Home / Forum / Mein Baby / Nahrung aus Gläschen

Nahrung aus Gläschen

4. Januar 2007 um 17:14

Ich weiss ja dass man bei brustbabys möglichst lange damit warten sollte, Nahrung aus Gläschen zu geben. Aber ist es auch sinnvoll Flaschenbabys möglichst lange nur Milch zu geben? Meine Schwester sagt ich solle lieber erst mit 6 Monaten Gläschennahrung geben, auch wenn ich ihn mit der Flasche füttere und nicht mit der Brust. Was meint ihr denn dazu? Ist es noch nicht viel zu früh für unsere Mäuse schon mit 4 Monaten Nahrung aus dem Gläschen zu bekommen?

Danke schon im Voraus und macht weiter so, ihr seid echt klasse!

Mehr lesen

4. Januar 2007 um 19:25

Kein Unterschied
Hallo,

ich habe noch nie davon gehört, dass man bei Still- und Flaschenkindern einen Unterschied mit der Einführung der Beikost macht. Generell wird aktuell empfohlen, Beikost (Gläschen oder auch selbstgekochtes) erst mit 6 Monaten einzuführen. Erst dann ist der Darm wirklich ausgereift und man vermeidet auch Allergierisiken.
Es gibt viele Mütter, die aber schon mit 4 Monaten Brei geben und die Babynahrungsmittelindustrie wirbt auch damit. Letzten Endes muss das jede Mutter - ob stillend oder Fläschchen gebend - das selber entscheiden.

Wenn du bis 6 Monate wartest, machst du auf keinen Fall was falsch!

Liebe Grüße,
Michi mit Jonas (7 1/2 Monate, der jetzt seit etwas über einem Monat Beikost bekommt)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2007 um 12:07
In Antwort auf efua_12682115

Kein Unterschied
Hallo,

ich habe noch nie davon gehört, dass man bei Still- und Flaschenkindern einen Unterschied mit der Einführung der Beikost macht. Generell wird aktuell empfohlen, Beikost (Gläschen oder auch selbstgekochtes) erst mit 6 Monaten einzuführen. Erst dann ist der Darm wirklich ausgereift und man vermeidet auch Allergierisiken.
Es gibt viele Mütter, die aber schon mit 4 Monaten Brei geben und die Babynahrungsmittelindustrie wirbt auch damit. Letzten Endes muss das jede Mutter - ob stillend oder Fläschchen gebend - das selber entscheiden.

Wenn du bis 6 Monate wartest, machst du auf keinen Fall was falsch!

Liebe Grüße,
Michi mit Jonas (7 1/2 Monate, der jetzt seit etwas über einem Monat Beikost bekommt)

Da kann
ich michi nur zustimmen. 6 monate nur milch ist noch am besten für die zwerge, aber das muss jede mutter selbst entscheiden

gruss,
sonnenschein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2007 um 12:33
In Antwort auf zona_12158947

Da kann
ich michi nur zustimmen. 6 monate nur milch ist noch am besten für die zwerge, aber das muss jede mutter selbst entscheiden

gruss,
sonnenschein

Also..
..Lukas ist jetzt etwas über 5 Monate alt und er bekommt mittags Gläschen und Abends Brei seit er ca 4 Monate alt ist und er liebt es! Er war mit seiner Milch nicht mehr so REcht zufrieden hatte ich den Eindruck und ich denke nicht, dass es ihm geschadet hat! Warum auch!? Er liebt seine Möhrchen und seinen Abend-Vanille-Brei

Du kannst es ja einfach mal ausprobieren, vielleicht mag deine Maus ja auch noch garkeinen Brei haben..kauf doch einfach mal Frühkarotten da gibt es ganz kleine Gläschen von und bitte ein paar Löffel an..Lukas ist sofort drauf angesprungen und war mächtig aufgeregt!

Einfach mal antesten!

LG Larissia und El Möhri Lukas *hihi*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2007 um 12:38

Hm
wir haben Ellen, nach Absprache mit unserem Kinderarzt
NACH dem 4Moant Beikost geg.! Und sie hatte nie Probleme, ich habe mich genau dran gehalten was der Arzt meinte und jetzt ist Ellen 10monate und ich kann nicht sagen das ihr das geschadet hat!

Ich habe auch nie gehört das zwischen Flaschenbabys und Brustbabys unterschiede gemacht werden, warum auch!

MFG Manja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Roter Fleck auf der Backe
Von: talia_12099953
neu
3. Februar 2007 um 17:32
Teste die neusten Trends!
experts-club