Home / Forum / Mein Baby / Muttis hier deren Kinder Paukenröhrchen haben??

Muttis hier deren Kinder Paukenröhrchen haben??

3. März 2011 um 20:01

Nabend die Damen,
nachdem wir denn heute Nachmittag beim HNO waren und mein Bauchgefühl mich leider nicht beschissen hat, gabs gleich nen OP Termin für den 15.03. mit.

Positiv ist, es ist keine MOE. Negativ die Ergüsse hinterm Trommelfell sind so groß das es ein Wunder ist das er momentan überhaupt was hört und eine so klare Aussprache hat.

Nebenbei werden dann gleich noch die Nasenpolypen gemacht.

Nun meine Fragen:

Wie haben eure Kinder die Kurznarkose vertragen?
Wie kamen sie klar damit das sie nicht essen und trinken durften?
Wie war das Ess- und Trinkverhalten hinterher?
Wie waren sie im allgemeinen nach dem Eingriff drauf?

Irgendwie hab ich mordsschiss davor und ich muss nur dran denken und mir schießen die Tränen in die Augen


Wäre toll wenn mir jemand ein bißchen die Angst nehmen könnte.

LG
die Mäh und das schlummernde Lamm

Mehr lesen

3. März 2011 um 20:03

.
Oh Mensch Hanna

Ich wünsch Dir und erst recht dem Lämmchen alles erdenklich Gute und eine ganz rasche Besserung!!!!

Ich drück euch die Daumen!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2011 um 20:13

Hey
kann Deine Sorgen gut nachvollziehen. Meine kleine hatte 11 MOE bevor sie endlich Paukendrainagen bekam und die Polypen entfernt wurden. Ich habe mir total die Sorgen gemacht wegen der OP. War aber total easy. Die Op hat ca eine dreiviertelstd gedauert, bis sie richtig wach war ca 3 Std. Dann ist sie von jetzt auf gleich aufgestanden, hat ihr komplettes Mittagessen (besser gesagt meins) in sich rein geschoben (Huhn und reis) und ist dann über den Krankenhausflur gerannt. Die Ärztin konnte kaum glauben das sie so fit war. 6 Std nach dem Eingriff war sie ganz die alte, wir waren aber eine Nacht zur Überwachung in der Klinik. Das sie vorher nicht essen und trinken durfte war nicht schlimm weil sie schon gegen halb sieben morgens die Narkose bekommen hat.
Danach habe ich mir von einem Akkustiker Ohrenstöpsel anfertigen lassen da ich mit den fertigen dingern aus der Apo nicht klar kam. Die sind nur dauernd rausgefallen und das ergebnis war die 12 MOE zwei Wochen nach OP. Seit dem ich die angefertigten habe hatte sie nie mehr Ohrprobleme. Die Drainagen sind mittlerweile rausgefallen (9 Mon nach Op).
Wünsche Euch alles gute, mach Dich nicht verrückt.
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2011 um 20:18

Huhu
2 meiner kids haben bzw hatten paukenröhrchen...beide wurden jeweils 2 mal operiert...
meine mäuse haben die narkose ganz gut vertragen...joana hat nur ewig geweint als sie aufgewacht ist...
und das sie vorher nix essen durften war völlig ok ,weil sie relativ früh operiert wurden...
nach dem eingriff durften sie ca eine stunde nachdem sie aus der narkose aufgewacht sind wasser trinken...
und 2 stunden nach dem eingriff waren alle beide als wäre nie was gewesen...man hat ihnen wirklich nicht angemerkt das sie eine op hatten...
bei leonie mussten die röhrchen leider wieder rausgenommen werden,weil sich die ohren immer wieder entzündet haben...
aber bei joana haben sie super geholfen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2011 um 20:28

D A N K E
Das macht mir wirklich Mut wenn ich das lese und ich denke mal er wird das auch super wegstecken!

Vielen Dank für eure positiven Berichte!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2011 um 21:57

Nochmal vielen Dank
Beruhigt mich ungemein das zu lesen.

Denke auch mein HNO weiß was er macht, er sagte selber das er eigentlich nicht zu den Schlitzern bei Kleinkindern gehört und die Entscheidung den Eingriff zu machen dem Lamm eigentlich nur zu Gute kommen wird.

Was passiert wenns nicht gemacht wird sehe ich nämlich in der Familie, mein Papa hat inzwischen in linken Ohr alle 3 Hörknöchelchen aus Titan implantiert bekommen, weil das durch viele Entzündungen einfach kaputt gefressen war und auch das wurde von dem HNO damals gemacht.

So gesehen ist es schon fast ein Freund der Familie weil er alle schonmal unterm Messer hatte

Danke nochmal für eure Antworten !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2011 um 12:33
In Antwort auf quitschebaer

Hey
kann Deine Sorgen gut nachvollziehen. Meine kleine hatte 11 MOE bevor sie endlich Paukendrainagen bekam und die Polypen entfernt wurden. Ich habe mir total die Sorgen gemacht wegen der OP. War aber total easy. Die Op hat ca eine dreiviertelstd gedauert, bis sie richtig wach war ca 3 Std. Dann ist sie von jetzt auf gleich aufgestanden, hat ihr komplettes Mittagessen (besser gesagt meins) in sich rein geschoben (Huhn und reis) und ist dann über den Krankenhausflur gerannt. Die Ärztin konnte kaum glauben das sie so fit war. 6 Std nach dem Eingriff war sie ganz die alte, wir waren aber eine Nacht zur Überwachung in der Klinik. Das sie vorher nicht essen und trinken durfte war nicht schlimm weil sie schon gegen halb sieben morgens die Narkose bekommen hat.
Danach habe ich mir von einem Akkustiker Ohrenstöpsel anfertigen lassen da ich mit den fertigen dingern aus der Apo nicht klar kam. Die sind nur dauernd rausgefallen und das ergebnis war die 12 MOE zwei Wochen nach OP. Seit dem ich die angefertigten habe hatte sie nie mehr Ohrprobleme. Die Drainagen sind mittlerweile rausgefallen (9 Mon nach Op).
Wünsche Euch alles gute, mach Dich nicht verrückt.
Lg

Frage zu Ohrenstöpsel
Hallo,

ich habe gerade deinen Beitrag gelesen. Mein Sohn bekommt nun auch zum 2.mal Röhrchen eingesetzt. Allerdings habe ich bis jetzt noch von keinen Ohrstöpseln gehört, die auch wirklich im Wasser halten. bei den ersten haben wir immer Watte reingemacht. Halten die angefertigten Stöpsel auch wirklich? Übernimmt die Kasse die Kosten?
Danke für Deine Antwort.

Grüße Nicolle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2011 um 14:09

Wir auch!!
Brandneu erst vor 4 Wochen!!

Mattes benötigte jedoch kein Paukenrögrchen, es wurde nur ein schnitt gemacht, damit die Flüssigkeit ablaufen kann. Dieser ist nach 7 Tagen wieder zu.

Die Narkose war ok, er hat anschließend noch geblutet aus der Nase.. Und war bis zum Nachmittag matschig.
Danach war er super drauf.

Was ihm aber zu schaffen gemacht hat, war die Übergabe am OP.
Ich musste 2 Wochen bei ihm schlafen, da erca 10x aufgewacht ist und nach mir geschrien hat.

Weil ich eine absolute Weichei Mama bin wollte ich die OP nicht ambulant machen, sondern bin ins Kinderkrankenhaus gegangen.
Gerade für den Zeitraum nach der OP war das das richtige für ihn und mich

Die Nahrungssache war kein problem, da nach Alter operiert wird. Je jünger sie sind, desto eher kommt man dran. ( wir waren die Ersten)

Mattes Entwicklung hat anschließend einen Wahnsinnssprung gemacht und er ist etwas aktiver geworden ( letzteres wäre gar nicht nötig gewesen )


Die op hat sich def gelohnt. Er war 20Mon alt


LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2011 um 15:02

HI
Mein Sohn hat letztes Jahr Paukenröhrchen bekommen und bekommt jetzt am Montag noch mal welche.

Wie haben eure Kinder die Kurznarkose vertragen?
Er hat die Narkose gut vertragen. Er hat vorher so nen Saft bekommen das ihn ein bisschen schläfrig macht . Als er wieder da war hat er ne zeitlang geschlafen und als er wach wurde ging es ihm soweit ganz gut. Musste sich leider 1 mal übergeben aber es war nicht so schlimm.

Wie kamen sie klar damit das sie nicht essen und trinken durften?
Er hat es ganz gut mitgemacht. Er war da ja schon 3 1/2 und da hat er es ja schon gut verstanden.

Wie war das Ess- und Trinkverhalten hinterher?
Er durfte langsam wieder anfangen was zu essen und zu trinken. Am besten ist Wasser und Salzatangen oder Butterkekse.
Als wir wieder zuhause waren hat er ganz normal gegessen.

Wie waren sie im allgemeinen nach dem Eingriff drauf?
Am Anfang etwas müde noch von der Narkose aber das legte sich so nach ca 1 Std. wieder. Danach war er zwar noch müde aber fast schon wieder der alte.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook