Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Nächste Woche U5

Nächste Woche U5

2. März 2009 um 8:26 Letzte Antwort: 2. März 2009 um 10:10

Guten Morgen zusammen,

könnt ihr mir mir mal eure Daten aufschreiben von der U5.

Vor drei Wochen war ich bei meiner Kinderärztin, weil Enna immer noch soviel spuckt, selbst das Gläschen kommt raus. Zwar nicht alles , aber schon einiges.
Dann wurde Enna gewogen und sie hatte stolze 6300g mit 5 1/2 Monaten. Ich fand das eigentlich ein stolzes Gewicht. Dann sagt mir aber die Ärztin sie würde sehr langsam gedeihen. Sie hat mir die Kurve am PC gezeigt. Da war immer ein auf und ab. Nun ist nächste Woche die U5 und jetzt würden mich halt mal eure Daten interessieren.
Vielleicht hat ja jemand lust zuschreiben. Wäre ganz lieb.

Liebe Grüße und einen schönen Wochenstart von Ulli mit Mayra und Enna

Mehr lesen

2. März 2009 um 9:22

Hi,
vielen Dank für die Antwort. Genau so ist das, die Kurve macht ein Zickzack. Ich denke das meine Ärztin das gemeint hat mit langsam gedeihen. Bin mal gespannt was sie dann nächste Woche wiegt.
Wenn ich andere lese, die füttern auch weit mehr als ich.
Also Enna bekommt Morgens 170ml Milch, Mittags ein Gläschen. Nachmittags eine Flasche mit 170ml und abends um halb sieben ihre letzte Milch mit 170ml . Dann schläft sie von sieben bis morgens so um halb acht. Sie ist auch ein völlig zufriedenes kleines Mädchen Aber ich höre immer wieder, sie müsste mehr bekommen, dann stell ich mir immer dir Frage mach ich etwas falsch? Sie ist doch zufrieden und es geht ihr gut.

Ulli

Gefällt mir
2. März 2009 um 10:10

Ist ja auch richtig
das meine Ärztin alles so gut kontrolliert. Sie macht echt alles für uns. Oft liest man ja hier auch wie blöd manche Ärzte sind. Da sollte man echt dankbar sein wenn man einen tollen Arzt hat. Es gibt ja auch oft Ängste und Nöte die Eltern haben und damit alleine gelassen werden.
Da Enna soviel spuckt und sich dabei auch sehr oft verschluckt und ich sie dann einmal schneeweiß im Kinderwagen gefunden habe und sie nur mit richtigen Schlägen auf den Rücken wieder bekommen habe und sie danach fürchtlich gespuckt hat, hatte ich Angst zu meiner Ärztin zugehen, weil ich dacht, die denkt ich spinne. Danach war ja auch nichts mehr und ich dachte mir, okay das war eine einmalige Sache. Dann kam die U4 und das gleiche passiert nochmal und Gott sei Dank in der Praxis. meine Ärztin hat sie über eine Std untersucht dann im Krankenhaus angerufen, mit denen lange telefoniert und wirklich alles für uns getan. Seitdem Krankenhausaufenhalt hat meine kleine Maus nun ein Monitor und sind etwas beruhigter. Es ist keine Garantie aber eine kleine Sicherheit.

Paßt zwar nicht zum Thema, wollte damit auch nur sagen, das es wirklich gut ist, das manche Ärzte doch ihren Beruf sehr genau sehen, gerade weil in Deutschland doch einiges immer wieder passiert was nicht hätte sein müssen, durch Ärzte die nicht aufgepaßt haben.

@neunie
schönes Datum.

Ulli

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers