Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies

Nachbarin schreit Säugling an...was soll ich tun??

8. Mai 2011 um 12:40 Letzte Antwort: 8. Mai 2011 um 16:02

ich bin grad sowas von traurig und weiß nicht was ich tun soll

als ich vorhin meinen kleinen ins bett bringen wollte, hörte ich wie die nachbarin unter uns (sie hat zwei jungs, 3 und 2 monate alt) den säugling aufs übelste anschreit und er sich die seele aus dem laib schreit!!

er ist sowieso kein ruhiges kind....er weint eigentlich ständig, aber es gibt halt nun mal so babys! mein großer war auch 3 monate NUR am schreien! aber dass die da unten so ausgerastet ist und ihr babylein so dolle angeschrieen hat (solle doch endlich aufhören...er nerve sie ect) und er hat umso mehr angefangen...was ja auch vollkommen verständlich ist...

leider ist das haus hier so schlecht gebaut, das ich wirklich jedes wort verstanden habe...und ihr mann sich da auch noch eingeklinkt hat und das baby auch noch angemauelt hat....

mir tut das sooo weh...ich hab tränen in den augen gehabt, und meinen kleinen noch doller geknuddelt!! was soll ich denn machen? soll ich sie drauf ansprechen? wir haben eigentlich ein gutes verhältnis miteinander und unterhalten uns oft!! vielleicht sollte ich ihr meine hilfe anbieten?? der kleine wird ja nicht umsonst schreien!!

bitte, mädels was soll ich tun....jetzt schreit das baby schon wieder!!

lg enomie & die jungs, die sie über alles liebt , & 18 ssw

Mehr lesen

8. Mai 2011 um 12:54

@ooo8xxxooo
und ob ich erfahrungen habe mit schreibaby!! ich hatte nur das glück, dass ich meine schwiegermutter und oma im haus hatte und die meinen sohn öfters genommen haben!!

ich kann sie ja auch einbisschen verstehen, aber sie hat direkt das kind angeschrieen, da ihr kinderzimmer direkt unter meinem liegt....ich höre eben, in welchem zimmer sie sich aufhält (wie schon erwähnt sehr dünne wände)!!!

ich kann einfach nur nicht verstehen, dass sie ihn so lange angebrüllt hat und das der vater von dem kleinen auch mit ausgerastet ist..normalerweise ist immer einer der ruhigere pol!! sie schreit den großen auch sehr viel an, so dass ich mich schon bei ihr öfters beschwert habe (da war sie noch schwanger)...sie hat den grund dafür als trotzphase genannt...die ich wohlgemerkt auch kenne (mein großer ist 4 jahre alt) aber wenn man doch sooo wütend wird, wie sie es war (du hättest es hören müssen) dann geht man doch mal fünf min auf den balkon, atmet tief durch und fängt von vorne an!!!

ich verstehe nicht, wie zwei erwachsene menschen auf einen säugling losgehen, nur weil er schreit!!!

und bitte unterstelle mir keine sachen, denn du kennst mich nicht und ich kenne dich nicht!!

Gefällt mir
8. Mai 2011 um 13:11

@oo8sssooo
es sind keine schlauen sprüche!! wie oft habe ich schon fast die nerven verloren?? oft genug, aber niemals vor meinem baby!! ich habe mich dann ins bad verzogen und geweint, oder ins handtuch geschrieen, nur um alles aufgestaute los zu werden!! ich kenne diese situationen nur zu gut!!! klar hat sie keine oma oder mama zu hand! aber ihr mann ist doch auch da...meiner hat mich sehr unterstützt und ist oftmals mit ihm rausgegangen oder hat ihn mir abgenommen, damit ich zu ruhe komme!!

ich sage ja, ich kann nicht verstehen wie zwei erwachsene menschen auf einen säugling losgehen!!! man sollte sich auch mal in die lage des babys versetzen!!! das arme kind wird von den personen angebrüllt, die es eigentlich am meisten lieben sollen!!! schrecklich einfach diese vorstellung!! es gibt auch wirklich andere mittel und wege sich luft zu machen, aber nicht auf diesem wege!!

und nur weil du mit den schreiphasen deines kindes nicht zurecht kamst, musst du nicht annehmen, dass jede mutter gleich die nerven verliert!! ich hatte einfach eine andere einstellung und habe es gut überstanden!!

Gefällt mir
8. Mai 2011 um 13:19

Natürlich kann man mal die nerven
verlieren und etwas meckern. ich denke,die meisten muttis haben mal so eine phase.

trotz all dem würde ich mal mit ihr sprechen und deine hilfe anbieten.damit kannst du nichts falsch machen.

lg

Gefällt mir
8. Mai 2011 um 14:13

Sprech sie drauf an!!!
nicht in nem vorwürfigen ton, dann wird sie sihc verschließejn...sag ihr wie es ist, das du alles hörst, und merkst das der kleine wohl sehr fordernd ist, und du gern mal ne runde ihn schieben würdest oder einfach zu dir hoch hoken möchtest!!!

und ich find es gut das du dir gedanken drum machst!!!! (hab nur n bißchen überflogen was die anderen egcshrieben haben...)

lg!!

Gefällt mir
8. Mai 2011 um 14:14


Ich bin ein sehr temperamentvoller, teilweise auch ungezügelter Mensch, dazu noch launisch... Ergo: Ich fahre schnell aus meiner Haut, werde laut und manchmal auch unfair....
Ich kann nicht mit starken Druck umgehen, bin dann unkonzentriert und werde schnell nervös....
Auch bin ich nicht der Mensch, der für etwas gerne Verantwortung übernimmt, ich gehe lieber den bequemeren Weg.....

Und mein Sohn war ein Schreibaby.... Volle 6 Monate.... Jeden Tag, abends war es besonders schlimm.... Jetzt ist er fast 2.... Er ist ein sensibles Kind, dazu sind wir momentan schön in der Trotzphase angekommen, wir haben hier jeden Tag das volle Programm.....

ABER: Ich habe noch nie nie nie nie mein Kind angebrüllt oder angemault....
Ich stand schon oft davor, ich schrei mich dann aber in meinem Kopf aus... Ich denke es mir nur, atme tief ein und aus und weiter gehts.....

Ein Kind soll doch nicht dafür bestraft werden, weil ich mit seinem natürlichen Verhalten überfordert bin....

Deswegen find ich es immer zum Kotzen, wenn es heißt:
"Ja, das passiert schon mal, ist völlig ok. Jeder verliert mal die Nerven!"

Nein, das geht nicht.... Ich kann mich noch daran erinnern, wie schlimm es für mich war, als meine Mutter mich zusammengeschissen hat. Ich hatte Angst vor ihr..... Und wir reden hier nicht von körperlicher Gewalt.

Ich will nicht, dass mein Kind Angst vor mir hat....


@ Enomie:
Sprich deine Nachbarin einfach mal darauf an.... Keine falsche Scham, es geht hier um ein Baby....

Gefällt mir
8. Mai 2011 um 14:22


Naja, wenn sie so laut brüllt, dass die Nachbarin es mitbekommt, dann wird es das Baby auch definitiv hören.....

Dann lieber ins Kissen schreien....

Gefällt mir
8. Mai 2011 um 16:02

Hallo
ich würde Sie drauf ansprechen,wobei ich glaube,das sie sich ziemlich blöd dabei vorkommen wird.
Ich habe auch ein schreibaby und ich weiß wie schwer es ist die Fassung zu bewahren.
Vielleicht kannst du ihr den kleinen mal abnehmen,es ist nämlich wirklich richtig anstrengend,wenn man permanent nur geschreie in den Ohren hat und das man dann mal lauter wird ist menschlich und völlig normal.
Viele werden schreien,dann soll man keine Kinder bekommen oder das Kind kann nichts dafür aber was bitte kann eine Mutter dafür,das sie mal aus der Haut fährt und lauter wird.Ist für mich jedenfalls besser wie Mütter die den ganzen frust immer und immer wieder schlucken und bei der nächsten Kleinigkeit die Handerheben.

Mache ihr bitte keine Vorwürfe und versetzte dich bitte in Ihre Lage...sie hat 2 Kleine Kinder und darunter ein Schreikind,ich denke das es völlig verständlich ist,das man mal die Geduld verliert und auch mal Laut wird.

lg

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers