Home / Forum / Mein Baby / Nasensauger oder

Nasensauger oder

27. Januar 2009 um 19:24 Letzte Antwort: 28. Januar 2009 um 12:29

hallo, meine tochter hat schnupfen, die nase ist total zu und ich würde am liebsten sagen, putz mal feste, kann sie aber noch nicht (16 Monate) jetzt wollte ich fragen, hat jemand Erfahrung mit den dm Nasensaugern gemacht? Kann man die auch wieder gut reinigen?

Mehr lesen

27. Januar 2009 um 19:31


Wir haben drei verschiedene Modelle ausprobiert, auch den von dm. Keiner hat das gemacht was er sollte (oder wir waren zu doof dazu). Zum Reinigen ist es nie gekommen, da kam nie was.

Lieber Emsersalz-Nasentropfen oder ne halbe Zwiebel und dann außen an der Nase wischen. Da hast Du vermutlich mehr gewonnen.

Gute Besserung, Sita

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Januar 2009 um 19:41

Aha
einfach ne zwiebel teilen und die beiden hälften ins zimmer stellen???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Januar 2009 um 19:44
In Antwort auf yadira_12302141

Aha
einfach ne zwiebel teilen und die beiden hälften ins zimmer stellen???

Genau
Probiers mal. Funktioniert prima.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Januar 2009 um 19:50


Um den Schmodder rauszukriegen bei Kindern ab ca. 6 MOnaten sind die total Klasse. Mittlerweile hält meine Tochter auch ganz still und lässt mich machen, sie hat wohl auch gemerkt, das es ihr hilft. Am Anfang gings leider nur mit Schraubstockgriff.
Wir haben so einen ganz einfach mechanischen von NUK. Die Spitze ist aus Hartkunsstoff und irgendwie Schmodderabweisend, die kann man einfach reinigen. Der Saugball ist aus Gummi, kriegt man schwer sauber. Ich versuch immer zu verhindern dass der Schmodder in das Gummiteil kommt. Und nach jeder Erkältung (und manchmal auch wärend einer Erkältung) koche ich das Teil aus, geht problemlos.

LG
Morgaine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Januar 2009 um 20:01

Meinst du das
nase laufen oder der sauger ist total unangenehm für die kinder???
Würde ja schon gern mal einen kaufen zum testen, ich überleg da schon lang hin und her, aber ständig nase "putzen"mag sie ja auch nicht !! Aber wenn man nich IN die Nase soll, dann bringt es wahrscheinlich nicht viel und anders platzen die Äderchen...............mmhh

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Januar 2009 um 20:04
In Antwort auf yadira_12302141

Meinst du das
nase laufen oder der sauger ist total unangenehm für die kinder???
Würde ja schon gern mal einen kaufen zum testen, ich überleg da schon lang hin und her, aber ständig nase "putzen"mag sie ja auch nicht !! Aber wenn man nich IN die Nase soll, dann bringt es wahrscheinlich nicht viel und anders platzen die Äderchen...............mmhh

Das Teil
von NUK hat 2 oder 3 Euro gekostet, das ist ja wirklich nicht viel Geld. Und Äderchen sind meines Wissens bei uns noch nie geplatzt, da müsste doch die Nase bluten, oder?

LG
Morgaine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Januar 2009 um 20:06

Ja
das würd ich auch sagen, wenn bei uns eine ader plazt hat man ja normalerweise nasenbluten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Januar 2009 um 20:11

Zu Nasensauger oder Zwiebel
Es kommt natürlich drauf an, was das Kind hat. Läuft ständig der Rotz aus der Nase würde ich immer wieder zum Nasensauger greifen und eine Zwiebel zusätzlich nebens Bett. Ist die Nase aber einfach zu bringt der Nasensauger gar nichts, da bleibt nur noch die Zwiebel (oder Nasentropfen).

LG
Morgaine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Januar 2009 um 12:29

Guttemutter
Die Anwendung eines Nasensaugers ist durchaus empfehlenswert aber nur als Ergänzung (und nicht als Ersatz) der ärztlichen Behandlung.
Ich habe 4 Produkte: "Nasensauger24", "Olaf", Arianna und Angelvac getestet.
1) Am sichersten und kindergerechtesten fand ich den Nasensauger24, bei dem der Unterdruck rein mechanisch durch die Atmung der behandelnden Person erzeugt wird. Mit dem erwünschten Effekt der Nasenbefreiung ohne Elektrik, ohne Geräusch, ohne Beängstigung der Kinder!
2) Der batteriebetriebene Olaf Nasensauger ist die mildeste Variante der elektrischen Version. Das Produkt ist CE zertifiziert.
3) Der Arianna Nasensauger wird an einen Staubsauger angeschlossen. Durch echte Referenzen der Uniklinik AHK Wien und der Uniklinik Ulm wird die erfolgreiche klinische Anwendung bestätigt. Für die Sicherheit spricht ein deutsches TÜV-Qualitätssiegel.
Nachteile: laut, nicht flexibel einsetzbar.
Bei allen drei Anbietern ist die Beratung korrekt und die Produktinformationen entsprechen der Realität.
4) Nach Arianna erschien ein ähnliches Produkt Angel-Vac auf dem deutschen Markt. Leider fehlen bei Angel-Vac jegliche Angaben über klinische Tests und technische Sicherheitskontrollen.
Fragen beim Verkäufer werden unzureichend beantwortet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook