Home / Forum / Mein Baby / Neugeborenes spuckt schwallartig

Neugeborenes spuckt schwallartig

11. Oktober 2012 um 17:44

Meine Kleine ist jetzt 8 Tage alt und sie erbricht sich des öfteren schwallartig nachdem sie getrunken hat. Habt ihr Tipps was ich da machen könnte? Sie trinkt immer sehr hastig u macht leider nur selten ein bäuerchen

Mehr lesen

11. Oktober 2012 um 17:58

Speikind?
also ich hatte ein waschechtes(mit fontänen im liegen spucken und so ) und musste auch mehrmals die tücher und so wechseln. bäuerchen und so scheinst du ja zu probieren. uns wurde ein keil unter der matratze empfohlen (von arzt im KH). du kannst auch ein handtuch rollen und es so unter legen das ein leicht erhöhtes kopfende entsteht.
falls du fläschen gibts kannst du gucken ob es bei milch für eben speikinder besser wird, die wird flockig im magen (zb aptamil AR)
wenn gar nciht hilft natürlich immer zur sicherheit bei der hebi oder eben arzt ansprechen.

viel glück!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2012 um 18:01

Huhu
Mein Sohn hatte das auch!!
Lass mal andocken am Busen (stillst du?) und dann lass den Strahl laufen bis nicht mehr so viel kommt,dann wieder anlegen!!
Keine Panik,alles was direkt raus kommt,war zu viel! Nicht schlimm!!
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2012 um 18:05

Hallo
Es scheint, du hast ein Speikind wie ich es hatte. Bei meiner Tochter hatte ich oft das Gefühl, es kommt mehr wieder heraus, als überhaupt reinkam. Sie hatte aber bestens zugenommen und nie Schmerzen.
Achte bei deinem Spatz darauf,ob sie Schmerzen hat und ob sie zunimmt.
Solltest du aber ein ungutes Gefühl haben, sprich dem Kinderarzt oder die Hebamme an!
Nochmal herzlichen Glückwunsch und viel viel Freude mit der kleinen Maus!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2012 um 20:54


Wir hatten anfangs auch großer sorgen, da unsere maus auch immer im schwall spuckte. Mittlerweile spuckt sie noch viel, manchmal auch wie ein springbrunnen, aber nicht mehr oft im schwall. Da sie aber gut zu nimmt, ist alles ok.
Red einfach mit der hebi mal drüber, wenn das gewicht gut hoch geht ist es nicht so schlimm, wenn es allerdings stagniert oder gar fällt, dann auf jeden fall schauen lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2012 um 21:04

Hab jetzt die antworten nicht gelesen
aber wir hatten das auch, ca bis zum 4. Monat. Er hat im Schwall gespuckt, im Strahl, immer und ständig. Hatte aber auch seeeeehr viel Milch..
Er hat dann nachts immer auf einem Keilkissen geschlafen, das hat ein wenig geholfen.
Das Spucken liegt wohl am unausgereifen Mageneingang (oder wars der Ausgang?), und laut KiA nicht schlimm solange das Kind genug zunimmt. Mein Mops war trotz Dauerspucken immer ganz oben in der Gewichtskurve
Das wird alles entspannter. Am Anfang musste ich Ihn (und mich) am Tag mindestens 15mal umziehen und hab Waschmaschinenweise Spucktücher verbraucht. Nach 4-5 Monaten war der Spuk komplett vorbei.

Alles Gute Euch und noch herzlichen Glückwunsch zur Geburt!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2012 um 21:16

Meist ist es harmlos
Meiner hatte das auch! Bei ihm war der Grund, dass er nicht von allein aufgehört hat zu trinken, also musste alles was zu viel war wieder raus! Dadurch konnte ich eine Zeitlang nicht nach Bedarf stillen, sondern musste ihn nach 10 min trinken die Brust wegnehmen!
Durch Stillproben haben wir festgestellt, das er in den 10 min mehr getrunken hat als andere in 30 min
Trotz der 10 min Regelung hat er sehr gut zugenommen und war ein richtiges pummelchen!

Ich würde trotzdem vorsichtshalber immer zum Arzt gehen damit, denn es kann auch was ernsteres dahinterstecken!
Wurde bei uns auch vermutet, aber zum Glück nicht bestätigt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2012 um 21:51

Haben wir auch
anfangs habe ich auch ein schock bekommen aber so lang er genug zunimmt ist es nicht schlimm - speihkinder sind gedeihkinder -
l.e.n.a spuckt auch sehr viel sie ist jetzt 4 fast 4 monate und ich frag mich wann das endet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2012 um 22:01

Ich hatte hier
auch einen Thread eröffnet, genau wegen diesem Problem

Man macht sich immer Sorgen und es sieht wirklich beängstigend aus...aber es wird immer weniger, ist ungefährlich und irgendwann ist es auch weg.

Du musst nur genügend Klamotten bereithalten oder Spucktücher.
Aufpassen, dass du sie nicht ruckartig aufrichtest, sondern besser halb sitzend...so ist sie ein wenig aufgerichtet.
Unsere ist ein halbes Jahr und kurz nach dem Essen kommt fast immer noch was raus, wenn man sie aufrichtet, deswegen versuche ich es ein paar Minuten zu vermeiden.

Ach und zu dem Bäucherchen:
Dieses kannst du auf mehrere Weisen herausbekommen...
Einmal ganz klassisch, an die eigene Schulter lehnend oder auf deinem Knie vorsichtig sitzend. Dabei kannst du im Wechsel übers Köpfchen streichen und paar Mal klopfen. Oder den rechten Arm hoch und runter bewegen.

Hab das alles hier gelesen...bei uns hats leider nicht funktioniert.

LG

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2012 um 22:38

erstmal herzlichen gluckwunsch
wahrscheinlich muss dein baby sich erstmal gewöhnen sonst gab es alles von Mama und nun muss es allein! hast du Etappen trinken probiert? trinken bäuerchen trinken?
.
du kannst es zum rülpsen auch auf die Knie oder je höher auf die Schulter du es legst um so schneller der Erfolg

ps speih Kinder sind gedeih Kinder die brauchen nichts nach

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram