Home / Forum / Mein Baby / Neubau ohne fertige außenanlagen

Neubau ohne fertige außenanlagen

14. April 2016 um 9:09

Evt können wir einen Neubau erwerben (haus ist schon fertig) aber die Außenanlagen, sprich Zufahrt zur Garage, Garten, evt Pflasterung etc sind noch nicht begonnen.
Habt ihr eine Vorstellung, wie teuer dieser Spass ungefähr werden kann, wenn man es vernünftig machen lässt? Vor dem Haus möchte ich alles gepflastert haben, und im Garten einfach Wiese und ein Beet rund herum!

Ich weiss, dass ihr das nicht pauschal sagen könnt, aber vllt hat einer ja Erfahrungen und kann mir sagen, was gemacht wurde, und was es am Ende gekostet hat

Mehr lesen

14. April 2016 um 9:40

...
Hallo. Es kommt natürlich darauf an, wie groß euer Grundstück ist und wie groß die Flächen sind die gepflastert und mit Wiese gestaltet werden sollen.
Wir haben zb 417 qm gesamt. Wir haben die Terasse und vorm Haus alles pflastern lassen.
Im Garten komplett Wiese.
Man sagt um es wirklich vernünftig zu haben soll man mit mindestens 10% des Hauserstellungswertes rechnen.
Wir haben ca 25.000 für die Außenanlage ausgegeben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2016 um 10:50

Kommt drauf an, ob und wieviel ihr machen lasst...
letzten sommer haben wir eine terasse im garten gelegt - in eigenregie, sind handwerklich ganz gut dabei, aber beruflich ganz wonanders unterwegs - und unsere nachbarn haben dasselbe getan.

unsere terasse hat 25 m2, die der nachbarn auch etwa soviel. Wir haben nur das Material, die Geräte etc. bezahlt, die Nachbarn hatten eine Firma. Da das Material vom selben Baustoffhändler kam, weiß ich, dass wir bessere und teurere Steine haben.

Wir waren in 2 Tagen von frühs bis spät (waren zu dritt) fertig. Bei den Nachbarn war die Firma eine ganze Werkwoche, es waren 4 Arbeiter, dazu haben sie auch geholfen.

Kostenpunkt bei uns lag bei etwa 1000 Euro. Bei den Nachbarn bei sage und schreibe 7000!!!

Und jetzt kommt der Hammer. Unsere Terasse hat den Winter unbeschadet überstanden. Wir haben weder Algen noch ist etwas abgesackt. Die Terasse der Nachbarn ist an 3-4 Stellen gräßlich abgesackt, man muss sie aufmachen und teilweise neu legen. Das ist ein Gefummel ohne ende und richtige Schichten hat der Untergrund dann auch nicht mehr, d.h. es kann immer wieder passieren. Gegen die Algen wurde ein so schrecklich giftiges Zeug draufgerieben, das stank zum Himmel. Darauf würde ich meine Kinder jetzt erstmal nicht lassen.

Langer Rede kurzer Sinn - wenn ihr nicht absolut mit zwei linken händen ausgestattet seid, macht es lieber selbst. Was man nicht selber macht, kommt einen oft teurer, weil soviel gepfuscht wird. Die Nachbarn hatten übrigens eine gute, mittelständische Firma mit einem guten Ruf. Es gilt auch nicht als Pfusch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2016 um 12:08

Ca 15tsd
Wir haben im prinzip das gleiche gebraucht. Zufahrt und vorm haus pflastern, längs am haus einen weg, eine beeteinfassung und hinten die grünfläche auffüllen und ebnen.

Kamen damit auf ca 15.000 euro

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2016 um 12:10
In Antwort auf kichererbsin

Ca 15tsd
Wir haben im prinzip das gleiche gebraucht. Zufahrt und vorm haus pflastern, längs am haus einen weg, eine beeteinfassung und hinten die grünfläche auffüllen und ebnen.

Kamen damit auf ca 15.000 euro

Achso
Terrasse 12qm waren auch dabei

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2016 um 13:23

Ah super
Wir hatten mit ca 40teur gerechnet, aber da viel gepflastert werden soll, bin ich auch der Meinung, ganz so viel dürfte es nicht sein!

Danke euch schonmal! Gern auch noch mehr Erfahrungen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2016 um 14:05

Man sagt ca
10% von den Kosten für das Haus

Bei uns war es dann auch so

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook