Anzeige

Forum / Mein Baby

Nachtschreck

Letzte Nachricht: 22. April 2010 um 8:48
P
pamela_12170620
22.04.10 um 8:23

Guten Morgen Mamis....


OMG! Kennt das jemand bei euren Mäusen!? Meine Maus hat laufend Nachtschrecken und gestern wars besonder schlimm... Gestern dachte ich wirklich, ich ruf einen priester! schlimmer, als beim "exorzisten"!

hat das jemand vielleicht von euch auch zuhause!? was macht ihr? außer GAR NICHTS und nur zusehen.... mir blutet da jedes mal das herz, wenn ich sehe wie meine maus im bett auf und ab krabbelt oder schreit, schlägt, etc....


gibts vielleicht was homöopatisches, beruhigendes vorm schlafengehen!? oder was andres was man tun kann!? erzählt mir von euren erfahrungen......


ganz lieben gruß
natschi u. "besessene" dana

Mehr lesen

P
pamela_12170620
22.04.10 um 8:40

Hallo nettel
danke für die schnelle antwort.... ich hol sie immer nur aus ihrem zimmer und leg sie ins weich beleuchtete wohnzimmer, wos etwas kühl ist, weil ich abends die balkontüre offen hab. dann beruhigt sie sich auch immer... gestern gabs aber gar keine beruhigung. war sicher fast 20 minuten weggetreten und angreifen durfte ich sie sowieso nicht, da hat sie mit geschlagen und gleich noch mehr geweint.... fällt also immer ein wenig anders aus. normalerweise gehts nach paar minuten bei uns auch wieder weg! GOTT SEI DANK! aber ich denke, weil sie auch noch krank ist (sie hat windpocken), vielleicht ist es deshalb so schwer ausgefallen gestern!?!?!?!?

lg
natschi

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
K
kumiko_12044061
22.04.10 um 8:48

Meine tochter (2jahre)
hatte das auch vor zwei monaten.
mir wurde auch gesagt, dass man leider nur "zusehen" könnte. die Kinderärztin hat mir noch ein paar globoli verschrieben, die helfen sollen... hat auch etwas vielleicht mit dem mond zu tun oder so, meinte die KIA. aber gestern war ja nun kein vollmond....

aber was schlimmes ist es auf keinen fall...

es erschreckt einen nur, wie sie schreien und ganz weggetreten sind.

bleib stark!

Gefällt mir

Nachtschreck: Woher er kommt und wie man seinem Kind helfen kann
Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige