu weit weg oder arbeitet selbst... und er verlangt ja nur nach mir... wenn der papa mal frei hat und geht nachts zu ihm bringt das nichts obwohl er normal total auf ihn fixiert ist... tagsüber mehr als auf mich... nur nachts nicht....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2010 um 22:15

Ohjeh...
Das tut mir leid... Das klingt sehr streng

Ich empfehle ebenfalls von Herzen, pack deine Mäuse zu dir ins Bett. Dann hat der grosse dich rund-um-die-Uhr und die Maus ebenfalls. Dann kommst wenigstens auf die gesetzlich vorgeschriebenen schlafstunden Das ist die halbe Miete ..

Meine Mädchens sind knapp 2 Jahre auseinander und es verlangt viel von uns, sind die Kinder so klein..

Es wird besser.. Vielleicht ist er total verunsichert mit der neuen Situation, das zeigt sich doch oft in der Nacht..

Schlaf gut
Jaari

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2010 um 22:18


schon probiert... dann funktioniert es nachts auch.... aber dass kann ich schlecht ständig machen... auserdem is das ne riesen fahrerei bei uns und die oma is auch nicht mehr die jüngste

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2010 um 22:26


ach ihr lieben das sind alles so lieb gemiente tipps von euch
hilft wohl einfach nur kämpfen und die hoffnung nicht aufgeben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2010 um 22:26

Hm..
... man sagt ja auch, dass jedes einzelne Familienmitglied bis zu einem Jahr brauchen kann, bis es sich seinen neuen Platz in der Familie verinnerlicht hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram