Home / Forum / Mein Baby / Nach Brei nicht satt?

Nach Brei nicht satt?

28. Januar 2009 um 15:09

Ich hab folgendes Problem:
als ich meinen kleinen eben zum schlafen in sein Bett gelegt habe hat er tierisch geschrien er hatte ca um 1 sein Gläschen... dann kam meine Mutter wieder mit Ihren obertollen ratschlägen hat er denn nicht Hunger etc... Wieso wissen die älteren der Familie immer was den kleinen fehlt oder was besser ist...
Ich bin es langsam leid mir immer alles anhören zu müssen...genauso wie bei meiner Schwiegeroma... ich bin langsam echt davor den gewalltig meine Meinung zu sagen. Ich bin doch tag täglich mit meinem kleinen zusammen und weiß was seine Wünsche etc sind... meistens zumindest...
Naja dann habe ich ihm halt noch ne Milch gemacht (ne kleine) dann ist er aber beim trinken eingeschlummert...
meine frage jetzt kann es sein das ihm seine Kartoffel Pastinaken wirklich nicht satt amchen? In dem Glas sind ja 190 g... Seiner Mittagsflasche davor hatte immer 230 ml und auch in 100g mehr kcal... kann es sein das ihm das wirklich fehlt? Aber sonst hat ihm die Milch ja auch nicht gefehlt.
Hat jemand von euch vielleich das selbe das es den kleinen nicht satt macht? Also nur das Gläschen? Fleisch füttere ich noch nicht zu.
Kann ja sein das meine Mama recht hat, aber mich nervt das immer tierisch das alle das immer besser wissen.
Weil man sagt ja 1 Gläschen soll die Milchmahlzeit ersetzen...und wie gesagt sonst hat ihm das Gläschen immer gereicht.
Ich bin ratlos

Liebe Grüße

Mehr lesen

28. Januar 2009 um 15:23

Jaa
echt schrecklich...vor allem die Schwiegeroma. Am liebsten würde ich den Kontakt auch abbrechen aber darüber wäre mein freund glaube ich gar nicht glücklich.
Die versucht immer über mich zu bestimmen. Kaum sind wir bei Ihr ist mein Sohn auch schon bei ihr. ABer in letzter zeit weint er immer bei ihr. Das macht mir das alles noch ein wenig erträglicher
Mein Sohn ist jetzt 6 Monate. Vielleicht ist er ja echt mitten im Wachstumsschub.

liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2009 um 15:44

Ja das
kenne ich auch nur zu gut... aber ich ignorier das alles und mach so wie ich denk.

naja, das mit dem satt werden ist bei uns schon so ne sache.. mein wurm bekommt auch mittags ein gläschen, davon wird er gut satt, nachmittags obst und abends vorm schlafen bekommt er brei... aber von diesem brei wird er nicht satt und nach 2std hat der schon wieder hunger er ist auch schon ein ganz schöner brocken mit seinen fast 6monaten... er ist 71cm groß und wiegt 10kilo mein arzt sagt das das zwar noch in ordnung ist das gewicht, weil er so groß ist, aber alle andern, bsp meine mutter sagt mein engel wäre dick was cih eingeltich selber nciht empfinde.. finde das schon gemein wenn ich mir manchmal anhören muss das der fett oder dick ist.. richtige frechheit..

hm ich würd mal sagen, mach so wie du denkst, denn der kleine ist dein sohn, und wenn du denkst er wird er ist nicht richtig satt, dann gib ihm noch ein bisschen milch, vllt 50ml???

wie alt ist eingeltich dein sohn???

lg,
danijela

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2009 um 15:51
In Antwort auf jara_12060203

Ja das
kenne ich auch nur zu gut... aber ich ignorier das alles und mach so wie ich denk.

naja, das mit dem satt werden ist bei uns schon so ne sache.. mein wurm bekommt auch mittags ein gläschen, davon wird er gut satt, nachmittags obst und abends vorm schlafen bekommt er brei... aber von diesem brei wird er nicht satt und nach 2std hat der schon wieder hunger er ist auch schon ein ganz schöner brocken mit seinen fast 6monaten... er ist 71cm groß und wiegt 10kilo mein arzt sagt das das zwar noch in ordnung ist das gewicht, weil er so groß ist, aber alle andern, bsp meine mutter sagt mein engel wäre dick was cih eingeltich selber nciht empfinde.. finde das schon gemein wenn ich mir manchmal anhören muss das der fett oder dick ist.. richtige frechheit..

hm ich würd mal sagen, mach so wie du denkst, denn der kleine ist dein sohn, und wenn du denkst er wird er ist nicht richtig satt, dann gib ihm noch ein bisschen milch, vllt 50ml???

wie alt ist eingeltich dein sohn???

lg,
danijela

Das sich immer alle einmischen müssen
versteh ich absolut nicht.
Meiner ist auch relativ groß und wiegt jetzt um die 8,5 kg. Er ist jetzt in einer woche 6 Monate.
Meine Schwiegeroma meinte auch letztens der sei ganz schön dick im Gesicht, ich war ganz schön empört darüber das sie mir das so gesagt hat. Aber da er auch sehr groß ist verwächst sich das alles prima und ich selber finde er sieht super aus. Nicht zu dick und nicht zu dünn. Darauf hin meinte mein Freund auch er sei ein moppelchen und das hat mich ganz schön gekränkt. Naja dann habe ich meine Hebamme gefragt und sie meinte die spinnen alle.. Wäre alles im rahmen und ich soll einfach weg hören.
Die liebe verwandschaft immer... am liebsten alle weg sperren

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2009 um 15:55
In Antwort auf jara_12060203

Ja das
kenne ich auch nur zu gut... aber ich ignorier das alles und mach so wie ich denk.

naja, das mit dem satt werden ist bei uns schon so ne sache.. mein wurm bekommt auch mittags ein gläschen, davon wird er gut satt, nachmittags obst und abends vorm schlafen bekommt er brei... aber von diesem brei wird er nicht satt und nach 2std hat der schon wieder hunger er ist auch schon ein ganz schöner brocken mit seinen fast 6monaten... er ist 71cm groß und wiegt 10kilo mein arzt sagt das das zwar noch in ordnung ist das gewicht, weil er so groß ist, aber alle andern, bsp meine mutter sagt mein engel wäre dick was cih eingeltich selber nciht empfinde.. finde das schon gemein wenn ich mir manchmal anhören muss das der fett oder dick ist.. richtige frechheit..

hm ich würd mal sagen, mach so wie du denkst, denn der kleine ist dein sohn, und wenn du denkst er wird er ist nicht richtig satt, dann gib ihm noch ein bisschen milch, vllt 50ml???

wie alt ist eingeltich dein sohn???

lg,
danijela

Ich weiß nicht
ob meine Nachricht angekommen ist oder nich aber ich selber kann immer sehr schlecht weg hören. Ich nehme mir immer alles sehr zu Herzen und grübel da noch tage drüber nach.
Kannst du gut weg hören? Ich weiß nicht wie ich das ändern kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2009 um 16:05

...
Woher kommt eigentlich der Käse, dass ein Brei eine komplette Milchmahlzeit ersetzen soll? Hab mich hierzu mal mit einer Ernährungsberaterin bzw. -wissenschaftlerin unterhalten.

1. Im ersten Lebensjahr ist Mutter- bzw. Säuglingsmilch die Hauptnahrungquelle.
2. Erst im 2. Lebenjahr sind die Kleinen soweit, ihren Bedarf an Energie und Nährstoffen hauptsächlich über das Essen zu decken.

Mal ein kleiner Vergleich:

Ki hat vorher zum Mittag 200 ml 1er Nahrung bekommen. Dies entspricht in etwa 140 kcal.
Eine Menü (Karotte-Kartoffel-Rind) hat ca. 55 kcal. Wahnsinn, gerade gut ein 1/3 davon. (Hab mich hier mal an ein Alete-Gläschen gehalten; koche eigentlich selbst und hab bin zu faul mal eben nachzurechnen). Wenn man davon ausgeht, dass der Bedarf steigt da mehr Bewegung, die Menge aber reduziert wird, kann es vorn und hinten nicht klappen.

Die kcal sind natürlich nur ein Aspekt.

Ganz ehrlich: Kilian wird bald 9 Monate alt. Er bekommt 3x täglich seinen Brei und nebenbei noch 500 - 600ml Milch. Je nach Bedarf. Wobei natürlich ist, dass mit der Beikost weniger getrunken wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2009 um 16:11
In Antwort auf svecica

...
Woher kommt eigentlich der Käse, dass ein Brei eine komplette Milchmahlzeit ersetzen soll? Hab mich hierzu mal mit einer Ernährungsberaterin bzw. -wissenschaftlerin unterhalten.

1. Im ersten Lebensjahr ist Mutter- bzw. Säuglingsmilch die Hauptnahrungquelle.
2. Erst im 2. Lebenjahr sind die Kleinen soweit, ihren Bedarf an Energie und Nährstoffen hauptsächlich über das Essen zu decken.

Mal ein kleiner Vergleich:

Ki hat vorher zum Mittag 200 ml 1er Nahrung bekommen. Dies entspricht in etwa 140 kcal.
Eine Menü (Karotte-Kartoffel-Rind) hat ca. 55 kcal. Wahnsinn, gerade gut ein 1/3 davon. (Hab mich hier mal an ein Alete-Gläschen gehalten; koche eigentlich selbst und hab bin zu faul mal eben nachzurechnen). Wenn man davon ausgeht, dass der Bedarf steigt da mehr Bewegung, die Menge aber reduziert wird, kann es vorn und hinten nicht klappen.

Die kcal sind natürlich nur ein Aspekt.

Ganz ehrlich: Kilian wird bald 9 Monate alt. Er bekommt 3x täglich seinen Brei und nebenbei noch 500 - 600ml Milch. Je nach Bedarf. Wobei natürlich ist, dass mit der Beikost weniger getrunken wird.

Jaa
das gleiche habe ich mir ja auch gedacht. der vergleich steht ja auch bei meiner frage drinne mit den kcal das in den gläschen weniger drinnen ist als in der milch. aber meine hebamme meinte das ja nunmal und ich bin ja auch nciht vom fach und das erste mal mutter. war halt einfach nur eine frage weil ich mir darüber ja auch gedanken mache und auch nicht so die ahnung habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2009 um 16:21
In Antwort auf samira_12847564

Jaa
das gleiche habe ich mir ja auch gedacht. der vergleich steht ja auch bei meiner frage drinne mit den kcal das in den gläschen weniger drinnen ist als in der milch. aber meine hebamme meinte das ja nunmal und ich bin ja auch nciht vom fach und das erste mal mutter. war halt einfach nur eine frage weil ich mir darüber ja auch gedanken mache und auch nicht so die ahnung habe.

Nicht böse sein
War ja auch keineswegs ein Vorwurf oder sonstwie böse gemeint. Einfach nur ne allgemeine Feststellung, dass vieles einfach Käse ist. Irgendwie geht ja auch der Irrglaube um, das Kekse mit Zucker und Honig gesund und gut seien, nur weil irgendwo Baby drauf steht.

Bei Ernährungsfragen kann ich übrigens das FKE (Forschungsinstitut für Kinderernährung) empfehlen. Die haben auch eine Telefonberatung. Einfach mal eine Suchmaschine danach befragen. Leider erklären sich immer wieder Hebammen und Kinderärzte auch gerne selbst zu Ernährungsexperten. (Nein, nichts gegen Hebammen und Ärzte. Die machen ihren Job schon gut. Aber Ernährung ist ein anderes Gebiet wo ich lieber Experten zu befrage.)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2009 um 16:27
In Antwort auf svecica

Nicht böse sein
War ja auch keineswegs ein Vorwurf oder sonstwie böse gemeint. Einfach nur ne allgemeine Feststellung, dass vieles einfach Käse ist. Irgendwie geht ja auch der Irrglaube um, das Kekse mit Zucker und Honig gesund und gut seien, nur weil irgendwo Baby drauf steht.

Bei Ernährungsfragen kann ich übrigens das FKE (Forschungsinstitut für Kinderernährung) empfehlen. Die haben auch eine Telefonberatung. Einfach mal eine Suchmaschine danach befragen. Leider erklären sich immer wieder Hebammen und Kinderärzte auch gerne selbst zu Ernährungsexperten. (Nein, nichts gegen Hebammen und Ärzte. Die machen ihren Job schon gut. Aber Ernährung ist ein anderes Gebiet wo ich lieber Experten zu befrage.)

Nein
So war das gar nich gemeint. Ich bin nicht böse
Bin halt auch neu auf dem Gebiet zufüttern und wollte mir halt anreize holen wie das allgemein mit dem zufüttern so ist.
Ob ein Gläschen reicht oder nicht etc. Als meine Hebi mir das erzählt hat das ein Glas das Fläschchen ersetzt war das im ersten Moment oki für mich - bis ich mir die Nähwerttabelle angeschaut habe. Wollte nur wissen ob es sein kann und wenn ich noch ein Fläaschen zusätzlich gebe ob es vllt zu viel ist. Man muss halt alles ausprobieren und wollte wissen wie andere das so Handhaben

lieben gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook