Home / Forum / Mein Baby / Myom... wer hat eines?

Myom... wer hat eines?

16. Juli 2014 um 20:33

Gestern wurde über Ultraschall ein Myom *3.3 cm* bei mir festgestellt. Außen an der Gebärmutter.
Seither mache ich mich total verrückt da ich 2 Frauen kenne die deswegen keine Gebärmutter mehr haben.

Laut Internet solls jede 4 Frau über 30 haben. Doch fragt und hört man sich um hat es keine bis auf die beiden mit der Total OP.

Ich lese mich schon wahnsinnig anstelle einfach zu warten und in 4 Monaten erneut kontrollieren zu lassen.

vielleicht hat hier Jemand Erfahrung.
LG Tanja

Mehr lesen

16. Juli 2014 um 21:18

Meine Mutter
hatte welche. Also nicht nur ein Myom, sondern gleich mehrere.
Ihr FA meinte auch sie solle die Gebärmutter rausnehmen lassen, weil sie zu "alt" sei um noch ein Kind zu bekommen! (Damals 42 Jahre)
Sie hat bestimmt 5 Ärzte durch, bis einer meinte, dass da nichts raus muss und sie auch nicht zu alt für eine Schwangerschaft sei.
Sie hat sich dann operieren lassen. War ein ziemlich schwerer Eingriff, weil sie echt viele hatte (ein Myom war sogar so groß wie eine Apfelsine!!!) und der Blindarm kurz vorm Durchbruch war.

Aber sie hat alles gut überstanden! Die Genesung verlief super, nur mit der Narbe hatte sie paar Problemchen, was aber nicht an der Heilung lag.

Naja.. der Kinderwunsch ist zwar immernoch unerfüllt. Liegt aber nicht an der Op

Gefällt mir

16. Juli 2014 um 22:02

Ich hatte auch eins
Aber es verschwand vor der Schwangerschaft von alleine wieder. Und ich bin keine 30.
Da stören mich die Zysten an den Eierstöcken mehr. Die spüre ich nämlich sehr deutlich.

Gefällt mir

17. Juli 2014 um 7:21

Ich
Habe auch eins,

Hat man aber erst beim ks festgestellt... Ich hatte keinerlei probleme schwanger zu werden (1.üz) nur während der ss hatte ich undefinierbare schmerzen über ca.6 wochen.... Im nachhinein weiß man dass diese vom myom kamen. Und mein kleiner konnte sich halt nicht drehen sondern lag in bel, deswegen der ks.
Ansonsten ist es nicht behandlungsbedürftig.

Dir alles gute und mach dich nicht verrückt!!

Gefällt mir

17. Juli 2014 um 10:31

Ich
Habe auch eins...auch recht groß, habe deshalb wahnsinnig starke und sehr sehr schmerzhafte Blutungen, mag mir immer keiner glauben, dass ich während der Periode wirklich fast verblute, Zwischenblutungen habe ich auch und ähnlich stark wie die Periode.

Entfernen will man es nicht weil der Kinderwunsch noch da ist (dass ich nicht schwanger werde hat andere Gründe). Jedoch liegt es so ungünstig dass man mir für meine mögliche Schwangerschaft schon einen KS prophezeit hat.

Bei meiner Mutter hatten sie vor ein paar Jahren auch über eine Total OP nachgedacht, aber sie hat mehrere, aber auch die hat man gut abtragen können und es dauerte auch einige Jahre eh sie wieder wuchsen

Gefällt mir

17. Juli 2014 um 14:28

Hey Tanja,
keine Panik! Dein Myom ist klein und solange du keine Beschwerden hast lass es da wo es ist! Hast du schon Kinder? Willst du noch welche? Da spielt es dann allerdings schon eine Rolle.

Als ich mit meinem Sohn schwanger wurde war mein Myom ca. 4cm groß, die Gyn sagt ich sollte mich ranhalten und schnell schwanger werden da es Probleme machen KANN!
Ich bin im 1.ÜZ schwanger geworden, damals war ich 35.

Tja, die Hormone waren Futter für das Myom, am Ende war es ca. 14x14 cm groß, lt. Arzt Kindskopfgroß und 600g schwer.
Ich bin 2 Jahre lang jedes Monat fast verblutet, hatte höllische Schmerzen und mein Kinderwunsch wurde auch nicht erfüllt. Mein ganzer BAuch war eigentlich nur noch Myom.

Vor einem Jahr wurde mir das Myom entfernt, meine Gebärmutter hab ich noch hab mich geweigert sie herzugeben. Wenn man sucht findet man einen Arzt der gebärmuttererhaltend operiert, auch wenn man schon älter ist! Naja, war schon eine große Bauchop und ein 2. Kind hab ich immer noch nicht aber da gibts noch andere Gründe dafür.

Alles Gute


Ach ja,
@Lily, das Myom kann beim nicht-schwanger-werden durchaus eine Rolle spielen, hängt von Lage und Größe ab. Wäre es nicht besser es jetzt entfernen zu lassen wenn es noch klein ist und dann versuchen schwanger zu werden?

Gefällt mir

17. Juli 2014 um 15:05

Asmira
Na ja aber die Gefahr, dabei die Gebärmutterschleimhaut zu verletzen also zu vernarben ist recht hoch, deswegen machen es Ärzte ungern bei Kinderwunsch.

Gründe für das nicht schwanger werden können sind anderer Natur...Schilddrüse, PCO etc also ich hab eigentlich alles mitgenommen, was man nur haben kann

Gefällt mir

17. Juli 2014 um 20:39
In Antwort auf asmira72

Hey Tanja,
keine Panik! Dein Myom ist klein und solange du keine Beschwerden hast lass es da wo es ist! Hast du schon Kinder? Willst du noch welche? Da spielt es dann allerdings schon eine Rolle.

Als ich mit meinem Sohn schwanger wurde war mein Myom ca. 4cm groß, die Gyn sagt ich sollte mich ranhalten und schnell schwanger werden da es Probleme machen KANN!
Ich bin im 1.ÜZ schwanger geworden, damals war ich 35.

Tja, die Hormone waren Futter für das Myom, am Ende war es ca. 14x14 cm groß, lt. Arzt Kindskopfgroß und 600g schwer.
Ich bin 2 Jahre lang jedes Monat fast verblutet, hatte höllische Schmerzen und mein Kinderwunsch wurde auch nicht erfüllt. Mein ganzer BAuch war eigentlich nur noch Myom.

Vor einem Jahr wurde mir das Myom entfernt, meine Gebärmutter hab ich noch hab mich geweigert sie herzugeben. Wenn man sucht findet man einen Arzt der gebärmuttererhaltend operiert, auch wenn man schon älter ist! Naja, war schon eine große Bauchop und ein 2. Kind hab ich immer noch nicht aber da gibts noch andere Gründe dafür.

Alles Gute


Ach ja,
@Lily, das Myom kann beim nicht-schwanger-werden durchaus eine Rolle spielen, hängt von Lage und Größe ab. Wäre es nicht besser es jetzt entfernen zu lassen wenn es noch klein ist und dann versuchen schwanger zu werden?

Ja
Ich habe 2 Kinder.

Kann hier Jemand vom Wachstum berichten? Also wie schnell in welcher Zeit es gewachsen ist?

Gefällt mir

17. Juli 2014 um 22:47

Lilymagnolia
ok, dann hat es wohl andere Gründe. Aber ich dachte nur, wenn es trotzden dass sonst alles ok ist kann es auch an kleinen Myomen liegen wenn die Lage beschissen ist.

Bei mir musste die Gebärmutterhöhle auch geöffnet werden, ging aufgrund der Größe nicht anders. Es ist wohl alles gut verheilt lt. Gyn, hätte ich schon viel eher machen sollen, dann wären meine Ferritinwerte jetzt nicht unteridrdisch...
lg

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen