Home / Forum / Mein Baby / Nach Auslandsjahr eine Weltreise... wie würdet ihr reagieren?

Nach Auslandsjahr eine Weltreise... wie würdet ihr reagieren?

20. März 2011 um 9:02

Hallo,

mein Freund und ich sind seit 1 Jahr zusammen. Er ist jetzt seit 7 Monaten im Ausland (bedingt durch das Studium) und kommt im Juli wieder nach Hause - wird auch Zeit.
Die Zeit überbrücken wir mit Skype und wir sehen uns auch 1x im Monat.

Nun überlegt er, ob er direkt im Anschluss an das Auslandsjahr eine Weltreise machen möchte (diese sollte zwischen 3 und 6 Wochen lang dauern) - mit einem Freund.

Ich bin mir unschlüssig wie ich darauf reagieren soll... verständnisvoll oder wütend? Für ihn ist es eine einmalige Chance, da er nie wieder so viel Freizeit am Stück haben wird, da er darauf dann seinen Doktor macht.
Auf der anderen Seite war er soooo lange weg und ich brauche ihn nach der langen Zeit auch einfach zu Hause. Mein Kind übrigens auch. Das Auslandsjahr ist sehr schwer für uns...
Aber ich möchte ihm auch nicht seinen Lebenstraum verwehren, gerade weil sich diese Zeit (direkt nach dem Auslandsaufenthalt) so anbieten würde.
Ich selber kann auf gar keinen Fall mitkommen, da es bei mir arbeitstechnisch nicht funktioniert, dass ich so viel frei bekommen könnte.

Bin gespannt auf eure Meinungen. Wie würdet ihr das finden? Würdet ihr das unterstützen? Oder darauf pochen das er zu Hause bleibt und die Weltreise nicht macht?

Vielen Dank für eure Meinungen!

Mehr lesen

20. März 2011 um 9:53

Naja
Ich sags mal so ihr habt eine so lange Trennung geschafft was sind dann 3-6 Wochen? Danach ist er da! Wenn es sein Traum und eine einmalige Chance ist dann würde ich meinen Mann dazu drängen sie wahrzunehmen... Ist es sein Kind?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2011 um 9:55
In Antwort auf tabbyw1985

Naja
Ich sags mal so ihr habt eine so lange Trennung geschafft was sind dann 3-6 Wochen? Danach ist er da! Wenn es sein Traum und eine einmalige Chance ist dann würde ich meinen Mann dazu drängen sie wahrzunehmen... Ist es sein Kind?


Nein, es ist nicht sein Kind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2011 um 10:03

Ich würde ihn gehen lassen...
...
1. wie schon gesagt, habt ihr ja schon so lange auf distanz gelebt,da werdet ihr die 6 wochen auch noch schaffen und
2. sonst hält er dir noch bis in alle ewigkeiten vor: wegen DIR hab ich darauf verzichtet...
3. er soll sich ruhig erholen,damit er dann voll mit seiner doktorarbeit durchstarten kann
4. dann aber GANZ schnell heim zu euch !
LG,
februarmami.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2011 um 10:22

Danke für deine tolle Antwort!
Es ist ein Kind aus einer früheren Beziehung (2 Jahre alt), aber die beiden verstehen sich sehr gut und haben sich auch sehr lieb.
Gerade auch für meinen Sohn ist es sehr schwierig, ihn so unregelmäßig zu sehen und wir hatten uns auch eigentlich schon so auf den Sommer gefreut, den wir dann endlich zusammenverbringen können.

Nun ja, ich denke ich werde ihn "gehen lassen" ... alles andere wäre vermutlich nur kontraproduktiv.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2011 um 11:48

Hmmm
du sagst es ist eine einmalige Chance. Die erste und die letzte Gelegenheit, dass er sich einen Lebenstraum erfüllt.
Danach wird er wohl viele Überstunde haben so als Doktor.

Sicherlich kann ich deinen Frust verstehen und würde auch etwas wütend sein.
Allerdings was sind 3-6 Wochen im Gegensatz zu 7 Monaten?

Lass ihn fahren, danach gehört er dann dir.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen