Home / Forum / Mein Baby / Muttermilch sauer nach dem Auftauen???

Muttermilch sauer nach dem Auftauen???

8. März 2010 um 19:18

Hallo, wir haben momentan ein kleines "Schlafproblem". Greta ist 7,5 Monate alt und möchte momentan 3-5 mal Nachts gestillt werden

Da habe ich überlegt, ich gebe ihr einfach heut Abend mal eine Flasche mit aufgetauter Milch um mal zu sehen, ob sie an der Brust einfach zu wenig trinkt.
Die Flasche nimmt sie, dass war bisher eigentlich nie das Problem. Außer heute, sie verweigerte die Flasche und als ich mal an der Milch roch, roch sie irgendwie sauer
Hab sie dann natürlich doch gestillt.
Kann das sein beim Auftauen? Hab sie langsam im Kühlschrank aufgetaut.


Danke für Antworten

Mehr lesen

8. März 2010 um 19:22

Hallo
Das Gefühl hatte ich auch bei meiner eingefrorenen MuMi. Entweder lags an den Muttermilchbeuteln, oder was ich für wahrscheinlicher halte, am Gefrierschrank. Mir ist schon aufgefallen, dass die gefrorenen Sachen beim neuen Gefrierschrank wesentlich härter sind als beim alten. Wahrscheinlich war der alte einfach nicht kalt genug oder so.

LG
Morgaine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2010 um 19:27

Bisher...
ist mir bei unserem Gefrierschrank noch nichts aufgefallen. Aber viell. hast du recht
Das wäre aber TOTAL doof. Meine Mama heiratet in 2 Wochen und dafür brauche ich ein wenig MuMi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2010 um 19:39

Normal
Ich kann euch beruhigen, das ist normal.

Ich hatte das jedesmal, die Muttermilch hat widerlich gerochen. Aber die Milch ist deswegen nicht schlecht, das ist wohl so, kommt vom einfrieren.

Also könnt ihr ganz ruhig einfrieren und im Kühli wieder auftauen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2010 um 19:40
In Antwort auf kamala_12755363

Normal
Ich kann euch beruhigen, das ist normal.

Ich hatte das jedesmal, die Muttermilch hat widerlich gerochen. Aber die Milch ist deswegen nicht schlecht, das ist wohl so, kommt vom einfrieren.

Also könnt ihr ganz ruhig einfrieren und im Kühli wieder auftauen.

Wirklich???
Das macht nichts? Ich dachte nur: Igitt, was ist das denn

Hast du das mal irgendwo gelesen oder gehört, dass das nichts macht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2010 um 20:53

Ich
habe früher jeden Tag 1-2 Portionen für die Kita aufgetaut, wenige Male ist es passiert, dass die Milch tatsächlich schlecht war, entweder hat sie die dann niche getrunken oder man hat beim Erwärmen gesehen, dass sie ausgeflockt ist. Riechen kann ich nicht so gut udn es ist auch schon so langer her...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2010 um 8:09

Hallo,
die richt immer komisch und schmecken, naja. War bei mir auch so! Hab dann die Stillberaterin gefragt, sie meinte das liegt am einfrieren. Kannst sie also schon verwenden!
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2010 um 8:32

Meine
stillberaterin meinte, dass das an den enzymen der mumi liegt. je nach dem wie hoch die enzymspaltung ist, kann das den geschmack und geruch verändern. manche kinder verweigern dies auch. die milch kann auch von zeit zu zeit variieren, weil sich diese immer den bedürfnissen des kindes anpaßt.
ist die enzymspaltung sehr hoch und das kind trinkt die milch nach dem auftauen nicht (die spaltung geht auch im gefrorenen zustand weiter), hilft es, die mumi vor dem einfrieren kurz stark zu erhitzen (nicht kochen) und dann schnell runter kühlen und dann erst in den gefrierschrank zu geben. das verlangsamt die enzymspaltung und die milch verändert sich nicht so schnell im geschmack und geruch.

ich hab meine vorräte leider auch wegwerfen müssen weil meine tochter sie verweigert hat. das mit dem erhitzen habe ich nicht ausprobiert. weiß also auch nicht wie viel es bringt.

aber wenn das kind die mumi auch so trinkt, ist das ok. schlecht ist sie keinesfalls.

lg flowy mit jannik (29 monate) und marie (9,5 monate)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest