Home / Forum / Mein Baby / Na gut... Lehrertypen

Na gut... Lehrertypen

23. September 2016 um 11:26 Letzte Antwort: 25. September 2016 um 9:20

Ich fange mal an und werfe den Typ
"Korinthenkacker" in den Raum:

Dieser Lehrertyp ist sowohl unbegabt, wie auch uninteressiert. Seine Unterrichtsinhalte trägt er emotionslos und staubtrocken vor.

Kreativität ist ihm ein Gräuel und wird in seinem Unterricht nicht geduldet.

Die Schulordnung kann er auswendig und beginnt deshalb auch gerne mit Sätzen, wie: "Die Schulordnung schreibt eindeutig vor..."

Mit seiner Stimme bringt er die Schüler um den Verstand. Denn entweder führt er monotone, ellenlange Monologe oder fordert mit schriller Stimme Ruhe und Konzentration ein.

Häufig sind diese Lehrer in den Fächern Mathematik und Physik zu Hause.

Sie sind meist kinderlos, singel und im wahrsten Sinne des Wortes "old-fashioned".

Jetzt ihr!

Mehr lesen

23. September 2016 um 13:04

Alt 68'
Doc Marten's, Jeans, T-Shirt, Sakko.
Englisch und Ethik.
Durchaus mit dem Lehrplan vertraut, in der Umsetzung allerdings eher ...kreativ...
Persönlicher, vertrauensvoller Kontakt zu Schülern wichtig, Streber werden jedoch gekonnt ignoriert.
Eigene Denkensweise wird gefördert, stures Auswendiglernen ist ihm ein Graus.

Gefällt mir
23. September 2016 um 13:33

Stinkmorchel
Körperhygiene ist ihm/ihr suspekt oder wird nur am Wochenende betrieben.
Sehen sich selbst als beste Freunde der Schüler und suchen daher regelmäßig deren Nähe. Bei ruhigen Schreibarbeiten, gerne auch während der Klaisuren, schöeichen sie sich von hinten an, um Hinweise zu geben. Die grünliche Gesichtsfarbe des Schülers wird dabei gerne als Reaktion auf den aufgezeigtwn Fehler gesehen und mit gutmütigem, milden Lächeln quittiert.

Davon hatten wir damals auf dem Gymnasium leider einige

Gefällt mir
23. September 2016 um 13:51


Nee. Aber wie jeder von uns war ich auch mal Schülerin

Gefällt mir
23. September 2016 um 13:58

Die
Schlüssel/Kreide/Schwamm-Werferin, die mittelschwer cholerisch wird, wenn man ihr nicht zuhört und dann auch noch ihr Gebrüll belächelt und so zu diesen Maßnahmen greift.
Meistens sind das tatsächlich Lehrerinnen, wobei es auch werfende Furien unter den Lehrern gibt, die treffen aber wenigstens...
Fächerkombination beliebig....

Gefällt mir
23. September 2016 um 14:03

Das
sadistische &-Loch vor dem alle Schüler in Panik erzittern, weil er schonungslos die Schwächen seiner Schutzbefohlenen erkennt und diese vorführt. Lehnt gern an der Wand neben der Tafel, süffisant lächelnd mit hochgezogenen Augenbrauen, während eins seiner Opfer an eben dieser Tafel steht und schwitzt, weil er die Aufgabe nicht lösen kann. Selbst, wenn er es vorher konnte, spätestens JETZT kann er es nicht mehr...

Klassisch Mathelehrer!

Gefällt mir
23. September 2016 um 14:04

Wir hatten eine chemie lehrerin
die auch zugleich unsere Klassenlehrerin war. zu ihrer Klasse war sie sehr nett andere klassen haben sie gehasst. während der pause hat sie im chemie vorbereitungsraum eine nach der anderen gequalmt und manchmal roch sie auch nach Alkohol. ich weiß nicht zu welcher Lehrersorte sie gehört aber ich wollt auch mal mitmachen

Gefällt mir
23. September 2016 um 14:07
In Antwort auf kamala_11901399

Die
Schlüssel/Kreide/Schwamm-Werferin, die mittelschwer cholerisch wird, wenn man ihr nicht zuhört und dann auch noch ihr Gebrüll belächelt und so zu diesen Maßnahmen greift.
Meistens sind das tatsächlich Lehrerinnen, wobei es auch werfende Furien unter den Lehrern gibt, die treffen aber wenigstens...
Fächerkombination beliebig....

Hi
hi

Gefällt mir
23. September 2016 um 14:10

Haha! Sehr gut!
Mir kommen alle bekannt vor. Besonders die Schlüssel-Werfer und die... äh... Müffelnden...

Wie wäre es noch mit der immer gestylten, jungen Lehrerin. Haare und Make-up immer perfekt, wirkt ausgeschlafen und frisch, das T-Shirt schön weit ausgeschnitten. Die Mädchen hassen sie, die Jungs lieben sie

Gefällt mir
23. September 2016 um 14:13

Hab noch einen
berufsschule älterer Mann war total lustig drauf. musste sozialwesen unterrichten und hatte da keine Lust zu. bei leistungstests meinte er immer 'ich schau jetzt mal ausm fenster' hieß für uns wir durften in die hefter schauen. der war echt cool.

Gefällt mir
23. September 2016 um 14:16
In Antwort auf indira_12102279

Haha! Sehr gut!
Mir kommen alle bekannt vor. Besonders die Schlüssel-Werfer und die... äh... Müffelnden...

Wie wäre es noch mit der immer gestylten, jungen Lehrerin. Haare und Make-up immer perfekt, wirkt ausgeschlafen und frisch, das T-Shirt schön weit ausgeschnitten. Die Mädchen hassen sie, die Jungs lieben sie

Oh weh, ja!
Ich hasse sie auch!

Gefällt mir
23. September 2016 um 14:18
In Antwort auf kamala_11901399

Oh weh, ja!
Ich hasse sie auch!


Gefällt mir
23. September 2016 um 14:18

->
Ich warte ja ehrlich bis die ersten Lehrer kommen, erklären, warum das was sie tun richtig und gut ist... und sie daher den genannten Klischees ja gaaaar nicht entsprechen.

Aber ich kenne noch folgende:

Ersterer ist echt widerlich

Der verkappte Pädophile
Immer lustig, kumpelhaft, ein Lehrer den die Schüler mögen... bis aufkommt, dass er diverse Schülerinnen anbaggert bis schlimmeres... Davon gab's bei uns 2 und ich denke, an fast jeder Schule leider mindestens einen (da sind jetzt die Lehrer, die bei der Abschlussfeier die 18-19 Jährigen anbaggern ausgenommen, weil davon gibt's noch weit mehr...)
Mir sind seither zu kumpelhaft lustige Lehrer leider etwas suspekt (beim zweiten Fall war ich damals echt schockiert - beim ersten wussten es sowieso alle)...


Der Komplexler
Aus irgendeinem Grund selbst mit dem Leben unzufrieden, lässt er seine Komplexe an den Schülern aus. In jeder weiterführenden Schule erkennen die Schüler naturgemäß dessen Komplexe, aber er sitzt am längeren Ast und hat daher genug Gelegenheit zu quälen.


Der Überforderte
Total überfordert mit den Schülern. Hätte einen anderen Beruf wählen sollen... weint mehrmals vor der Klasse, wegen irgendwelchen Kränkungen.


Der Abschweifer
Alle wissen, wenn sie keine Lust auf Stoff haben, müssen sie nur gewisse Reizworte oder Phrasen fallen lassen und der Lehrer verzettelt sich maßlos.


Die wirklich Berufenen
Wurde hier schon genannt: Strahlen eine natürliche Autorität aus ohne großartig rumzuschreien oder streng zu sein. Das sind die Lehrer, die in ihrem Beruf wirklich aufgehen und Schüler mitnehmen können.


Und dann gibt's Unterrichtsfächer, wo ich gewisse Vorurteile habe, wenn die jemand unterrichtet. Die lasse ich aber außen vor.

Gefällt mir
23. September 2016 um 14:24

Die
kompostierbaren Jesuslatschen-Träger, die ihre Hände schon nicht mehr sauber bekommen, weil sie total bio sind und alles selbst anbauen und ernten und einkochen und verschenken, weil in ihrer Familie keiner mehr die eingelegten Gurken/Tomaten/Kürbisse sehen kann.
Liebe, herzensguten Wesen, die aber schrecklich nerven können mit ihren Petitionen gegen Straßenlaternen, weil das Licht in den Auigen des seltenen Waldschrats stechen könnte.

Gefällt mir
23. September 2016 um 14:51

@thilda

Ich stell mir gerade vor, wie du dich am Montag wissend nickend im Lehrerzimmer umschaust und allen ihre imaginären Typenschilder auf die Stirn pappst .....

Gefällt mir
23. September 2016 um 14:54
In Antwort auf hajar_12078415

@thilda

Ich stell mir gerade vor, wie du dich am Montag wissend nickend im Lehrerzimmer umschaust und allen ihre imaginären Typenschilder auf die Stirn pappst .....


Ich muss ja zugeben, dass ich sie schon jetzt im Kopf durchgehe und bei einigen Typen einfach nur beschreibe, was ich vor meinem geistigen Auge sehe....

Gefällt mir
23. September 2016 um 14:57

Kennt ihr
den Spucker?
Wenn der sich in Rage redet über a.) ein Unterrichtsthema oder b.) das Verhalten unterrichtsunwilliger Schüler in der 7. Stunde (oder zu müder Schüler in der ersten Stunde), dann bleibt die erste Reihe nur trocken, wenn sie Schirme aufspannt...

Gefällt mir
23. September 2016 um 15:18

Ich
Kenne noch diesen Typ: in den 80ern geboren, locker in Jeans und T-Shirt gekleidet, meist gut gelaunt aber auch mal durch die eigenen Kinder gestresst. Hat gewisse Prinzipien, lässt aber auch mal 5 gerade sein. Hasst nichts mehr als Schüler, die andere gnadenlos wegen allem verpetzen (Frau xy, der xyz hat gerade mit seinem Bleistift in der Nase gepopelt). Liebt es in der Sportstunde auch nal selbst Fußball, Völkerball usw mitzuspielen.
Und hasst Elternabende, weil dort i.d.R. alle aus dem anderen Thread bekannten Elternteile geballt in einem Klassenzimmer sitzen

Gefällt mir
23. September 2016 um 20:27

Mathe-/Physiklehrer
Fachidiot, null Pädagoge, Polyester-Pullover in wilden geometrischen Mustern und Farben (Gelb-Rot-Lila-Petrol-Pflaume) die nach Schweiß riechen, Single, wohnt noch bei Mama

Gefällt mir
23. September 2016 um 20:35

Der Schmatzer
in meiner Schulzeit eine Schmatzerin.
Hat wohl zu viel Speichel im Mund und jedes Wort wird mit schmatzen gekrönt. Uuuaahhh gruselig

Gefällt mir
23. September 2016 um 20:48
In Antwort auf mummy022010

Der Schmatzer
in meiner Schulzeit eine Schmatzerin.
Hat wohl zu viel Speichel im Mund und jedes Wort wird mit schmatzen gekrönt. Uuuaahhh gruselig


NEIN!! Das haette mich um den Verstand gebracht.

Ich flippe schon aus wenn jemand Kaugummi kaut und man dabei nur das leiseste Geraeusch hoert.

Horror!

Gefällt mir
23. September 2016 um 20:55

Hahahahaha!!!
Hatte grad meinen alten Bio-Lehrer vor Augen! Entspricht genau dieser Beschreibung. Wir nannten ihn Willi (nach dem Willi von Biene Maja).

Am Ende des Schuljahres durften wir in seinen Stunden immer für die nachfolgenden Schularbeiten der anderen Fächer lernen.

Gefällt mir
23. September 2016 um 20:57
In Antwort auf weisseroleander0

Wir hatten eine chemie lehrerin
die auch zugleich unsere Klassenlehrerin war. zu ihrer Klasse war sie sehr nett andere klassen haben sie gehasst. während der pause hat sie im chemie vorbereitungsraum eine nach der anderen gequalmt und manchmal roch sie auch nach Alkohol. ich weiß nicht zu welcher Lehrersorte sie gehört aber ich wollt auch mal mitmachen

Haha!
Unser Chemielehrer ist zwischendurch immer in den Nebenraum, um etwas zu futtern. Der kam dann immer mampfend wieder raus. In der Pause haben wir ihn immer getroffen, wenn er Mettbrötchen gekauft hat

Gefällt mir
23. September 2016 um 21:01


Der "nach außen mach ich einen extrem strengen eindruck"
Ein Lehrer etwas höheren alters. Die Grundmimik sagt aus "komm mir bloß nicht zu nahe" man betet, dass man diesen Lehrer niemals in irgendeinem Fach bekommt.
Und dann wird er dein Englischlehrer und du siehst, er ist total gut drauf, mit einer gewissen strenge. Auf dem Flur kann er dann einem sogar beim begrüßen ein lächeln entgegen bringen und das coolste, im Sommer kommt er auch noch auf nem hammer Motorrad zur Schule

Oder dann noch die jungen spießigen.... gerade aus dem refendarium raus, nichts auf die kette kriegen, aber sich für weiß gott wie besser halten wie gut, dass der uns dann damals nicht mal mehr vertretungsweise unterrichten durfte

Gefällt mir
23. September 2016 um 21:25

Typ Alki
Der "Lieblingslehrer" meines Stiefsohns war Alkoholiker. Er hat ihn geliebt weil der Lehrer standig Zeitung gelesen hat und er machen konnte was er wollte. Ausserdem fand mein Stiefsohn es toll, dass der meist angeheiterte Lehrer ueber alle seine Witze lachen konnte.

Dann ging der Lehrer auf Entzug und als er wiederkam wollte er wirklich unterrichten. Das fand mein Stiefsohn dann gar nicht mehr amuesant und in seiner charmanten Art sagt er in der Klasse zu seinem Lehrer, "Sie waren aber viel lustiger als sie noch betrunken waren." Das war dann wieder einer der Tage an dem wir ihn abholen mussten....

Gefällt mir
23. September 2016 um 21:58
In Antwort auf mialyah

Typ Alki
Der "Lieblingslehrer" meines Stiefsohns war Alkoholiker. Er hat ihn geliebt weil der Lehrer standig Zeitung gelesen hat und er machen konnte was er wollte. Ausserdem fand mein Stiefsohn es toll, dass der meist angeheiterte Lehrer ueber alle seine Witze lachen konnte.

Dann ging der Lehrer auf Entzug und als er wiederkam wollte er wirklich unterrichten. Das fand mein Stiefsohn dann gar nicht mehr amuesant und in seiner charmanten Art sagt er in der Klasse zu seinem Lehrer, "Sie waren aber viel lustiger als sie noch betrunken waren." Das war dann wieder einer der Tage an dem wir ihn abholen mussten....

Oh weh
Wenn man mal ehrlich ist

Gefällt mir
23. September 2016 um 21:58
In Antwort auf mialyah

Typ Alki
Der "Lieblingslehrer" meines Stiefsohns war Alkoholiker. Er hat ihn geliebt weil der Lehrer standig Zeitung gelesen hat und er machen konnte was er wollte. Ausserdem fand mein Stiefsohn es toll, dass der meist angeheiterte Lehrer ueber alle seine Witze lachen konnte.

Dann ging der Lehrer auf Entzug und als er wiederkam wollte er wirklich unterrichten. Das fand mein Stiefsohn dann gar nicht mehr amuesant und in seiner charmanten Art sagt er in der Klasse zu seinem Lehrer, "Sie waren aber viel lustiger als sie noch betrunken waren." Das war dann wieder einer der Tage an dem wir ihn abholen mussten....

Oh weh
Wenn man mal ehrlich ist

Gefällt mir
23. September 2016 um 21:58

Wie heißt das....vlt. die "Heulsuse...." ?!
in meiner Schulzeit auf der Realschule hatte ich so ne Lehrerin in Kunst die stand tatsächlich vor versammelter Klasse und gaben wir nur ein Geräusch von uns hat sie geweint wie ein Wasserfall.
Ungelogen, das war echt befremdlich, und wir haben sie wirklich nicht geärgert, gut ab und zu wurde mal ein Farbkasten durch die Gegend gewirbelt, aber alles im eher "ruhigen" Rahmen wie bei pubertierenden 13 jährigen eben üblich.....

Und dann selbe Schule, meine Deutschlehrerin, hatte ja Deutsch als Fremdsprache und echt ....schäm...was die da zum Teil auf Schüler loslassen die ne Fremdsprache Richtig erlernen sollen.
War jedenfalls jede Stunde Kampf weil ich irgendwie nicht anders konnte als sie zu "korrigieren" weils mir einfach wehtat wie sie meine erste Muttersprache "vergewaltigte".
Kam bei ihr jedenfalls nicht gut an bei ihr, wir standen 4 Jahre auf Kriegsfuss.....

Gefällt mir
23. September 2016 um 22:03
In Antwort auf mummy022010

Oh weh
Wenn man mal ehrlich ist


Leider war er immer in den falschen Situationen ehrlich.....

Gefällt mir
24. September 2016 um 1:40
In Antwort auf rebecca438

Wie heißt das....vlt. die "Heulsuse...." ?!
in meiner Schulzeit auf der Realschule hatte ich so ne Lehrerin in Kunst die stand tatsächlich vor versammelter Klasse und gaben wir nur ein Geräusch von uns hat sie geweint wie ein Wasserfall.
Ungelogen, das war echt befremdlich, und wir haben sie wirklich nicht geärgert, gut ab und zu wurde mal ein Farbkasten durch die Gegend gewirbelt, aber alles im eher "ruhigen" Rahmen wie bei pubertierenden 13 jährigen eben üblich.....

Und dann selbe Schule, meine Deutschlehrerin, hatte ja Deutsch als Fremdsprache und echt ....schäm...was die da zum Teil auf Schüler loslassen die ne Fremdsprache Richtig erlernen sollen.
War jedenfalls jede Stunde Kampf weil ich irgendwie nicht anders konnte als sie zu "korrigieren" weils mir einfach wehtat wie sie meine erste Muttersprache "vergewaltigte".
Kam bei ihr jedenfalls nicht gut an bei ihr, wir standen 4 Jahre auf Kriegsfuss.....

Oh ja
Wir wurden mal von unserer Englischlehrerin gefragt:"Have you done your homework did?" In der Berufsschule während der Ausbildung, in einer reinen Abiturientenklasse. Da fragt man sich, was man von solchen Lehrern lernen soll...

Gefällt mir
24. September 2016 um 1:53

Der resignierte
Wir hatten in der Berufsschule einen EDV-Lehrer, der wohl einfach aufgegeben hatte. Oft kam er eine Viertelstunde zu spät zum Unterricht, hat die Rechner angeschaltet und dann gemeint:"So, das Internet ist freigeschaltet, wem soll ich noch die Spiele anmachen?" Einmal hat er mit ein paar Jungs aus der Klasse während des Unterrichts Softpornos geschaut... Oder die Altlast, von der alle wissen, dass sie nicht zum Unterrichten taugt, die man aber nicht los wird und von Klasse zu Klasse weiterreicht. Wir hatten eine Mathelehrerin, die uns mal unsere schriftlichen Zensuren erklärt hat :"Wenn Sie in der ersten Klausur 6 Punkte hatten und in der zweiten 8, dann sind das ja zusammen 16, wenn Sie das dann durch 2 teilen, ist das 6, und das ist dann Ihre Note". Die Dame hat auch kaum einen vollständigen Satz über die Lippen gekriegt.

Gefällt mir
24. September 2016 um 7:09

.
Misophonie nennt man das. Wenn jemand laut einen Apfel isst koennte ich zur Moerderin werden

Gefällt mir
25. September 2016 um 9:20
In Antwort auf kamasaki

Oh ja
Wir wurden mal von unserer Englischlehrerin gefragt:"Have you done your homework did?" In der Berufsschule während der Ausbildung, in einer reinen Abiturientenklasse. Da fragt man sich, was man von solchen Lehrern lernen soll...

Da kann ich...
...."she becomes a Baby"
beitragen!

Genau so vorgetragen von Englischlehrerin Oberstufe Gymnasium

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen