Home / Forum / Mein Baby / Nach Babypause Umschulung zur Arzthelferin

Nach Babypause Umschulung zur Arzthelferin

10. Januar 2008 um 20:33 Letzte Antwort: 11. Januar 2008 um 7:44

Hallo zusammen
ich bin neu auf diesem Forum, obwohl ich schon länger bei den Kolleginnen aus dem französichen aufeminin.com dabei bin.
Ich bin fast 31, frisch schwanger und werde (wenn alles gut geht) mein 3. Kind im August bekommen. Ich habe seit der Geburt meines 2. Kindes (2,5 Jahre) aufgehört zu arbeiten. Ich habe BWL studiert und in der IT gearbeitet.
Nun überlege ich, was ich machen werde wenn unsere Familienplanung abgeschlossen ist und das Baby größer geworden ist.
Ich möchte aus mehreren Gründen eigentlich nicht mehr in meinen alten Beruf zurückkehren. Ich hätte schon sehr Lust darauf, Arzthelferin zu werden. Ich sehe da sehr viele Vorteile in diesem Beruf und es reizt mich einfach. Jetzt meine Fragen:
Gibt es hier Arzthelferinnen ? Wie gefällt es Euch ? Kann man das noch mit 35 werden ?
Vielen Dank und liebe Grüße aus München
Zilou.

Mehr lesen

10. Januar 2008 um 21:28

Huhu
Ich bin Arzthelferin.
Ich mag meinen Beruf sehr, einmal weil ich mich sehr für Medizin interessiere und auf der anderen Seite, mir der Umgang mit patienten sehr viel Freunde macht.
Ich würde mich an deiner Stelle mal beim Arbeitsamt erkundigen, ob es da geförderte Umschulungen gibt oder du wendest dich direkt an eine Praxis. Meine damalige Kollegin hat auch mit über 30 eine Umschulung gemacht.
Der Nachteil ist, man wird nicht gut bezahlt und stressig ist der Beruf allemal, aber gut, das kann in anderen Berufen genauso sein.

Lg Sandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Januar 2008 um 23:11
In Antwort auf sannie79

Huhu
Ich bin Arzthelferin.
Ich mag meinen Beruf sehr, einmal weil ich mich sehr für Medizin interessiere und auf der anderen Seite, mir der Umgang mit patienten sehr viel Freunde macht.
Ich würde mich an deiner Stelle mal beim Arbeitsamt erkundigen, ob es da geförderte Umschulungen gibt oder du wendest dich direkt an eine Praxis. Meine damalige Kollegin hat auch mit über 30 eine Umschulung gemacht.
Der Nachteil ist, man wird nicht gut bezahlt und stressig ist der Beruf allemal, aber gut, das kann in anderen Berufen genauso sein.

Lg Sandra

Danke für deine Antwort !
ich erkundige mich weiter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Januar 2008 um 7:44

Hallo
Bin auch gelernte Arzthelferin und hoffe das ich nach meiner Babypause wieder arbeiten kann!
Also mit macht der Beruf sehr viel Spass, würd sagen ist mein Traumberuf nur er hat auch viele Nachteile: Notdienste, blöde Arbeitszeiten und Ärzte können manachmal ganz schön kompliziert sein. Kommt naTÜRLICH IMMER AUF DIE pRAXIS AN: Meine war super stressig, hatte 4 Chefs, alle 3 Wocheneenden Notdiesnt, blöde Arbeitszeiten und öfters mal Zickenterror bei den Kolleginnen obwohl wir uns eigentlich ziemlich gut verstanden haben..
Und ob man das mit 35 noch werden kann, denke schon. Wobei ich nur von meiner Praxis reden kann und da wurden jüngere bevorzugt. Die Ärzte haben zuerst aufs Foto geschaut wer nicht hübsch genug war hatte keine Chance. Aber das ist zum Glück ja nicht immer so! Erkunde dich gut über die Praxen wo du dich bewirbst.

l.g.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club