Home / Forum / Mein Baby / Neues Auto und Reboarder

Neues Auto und Reboarder

16. Oktober 2015 um 8:17

Hallo,
wir sind gerade auf der Suche nach einem neuen Auto. Da klar ist, dass die Kleine in ein paar Monaten einen Reboarder bekommt, soll der natürlich bequem ins Auto passen.
Mein Mann hätte gerne einen Opel Insignia. Ich habe jetzt ewig gegoogelt, einige Reboarder sind dafür zugelassen. Mich würde aber auch interessieren, ob der Sitz bequem eingebaut werden kann und vorne noch genug Platz bleibt.
Habt ihr Erfahrungen? VVielleicht mit ähnlichen Autos.

Ich hätte ja nie gedacht, dass ich mein Auto mal nach dem Kindersitz aussuche

Mehr lesen

16. Oktober 2015 um 9:11

Holt euch ein auto das euch gefällt
Danach geht ihr dann zu einen Fachhändler. Der guckt dann, welcher Sitz zu eurem Auto passt und ob der Sitz auch zum Kind passt. Denn nicht jeder Sitz passt zu jedem Kind, bzw. Auto. Aber geht nicht zu Babyone, Baumarkt o.ä. sondern zu einen richtigen Fachhändler. Übrigens soll man bei einem Vorwärts gerichten Sitz auch 55cm Mindestabstand zum Sitz lassen. Das wissen nur viele nicht Die Reborder sind von daher genau so platzsparend Vielleicht guckt ihr mal nach einem Sitz bis 25kg. Da hat man länger was davon und ihr fahrt auch länger 5 sicherer. Lg!

Gefällt mir

16. Oktober 2015 um 9:57
In Antwort auf steffi5782

Holt euch ein auto das euch gefällt
Danach geht ihr dann zu einen Fachhändler. Der guckt dann, welcher Sitz zu eurem Auto passt und ob der Sitz auch zum Kind passt. Denn nicht jeder Sitz passt zu jedem Kind, bzw. Auto. Aber geht nicht zu Babyone, Baumarkt o.ä. sondern zu einen richtigen Fachhändler. Übrigens soll man bei einem Vorwärts gerichten Sitz auch 55cm Mindestabstand zum Sitz lassen. Das wissen nur viele nicht Die Reborder sind von daher genau so platzsparend Vielleicht guckt ihr mal nach einem Sitz bis 25kg. Da hat man länger was davon und ihr fahrt auch länger 5 sicherer. Lg!

...
Danke dir.
Bis wir den Sitz brauchen haben wir noch ein bisschen Zeit, aber ich habe schon geguckt, wir haben ein Geschäft von den Zwergperten in der Nähe. Bei der Großen haben wir uns Sitze bei Babyone angeguckt und die Verkäuferin hatte erschreckend wenig Ahnung.
Es wäre halt ärgerlich, wenn wir ein neues Auto haben und der Sitz so gar nicht passt, es bei einem anderen auf unserer Liste aber kein Problem gewesen wäre.

Gefällt mir

16. Oktober 2015 um 15:18

Als wir
Damals bei den Zwergperten waren meinte die Verkäuferin "ach ein Mondeo, da passen alle Sitze rein. Bei solchen Autos gibts eigentlich nie ein Problem" sie meinte damit, dass bei allen "großen" Kombis die Reboarder gut reinpassen, bei den "kleinen" gibt es eher Schwierigkeiten. Und der Opel Insignia zählt ja wie z.b. der Ford Mondeo, VW Passat, Mercedes E-Klasse, BMW 5er zu den großen. Die sind wohl alle von den Innenmaßen vergleichbar. Schwieriger wirds laut ihrer Aussage bei den kleineren, also so wie Astra, Focus, Golf, C-Klasse, 3er, ...
Will damit nur sagen dass du dir glaub ich darum nicht so viele Gedanken machen musst! Bei einigen Sitzen ist es auch so, dass der Sitz entweder einen Mindestabstand zum vorderen Sitz haben muss ODER dieser an dem Sitz anstößt, man kann die Lücke wohl auch mit ner Poolnudel o.ä. schließen

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen