Home / Forum / Mein Baby / Nachts noch nicht trocken -fast 6

Nachts noch nicht trocken -fast 6

13. Juni 2012 um 19:10

vielleicht gibt's ja Leidgenossinen. Meine Tochter (in 4 Tagen 6 ) ist tagsüber seitdem sie 2,5 (ca) trocken. tja, aber beim nachts trockenwerden haperts.....
Mich störts ja nicht , aber sie leidet inwzischen extrem drunter .Sie würde gerne bei andere Mädels übernachten ,möchte mit windel aber nicht, die Übernachtung im kiga lässt sie deswegen auch saussen. wenns extrem ist , weint sie und fragt mich dauernd warum sie eine Windel nachts hat , ihr bruder aber nicht ( der war mit 2,5 tag und nacht trocken)? ...
ich weiss das es noch "normal" ist das sie nicht trocken ist,wollt einfach wissen obs noch jemand so geht.?
mit tagelang ins bett bieseln nahcts haben wir es schon probiert, auch 4 Monate nachts aufwecken und aufs Klo setzen haben wir schon hinter uns (das funktioniert) aber gebessert hat sichs nicht. der Kinderarzt sagt wir sollen das mit dem nachts aufs klosetzen lassen da es die Situation nicht verbessert...
aber wir warten und warten....... und Töchterchen leidet....Letzens hat sie erklärt das wenn sie jetzt in die schule kommt und schreiben lernt , schreibt sie ihre Wünsche auf den Wunschzettel vom Christkind und das wär nur einer : ohne Pampers sein! Aber diesen Wunsch kann das Christkind auch nicht so einfach erfüllen .

achja , sie schläft einfach total fest.
lg Andrea mit Nina und Erik...

Mehr lesen

13. Juni 2012 um 19:18

Hmm...
Und wenn du sie Abends vor dem Schlafen nochmal aufs Klo setzt und ihr danach aber möglichst nichts mehr zu trinken gibts? Dann müssten der Druck ja geringer sein...

Ist aber nur so ne Idee, wirklich Ahnung hab ich ned...

Gefällt mir

13. Juni 2012 um 19:18


Mavhte mir ähnlicge gedanken, kind ist jetzt was über vier und nun navhts relativ zuverlässlich trocken. Ich hab mich auf einer seite im netzt informiert, die mir echt geholfen hat,dass ganze lockerer zu sehen. Trockene-nacht.de oder so ähnlich.
Es gibt doch auch so ganz dünne underjams die fallen bielleicht weniger auf unterm nachthemd, wenns darum geht.
Drück euch die daumen, dass die kleine es bald geschafft hat, oder zumindest nicht mehr traurig ist oder sich stresst deswegen.

Gefällt mir

13. Juni 2012 um 19:30

Klingelhöschen
Eine gute Freundlin hat für ihre Tochter ein Klingelhöschen verschrieben gekriegt. Wenn sie nachts anfängt zu pullern klingelt der Slip sodass sie wach wird und aufs Klo gehen kann. Ausstellen kannst du das dann mit ner Art Magnet oder so.
Ich persönlich finde die Underjames nicht wirklich sinnvoll - da sie nicht das Problem beheben sondern nur vertuschen.
Viel Erfolg

Gefällt mir

13. Juni 2012 um 20:23

Danke für eure antworten
ja das mit den underjams will ich nicht machen - das Problem ist dasselbe. sie dachte ja , als wir sie nachts immer aufs Klo gesetzt hatten , das sie trocken ist.. deswegen machen wir es auch nicht mehr.
Probleme daheim haben wir auch nicht mehr wie andere.Die Familie ist intakt ,sie versteht sich gut mit ihrem bruder ,ist gut im Kindergarten (vorschule etc.) und liebt ihre grosseltern abgöttisch die ein STockwerk tiefer wohnen (waltons lassen grüssen .....
sie ist schon immer in der Motorik hinterher ( Laufrad, Fahrrad fahren , laufen lernen ) aber das hängt ja nicht zusammen oder?
Aber das mit dem bluttest wird ich demnächst beim Kinderarzt ansprechen . er meint halt zeit lassen da ca.30 Prozent noch nicht sauber sind in dem alter... wie gesagt , mir ists ja egal aber ihr nicht.
achja , bevor sie ins bett geht muss sie nochmal auf Toilette und darf dann nichts mehr trinken.

Gefällt mir

13. Juni 2012 um 21:11
In Antwort auf samson241

Danke für eure antworten
ja das mit den underjams will ich nicht machen - das Problem ist dasselbe. sie dachte ja , als wir sie nachts immer aufs Klo gesetzt hatten , das sie trocken ist.. deswegen machen wir es auch nicht mehr.
Probleme daheim haben wir auch nicht mehr wie andere.Die Familie ist intakt ,sie versteht sich gut mit ihrem bruder ,ist gut im Kindergarten (vorschule etc.) und liebt ihre grosseltern abgöttisch die ein STockwerk tiefer wohnen (waltons lassen grüssen .....
sie ist schon immer in der Motorik hinterher ( Laufrad, Fahrrad fahren , laufen lernen ) aber das hängt ja nicht zusammen oder?
Aber das mit dem bluttest wird ich demnächst beim Kinderarzt ansprechen . er meint halt zeit lassen da ca.30 Prozent noch nicht sauber sind in dem alter... wie gesagt , mir ists ja egal aber ihr nicht.
achja , bevor sie ins bett geht muss sie nochmal auf Toilette und darf dann nichts mehr trinken.

Warum...
... hast du denn ein Problem mit diesen Underjams?
Klar, am Problem werden die nichts verändern.
Aber damit könnte sie doch zumindest mal bei einer Freundin übernachten, ohne dass ihr Problem auffällt - das würde ihr doch zumindest etwas Leidensdruck nehmen, oder???

Andrea

Gefällt mir

13. Juni 2012 um 21:29
In Antwort auf mrsmilka

Warum...
... hast du denn ein Problem mit diesen Underjams?
Klar, am Problem werden die nichts verändern.
Aber damit könnte sie doch zumindest mal bei einer Freundin übernachten, ohne dass ihr Problem auffällt - das würde ihr doch zumindest etwas Leidensdruck nehmen, oder???

Andrea

Weil die freundin es ja spätestens
in der früh mitbekommt wenn sie das vollgesogene etwas auszieht und den müll sucht....
die Freundinnen selber haben damit ja kein Problem, auch die Eltern beim übernachten nicht ( beim anlegen der windel wenn Nina schläft) aber sie selber damit..
hach , wird das mit klingelhose und bluttest mal beim Kinderarzt ansprechen...
und ja , ich hoffe das es nicht bis ins Jugendalter anhält

Gefällt mir

13. Juni 2012 um 21:54


Hab mir einiges durchgelesen.
Ich find wichtig, dass ihr abklärt, dass es nichts organisches ist. Aber da ist der rahmen ja noch recht gross , wenn der arzt von 30% spricht.
Und wenn der bluttest ergibt, die nebenniere produziert nicht genug von dem hormon, ändert das was? Vielleicht sucht ihr ehr psychische hilfe für sie, wenn sie so sehr leidet.
Sie pullert nachts ein, und das wars. An sich doch nicht so dramatisch.
Die ferienlagersache ist schon hart, klar. Aber err weiss, vielleicht kommts ja nicbt soweit.
Mach ihr klar, dass es nicht schlimm ist, sie nicht dieeinzige ist. Eventuell gibts ja selbsthilfegrupoen. Wenn das problem so verbreitet ist, wäre das doch möglich.
Das ganze kann auch genetisch befingt undvererbt sein. Also gabs das schon in euren familien öfters, bis wann?
Alles gute für euch!

Gefällt mir

13. Juni 2012 um 22:23
In Antwort auf samson241

Weil die freundin es ja spätestens
in der früh mitbekommt wenn sie das vollgesogene etwas auszieht und den müll sucht....
die Freundinnen selber haben damit ja kein Problem, auch die Eltern beim übernachten nicht ( beim anlegen der windel wenn Nina schläft) aber sie selber damit..
hach , wird das mit klingelhose und bluttest mal beim Kinderarzt ansprechen...
und ja , ich hoffe das es nicht bis ins Jugendalter anhält


Sorry wenn ich jetzt mal dumm fragen muss, ich kenn die Dinger leider nicht...
Kann sie die nicht unterm Nachthemd tragen, morgens dann fix ins Bad, Teil in ne doppelte Plastiktüte, ab in das "Köfferchen" was sie dabei hat?
Oder gehen die Mädels in dem Alter schon nur noch zu zweit aufs Klo? (Meine Kids sind noch kleiner, ich kann das nicht so richtig abschätzen wie es mit 6 dann wohl sein wird...)
Oder ist ihr das Risiko entdeckt zu werden einfach zu gross?
Geht denn jede Nacht was rein oder nur manchmal?

Andrea

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen