Home / Forum / Mein Baby / Neun Stunden nicht stillen???

Neun Stunden nicht stillen???

12. April 2008 um 12:52 Letzte Antwort: 14. April 2008 um 19:45

Hallo,
vielleicht hat jemand damit Erfahrungen: Wir geben um 19 Uhr Brei (HA mit Reisflocken), zu der Zeit stille ich nicht mehr, sonst alle drei Stunden rund um die Uhr
Um 16 Uhr ist Stillen irgendwie blöd, er trinkt nicht vernünftig, geht immer ab, mit BW im Mund (AUA), und außerdem ist dann noch der Große da, der bringt auch Unruhe rein, andererseits kann ich mich ja seinetwegen nicht mit dem Kleinen zurückziehen. (Was für ein Satz!)
Nächsten Monat, wenn Adrian sechseinhalb Mo alt ist, werden wir dann mit Beikost anfangen und eigentlich will ich - wie Ihr Euch schon denken könnt - um 16 Uhr Apfel mit Reisflocken geben. ABER: Was passiert dann mit der Brust, da ich ja sonst noch superviel stille? Was passiert, wenn er mal nicht um etwa 22 Uhr wieder gestillt werden will? Doch um 13 Uhr ersetzen? Die anderen "Stillmahlzeiten" (7 Uhr, 10 Uhr, 22 Uhr) will ich unbedingt beibeihalten, damit er mindestens so viel MuMi bekommt wie Beikost.
Ich weiß, ich bin schon kompliziert
LG Angela

Mehr lesen

13. April 2008 um 22:34

Langsam wird das!
Ich denke auch dass du da ein bisschen viel mit dem Kopf denkst - allerdings ist ja dein Kind noch um vieles jünger! Wenn du mit der Beikost beginnst wirst du ja nicht von heute auf morgen eine volle Mahlzeit ersetzen, sondern die Menge von Tag zu Tag ein bisschen steigern, d.h. du wirst bestimmt danach ja noch die Brust anbieten und Dein Kleiner wird noch das trinken, was er mag und irgendwann wenn ihm die Mahlzeit reicht, nicht mehr so viel stillen danach und die Mahlzeit ist ersetzt. Also kann sich so auch Deine Brust auf den gerineren Bedarf einstellen!

Normalerweise beginnt man bei Beikost vormittags oder mittags - damit ein eventuelles Nichtvertragen - Bauchschmerzen z.B. nicht unbedingt in den Nachtschlaf hineinfällt - oder der Kleine schon sehr müde ist für Experimente mit neuen Lebensmitteln

Und Stillen ist ja nicht nur Nahrungsquelle - es kann Trost, Beruhigung usw. genauso sein. Es kann also durchaus sein, dass ihr, auch wenn die Mahlzeit ersetzt ist, trotzdem noch zum Stillen kommt - einfach so zwischendurch - einmal Mami tanken!

Schöne Stillzeit und guten Beikoststart,
Zirbe!

Gefällt mir
14. April 2008 um 10:50

Hallo,
naja, meine Söhne sind schon sehr "verfressen", innerhalb weniger Tage ist eine Mahlzeit ersetzt. Und ich merke abends immer noch, dass ich zu der Tageszeit mal gestillt habe, denn die Brüste tun weh, obwohl er schon seit zwei Wochen 180ml Brei isst!!!
Ich habe bei beiden Kindern abends ohne Probleme mit dem Milchbrei angefangen.

Wahrscheinlich würde ich das lockerer sehen, wenn ich nicht schon vier Milchstaus gehabt hätte...
Trotzdem danke aus dem Dauerregengebiet (FURCHTBAR)

Gefällt mir
14. April 2008 um 19:45

Hallo Schildmaid,
jetzt geht es glücklicherweise. Ich habe aber heute dummerweise auch einen Magen-Darm-Infekt bekommen. So ein Mist! Letzte Woche hatten es alle anderen Familienmitglieder.
Sag mal, wenn Du Fingerfood gegeben hast, hast Du dann gleichzeitig auch Brei gegeben? Denn ansonsten sind die Mengen minimal, oder? Hast Du das vorher gedünstet?
Adrian hat gestern seinen ersten Zahn bekommen
Liebe Grüße

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers