Home / Forum / Mein Baby / Neue Wohnung, scheiss Nachbarin!!!

Neue Wohnung, scheiss Nachbarin!!!

12. März 2012 um 21:56

Hallo Mädels!

Wir sind am Samstag umgezogen und die doofe Nachbarin (alleinstehend) geht mir jetzt schon aufn Sack!!! Die kam beim renovieren (streichen) schonmal hoch und hat ganz freundlich darum gebeten das wir nicht so trampeln und doch bitte über den Boden schleichen sollen, weil es wohl keine Trittschalldämmung unter unserem Laminat gibt. Wir sollen uns auch bitte alle Hausschuhe anschaffen (ich.gehe sonst IMMER barfuss oder auf Socken durch die Wohnung) Wir haben nichtmal beim renovieren getrampelt, wir mussten lediglich die Leiter hin und her stellen um abzukleben.

Nun haben wir gestern darauf verzichtet die Küche aufzubauen, da wir Sonntags nicht bohren wollten. Nun wollten wir heute endlich die Küche fertig aufbauen, da klopft die eben bei uns an der Tür, das
es ja wohl nicht nötig wäre abends noch
zu bohren (man darf doch bis 22 Uhr,
oder?) und sie eh das Gefühl hätte hier wäre ne Elefantenfamilie eingezogen. Dann guckt die auf meine Füsse (hatte nur Socken an) und sagt "Und das sie bitte Hausschuhe anziehen sollen habe ich ja auch schonmal gesagt!!!"

So...das Problem an der ganzen Sache ist: Sie ist die Tochter der Vermieter! Ich hätte sowieso ungern Stress mit den Nachbarn, aber erstrecht ungern wenn sie mit den Vermietern verwandt ist.

Was erwartet die eigentlich?!?! Wir sind
Samstag hier eingezogen mit all unserem
Kram, da hat man nunmal nicht alles an einem Tag erledigt. Und dann spielte die auch noch darauf an, das sie ja wüsste, das ich diese Woche noch Urlaub habe
und ich ja dann wohl noch genug Zeit
habe hier alles tagsüber zu erledigen. >_<
Ja super...mein Freund arbeitet ab Mittwoch wieder 7 Tage durch und ich kann bestimmt nicht allein eine komplette Küche aufbauen.

Was mach ich nun? Ich kann mich doch nicht 2 Tage nach unserem.Einzug schon mit der streiten... Aber ich finde es auch ganz schön unverschämt von ihr, das sie uns vorschreiben will, welche Hausschuhe wir tragen sollen und bis wieviel Uhr ich hier meine Bude
aufräumen darf. Was würdet ihr an
meiner Stelle tun? Das erstmal so hinnehmen und alles nach ihren Wünschen machen? Oder einfach sagen, das wir uns bemühen leise zu sein, und sie sich ansonsten bei ihren Eltern beschweren soll, das hier keine Trittschalldämmung drin ist?

Liebe Grüsse!
Cho

Mehr lesen

12. März 2012 um 22:07

Uiuiui....
Uff, gerade umgezogen und schon Stress, ohweh!
Also ehrlich, schwer zu sagen! Ich würde mir auch nicht vorschreiben lassen wollen, wann ich Hausschuhe oder Socken oder sonstwas anhabe, ausserdem ist es eure gutes Recht wochentags bis 22 Uhr an der Wohnung zu arbeiten, zumal ihr ja frisch eingezogen seid!
Auf der anderen Seite: man will sich ja auch nicht gleich Feinde machen, zumal sie die Tochter der Vermieterin ist...schwierige Situation!
Ich würde es erstmal auf die nette Art versuchen, vielleicht mal zum Kaffee einladen und plaudern, evtl hat sie dann mehr Verständnis...will ja gar nicht schon voraussehen, was sie zu deiner Kleinen sagt, wenn die mal lauter wird
Gute Nerven und viel Glück!
...ich weiss schon, warum ich immer schon ein freistehendes Haus haben wollte...

LG
Klonie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2012 um 22:07


pfffffffffffffffffff
sagen, wir halten uns an die ganz normalen, in der hausordnung festgehaltenen ruhezeiten, was ich zu hause für schuhe trage ist meine sache und fertig, schönen abend, tür zu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2012 um 22:09

Ich kenn die andere Seite
Ich weiß jetzt natürlich nicht, wie laut es bei euch bzw. bei der Nachbarin wirklich ist. Bei uns ist es so, dass die Nachbarn über uns meiner Meinung nach wirklich keine Rücksicht nehmen. Die waren auch schonmal bis nach Mitternacht am renovieren, hatten die Musik voll aufgedreht, der Hund bellt immer, wenn er alleine in der Wohnung ist - gerade eben wieder und natürlich ist davon mein Sohn aufgewacht, der letzte Nacht sowieso total schlecht geschlafen hat - und und und...

Ich steh dann immer da und brenn mir ein Loch in den Magen, weil ich auch nicht ständig motzen will. Aber manchmal platzt mir der Kragen und inzwischen ist es soweit, dass ich mich so jedes 10. Mal bei den Vermietern beschwere. Nützt zwar nix, ich hab meinem Ärger aber Luft gemacht. Mit den Nachbarn selber reden hab ich probiert, nachdem ich aber total blöd angeredet wurde, hab ich das gelassen.

Was will ich damit sagen? Alles hat zwei Seiten. Ich würde mal freundlich mit ihr reden und ihr erklären, dass ihr diese Wochen noch die Küche aufbauen müsst, etc. Entschuldige dich für den Lärm oder bedanke dich für ihr Verständnis. Damit manövrierst du sie aus. Wenn du jetzt schon auf Konfrontationskurs gehst, wirst du nicht froh in der Wohnung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2012 um 22:11

Finde sowas auch unverschämt und völlig am Leben vorbei
wenn man meint, vorschreiben zu müssen, wie man in seiner Wohnung lebt
Schon dieses penatrante 'Sie müssen aber Hausschuhe anziehen'

Klar muss man Rücksicht nehmen. Du könntest einen Zettel fertig machen, dass ihr eben noch die Küche einbauen müsst die Tage und es erst ab 19 Uhr geht. Bei uns darf man bis 20 Uhr. Oder ihr wartet bis Samstag, um euch 'entgegenkommend' zu zeigen.

Denn wenn eure Tochter erstmal mit dem Bobbycar rüberrutscht oder in den Teich hüpfen spielt, dann wird es noch schlimmer

Ich würde von Anfang an darauf achten, dass ihr versucht auf vieles zu achten, was man vermeiden kann,bzw laute Spiele in der Wohnung begrenzt stattfinden aber natürlich muss man sich auch nicht blöd kommen lassen und sich in den eigenen 4 Wänden nur auf der Couch aufhalten! Gilt natürlich vor allem für Kinder!!

Alles Gute fürs weitere!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2012 um 22:13


haha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2012 um 22:14
In Antwort auf cari_12568162


haha


you made my day und jetzt ist vor lachen fast meine neue hose, die ich grade versuche zu dehnen geplatzt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2012 um 22:42

Danke schonmal für eure Antworten
Ich hole mal kurz ein wenig aus. Ich glaube ja auch, das es momentan für sie etwas lauter ist als sonst, weil wir halt hier zur Zeit unsere Möbel aufstellen. Wir haben halt Samstag von Mittag bis Spätnachmittag alles hochgeschleppt, das Sofa, Kleiderschrank und Bett aufgebaut und schonmal alle Schränke in die richtigen Räume gebracht. Gestern haben wir nichts gemacht ausser ein Klamotten aus den Kartons geräumt, weil wir eben Sonntags keinen Krach machen wollten. (ist mir echt schwer gefallen, ich hätt am liebsten alles ausgeräumt) Dafür wollten wir heute reinklotzen, haben uns Hilfe von Simons Stiefpapa dazu geholt. Die haben sich dann beide ab 15:00 bis 19:00 Uhr um die Küche gekümmert. Um 19 Uhr geht Amelie ins Bett, also ist ab dann eh nicht mehr viel mit Krach machen. Und Amelie schläft nun seit 19 Uhr, ist nicht 1x wach geworden. Seit sie mich das erste Mal angesprochen hat "rutsche" ich schon immer eher übers Laminat, weil uch wirklich versuche Rücksicht zu nehmen. Aber ich hab echt keine Ahnung wie ich es schaffen soll so leise zu sein, das die zufrieden ist, vor allem wegen.Amelie. Sie ist 23 Monate alt, schüttet schonmal ihre Kiste Bauklötze aus oder hopst vor Freude durch ihr neues Zimmer. Ich kann doch Amelie nicht verbieten hier zu spielen :,(

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2012 um 22:44

Also, wenn man das Abstellen vom Aschenbecher hört
ist aber die Wohnung helhörig. Man hört es ja, nicht weil sie ein schlechter Mensch ist und deshalb hört man die Schritte ben auch so laut.

Allerdings ist das mit dem nächtlichen Schlagzeug natürlich übel!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2012 um 22:49

Hubu
So ne fehlende trittschaldämmung is aber au gemein such mir daher auch grad neue wohnung...was ich nicht verstehe wie war das bei den leuten vor euch? Oder ist der laminat neu...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2012 um 23:06
In Antwort auf diana_12953872

Hubu
So ne fehlende trittschaldämmung is aber au gemein such mir daher auch grad neue wohnung...was ich nicht verstehe wie war das bei den leuten vor euch? Oder ist der laminat neu...

Also...
die Tochter der Vermieter hat mir, als sie mich das erste Mal (da noch sehr freundlich) ansprach erzählt, das sie das Problem auch vorher schon hatte. Die Vormieter hatten 1 Kind und 3 Katzen. Sie hat es wohl schon gestört, wenn die Katzen mal vom Kratzbaum gehüpft sind. Allerdings stand die Wohnung zwischen den Vormietern und uns 4 Monate leer. Wenn das Problem also bekannt war, dann hätte sie doch mal ihre Eltern darum bitten können etwas daran zu tun, oder? Wir sind nun wirklich nicht laut. Da finde ich es sehr unverschämt uns gleich Elefantenfamilie zu nennen. Mein Freund fand das noch unverschämter als ich, denn er sah es auch als Anspielung auf sein.Übergewicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2012 um 20:20


Ihr habt schon fehler zumachen da einzuziehen wo ein "vermieter" auch wohnt

Wir hatten auch son netten vermietr, ich DURFTE keine high heels tragen weil sos laut is ( hab ja nichtmal welche )

Wir sind eingezogen und der erste tag gabs stress.....2 tage später haben wir gekündigt..wir haben nur 3 monate da gewohnt....

Wenns schon so anfäng, viel spass

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2012 um 21:02

Mal was von wegen barfuss ist leiser als mit
Hausschuhen.
Das stimmt so nicht.
Ihr vergesst den Körperschall.

LG
Pupsigel

P.S wir haben auch so ein Exemplar. Zum Davonlaufen. Eine Lösung habe ich leider nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook