Home / Forum / Mein Baby / Neugeborenes schläft nachts nur auf Mamas Brust...

Neugeborenes schläft nachts nur auf Mamas Brust...

5. April um 18:11

Hallo ihr Lieben,

unsere Tochter ist heute genau 1 Woche alt
Seit Geburt schläft sie nachts nur auf meiner Brust, wenn ich sie ablege wird gemeckert, sich gewunden usw. sie findet dann in keinen ruhigen Schlaf.
Für mich ist das kein Problem eher im Gegenteil , aaaber ich hab etwas Angst wegen der Empfehlung der Rückenlage .
Die Raumtemperatur im Schlafzimmer ist kühl, im Beistellbett sind keine Stofftiere etc also andere Empfehlungen werden eingehalten, nutzt aber nix wenn sie nicht zur Ruhe kommt.
Dazu hab ich auch Angst, dass sie mir dann runter rollt oder so.
Hatte noch jemand so ein Baby und alles war ok?

Liebe Grüße, laaluu

Mehr lesen

5. April um 18:14
In Antwort auf laluux3

Hallo ihr Lieben, 

unsere Tochter ist heute genau 1 Woche alt  
Seit Geburt schläft sie nachts nur auf meiner Brust, wenn ich sie ablege wird gemeckert, sich gewunden usw. sie findet dann in keinen ruhigen Schlaf.
Für mich ist das kein Problem eher im Gegenteil , aaaber ich hab etwas Angst wegen der Empfehlung der Rückenlage .
Die Raumtemperatur im Schlafzimmer ist kühl, im Beistellbett sind keine Stofftiere etc also andere Empfehlungen werden eingehalten, nutzt aber nix wenn sie nicht zur Ruhe kommt. 
Dazu hab ich auch Angst, dass sie mir dann runter rollt oder so. 
Hatte noch jemand so ein Baby und alles war ok? 

Liebe Grüße, laaluu

Herzlichen Glückwunsch zum Baby! 

Mein Sohn hat die ersten Monate praktisch auch sehr viel auf mir bzw. auf dem Bauch geschlafen. Hatte auch immer sorge, aber war einfach seine bevorzugte Schlafposition. Hat sich auch ganz normal entwickelt. 

Gefällt mir

7. April um 15:11

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt eurer Tochter 

Ich würde sie jetzt erst mal auf mir schlafen lassen. Ich habe das mit unserem kleinen Sohn auch etwa 14 Tage so gemacht, er lag gerne in meiner Armbeuge. Ich habe da dann gar nicht so tief geschlafen und wurde schnell wach. Sie scheint es zu brauchen und ich denke, das legt sich auch bald. Im Bett hätte ich da auch Bedenken gehabt aber mit Körperkontakt zu dir ist das noch mal was anderes. 

Gefällt mir

7. April um 16:56

Natürlich hab ich dann auch geschlafen. Nicht sonderlich fest, aber wenn ich ihn ablegte schrie er, dann hat keiner von uns geschlafen... 

Gefällt mir

7. April um 18:47

Das ist anfangs der Ammenschlaf.
Ich habe bei meinen Kindern die ersten Nächte zu Hause immer aufrecht sitzend verbracht. Da hatte ich immer totale Angst. Dann legte sich diese Angst.

Am meisten hat mich gewundert, dass ich beim zweiten genauso Angst hatte wie beim ersten.

 

Gefällt mir

7. April um 20:42

Ich kann nicht aus Erfahrung sprechen und würd jetzt nur aus Gefühl sagen, dass ich es nicht für ein Problem halte, wenn das Kind direkt auf dir schläft, weil wegen das kriegt dich ja schön schnaufen mit und das ist ja gut fürs selberschnaufen.

Ich wollte nur alle guten Wünsche dalassen zur Geburt!

Gefällt mir

7. April um 21:39
In Antwort auf laluux3

Hallo ihr Lieben, 

unsere Tochter ist heute genau 1 Woche alt  
Seit Geburt schläft sie nachts nur auf meiner Brust, wenn ich sie ablege wird gemeckert, sich gewunden usw. sie findet dann in keinen ruhigen Schlaf.
Für mich ist das kein Problem eher im Gegenteil , aaaber ich hab etwas Angst wegen der Empfehlung der Rückenlage .
Die Raumtemperatur im Schlafzimmer ist kühl, im Beistellbett sind keine Stofftiere etc also andere Empfehlungen werden eingehalten, nutzt aber nix wenn sie nicht zur Ruhe kommt. 
Dazu hab ich auch Angst, dass sie mir dann runter rollt oder so. 
Hatte noch jemand so ein Baby und alles war ok? 

Liebe Grüße, laaluu

Danke für die Glückwünsche

Das beruhigt mich doch schon ungemein zu lesen, dass andere auch so Babys hatten die liebend gern bei Mama geschlafen haben.

@zweigestreifte_quelljungfer, das war auch mein Gedanke, dass mein Atmen dann eigentlich animierend sein müsste. Mein Mann hat mir ein richtiges Nest gebaut aus Kissen damit ich bequem erhöht schlafen kann und sie mir nicht runter rollen kann. 

Gefällt mir

7. April um 22:24

ich empfinde das eigtl auch als das natürlichste, also im Sinne von der Natur am nahesten. 
Ich denke, deswegen finden frische Mamas und Babys das auch soo toll, so ganz nah beieinander zu sein. Schau sich doch einer mal Schimpansen und Co an....

Das kann nicht falsch sein.

Man muss halt irgendwann auch den Absprung schaffen, dass das Baby auch mal in der Wiege schlafen kann. 

1 LikesGefällt mir

7. April um 22:35
In Antwort auf laluux3

Hallo ihr Lieben, 

unsere Tochter ist heute genau 1 Woche alt  
Seit Geburt schläft sie nachts nur auf meiner Brust, wenn ich sie ablege wird gemeckert, sich gewunden usw. sie findet dann in keinen ruhigen Schlaf.
Für mich ist das kein Problem eher im Gegenteil , aaaber ich hab etwas Angst wegen der Empfehlung der Rückenlage .
Die Raumtemperatur im Schlafzimmer ist kühl, im Beistellbett sind keine Stofftiere etc also andere Empfehlungen werden eingehalten, nutzt aber nix wenn sie nicht zur Ruhe kommt. 
Dazu hab ich auch Angst, dass sie mir dann runter rollt oder so. 
Hatte noch jemand so ein Baby und alles war ok? 

Liebe Grüße, laaluu

Bei uns ists grad genauso. 5 Tage alt und nur auf einem drauf schlafen.. Kenn ich von den ersten beiden so gar nicht.. Die schliefen von Anfang im Beistellbett ohne zu meckern. Ich hoffe dass sich das bald ändert, wegen Rückenlage, zu warm usw mache ich mir auch Gedanken 

Gefällt mir

7. April um 22:47
In Antwort auf sanne1178

Bei uns ists grad genauso. 5 Tage alt und nur auf einem drauf schlafen.. Kenn ich von den ersten beiden so gar nicht.. Die schliefen von Anfang im Beistellbett ohne zu meckern. Ich hoffe dass sich das bald ändert, wegen Rückenlage, zu warm usw mache ich mir auch Gedanken 

Herzlichen Glückwunsch

Da ich erhöht schlafe, hoffe ich und denke mittlerweile, dass das in dieser Position wegen der Rückenlage kein Problem sein dürfte. 

 

Gefällt mir

7. April um 23:08

Also meiner hat im eigenen Bett/Beistellbett etc immer nur gebrüllt. Der hat die ersten Monate nur auf/bei/an mir dran geschlafen. Beistellbett? Wiege? Kinderwagen? Wäre ja mal ein Träumchen gewesen. Am Anfang hatte ich auch echt schiss, aber ich hab es in nunmehr fast 3 Jahren nicht ein einziges Mal geschafft, mich auf den Knirps zu rollen, ihn zuzudecken oder ihn rauskugeln zu lassen. Auf einer Seite ist ein Bettgitter, auf der anderen Seite lieg ich. Als er noch kleiner war und ich zu meinem Mann ins Wohnzimmer ging, lag da dann das Stillkissen. Heute liegt da meine Decke, bis ich dazu komm.
Und ich hab heute noch ein absolute KuschelschmusebussiKind... also verwächst sich vielleicht noch, aber für manche Kinder gibts eben nix Schöneres als Mama (Junior sagt immer: Mit Mama muss man schmusen, die ist so schön weich! 😂)
Und die Angsz, dass was passiert, geht ja auch weg... irgendwann!😉
Viel Spaß beim Kuscheln und Kennenlernen!

1 LikesGefällt mir

8. April um 9:46

Mein Baby ist jetzt 11 wochen. Es mochte die Rückenlage auch nicht. Hat da nur gebrüllt und nicht geschlafen. Da es für mich aber nicht mehr in Frage kommt ihn zu mir mit ins Bett zu nehmen schläft er auf dem Bauch in seinem Bett, was an meinem dran steht. Ich hatte auch Bedenken wegen der Bauchlage, aber lieber so als gar nicht zu schlafen.
in meinem Bett habe ich schon die anderen Kinder mal unter meiner Decke und einmal sogar unter meinem Kopfkissen gefunden. Das ist mir zu riskant.
So ist es mir wohler.

Und wegen sorgen machen. Es geist zwar optimale Temperatur zwischen 18 und 20 Grad..aber auch bei 21 oder 22 passiert nicht gleich etwas. Im Sommer ist es ja meist nicht machbar das Zimmer so kalt zu bekommen und das geht dann auch.

1 LikesGefällt mir

8. April um 10:37

Meine Kinder schliefen am Anfang auch nur im Arm bzw auf der Brust. Ging aber alles gut und mit ein paar Wochen wollten sie das auch nicht mehr. Ich fands jetzt auch nicht soooo schlimm😁

1 LikesGefällt mir

8. April um 10:55

Man schläft spätestens ab der Geburt des Kindes eh nur noch den Ammen Schlaf egal wo das Kind liegt und schläft nicht mehr so fest wie früher. Das dient dazu jederzeit reagieren zu können. 

Gefällt mir

8. April um 10:57

Naja was ist denn die Alternative? 
Bei mir schläft sie z.B. auf der Brust zwischen 3-4 Std. RUHIG. 
Vergangene Nacht habe ich es nochmal mit dem Beistellbett versucht, Resultat war, dass sie alle Stunde kam und wollte stillen. 
Hatte ganz verfrorene Händchen und kaum aufgewärmt schlief sie wieder ein und hatte kaum an der Brust genuckelt. 
Ich war so todmüde, dass mir der Kopf dauernd auf die Brust gefallen ist und ich kaum registriert habe, dass sie die Brust schon ausgespuckt hat. 
Da find ich das erhöhte Schlafen nicht so schlimm, wenn wir alle mehr Schlaf bekommen. Ich hab halt nur trotzdem Angst, dass sie irgendwie doof runterrutscht. Dicker anziehen geht auch nicht, weil es dann zu dick ist, sie hat schon einen Winterschlafsack an. 

Gefällt mir

8. April um 12:57

Schreibt wieder die Baby-Expertin 🙄
@ laluux ihr macht das schon richtig, ich hab die ersten Wochen auch nur so halb sitzend mit Stillkissen als Nestchen um das Kind in meinem Arm geschlafen, bis sie beschlossen hat, dass das Saugen aus der Brust zu anstrengend ist und konsequent nur noch die abgepumpte Milch aus der Flasche wollte. Dann hat das auch mit dem Schlafen im Stubenwagen geklappt 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen