Anzeige

Forum / Mein Baby

Nachtschreck oder Alpträume???

Letzte Nachricht: 4. März 2010 um 18:54
L
lorina_11859351
17.01.10 um 11:36

Hallo
Meine Tochter ist nun 5 1/2 Monate alt und wacht fast jeden Abend etwa 1-2 Stunden nach dem Einschlafen mit einem schrillen Schrei auf, manchmal schläft sie kurz danach von alleine wieder ein, manchmal fängt sie dann aber an zu weinen, und lässt sich nur auf meinem Arm oder durch Stillen wieder beruhigen. Kann ich ihr diesen "Nachtschreck" irgendwie ersparen? Sie tut mir immer so leid, wenn sie schreiend aufwacht. Woran kann das liegen? Sie ist weder reizüberflutet, ich spiele oft mit ihr, usw. Vielleicht kann mir ja jemand einen Tipp geben.
Bin neu hier
Danke!

Mehr lesen

G
gytha_12944167
07.02.10 um 16:44

Hallo
Ja, das kenne ich nur zu gut. Mein Sohn ist jetzt 17 Monate alt und ich mache mit ihm das gleiche durch.

Einersetis sind es manchmal Alpträume bei ihm, andererseits stößt er sich manchmal im Bett am Kopf- oder Fußende, weil er so wild sich darin am wälzen ist oder er kommt einfach nicht zur Ruhe, egal wie müde er ist.

Ich kann dir da leider keinen Tipp geben, nur dir sagen, dass es bei mir und bestimmt auch bei anderen genauso ist.

Kopf hoch, das wird schon wieder!


LG

Gefällt mir

L
lorina_11859351
08.02.10 um 19:32
In Antwort auf gytha_12944167

Hallo
Ja, das kenne ich nur zu gut. Mein Sohn ist jetzt 17 Monate alt und ich mache mit ihm das gleiche durch.

Einersetis sind es manchmal Alpträume bei ihm, andererseits stößt er sich manchmal im Bett am Kopf- oder Fußende, weil er so wild sich darin am wälzen ist oder er kommt einfach nicht zur Ruhe, egal wie müde er ist.

Ich kann dir da leider keinen Tipp geben, nur dir sagen, dass es bei mir und bestimmt auch bei anderen genauso ist.

Kopf hoch, das wird schon wieder!


LG

Danke!
Danke für deine Antwort!
Ich hab herausgefunden, dass, wenn ich am Tag viel Stilltee getrunken habe, diese Alpträume eher kommen, als wenn ich keinen getrunken habe. Seltsam, ne?
Hab dann ein bißchen im Internet recherchiert und herausgefunden, dass viele Kräuter in Tees fürs Babys "zuviel" sein können, und ein Zuviel an diesen Kräutern kann eine umgekehrte Reaktion von der Gewünschten hervorrufen. D.h. wenn Lavendel z.B. beruhigen soll, dann kann es sein, dass Lavendel ein Baby gerade erst unruhig macht. Im Stilltee von A*natura ist nämlich Lavendel....
Obs nun wirklich daran liegt, weiß ich nicht. Aber trinke momentan keinen Stilltee mehr, und die Kleine hatte seitdem nur 1x einen Alptraum...
Liebe Grüße
Kathi

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
H
halle_12945538
04.03.10 um 18:54
In Antwort auf lorina_11859351

Danke!
Danke für deine Antwort!
Ich hab herausgefunden, dass, wenn ich am Tag viel Stilltee getrunken habe, diese Alpträume eher kommen, als wenn ich keinen getrunken habe. Seltsam, ne?
Hab dann ein bißchen im Internet recherchiert und herausgefunden, dass viele Kräuter in Tees fürs Babys "zuviel" sein können, und ein Zuviel an diesen Kräutern kann eine umgekehrte Reaktion von der Gewünschten hervorrufen. D.h. wenn Lavendel z.B. beruhigen soll, dann kann es sein, dass Lavendel ein Baby gerade erst unruhig macht. Im Stilltee von A*natura ist nämlich Lavendel....
Obs nun wirklich daran liegt, weiß ich nicht. Aber trinke momentan keinen Stilltee mehr, und die Kleine hatte seitdem nur 1x einen Alptraum...
Liebe Grüße
Kathi

Huhu
Huhu!

Also meine Maus ist heute genau 6 Monate und sauch sie schreit im Schlaf auf. Aber meist wird sie wach und ich kann sie auch kaum beruhigen. Bin auch am verzweifeln was das sein kann. Man sagt ja, dass Babys im Schlaf den ganzen Tag verarbeiten. Aber mein Baby ist den ganzen Tag nur am lachen...versteh das deswegen auch nicht.
Ich stille auch schon ewig nicht mehr und hab keinen Stilltee getrunken und hab das selbe Problem

Gefällt mir

Anzeige